1

Es war einmal die Große Liebe

lagrima

5
2
Wir lernten uns mit 16 kennen,wir empfanden lieben für einander. Aber was wussten wir schon damals mit 16? Rosarote Brille alles würde schön werden,Heiraten,Kinder und ein Haus....Ich wünschte du würdest an die Vergangenheit denken,als wir für unsere Liebe kämpfen mussten weil meine Eltern nicht wollten das ich mit dir zusammen war! Doch wir konnten nicht ohne den anderen und schafften das meine Eltern nach etwas längerer Zeit unsere Beziehung akzeptierten. Du warst so ein lieber Kerl immer zuvorkommend und ich spürte deine liebe in jedem Atemzug.Du warst der an den ich dachte als ich meine Augen öffnete und als ich sie schließ und selbst in meinen Träumen warst du präsent! Jahre ging es so wir waren füreinander bestimmt so dachte ich und so fühle ich heute noch obwohl die Realität eine andere ist.An meinem 22 Geburtstag verlobten wir uns es war ein wunderbarer und unvergesslicher Tag...ich fühlte mich geborgen in deinen armen...ich fühlte das die Welt still stand.Unsere Überraschung unsere kleine Tochter kam zur Welt da waren wir 23 und wir wollten heiraten glücklich sein!
Doch seitdem die Kleine da ist hast du dich so verändert.Ich musste meine Wege immer alleine gehen....Viele Abende war ich alleine weil du unterwegs warst ich nahm den Verlobungsring und weinte denn ich wünschte mir meinen alten Freund zurück...ich hätte immer alles für dich getan...doch du warst wie ausgewechselt..schlimme beschimpfungen die meiner Seele narben brachten...die immer noch sehr schmerzen.Trotzdem habe ich es 1 1/2 Jahre weiter mitgemacht in der Hoffnung du würdest dich ändern. Ich wollte nur das du uns als Familie gern an deiner Seite hast,doch du hast leider nichts sehen wollen. Jetzt nach 1 1/2 Jahren seitdem die Kleine da ist, ist es vorbei. Warum konnten wir nicht einfach glücklich sein,wieso ist es nur soweit gekommen?
In meinem Herzen will ich vergessen,deine bösen Worte!
Nur das Gute werde ich tragen.....in meinem Herzen,egal welchen Weg wir gehen.....

19.03.2012 09:51 • #1


kerstinf

kerstinf


106
23
18
Liebe Lagrima,

ich lese deine Geschichte und weine mit dir.

Auch ich fühlte mich in meiner Ehe oft allein gelassen, weil mein Mann seine eigenen Wege ging.

Gut, dass du die Konsequenzen gezogen hast und nun deinen Weg gewählt hast.

Wünsche dir viel Kraft.

LG

19.03.2012 10:51 • x 1 #2


lagrima


5
2
Ich danke dir

19.03.2012 11:22 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag