4

Freund verschwieg Fremdgehen in derAnfangszeit

Antonia1980

Mein nun ExFreund und ich habe uns vor 13 Monaten via Parship kennengelernt . Wir trafen uns regelmäßig und fingen nach ca 7 Wochen an an den Wochenenden regelmäßig beieinander zu übernachten , soweit es unsere Kinder zuließen. Die Beziehung war nach 7 Monaten intensiv. In den Monaten zuvor fehlte mir die Tiefe, aber dann änderte sich etwas in ihm . Auf einmal fühlte ich mich geliebt und es war inniger . Nach einem Jahr wurde mir von seiner Nachbarin mit Beweisen erzählt , das er in den ersten Monaten unseres Kennenlernes mit anderen Frauen geschlafen hat . wir hatten die Abmachung uns treu zu sein. Er hat mir Vorstrafen verschwiegen, was auch nach einem Jahr rauskam , weshalb ich mich trennen wollte . Die verschwiegenen Vorstrafen haben mein Vertrauen sehr erschüttert, aber ich komme damit nicht klar das er mich am Anfang betrogen hat . In den letzten Monaten waren wir nur zusammen, da glaube ich ihm das da nichts war.

Mein Problem ist folgendes : ich will ihn nicht mehr , rational , fühle mich aber sehr schlecht, weil so viele Lügen von ihm heraus kommen und der Betrug .

Hat jemand einen Ratschlag , ein Deenkmuster, Gedankengänge, wie ich das für mich selber verarbeiten kann ? Mit ihm nochmal eine Aussprache führen , es gab mehrere , ist keine Option, da er ein notorischer Lügner ist .

Danke für Eure Ratschläge.

09.02.2019 20:59 • x 1 #1


Luto

Luto

4145
1
2747
Zitat von Antonia1980:
Mit ihm nochmal eine Aussprache führen , es gab mehrere , ist keine Option, da er ein notorischer Lügner ist .

ein notorischer Lügner?
also ich kann verstehen, dass man Vorstrafen nicht sofort erzählt (was waren das denn für welche?),
und ok, er ist anfangs fremd gegangen, hat sich aber dann geändert ...
wenn Du ihm nie mehr glauben kannst, war's das eben, das ist auch ok so.

09.02.2019 21:11 • #2


sheila

sheila

393
2
320
Hi Antonia,
hast du denn in der Anfangszeit nichts bemerkt?

Zitat von Antonia1980:
wir hatten die Abmachung uns treu zu sein.


Ehm, ist man das nicht aus einer Überzeugung heraus, muss man dafür Abmachungen treffen? :shock:
Dachte eher, das offene Beziehungen einer derartigen Kommunikation bedürfen.

Hast du ihn denn mal mit den Vorwürfen seiner Nachbarin konfrontiert?

09.02.2019 21:16 • x 1 #3


ManuelH

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, selbst wenn er die Wahrheit spricht. Möglich das er erst mit seinen Leichen im Keller rausgerückt hat als er wusste Du hängst und vielleicht deshalb auch eher verzeihst. Aber ist ja Berechnung einfach und nicht wirklich gut. Was mit Lügen und Misstrauen anfängt das wird leider selten gut. Und hat sich da auch Sachen erlaubt die man nicht tolerieren muss, die auch mit Recht da nagen am Vertrauen. Ich würde das Ding beenden bevor es tiefer geht und damit schlimmer wird. Denke Dein Bauchgefühl ist richtig, ziehe das durch und gibt bessere Partner. Die zb. auch am Anfang die Wahrheit sagen auch wenn es für sie nicht zum Vorteil ist aber lieber ehrlich was beginnen und auch damit leben können wenn der Andere nicht mag. Ist aber ehrlich und besser als erst zu täuschen und dann die Abhängigkeit des Anderen ausnutzen um sich zu outen. Was so beginnt und wer das Gestern mit in die Zukunft schleppt, der verliert und hat eben keine Zukunft. In der Regel ist das so weil Vertrauen ist schneller verspielt als verdient.

09.02.2019 21:42 • #4


Antonia1980

Danke Manuel für deine Worte . Ich bin ständig kurz davor mich klein zu machen und Kontakt aufzunehmen, dein Wort hängen passt da leider nur zu gut.

Es war leider aus Berechnung bis ich an ihm hänge und er dann rausrückt. Er hat finanziellen Beteug begonnen , ist privat Insolvent j d wollte unbedingt mit mir zusammen ziehen ...

Wenn ich die geschriebenen Worte nochmal lese würde ich jedem Fremden dazu sagen , hey du kannst ihn und musst ihn schnell vergessen, schlechter Mensch . Aber Emotionen sind so eine Sache ...

09.02.2019 22:12 • x 1 #5


ManuelH

Nichts zu danken und mach das nicht mit ! Okay Menschen machen Fehler, ist normal und oft schämt man sich auch dafür und mag das auch nicht immer so an die große Glocke hängen. Aber denke wenn man vertraut und ehrlich ist dann geht man damit auch ehrlich und offen um. Nicht über diese manipulative Schiene. Hast Du noch echtes Interesse, dann ein Gespräch fordern unter 4 Augen und soll alle Leichen aus dem Keller holen, kannst Du dann entscheiden ob Du das ertragen kannst oder nicht. Aber kommt nochmal was raus das er verschwiegen hat dann weg mit ihm. Denke ist vielleicht gut.

09.02.2019 22:25 • #6


sheila

sheila

393
2
320
Verstehe gar nichts mehr, auf meine Fragen wurde nicht geantwortet, ManuelH rät zu einer Aussprache, die es schon mehrfach gegeben hat.
Man hat eigentlich NICHTS erfahren, kennt weder Hintergründe, noch erfährt man etwas über die Beziehung.

In dem Sinne, jeder ist seines Glückes Schmied Antonia!
Geh oder bleib.

09.02.2019 22:30 • #7


Dornan

Zitat:
Nach einem Jahr wurde mir von seiner Nachbarin mit Beweisen erzählt , das er in den ersten Monaten unseres Kennenlernes mit anderen Frauen geschlafen hat .


Interessantes Mileau. Würde mich interessieren wie soetwas überhaupt zustande kommt. In welcher Form liegen diese offenbar mehrfachen Beweise vor? Seine Nachbarin hat sich also mehrfach die Mühe gemacht und eifrig Beweise über ihn gesammelt? Warum?

10.02.2019 04:15 • #8


Ricky

Ricky

5557
5725
Zitat von Dornan:

Interessantes Mileau. Würde mich interessieren wie soetwas überhaupt zustande kommt. In welcher Form liegen diese offenbar mehrfachen Beweise vor? Seine Nachbarin hat sich also mehrfach die Mühe gemacht und eifrig Beweise über ihn gesammelt? Warum?


Aber ja, die Frage stellte ich mir auch als Erstes. Eine Verflossene vielleicht? Oder eine Dame, die selbst was für ihn empfindet? Generell machen Nachbarn das nicht mal eben so. Da gibt's immer Gründe. Das schon alles n bisschen komisch.

Und hat er die Sachen alle gestanden oder behauptet die Nachbarin das nur? Das kann ich irgendwie nicht heraus lesen. Wenn er das alles zugegeben hat und evtl. ein finanzieller Pflegefall ist, den Du dann durchfüttern darfst, DANN solltest Du das in der Tat sein lassen.

10.02.2019 04:40 • #9


_Tara_

_Tara_

4681
4
5058
Zitat von Antonia1980:
[. . .] da er ein notorischer Lügner ist .

Diese Tatsache allein reicht ja schon, ihn als Partner auszusortieren. Mit einem Menschen, den ich für einen "notorischen Lügner" halte, würde ich keine Partnerschaft eingehen.

10.02.2019 05:15 • x 1 #10


Zeitreisender

Zeitreisender

143
2
208
Zitat von Antonia1980:
Hat jemand einen Ratschlag , ein Deenkmuster, Gedankengänge, wie ich das für mich selber verarbeiten kann ? Mit ihm nochmal eine Aussprache führen , es gab mehrere , ist keine Option, da er ein notorischer Lügner ist .

Sicherlich findest du hier im Forum einige Hilfestellungen um deine negativen Erlebnisse besser zu verarbeiten.
Desweiteren gibt es auch viele hilfreiche Bücher mit denen du deine Gedanken und Gefühle wieder ordnen kannst.
Falls du nach einer gewissen Zeit immer noch das Gefühl hast, nicht aus dem negativen Denkmuster rauszukommen und du die Gefahr siehst die negativen Erlebnisse in eine neue Beziehung mitzuschleppen, würde ich professionelle Hilfe hinzuziehen.

10.02.2019 08:24 • #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag