1

Ex Hilfe / Rat

Cinderella86

Ex und ich ( Er 32 ich 25) waren 2 Jahre ein Paar..wollten es nochmal langsam angehen...dies ging förmlich schief. Ich habe Ihm eine Mail gesandt...( Eigentlich wollte ich Sie nicht veröffentlichen), aber vieleicht ist dies ganz gut, damit ihr mich versteht.


Hier nun die E-Mail
(Achtung lang
Ich denke darüber nach, was Du mir gesagt hast. Du hast recht. Wir haben es falsch angegangen. Wir haben mit einander geschlafen und haben uns gegenseitig unter Druck gesetzt. Dieser Druck das es wieder ein “Wir” geben kann war falsch. Dieses Gefühl und der Druck hat bei mir genau das erzeugt, das ich es falsch angegangen habe. Mit meiner Art dir gegenüber habe ich genau das Gegenteil erzeugt, ich habe Dich immer weiter von mir entfernt. Ich wollte Dir zeigen, das Du ein wirklich sehr besonderer Mensch in meinen Augen bist, ich wollte Dir mit meinen kleinen Gesten,Dir zu zeigen, dass ich Dich Lieb habe. Durch meinen Wunsch mit Dir zu kuscheln oder Dich zu küssen, wollte Ich Dir das Gefühl geben, dass Du Dich bei mir geborgen fühlen kannst. Ich habe auch in der Zeit die wir gemeinsam nach der Trennung verbracht haben mich oft gefragt: Hat es eigentlich einen Sinn? Willst Du das? Es gab Tage wo ich dachte “Nein” ich will das nicht, es gab Tage wo ich dachte “Ja” ich will das. Und warum “Ja”? “Ja” darum, weil ich mich an einigen Tagen wieder richtig wohl gefühlt habe bei Dir. Dieses Gefühl, sich wohl “Gefühlt” zu haben, hatte ich in der Beziehung selten. In meinen Gesten gegenüber Dir, war es das ich Dir mein “Wohl” Gefühl zeigen mochte. Durch meine Art und meine gewollte Zuneigung gegenüber Dir, habe ich Dich bedrängt und unter Druck gesetzt. Ich hinterfrage mich: K.,wenn Du noch einen Neuanfang siehst ( Ich hinterfrage mich im Bezug auf das,wenn ich in deiner Lage wäre), willst Du dann das der Ex-Partner, Dir ständig auf der Pelle sitzt und Dich ständig hinter fragt: Was machst Du? Mit wem triffst Du Dich? Nein, sowas würde ich auch nicht wollen. Ich würde mir vorkommen, als hat mein Ex-Partner in meinen Aussagen keinen Vertrauen mehr gegenüber mir. Wenn kein Vertrauen da ist, wie soll ich dann Gefühle aufbauen. Mir wurde es leider erst jetzt klar, wie Du dich fühlen musst. Während deiner Zeit “ deiner Prüfungsvorbereitung” wollte ich Dir als starke Frau beistehen und Dir ein Gefühl geben, das jemand hinter Dir steht und ganz fest an Dich glaubt.Ich selbst habe ja mitbekommen, wie viel Du zu tuen hast/hattest und habe dann an mich gedacht, wie es mir wohl gehen würde. Und ich würde mich dann gestärkt fühlen, wenn da jemand ist der an mich “Glaubt” und mir am Tag der Prüfung beisteht. Da kommt genau das Gegenteil hoch: Ich würde mich über Beistand freuen und Du möchtest damit lieber alleine sein. In meinen Taten zeigte ich Dir, dass ich wirklich fest an Dich glaube, nur das war falsch. Ich habe mich in diesem Bezug reflektiert und dachte Dir würde es auch Kraft geben, wenn jemand hinter einem Steht.

In den letzten 2 Monaten haben wir einiges gemeinsam unternommen, was wir während unserer 2-Jährigen Beziehung eigentlich nie gemacht haben. Das mit dem “S.” jetzt mal vollkommen ausgeschlossen. Der war sehr schön und ganz anders als wirklich in den 2 Jahren. Gemeinsam Badminton gespielt, in der Disco gewesen, Karten gespielt. Es war toll und hat mir persönlich sehr viel Spass gebracht. Haben uns gegenseitig akzeptiert und uns auch besser verstanden. Es gab den Zwischenfall an Sylvester” Wo ich dachte Du lässt mich in der Kneipe alleine zurück”, es war von mir eine übertriebene Situation und ich habe Dir erklärt, warum ich in diesem Moment so reagiert bzw. gefühlt habe. Dann gab es die Situationen “wo ich mich nicht mehr gerne gehabt” Gefühlt habe. Meine Reaktion resultiert daher, ( ich habe es Dir noch nie gesagt, weil ich eigentlich mit der Situation abgeschlossen habe und es nun 5 Jahre her ist) das ich mit jemanden eine Beziehung geführt habe, der mich respektlos behandelt hat und mir eigentlich nie gezeigt hat” Das Ich Lieb gehabt werde”. Ich habe bei Ihm das “Lieb gehabt” Gefühl nur bekommen, wenn Ich Ihm Aufmerksamkeit geschenkt habe. Dieses Gefühl ist bei mir seitdem sehr geprägt und ich habe das Gefühl, ich muss jemand zeigen das ich Ihn gerne habe um von der anderen Seite Aufmerksamkeit zu erhalten. Diese Beziehung ging 1 Jahr und er “D.” und dann habe ich Schluss gemacht. Ich habe einfach nicht verstanden, wieso, weshalb warum, ich nur “gerne” gehabt werde von Ihm, wenn ich Ihm Aufmerksamkeit geschenkt habe ( Ich weiss es bis heute nicht). Dann kam “M.” in mein Leben und auf einmal fühlte ich mich geliebt und gerne gemocht, hielt nur 3 Monate, danach ging es berg ab. Haben uns viel gestritten usw. Die Beziehung hielt 2 Jahre und dann hat er Schluss gemacht. Nach 2 Monaten haben wir uns dann wieder etwas angenähert. Haben viel gemeinsam unternommen ( Wenn er hier im Norden war, dies war in der Zeit sehr oft) und haben ganz andere Sachen gemacht in der Beziehung,wir haben uns wieder besser verstanden und haben viel gemeinsam gelacht. Das was wir nicht gemacht haben, wir haben nicht gleich miteinander geschlafen haben. Ca. 7 Monate später sind wir dann wieder zusammen gekommen und haben soviel schönes mit einander erlebt usw, es war alles anders und eine harmonische verständniss volle und Liebevolle Beziehung. Sein Beruf hat uns dann dazu gezwungen, dass wir uns trennen, weil wir uns wohl niemals wieder sehen würden (Aber das weisst Du ja)!

Eigentlich tut dies hier nix zur Sache, ich möchte Dir damit zu verstehen geben, warum ich so bin bzw. war.

Mir würde es genauso so gehen wie Dir, wenn Du bei mir immer und immer wieder die Aufmerksamkeit suchst, dann würde ich mich auch eingeengt und bedrängt fühlen, dass ich unter Druck “ Gefühle” aufbauen muss. Und unter Druck kann man keine Gefühle zueinander aufbauen.

Ich habe Dich Lieb und habe ein Gefühl zu Dir aufgebaut, das mir sagt: K., er ist ein Mann, mit dem die erste Beziehung schief gegangen ist, weil so vieles falsch lief, aber der nach der Beziehung für Dich, ein Mann ist, den ich einfach sehr Lieb habe und besonders ist. Ein Mann der Power hat und eigentlich auch nur, eine harmonische Beziehung möchte und glücklich sein möchte ohne streit. Der genauso wie ich, Spass am Leben hat und dies gemeinsam ausleben möchte.

Ich vermisse Dich als Mensch mehr als in der Beziehung. Wie Du mich geküsst hast, war sehr wundervoll und ich fand mich geborgen in deiner Anwesenheit in diesem Moment. Und dachte dann “Okay K.” Jetzt willst Du Ihm auch zeigen, dass er sich bei mir wohlfühlen kann. Und da bin ich wieder, bei dem Punkt, den ich geschrieben habe, den Punkt, warum ich nach Aufmerksamkeit suchte.

Durch meine Aufmerksamkeit und meinen Druck gegenüber Dir, habe ich es nun erzeugt, dass Du keine Gefühle zu mir aufbauen kannst und in uns eigentlich keine Zukunft mehr siehst!

Ich möchte Dir die Zeit geben die du brauchst um auch für dich wieder deine Kraft zu schöpfen.

Vergesse bitte nicht, hier ist jemand der dich Lieb gewonnen hat und zu Dir steht mit all deinen Macken

Das Du mir zeigen wolltest “ Basketball” wie man das spielt, dass Du mit mir gemeinsam Badminton spielen wolltest, mir das mit den “Karten” zeigen wolltest, das war sehr schön für mich und ich fühlte mich wohl. Endlich ist da der Mann,der jemand, der mit Dir gemeinsam auch die Freizeit gestalten möchte. Ich habe seit der Trennung soviel Power in mir, wie ich es noch nie hatte. Ich wollte,möchte, Dir zeigen, das ich sehr viel “Power” im Ar. habe.

Ich fühle mich seit langem wieder richtig wohl, habe abgenommen, habe neue Freunde gefunden und habe Spass an meinem Leben. Die Sache mit Tatjana tut mir sehr weh, den ich habe sie als eine erste wirklich super Freundin gefunden, deshalb möchte ich einfach, dass Sie wieder gesund wird und ich bin auch sehr beeindruckt, wie gut Sie das alles weg steckt. Ihre Große Geburtstagsfeier macht Sie nur, dass Sie alle noch einmal sehen kann (wenn es doch zuende gehen soll). Aus diesem Grund hat Sie auch Dich eingeladen, Sie wollte Dich gerne einmal kennen lernen. Sie wollte den Mann kennen lernen, von dem ich erzähle. Das Finn an diesem Tag feiert, ist verständlich das Du da lieber hin gehen möchtest. Ich war nur traurig, weil ich Dir so gerne einmal meine aller beste Freundin vorstellen wollte. Ich wollte Dir zeigen, von wem ich da immer spreche.

In meinen bisherigen Verhalten, habe ich es falsch gemacht.

Ich habe Dir gestern von S. erzählt, weil er in den letzten Wochen war, mit dem ich viel reden konnte, besonders über mein Ärger mit dem Auto, mit dem Wasserschaden, konnte mich mal so richtig auskotzen bei Ihm und auch das mit T., was ich machen soll. Soll ich die Patenschaft annehmen, Ja oder Nein? Ich werde es wohl nicht tuen, so weh es mir tut, aber ich weiss einfach nicht wie es bei mir beruflich weiter geht. Und nicht weil ich was von Ihm will. Er sieht es genauso wie ich und sieht mich auch nur als Freundin mehr nicht.

Ich habe gestern sehr viel geweint bei Dir, weil ich mir auch endlich bewusst geworden ist, dass ich es mit Dir falsch angegangen bin. Diese Vermutung habe ich schon länger und Du wirst es auch in meinem Video sehen.

Ich traute es mir Dir bisher einfach noch nicht zu sagen, weil Du ja soviel Stress mit deiner Prüfung hast und da wollte ich es einfach nicht tuen.


Das was ich hoffe, das Du mich hiermit besser verstehst. Mir liegt etwas an “uns” und dieses “uns” sind wir falsch angegangen.

Das Du deinen Kopf momentan woanders hast, dass weiss ich.

Du sagtest mir gestern, ich soll Dich einfach mal lassen und Du weisst nicht, was Du fühlst und denkst. Ich akzeptiere es.
Ich weiss nicht was ich zu dir fühle. Ich habe ein Gefühl in mir, das mein Verstand und Herz mir sagst, es ist richtig, dich lieb zu haben.

Ich würde Dir gerne noch soviel zeigen von mir als Mensch und ich würde so gerne mit Dir gemeinsam Badminton spielen und das Du mir das mit den Karten bei bringts (weil ich wirklich Spass daran habe).

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für deine Prüfung und freue mich von Dir zu hören, wie es ausgegangen ist.

Ende der Mail (Ich weiss lang)

Ich bekam dann heute noch eine SMS von Ihm.

Hier die SMS:

hey ich wollte dir gerne schreiben, das es mir leid tut. ich finde deine email sehr gut,hat mich nachdenklich gemacht.Schlaf schön hab Dich lieb..


Ich weiss momentan nicht, was ich denken soll...

16.02.2011 16:49 • #1


maggy


Hallo,

irgendwie ist das was da steht sehr schwer zu deuten. Entweder er liebt dich und mag dich nicht bedrängen oder er er weiss nicht genau was er will und mag dich eher als Freundin halten. ich vermute letzteres.

In beiden Fällen solltest du dich aber fragen, zu was du selbst noch bereit bist? Manchmal ist Distanz der richtige Weg. Sobald Liebe zum Krampf wird, sollte man sich distanzieren. Zumindest mache ich das so......ist natürlich nicht allgemeingültig.

LG
Maggy

16.02.2011 17:13 • #2


Cinderella86


Zitat von maggy:
Hallo,

irgendwie ist das was da steht sehr schwer zu deuten. Entweder er liebt dich und mag dich nicht bedrängen oder er er weiss nicht genau was er will und mag dich eher als Freundin halten. ich vermute letzteres.

In beiden Fällen solltest du dich aber fragen, zu was du selbst noch bereit bist? Manchmal ist Distanz der richtige Weg. Sobald Liebe zum Krampf wird, sollte man sich distanzieren. Zumindest mache ich das so......ist natürlich nicht allgemeingültig.

LG
Maggy


Die Email habe ich an Ihn gesandt...oder habe ich es jetzt falsch verstanden, das Du dachtest, er hat Sie mir gesandt?

16.02.2011 17:19 • #3


maggy


Hallo,

ja, sorry.....schande über mich....ich dachte er hat sie dir gesendet. Das gibt natürlich ein ganz anderes bild der Geschichte. Deine Frage ist also, wie du mit der SMS von Ihm umgehen sollst oder?

hey ich wollte dir gerne schreiben, das es mir leid tut. ich finde deine email sehr gut,hat mich nachdenklich gemacht.Schlaf schön hab Dich lieb..

Ich finde die SMS ist recht offen. Sie lässt raum für Interpretation und für Hoffnung. Willst du ihn denn zurück?! Vielleicht gibst du ihm einfach ein paar Tage Reaktionszeit. Er sagte ja, dass es ihn nachdenklich stimmt, deswegen würde ich jetzt erstmal nichts machen. du hast deinen standpunkt genau beschrieben und nun ist er am zug. Gib ihm bitte diese Zeit.

liebe grüße

16.02.2011 17:49 • x 1 #4


Cinderella86


Vielen Dank für deine Hilfe! Ja, ich würde es gerne nochmal ganz neu langsam angehen, weil ich ihn so Lieb habe und ich im Herzen das Gefühl habe, das es richtig ist. Meine Freundin hat mich grad in ein Fettnäpfen getreten, ist zwar nett von Ihr, das Sie mir Helfen will, aber fand es nicht so ganz Inordnung. Ich hatte mir halt Gedanken gemacht, das es in der Email so rüber kam, dass er denkt/ich will nix mehr von Ihm bzw. habe garkein Interesse. ich habe Ihr davon berichtet und gesagt, das ich mir darum gedanken mache, da ich mir meine Mail nochmal ganz genau durchgelesen habe. Naja, Sie schrieb Ihn den an: Hier der Text:

Hallo M....

Eigentlich ist es nicht meine Art, mich in irgendeiner Weise dazwichen zu drängen.Erstens kenne ich Dich ja momentan nur sporadisch durchs Vz. Aber ich mache mir Gedanken um K.. Sie weiss auch nicht, dass ich Dir schreibe, aber ich weiss nicht, wie ich Ihr Rat geben kann. K., war gestern bei mir und erzählte mir von der Email ( Ich habe Sie nicht gelesen, geht mich auch nix an, was privates darin steht)aber Sie war verzweifelt und sagte mir, sie hat sich die Email wohl gestern nochmal durch gelesen und denkt nun, dass Du denkst, dass Sie garkein Interesse mehr an Dir/Euch hat.Sie meinte, sie glaubt, dies kam in der Email so rüber. Sie ist sehr verzweifelt, wollte dich anrufen und traut sich nicht, weil Sie nicht will,das Sie dich überrumpelt und in dem Moment mit dem Anruf stört.Ich kann Ihr schwer dabei helfen, aber mache mir Gedanken, dass Sie zu Hause sitzt und sich darüber Gedanken macht, dass Sie Email so bei Dir ankam. Habe heute Vormittag mit Ihr telefoniert und Sie sagte, dieser Gedanken, geht Ihr nicht aus dem Kopf, sie hat auch schlecht geschlafen, weil Sie denkt, die Email kam bei Dir so rüber. Vieleicht kannst Du Sie ja mal anrufen, ich glaube, Sie würde sich freuen, den Sie traut sich nicht und möchte nicht stören.

Ist ja nett, das Sie sich Sorgen macht, aber Sie sollte es vorher mit mir absprechen. Also musste ich nun mein Mut zusammen nehmen, habe Ihn kurz bei ICQ angeschrieben: Und fragte ob Ich Ihn mal anrufen kann. Seine Antwort:Ja klar. Er sagte mir dann, dass es die Email schon richtig verstanden hat. Eigentlich wollte ich nicht anrufen, aber ich musste es dann tuen, weil meine Freundin, Ihm ja geschrieben hat.

Ich hab Ihn unendlich Lieb, er fehlt mir.

liebe grüße

16.02.2011 18:27 • #5


Cinderella86


Vielen Dank für deine Hilfe! Ja, ich würde es gerne nochmal ganz neu langsam angehen, weil ich ihn so Lieb habe und ich im Herzen das Gefühl habe, das es richtig ist. Meine Freundin hat mich grad in ein Fettnäpfen getreten, ist zwar nett von Ihr, das Sie mir Helfen will, aber fand es nicht so ganz Inordnung. Ich hatte mir halt Gedanken gemacht, das es in der Email so rüber kam, dass er denkt/ich will nix mehr von Ihm bzw. habe garkein Interesse. ich habe Ihr davon berichtet und gesagt, das ich mir darum gedanken mache, da ich mir meine Mail nochmal ganz genau durchgelesen habe. Naja, Sie schrieb Ihn den an: Hier der Text:

Hallo M....

Eigentlich ist es nicht meine Art, mich in irgendeiner Weise dazwichen zu drängen.Erstens kenne ich Dich ja momentan nur sporadisch durchs Vz. Aber ich mache mir Gedanken um K. Sie weiss auch nicht, dass ich Dir schreibe, aber ich weiss nicht, wie ich Ihr Rat geben kann. K., war gestern bei mir und erzählte mir von der Email ( Ich habe Sie nicht gelesen, geht mich auch nix an, was privates darin steht)aber Sie war verzweifelt und sagte mir, sie hat sich die Email wohl gestern nochmal durch gelesen und denkt nun, dass Du denkst, dass Sie garkein Interesse mehr an Dir/Euch hat.Sie meinte, sie glaubt, dies kam in der Email so rüber. Sie ist sehr verzweifelt, wollte dich anrufen und traut sich nicht, weil Sie nicht will,das Sie dich überrumpelt und in dem Moment mit dem Anruf stört.Ich kann Ihr schwer dabei helfen, aber mache mir Gedanken, dass Sie zu Hause sitzt und sich darüber Gedanken macht, dass Sie Email so bei Dir ankam. Habe heute Vormittag mit Ihr telefoniert und Sie sagte, dieser Gedanken, geht Ihr nicht aus dem Kopf, sie hat auch schlecht geschlafen, weil Sie denkt, die Email kam bei Dir so rüber. Vieleicht kannst Du Sie ja mal anrufen, ich glaube, Sie würde sich freuen, den Sie traut sich nicht und möchte nicht stören.

Ist ja nett, das Sie sich Sorgen macht, aber Sie sollte es vorher mit mir absprechen. Also musste ich nun mein Mut zusammen nehmen, habe Ihn kurz bei ICQ angeschrieben: Und fragte ob Ich Ihn mal anrufen kann. Seine Antwort:Ja klar. Er sagte mir dann, dass es die Email schon richtig verstanden hat. Eigentlich wollte ich nicht anrufen, aber ich musste es dann tuen, weil meine Freundin, Ihm ja geschrieben hat.

Ich hab Ihn unendlich Lieb, er fehlt mir.

liebe grüße

16.02.2011 18:29 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag