49538

Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

Emma75

Emma75


2217
3
4114
Zitat von P√ľnktchen123:
kann ich euch ans Herz legen, zu durchleuchten, was bei euch selber los ist/ war, was diesem Menschen T√ľren und Tore zu euch ge√∂ffnet hat.

Genau das ist der Punkt. Ich hab immer noch viel mit meinem ExMann mit inzwischen offiziell diagnostizierter NPS zu tun. Ich habe lange gebraucht, ihm diese Wirkung auf mich wegzunehmen. Ganz bewusst. Und endlich hat es funktioniert - letztens musste ich bei einem offiziellen Termin neben ihm sitzen und mir seine Angebereien anh√∂ren. Ich schaute ihn an, den kleinen h√§sslichen Glatzkopf mit dickem Bauch und Schwitzproblem, und dachte nur: Von diesem W√ľrstchen hast Du Dich 15 Jahre lang emotional runtermachen lassen? Dein Ernst?
Die Wirkung war einfach weg. Jetzt kann ich auch sagen, dass ich geheilt bin. Und ja, das war ein reiner Prozess in mir. Er ist immer noch Narzisst, ist nicht in Behandlung und findet sich immer noch super, aber das hat √ľberhaupt nix mehr mit mir zu tun. Meinen Kindern sage ich ganz klar, dass sie jetzt selbst damit klar kommen m√ľssen - die gehen schon l√§nger total auf Abstand zu ihm und er kann ihnen nicht mehr schaden. Und mir sowieso schon lange nicht mehr.
Wir werden diese Typen nicht √§ndern k√∂nnen, die wenigsten gehen in Therapie - nur die Angeh√∂rigen werden therapiebed√ľrftig. Wir m√ľssen sie innerlich loswerden, maximalen Abstand halten, und uns aufh√∂ren zu fragen, warum sie so sind, sondern nur noch, warum wir sie so sehr in unser Leben gelassen haben.
Ich möchte das nie wieder und bin mir inzwischen auch sicher, dass mich ein Narzisst nicht mehr 'knacken' könnte. Mein Narzissten-Radar funktioniert und ich werde auf ihn hören.
Ich w√ľnsche Euch allen hier, die noch mehr oder weniger unter diesen Menschen leiden, dass sie sie so schnell wie m√∂glich los werden und in Ruhe an sich arbeiten k√∂nnen um 'resistent' zu werden!

20.09.2020 18:25 • x 5 #37081


CaveCanem

CaveCanem


3463
1
4960
Es ist so absurd.... man versteht es als f√ľhlender Mensch nicht, warum jemand bewu√üt weh tut.

Vor allem, wenn der einem vorher monatelang eingeredet hst, einen nie bewusst verletzen zu wollen. Und man das geglaubt hat.

20.09.2020 19:46 • x 4 #37082



Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

x 3


Moskito75


371
1
423
Zitat von CaveCanem:
Es ist so absurd.... man versteht es als f√ľhlender Mensch nicht, warum jemand bewu√üt weh tut.

Vor allem, wenn der einem vorher monatelang eingeredet hst, einen nie bewusst verletzen zu wollen. Und man das geglaubt hat.


"Ich w√ľrde dich nie anl√ľgen. Ich w√ľrde dir nie weh tun. Ich w√ľrde, ich w√ľrde, ich w√ľrde"..

Und man glaubt es und das obwohl die Taten klar nicht zu den Worten passten. Nie.

20.09.2020 20:12 • x 4 #37083


CaveCanem

CaveCanem


3463
1
4960
Jaaaa, die Widerspr√ľche. Die man nicht begreift.

20.09.2020 21:09 • x 1 #37084


BlackSwan


406
1
467
Zitat von Raida:





Solches kenne ich von meinem N auch.

Das Thema Autismus wurde auch in einer der beiden Therapiestunden bei ihm, bei dehnen ich dabei gewesen bin, angesprochen.
Leider zuckte der Therapeut nur mit den Schultern, und das Thema war weg vom Tisch.

Es begegnet mir aber immer wieder.
- Zusammenhänge?
- Von N aus gesehen?
- Von Autismus aus gesehen? (Bin ich hier wohl falsch )
- Disoziation?
- ......?


Das ist ein guter Punkt. W√§hren der Beziehung versuchte ich in Worte zu fassen, was bei ihm nicht stimmen konnte, den irgendwann erkannte ich, dass er nicht normal ist. Vorallem diese emotionale Distanz und das nicht reden wollen/k√∂nnen oder in sich gekehrt sein. Dass er mit meinen Aussagen nichts anfangen konnte und asoziales Verhalten zeigen. Und da hegte ich auch den Verdacht, dass er ein Autist sein k√∂nnte. Aber mit dem heutigen Wissen ist es umgekehrt. Der N zeigt autistische Z√ľge, weil ihm eben die soziale Interaktion fehlt. Und zus√§tzlich ist er ebe b√∂sartig.

20.09.2020 22:16 • x 2 #37085


CaveCanem

CaveCanem


3463
1
4960
Zitat von BlackSwan:
Und zusätzlich ist er ebe bösartig.


Und das genau im Kopf hinzukriegen... das schaff ich noch nicht.

Zu denken, dass da jemand willentlich wissentlich bösartig ist.

Zitat von BlackSwan:
Der N zeigt autistische Z√ľge, weil ihm eben die soziale Interaktion fehlt


Wie zum Teufel machen das langjährige Partner oder Kollegen, damit klarzukommen? Oder selektiert der, wo er ar.scht?

20.09.2020 22:28 • #37086


Scheol

Scheol


7512
12
9031
Zitat von CaveCanem:

Und das genau im Kopf hinzukriegen... das schaff ich noch nicht.

Zu denken, dass da jemand willentlich wissentlich bösartig ist.



Wie zum Teufel machen das langjährige Partner oder Kollegen, damit klarzukommen? Oder selektiert der, wo er ar.scht?



Sie verlieren ihr ich . Bis zum auflösen des ichs.

20.09.2020 22:58 • x 1 #37087


BlackSwan


406
1
467
Zitat von CaveCanem:

Und das genau im Kopf hinzukriegen... das schaff ich noch nicht.

Zu denken, dass da jemand willentlich wissentlich bösartig ist.



Wie zum Teufel machen das langjährige Partner oder Kollegen, damit klarzukommen? Oder selektiert der, wo er ar.scht?


Ja, sie w√§hlen aus. Ich bin z. B. sehr selbst√§ndig, war naiv, nicht eifers√ľchtig, habe gewisse moralische Vorstellungen. Er hatte mir am Anfang zu verstehen gegeben, dass er genau gleich ist. Somit verstand ich lange nicht, dass er emotional nie nah war. Zudem habe ich ihn lange so akzeptiert, wie er war. Das hat dazu gef√ľhrt, dass er tun und lassen konnte, was er wollte und mich gezielt f√ľtterte, damit ich blieb und nichts merkte. Erst als ich merkte, dass sich die Beziehung nicht weiter entwickelte, seine Schw√§rmereien f√ľr andere Frauen unertr√§glich wurden und er mehr und mehr sabotierte, begann ich zu hinterfragen und zu fordern. Aber bis dahin vergingen Jahre. Und dann beginnt die H√∂lle, aus die man sich schwer l√∂sen kann, da man bereits im Spinnennetz gefangen ist. Da wurde man bereits so manipuliert und verdreht und geschw√§cht, dass man kaum richtig die Realit√§t sieht. Man ist in einer anderen und sehr bedrohlichen Realit√§t.

20.09.2020 23:00 • x 4 #37088


AaronB


1272
1336
Zitat von Scheol:


Und der Ex kam aus einer toxischen Beziehung ?


Keine Ahnung, zu der Zeit wurden ehemalige Partner nicht einfach als "toxisch" weg gelabelt, nur weil man sich selbst ein Scheitern der Beziehung so wenig eingestehen konnte wie die Existenz eigener Anteile.

Zum Thema:
Wenn Dir die Haare ausfallen, dann ist eine organische Ursache die Wahrscheinlichste und etwas zugef√ľhrtes Eisen erspart Dir dann vielleicht zehn Jahre Couch und Selbstmitleid. Abkl√§ren und dann weitersehen, der Hausarzt verweist dann weiter.

20.09.2020 23:57 • #37089


CaveCanem

CaveCanem


3463
1
4960
Es gibt Leute, die braucht man in bestimmten Threads echt nicht.

"Ey, Opfer. Selber schuld." Yay.

Zitat von Scheol:
Sie verlieren ihr ich . Bis zum auflösen des ichs.


Wow. Da kann man sich "von" schreiben, nicht bessere Beute gewesen zu sein. Oder nicht spannenderes Spielzeug.

21.09.2020 00:04 • #37090


T4U

T4U


10702
14080
Zitat von AaronB:
Keine Ahnung, zu der Zeit wurden ehemalige Partner nicht einfach als "toxisch" weg gelabelt, nur weil man sich selbst ein Scheitern der Beziehung so wenig eingestehen konnte wie die Existenz eigener Anteile.

Wo steht das denn? Fast jeder, der sich hier im Thema einfindet, schreibt oft und viel √ľber eigene Schuld und lernt, das nie einer allein f√ľr alles verantwortlich ist.
Man hat Anteile, immer.

Das gerne bemängelte, "nicht jeder Ars. ist ein Narzisst", stimmt wohl, aber da Jeder narzisstische Anteile in sich trägt, kann jetzt ja jeder ein Ars. sein.

Meine These zu der H√§ufung dieser, stark N. gepr√§gten Anteile hat viel mit der Gesellschaft als solches zu tun. Als Familien noch viel mehr waren, als funktionierende Geldverdiener, die Wohlstand erschaffen wollen, wenig bis nie Zeit f√ľr ihre Kinder haben, diese verbringen zu Gro√üeltern oder KiTas...

Aber ich wei√ü jetzt schon, das sich hier t√ľrme weise Gegenargumente tummeln, die wider legen wollen, das die Gesellschaft selbst daran gro√üe Anteile hat - k√∂nnte man entgegen halten, das indigene V√∂lker im brasilianischen Urwald, solche H√§ufungen von stark ausgepr√§gten Narzissten, weniger haben.

Oder das Mutterland von N, wo blonde Männer sinnfrei trump-fieren, deren Urvorfahren sich aus Old-Europe auf den Weg in eine neue Welt machten.

Wie auch immer, es werden immer mehr N, weil immer mehr Opfer, den Weg ins www finden. Und das Opfer muss zunächst auch erst realisieren, das das Exchen, nicht nur ein Ars. war - sondern Zusatzgratifikationen hat.

21.09.2020 04:46 • x 3 #37091


CaveCanem

CaveCanem


3463
1
4960
Zusatzgratifikationenen.... gut ausgedr√ľckt.

Ich finds krass, dass hier dauernd einer reinstiefelt und genau denen erzählt, sie sollten schauen, was das mit ihnen zu tun habe, die sich eh meist die Schuld an allem geben.

Und der echt so tut, als habe man sich das ja bloss alles eingebildet und solle sich mal nicht so haben.

Weg-labeln... echt mal.... abfällig.

21.09.2020 06:18 • x 1 #37092


Karenberg


126
231
Zitat von CaveCanem:
Ich finds krass, dass hier dauernd einer reinstiefelt und genau denen erzählt, sie sollten schauen, was das mit ihnen zu tun habe, die sich eh meist die Schuld an allem geben.



Viel krasser ist es, wenn immer wieder jemand darauf anspringt. Ignorieren und fertig. Ist wie mit Ex, wenn es Provokationen gibt. Ignorieren.

21.09.2020 06:32 • x 4 #37093


Scheol

Scheol


7512
12
9031
Zitat von CaveCanem:

Wow. Da kann man sich "von" schreiben, nicht bessere Beute gewesen zu sein. Oder nicht spannenderes Spielzeug.



Sorry Wie meinen ?

21.09.2020 06:38 • #37094


CaveCanem

CaveCanem


3463
1
4960
Zitat von Scheol:
Sorry Wie meinen ?


Na... ich war "nur" 9 Monate lang interessant f√ľr den N√∂ Menschen.

Ich hab ihn -Corona sei Dank- genau 3 x life erlebt.

Trotzdem hat der einen derartigen Schaden hinterlassen, dass ich knapp 2 Monate nach dem letzten Krach noch immer in meinen eigen Scherben sitze.

Der war "nur kurz" "nur bisschen" in meinem Leben. Und doch schon so zerstörerisch und schmerzhaft.

Was wäre bloss passiert, wenn ich nicht gemerkt hätte, dass da was derart verletzend und falsch läuft und mich losgerissen hätte?

Und: ja, verdammt. Seit bald 4 Wochen ist Funkstille.

Ich scheine f√ľr ihn keine interessante Beute mehr zu sein, sonst h√§tte er sich gemeldet. Und das Spiel versucht weiterzutreiben.

Puh. Gut. Wenn ich sehe, was anderen hier passiert ist hab ich wirklich Gl√ľck gehabt.

21.09.2020 07:54 • #37095



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag