3

Gemeinsame Arbeit nach Trennung und Betrug

KindlyUnspoken

KindlyUnspoken

1
1
Hallo und danke für die Aufnahme

Ich möchte auch gleich meine Geschichte schreiben, weil mich bei meiner letzten Trennung eine solche Gruppe so großartig unterstützt hat, dass es mir schnell besser ging. Zudem hilft es oft zur Sortierung der eigenen Gedanken alles aufzuschreiben. Danke schon mal an alle, die bis zum Ende lesen

Ich bin mit meinem Partner 5 Jahre zusammen gewesen. Es war nie leicht mit ihm, da er in regelmäßigen Abständen immer alles hinterfragt. In den ersten 2 Jahren hatte er noch was mit anderen Frauen, aber ich war selbstzerstörerisch genug, dennoch zu bleiben.

Dann hab ich mich getrennt und es waren 3 Monate Funkstille. Danach haben wir uns wieder angenähert und ab da war es exklusiv und wirklich schön. Wir haben uns gemeinsam einen Namen im Reitspirt gemacht, geben gemeinsam Lehrgänge und genau jetzt beginnt unser Angebot durch die Decke zu gehen.

Letzte Woche Dienstag erzählte er mir dann von einer Frau, die er kennengelernt hat und spannend findet. Ich müsste mir aber keine Sorgen machen. Mittwoch war es dann schon so, dass er die Trennung unterschwellig eingeleitet hat mit Aussagen wie "er wäre einfach nicht beziehungsfähig" "er tut mir nicht gut" "ich hab was besseres verdient" usw. Da wusste ich schon, dass er ab sofort bei der anderen ist. Richtig Schluss gemacht hat er aber nicht.

Das kam dann gestern, nachdem er mit Sa und So noch geschrieben hat, dass er mich liebt und ich die wichtigste Person seines Lebens bin. Dass ich ihn nie loswerde und er alles mit mir zusammen weitermachen will.

Gestern war er dann hier und hat zugegeben, dass er mit der anderen schon zusammen ist und total verliebt ist. Es hat mir komplett das Herz rausgerissen, obwohl ich es im Grunde schon wusste.

Ich will ihn nicht zurück und wünsche ihm Glück mit der Neuen, aber es tut dennoch einfach soooooo weh. Ich weiß schon seit letztem Mittwoch gar nicht wohin mit dem Schmerz, da war aber noch ein Funke Hoffnung da, dass alles gut wird mit uns. Naiv, ich weiß.

Seit gestern ist es nun endgültig. Das weiß ich. Mir ist seit Tagen nur übel und ich mag nicht essen und trinken. Heute habe ich mich krank gemeldet. Ich liege im Bett und versuche nur mich zusammen zu halten und nicht völlig zu zerbrechen. Ich weiß, dass das ein Mangel in mir selbst ist, den auch er nie stillen kann und der Schmerz nicht neu, sondern uralt ist. Aber das macht es nicht besser.

Eine Trennung ist das eine, das andere ist das Wissen, dass er nicht leidet und direkt jemand neuen hat, bei der er jetzt Nähe und Zuwendung bekommt. Und ich allein zu Hause sitze und daran kaputt gehe.

Dazu kommt, dass wir dieses Jahr noch 2 mal 5 Tage zu gemeinsamen Lehrgängen durch ganz Deutschland fahren, zusammen in einem Hotelzimmer in einem Bett schlafen. Im Januar fliegen wir zum Kurs in die Schweiz. Es ist alles fest gebucht, die Leute bezahlen, dass wir kommen und unterrichten. Wir können das nicht absagen.

Ich weiß nicht, wie ich das überstehen soll. Er sagt er liebt mich und ich verliere ihn nicht, es wird nur anders. Er hat leicht reden, er hat ja auch nahtlos gewechselt. Ich habe jetzt um Abstand gebeten und ihn auf stumm gestellt, aber wir müssen auch noch planen für die Lehrgänge, Flüge buchen usw.

Nächste Woche Samstag ist der nächste Lehrgang und ich habe weder einen Plan, wie ich bis dahin wieder gerade vor kommen soll

Vielen lieben Dank fürs Lesen, ich freue mich über jede Erfahrung bei dem Thema und natürlich auch über jeden Tipp

Vor 8 Stunden • #1


T4U

T4U


528
557
Leicht wird das nicht. Und schnell vermutlich auch nicht. Doch statt du dir vorstellst was er mit seiner neuen Freundin macht, stell dir vor, was er mit dir gemacht, bzw. nicht gemacht hat.
Reinen Wein einschenken, am Vortag noch Liebe beteuern - und keine 24 Stunden später eine "große neue Liebe" präsentieren. Wie geht das? Die hatte er schon vorher, und ob die nicht genauso beschissen, wird - wer weiß es schon genau.

Vor 8 Stunden • #2


Kummerkasten007


6878
2
8006
Zitat von KindlyUnspoken:
Dazu kommt, dass wir dieses Jahr noch 2 mal 5 Tage zu gemeinsamen Lehrgängen durch ganz Deutschland fahren, zusammen in einem Hotelzimmer in einem Bett schlafen


Dafür ist noch genug Zeit, um die Hotelbuchungen umzudisponieren.


Zitat von KindlyUnspoken:
Er sagt er liebt mich und ich verliere ihn nicht, es wird nur anders.


Er hält Dich warm mit diesem Geschwafel.

Auch wenn es hart und schwer ist und wird, übe zuhause alleine eine professionelle Distanz zu wahren. Keine privaten Fragen mehr beantworten, seine Sachen ihm zum Lehrgang mitbringen und vor allem, keine körperliche Nähe mehr zulassen (weiß ja nicht, wie er sich das vorstellt, vielleicht will er bei den Lehrgängen ja noch ein bisschen Säxx mit Dir abgreifen).

Vor 7 Stunden • x 1 #3


meineMeinung


344
567
Hotelzimmer kann man umbuchen, wenn man will. Du weißt genau was passiert, wenn du mit ihm in einem Bett übernachtest. Bis dahin ist es schlimm, danach wird es schlimmer. Man kann auch sonst alles absagen, z.B. wegen Krankheit.
Leider ist bei dir kein Widerstand gegen den Kerl erkennbar. Du zählst nur auf, was du alles mit ihm machen mußt.
Wenndu dich nicht von ihm abgrenzt, wird er dich weiter verar... . Denn nichts anderes ist da. Er versucht, dich an der langen Leine zu halten und wird dich benutzen wenn ihm danach ist.
Bist du finanziell abhängig von ihm? Oder er von Dir?
Du schreibst, ihr habt euch einen Namen gemacht, dass bedeutet doch auch, dass du dir einen Namen gemacht hast. Mach dich frei von ihm, suche keine Gründe für die Abhängigkeit, suche Gründe von ihm weg zu kommen.

Vor 7 Stunden • x 2 #4


Libellchen

Libellchen


20
1
17
Hallo KindlyUnspoken,
deine Geschichte geht mir ans Herz, es tut mir sehr leid, dass du dich in dieser unschönen Situation befindest. Zunächst mal bin ich, im Gegensatz zu anderen hier nicht der Meinung, dass es falsch ist, wenn man jemandem noch Chancen gibt, wie du deinem Ex zunächst. ich finde das ist ein Zeichen von großer Liebe und treue. Aber jetzt reicht es, glaube ich, denn dieser Mensch ist deiner offensichtlich nicht wert! er macht es dir mit seinem 'Geschwafel' wie Kummerkasten es ganz richtig nennt nur noch schwerer. Das ist auch ein zeichen von Schwäche, wenn man jemanden bis aufs Blut verletzt und dann aber noch von Liebe und so weiter sülzt, oder Egoismus. Ich weiß nicht, warum du ihm Glück wünschst. Er ist wankelmütig und schwach, bindungsunfähig und egoistisch. ich sage das nicht leichtfertig, denn ich selbst habe auch Fehler gemacht und meinen Partner betrogen, aber so wie du es schilderst, war das in deinem Fall nicht Beziehnungsmüdigkeit oder ein Ausrutscher, sondern es ist ein echtes, tiefsitzendes Problem an dem er auch nicht arbeiten oder mit dem er sich auseinander setzen wollte. ich habe das hoffentlich versucht. Ich bin sicher, du verdienst was anderes. Jedenfalls verdient er dich nicht, schon gar nicht als Backup-Plan. Und wenn du ihn fallen lässt merkt er auch erst, dass er eine Liebe und Sicherheit verliert, die durch den schnellen Kick unter Umständen nicht ersetzbar ist. Zum Thema gemeinsam arbeiten kann ich dir nur sagen, meine Erfahrung ist, das führt zu weiteren Verletzungen, weil du dann noch mehr Dinge mitbekommst, die dich verletzen. Wenn du irgendwie kannst, solltest du das deligieren, denke ich. Wenn nicht, dann getrennt übernachten, auf KEINEN Fall in einem Raum. Zunächst musst du aber versuchen, bei Kräften zu bleiben, also essen und schlafen und wenn du kannst etwas Bewegung haben. bestimmt hast du beim Reiten auch noch Freude Ich wünsche dir Kraft.

Vor 5 Stunden • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag