2

Für diejenigen die nur das negative sehen

Shingo

Tag Leute,

Ich bin selbst noch bei weitem nicht über meine ex hinweg aber ich sehe viele Posts von Leuten die mit sich selbst nicht mehr zurecht kommen. Ich dachte mir ich lass euch mal meine "Veränderung" als Beispiel da, in der Hoffnung dass auch ihr etwas positives in eurer schweren Zeit seht.

Nun, der Hauptgrund weshalb es bei uns nicht mehr funktioniert hat war dass ich (ja, es ist peinlich es einzugestehen) Spiel süchtig war. (Computerspiele). Ich hab Spiele über alles gestellt, bin oft früher von wo abgehauen um noch etwas zocken zu können. Selbst im gemeinsamen Urlaub hab ich mich ein bisschen darauf gefreut wieder Zuhause zu sein und wieder mit meinen "Online Kollegen" Zocken zu können. Ich wollte nichts, oder selten, etwas mit ihr unternehmen. Lieber Zuhause gammeln und Film schauen oder weis Gott was. Wir sind selten etwas trinken gegangen, obwohl sie es liebt.

Irgendwann war ihr das natürlich zu viel. Ich wurde ausgetauscht, innerhalb von Tagen. Ich viel in ein Loch voller Dunkelheit.. aus dem ich immer noch nicht raus bin. Nach einigen Monaten traf ich eine neue, ausgesprochen tolle Frau. Nach längerer Zeit entstand auch mehr als Freundschaft. Alles schien perfekt... bis mir irgendwann auffiel dass mein Herz nun mal meiner Ex gehört. (leider..)
Ich hab das also leider relativ wieder schnell beendet. Doch in dieser "kurzen" (einige Monate) habe ich gemerkt wie sehr ich mich verändert habe.

Ich tue nichts lieber als mit Freunden etwas zu unternehmen, etwas trinken gehen, einfach neue Leute kennen lernen. Ich kann sogar offen über Gefühle reden. (Ich war ein sehr verschlossener Mensch).
Ich hasse es zu zocken, in der Zeit wo ich vorm PC sitze könnt ich etwas mit Leuten unternehmen, oder gar mit meiner Freundin.
und und und und,.....

Ich großen und ganzen kann ich sagen dass mich diese Ereignisse sehr zum positiven verändert haben, wenn auch leider auf einen sehr harten weg. Jeder Mensch macht Fehler, doch die Fehler machen einen Menschen am ende zu dem was er ist.

Ich bin stolz auf die Person die ich jetzt bin, und ich wünschte mir ich hätte dies alles eingesehen bevor es soweit kommen musste.

Ich selbst werden auch noch sehr sehr lange brauchen bis ich eine Stunde nicht an Sie denken muss. Aber ich möchte hier nur vermitteln dass man sich nicht nur auf das negative konzentrieren soll. Auch wenn man es nicht glaubt, ich bin mir sicher auch in deiner Trennung findet sich eine Kleinigkeit die sich zu erleben lohnt.

Mich würde interessieren ob hier noch irgendjemand ähnliches durchmacht / durchgemacht hat. (Falls überhaupt noch jemand so weit liest ;D )

Ich wünsche euch allen viel Trost auf eurem beschwerlichen Weg.
Es wird wieder bergauf gehen meine Freunde

cheers.

16.11.2015 11:19 • x 2 #1


LichtgegenSchatten

LichtgegenSchat.


71
9
21
Huhu !

Wow, Respekt und wirklich toll, das du auch etwas positives davon mitnehmen konntest und etwas geändert hast, das dir durchaus auch in der realen Welt im Weg gestanden ist.
Man sagt ja nicht umsonst "jede Begegnung mit einem Menschen ist entweder ein Geschenk oder trägt zum Lernen bei". Oft sieht man erst im Spiegel eines anderen, was man den selbst verkehrt macht...man sieht es selbst nicht und hält das was man tut für absolut in Ordnung... sobald die Wut etwas verfliegt sieht man auch seine eigenen Fehler wo man die Chance bekommt, etwas zu ändern, damit man besser lebt.
Dieser Post gibt bestimmt vielen Kraft und bringt dazu, auch einmal die Sichtweise zu verändern.
Ich wünsche dir mit dieser Veränderung das Beste und das du dies auch bald bei einer Herzensdame umsetzen kannst.

LG

16.11.2015 11:43 • #2


IceAndFire


Es mag mir nicht gefallen, aber du hast recht!

24.11.2015 11:53 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag