49984

Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

Zweizelgänger

Zweizelgänger


2532
11
2480
Zitat von fe16:
Eine hirnhälfte soll nicht richtig versorgt worden sein .

Da sprechen wir aber eben nicht mehr von Narzissmus.
Ich würde das jetzt nicht durcheinanderbringen wollen.

15.10.2020 07:31 • #37831


GemEinsam


203
5
196
Zitat von Zweizelgänger:
Ich glaube, dass du das auch nicht musst.
Wenn ich solche Dinge lese oder höre, steigt in mir auch Wut auf. Auch wirkliches Verständnis habe ich da nicht, da mir da einfach zu sehr die Kontrollinstanz fehlt.
Sowas geht, wie gesagt, meiner Meinung nach, schon schwer Richtung Psychopathie.
Sowas kann man nicht verstehen und das will ich auch nicht.
Da hilft wirklich nur kompletter Abstand und ich glaube, dass es da völig egal ist ob das Familie ist oder sonst wer.
Sollen sie in ihrem eigenen Sumpf ersticken. Sorry, aber is doch wahr...

Außerdem kommen diese Menschen auch erst darauf, dass etwas wirklich nicht stimmt, wenn der Leidensdruck groß genug ist.

Nochmal, mit "normalem" Narzissmus hat das aber schon nix mehr zu tun.
Da ist dann schon mehr im Argen.


(Oh Mann, hier bin ich einfach zu langsam mit meinem Tippen.... Wieder3 neue Beiträge...)



Ich denke auch dass Psychopathie eine große Rolle spielte und es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis ich mich aus ihren Fängen lösen konnte.
Heute wirken sie so klein und gebrechlich, aber sie waren halt viele Jahre übermächtig und nahmen indirekt viel Einfluss auf mein Leben.
Es geht so weit, dass ich glaube ich werde nicht sonderlich traurig sein, wenn sie sterben. Vielleicht ein bisschen. Dennoch hoffe ich dass das Leben gnädig zu ihnen ist und sie nicht erst am Sterbebett kapieren, welche Schuld sie auf sich geladen haben

15.10.2020 07:37 • #37832



Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

x 3


Heffalump

Heffalump


11277
14958
Zitat von GemEinsam:
sie nicht erst am Sterbebett kapieren

Vermutlich gar nicht.

15.10.2020 07:39 • x 2 #37833


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2532
11
2480
Zitat von GemEinsam:
Es geht so weit, dass ich glaube ich werde nicht sonderlich traurig sein, wenn sie sterben. Vielleicht ein bisschen. Dennoch hoffe ich dass das Leben gnädig zu ihnen ist und sie nicht erst am Sterbebett kapieren, welche Schuld sie auf sich geladen haben

Das kann ich gut nachvollziehen.
Leider schaffen es solche Menschen aber auch oft, dass sie das so abspalten, dass da keine Erkenntnis kommt.

Stell dir vor, du würdest dich plötzlich als Monster sehen. Die Verführung wäre doch sehr groß es irgendwie rechtfertigen zu müssen. Am besten sind doch die anderen schuld und du konntest nicht anders.

Ich find's auf jeden Fall toll, dass du dein Leben ganz anders lebst und das mit einem Wissen, das wenige haben.
Du hast es offensichtlich wirklich geschafft den Teufelskreis zu durchbrechen und baust jetzt ein positives Leben auf.

Es geht vorwärts in die Zukunft, mit einem Wissen aus der Vergangenheit.

15.10.2020 07:45 • x 1 #37834


GemEinsam


203
5
196
Zitat von Zweizelgänger:
Das kann ich gut nachvollziehen.
Leider schaffen es solche Menschen aber auch oft, dass sie das so abspalten, dass da keine Erkenntnis kommt.

Stell dir vor, du würdest dich plötzlich als Monster sehen. Die Verführung wäre doch sehr groß es irgendwie rechtfertigen zu müssen. Am besten sind doch die anderen schuld und du konntest nicht anders.

Ich find's auf jeden Fall toll, dass du dein Leben ganz anders lebst und das mit einem Wissen, das wenige haben.
Du hast es offensichtlich wirklich geschafft den Teufelskreis zu durchbrechen und baust jetzt ein positives Leben auf.

Es geht vorwärts in die Zukunft, mit einem Wissen aus der Vergangenheit.



Ich glaube auch nicht daran, dass sie jemals eine solche Selbstreflexion an den Tag legen, denn damit muss man auch leben können.
Um ehrlich zu sein - ich selbst könnte das auch nicht, könnte nicht mit der Gewissheit leben, ein solches Monster zu sein bzw Anteilig in mir zu beherbergen. Aber - ich muss es zum Glück auch nicht.

Danke ich tue meistens mein Bestes um aus dem Kreis wenigstens einen Weg mit Abzweigungen zu machen
Die stationäre Therapie war das Beste, was ich jemals für mich selbst & zwangsläufig ebenfalls für meine Kinder getan habe. Ein bisschen Hilfe von Außen brauche ich noch (deswegen eine weitere Therapie) und irgendwann liegt die Vergangenheit weit hinter mir

Das wünsche ich uns allen

15.10.2020 08:01 • x 3 #37835


DieFrau

DieFrau


1244
8
1420
Wenn man single ist und neue Männer in Betracht zieht, dann muss man sich wundern was es alles auf der Welt gibt

Ein Stratege oder Manipulator versucht meine Aufmerksamkeit mit Kommentare zu bekommen indem er sagt - hey auf dem Bild hältst du das Buch falsch, oder jetzt wo du Sport gemacht hast, kannst du auch schlau denken etc. Wie kindisch ist das denn bitte haha

Gibt es noch normale Männer auf dieser Welt und wenn ja wo verstecken sie sich?

15.10.2020 11:30 • x 4 #37836


CaveCanem

CaveCanem


3777
1
5476
Zitat von GemEinsam:
Vermutlich würde man aber ein kleines verängstigtes Kind darunter finden, dass sich versucht zu verstecken und keine Ahnung hat, wie es in der Welt überleben soll.


Es kann ungut sein, so zu denken.

Es erweckt bei Opfern Mitleid, wo keines angebracht ist.

Zitat von DieFrau:
ntare zu bekommen indem er sagt - hey auf dem Bild hältst du das Buch falsch, oder jetzt wo du Sport gemacht hast, kannst du auch schlau denken etc. Wie kindisch ist das denn bitte haha



Och "Schlau genug, um um Männer nen großen Bogen zu machen, die derartige Kommentare abgeben, war ich schon immer."

15.10.2020 11:35 • x 1 #37837


Heffalump

Heffalump


11277
14958
Zitat von DieFrau:
Gibt es noch normale Männer auf dieser Welt und wenn ja wo verstecken sie sich?

Wo suchst du denn

15.10.2020 11:39 • #37838


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2532
11
2480
Zitat von DieFrau:
Gibt es noch normale Männer auf dieser Welt und wenn ja wo verstecken sie sich?

Vermutlich sind die gerade mit den nicht normalen Frauen zusammen und kann man anschließend auch vergessen...

Oh... werde schon wiede zynisch...

15.10.2020 11:55 • x 5 #37839


GemEinsam


203
5
196
Zitat von CaveCanem:

Es kann ungut sein, so zu denken.

Es erweckt bei Opfern Mitleid, wo keines angebracht ist.




Och "Schlau genug, um um Männer nen großen Bogen zu machen, die derartige Kommentare abgeben, war ich schon immer."



So denke ich nicht, habe selber nur zitiert

15.10.2020 12:00 • #37840


DieFrau

DieFrau


1244
8
1420
Zitat von T4U:
Wo suchst du denn


Ich suche nicht, die finden mich...

15.10.2020 12:20 • x 1 #37841


Scheol

Scheol


7633
12
9218
Zitat von DieFrau:

Ich suche nicht, die finden mich...



So hab dich ......

15.10.2020 13:02 • x 2 #37842


fe16

fe16


31354
1
40360
Zitat von Zweizelgänger:
Da sprechen wir aber eben nicht mehr von Narzissmus.
Ich würde das jetzt nicht durcheinanderbringen wollen.



Doch genau dadurch entsteht er ,
Nicht versorgen mit Emotionen nach der Geburt , und in den ersten prägenden Jahren ,früher waren es 5 heute sagt man 2 oder waren die Zahlen umgekehrt

aber ich denke du hast recht ,

Ich lasse das jetzt so stehen
Und was in den Büchern steht wird von dir widerlegt

Und von daher ...werde ich mich zurück lehnen und mir denken
Renn doch

Weil Muster sind bei dir auch nicht Muster sondern , hab ich vergessen

Und durch brechen muss man sie nicht , sondern nur ändern
Wenn ich dich richtig verstanden habe

Sorry

15.10.2020 14:21 • x 2 #37843


BlackSwan


418
1
495
Zitat von GemEinsam:

Was ist menschlich, was ist unsere überragende Eigenschaft? MMn Emphatie.
Und das ist eben das, was ich echten Narzissten abspreche (nicht denen, mit stark narzisstischen Tendenzen). Es sind schlichtweg schwarze Löcher, die einen lebendig verschlingen und dann wegwerfen, wenn nichts zu holen ist. Ich habe noch nie bei einem Narzissten festgestellt, dass irgendeine Emotion auch nur ansatzweise echt war. Und Menschen ohne Empathie sind Fleischsäcke.

Wie gesagt ich verstehe die Mechanismen, die dahinter stehen und ich habe schon viel aus Mitleid geweint, weil es müssen schwerwiegende Misshandlungen (körperlich, seelisch) stattgefunden haben. Aber meine eigene Emphatie reicht einfach nicht aus um Mitleid mit jemandem zu haben, für den ich nichts anderes wie eine austauschbare Tankstelle bin.


Auch Menschen mit stark narzisstischen Tendenzen fügen grossen Schaden zu und sind schwarze Löcher. Sie haben lediglich keine Diagnose. Aber es macht keinen grossen Unterschied. Und wie bei Dir werde ich bei meinem Ex-N nicht traurig sein, wenn ihm etwas zustossen würde. Ist aber eh egal, denn er ist mir egal geworden und er hat ja andere, die den Part der Leidenden und Fürsorglichen spielen. Einmal weg, immer weg. Kein Gedanke, keine Erinnerung mehr. Tönt am Anfang unfassbar kalt, aber so sind sie und so bleibt uns nichts anderes übrig, als es zu akzeptieren und auf dieselbe Stufe zu setzen. Wenn er eines Tages zu mir kommen würde (was ja so oder so nie passieren wird) und er bräuchte Hilfe, dann gäbe es nur ein Lächeln von mir und ich würde mich umdrehen und weg gehen.

15.10.2020 14:40 • x 1 #37844


BlackSwan


418
1
495
Zitat von DieFrau:

Ich suche nicht, die finden mich...


Ja, sie erkennen ihre Opfer und finden diese immer. Ist bei mir auch so. Deshalb habe ich auch aufgehört zu daten. Ich hatte das Gefühl, nur noch solche anzuziehen. Ich hoffe durch die Aufarbeitung, dass sich mein Narzisstenopfer-Signal ausschaltet und ich für andere Männer interessant werde. Denn wenn ich Männer ansprach oder mich annäherte, kam das immer schlecht an und sie flohen regelrecht vor mir.

15.10.2020 14:43 • x 2 #37845



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag