2

Große Liebe und plötzlich Affäre von ihm abrupt beendet

schön blöd

Hallo Ihr Lieben,

ich mag dieses Forum und Eure Beiträge. Daher erzähle ich Euch heute meine Geschichte. Ich bin 33 Jahre alt, seit 6 Jahren in einer festen, glücklichen Beziehung und habe einen 2-jährigen Sohn. Ich stehe voll im Berufsleben, mit beiden Beinen fest auf dem Boden und bin sicherlich alles andere als naiv.

Anfang des Jahres habe ich mich Hals über Kopf in einen direkten (!) Kollegen verliebt. Er war genau wie ich in einer festen Beziehung inkl. Eigentumswohnung, keine Kinder, 3 Jahre jünger. Ich bin zunächst nicht auf seine Avancen eingegangen. Aber irgendwann begann ich, mich für ihn zu interessieren. Er war über die Maßen in mich verliebt und hat auch keine Gelegenheit ausgelassen, mir dies mitzuteilen. Ich wurde da schon ein wenig skeptisch, da alles so schnell ging. Aber wie gesagt, ich habe mich darauf eingelassen, habe in meiner Beziehung auch seit längerem diese Hingabe bzw. Aufmerksamkeit vermisst und irgendwann ist die Waage dann gekippt und ich war mittendrin in der Geschichte. Ich hatte das Gefühl, endlich angekommen zu sein und war aufrichtig in diesen Mann verliebt. Wir haben uns ab und an getroffen und es war eine sehr schöne, gefühlvolle Zeit, wir waren sehr lieb zueinander, stets auf den anderen bedacht - keine Bettgeschichte! Nach 2 Monaten hat er seine Freundin verlassen und ist in eine 1-Z-Wohnung gezogen. Ich habe sehr mit mir gehadert wegen meines Sohnes. Schließlich hatte auch ich mich nach 3 Monaten entschieden, meinen Lebensgefährten zu verlassen. Dazu kam es aber nicht mehr.

Über Nacht kam dann das böse Erwachen, denn eines Morgens habe ich im Büro beim Blick in seine Augen gesehen, dass etwas nicht stimmt. Wir haben dann an dem Abend noch ein Mal telefoniert und am nächsten Morgen hier in der Firma noch einmal kurz gesprochen. Er hat gemeint, er wäre ein schlechter Mensch und kann nicht mehr damit umgehen, dass er seiner (Ex)Freundin so etwas angetan hat. Die große Schuld überwiegt nun unsere Liebe und er hat sich quasi über Nacht entliebt, ich solle mich besser wieder auf mein altes Leben konzentrieren.

So, da stand ich nun, eine echte Realistin, nie naiv gewesen, zunächst skeptisch dieser Affäre gegenüber und nun doch ohne Vorwarnung tatsächlich voll auf die Fresse gefallen. Sorry für die Wortwahl. Ich war geplättet angesichts dessen, was mir da widerfahren ist! Ich habe diesen Mann aufrichtig geliebt. Was das schlimme an der Sache ist, ist dass er seit diesem letzten kurzen Gespräch hier in den Büroräumlichkeiten kein einziges Wort mit mir wechselt! Er schaut mich unglaublich böse an, ist regelrecht erschrocken, wenn wir uns auf dem Gang begegnen, geht mir aus dem Weg, erträgt meine Anwesenheit nicht. Ich hab zwei Mal ganz nett und freundlich (per mail) nachgefragt, wann ich meine Sachen wieder haben kann (Schmuck etc.) - keine Antwort.

Also Ihr versteht hoffentlich mein Problem. Ich weiß, dass ich nur die Affäre war und nicht die Lebensgefährtin und daher vielleicht auch nicht so viele Ansprüche auf Erklärung stellen kann. Aber ich bin ein intelligenter, warmherziger Mensch, der kein einziges Mal in den 3 Monaten hinsichtlich seiner Gefühle gelogen hat. Also warum fertigt der mich so ab? Warum hasst er mich plötzlich so? Warum kann er mir nicht mal meine Sachen zurück geben geschweige denn auf eine sachliche mail antworten? Warum hat er mir nicht die Möglichkeit gegeben, mal außerhalb vom Büro wenigstens eine halbe Stunde mit ihm zu sprechen? Meine Gefühle zählen doch auch was, ich hab ihm doch nie was getan, war immer fair. Hat er Angst, ich mach ihm eine Szene oder renne ihm hinterher? Das ist schlimm, wenn man über Nacht so abgeschnitten wird. Ich habe so viele Fragen, die nun unbeantwortet bleiben müssen. Das ist stillos und unfair. Das verstehe ich bis heute nicht!

Ich danke Euch bereits jetzt für Eure Antworten.

16.05.2011 14:19 • #1


HanamiRose


261
3
67
Hallo,

ich habe das Gefühl, Männer drücken sich ganz oft vor Gesprächen.
Wahrscheinlich ist das schlechte Gewissen seiner Ex gegenüber ein vorgeschobener Grund.
Vielleicht hat er eine andere.
Vielleicht genießt er sein Single-Leben und möchte ohn dich starten?
VIelleicht war es für ihn nur eine kleine Verliebtheit und die ist nun vorbei?
Vllt vermisst er seine Ex auch wirklich.

Es ist ziemlich schwer hier Einschätzungen zu machen.
Ich an deiner Stelle würde noch mal versuchen mit ihm normal an einen neutralen Ort zu reden.
Vllt kriegst du ihn ja mal dazu.

16.05.2011 14:56 • x 1 #2



Große Liebe und plötzlich Affäre von ihm abrupt beendet

x 3


schön blöd


Danke für die Antwort. Selbst für mich ist es schwer, dies zu durchschauen. Ich bin mittlerweile sogar der Meinung, dass er einfach einen Knall hat.

Schlimm ist es, so schlecht behandelt zu werden. Wir Frauen brauchen ja einen ordentlichen Abschluß - zumal wir ja in einem Team arbeiten, hatte ich mir dadurch eine einigermaßen normale Basis für den Büroumgang erhofft. Hatte ja vorgeschlagen, dass er mir meine Sachen außerhalb des Büros zurück gibt - wieder keine Antwort. Der kann es nicht ertragen, auch nur eine einzige Sekunde mit mir zusammen zu sein. Ich bin ihm nicht mal eine Antwort wert. Er stellt z.B. Kunden allen Kollegen vor, nur nicht mir. Er hat anscheinend ein riesen Thema mit mir.

Aber WARUM nur?

16.05.2011 15:05 • #3


HanamiRose


261
3
67
Das ist eine gute Frage, warum er so auf dich reagiert.
Ich kann aber nur sagen, es hat nichts mit dir zu tun sondern mit seiner eigenen, innerlichen Einstellung.
Vllt hat er wirklich einen Schuss wie du es so schön formuliert hast.
Vielleicht sucht er einen Sündenbock für seine Taten und macht dich verantwortlich?

Es ist wirklich schwierig hier durchzublicken.

Aber wird dir der Grund wirklich helfen?
Denn vorbei ist es trotzdem.
Das ändert nichts an dem Fakt, dass er das mit dir beendet hat.

16.05.2011 15:08 • #4


schön blöd


hmm, das stimmt schon. Vorbei ist vorbei. Ich hab mich ja echt verliebt und war bereit, meine Familie kaputt zu machen. Jeden Tag dieser Feindlichkeit und diesen furchtbaren Blicken ausgesetzt zu sein, ist echt grausam und verlangsamt den Heilungsprozess.

Auf der anderen Seite macht er hier mit seinen gerade mal 29 Jahren die große Karriere - hat aber menschlich mir gegenüber voll versagt.

16.05.2011 15:15 • #5


gandolf


2
1
Hi,

ich habe gerade eine grob ähnliche Geschichte. Allerdings bin ich der Typ und ich habe meine Freundin nicht verlassen. Warum er sich so verhält keine Ahnung. Vielleicht hat er wirklich einen Knall! Das gibt es leider und das habe ich auch schonmal erlebt. Ist brutal. Das man in einer gemeinsamen Firma ist, ist nicht gut, gerade deswegen sollte man einen modus operandi finden und das müssen eben beide tun. für sein verhalten, wenn er nicht durchgeknallt ist, kann ich mir nur erklären, dass er angst hat rückfällig zu werden. das ist zumindest der grund warum ich mich so verhalten würde, wenn auch nicht so krass....
alles gute,

p.s. ich finde du gehst ganz schön gefasst damit um, respekt

01.02.2012 21:13 • #6


Tigerente


Hi,
ich bin selber so ein ,,Schwein ,
meine Frau hat mich nach 13 Jahren verlassen,
noch während sie hier gewohnt hat, habe ich mich auf jemand andere eingelassen.
Habe mit ihr sofort einen auf grosse Liebe gemacht, siesogar im Bekanntenkreis und der Familie vorgestellt.
Dann kam meine Frau um restliche Sachen abzuholen,
da ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen, wie sehr ich noch an ihr hänge,
sie hat mein Verlangen erwidert, und seitdem nähern wir uns wieder, incl. Eheberatung an.
Mit der anderen Frau habe ich das Verhältnis umgehend beendet, auch ohne den persönlichen Kontakt zu suchen,
mit der Begründung das ich viele Dinge erstfür mich verarbeiten muss, und im Moment nicht in der Lage bin eine Beziehung einzugehen.
Im Grunde, habe ich sie nur ausgenutzt, und habe den Eindruck, das auch deine Affaire,
zurück zu seiner Ex will.

12.02.2012 14:39 • #7


MannmitBekannte.


3747
1
890
Hallo schön blöd,

im worst case ist der Mann Narzisst. Die Eroberungsfreude, Karriereverhalten, s/w Extremverhalten..

Dann ist Abstand besser je weiter.

Und wenn nicht, er nicht in Filmen agiert und schon aus freier Entscheidung handelt? Dann ist Abstand auch richtig.

Im Zweifel steht der Mann für ein narzisstisches Durchsetzungsverhalten, null Empathie. Das macht die Angelegenheit gefährlich, er wird dein Verhalten auf mögliche Karriere- und Beziehungsgefährdungen prüfen und dich als Person bei gesehenem Risiko völlig plätten.

Sei froh um Abstand, vergrößer ihn nach Möglichkeit bis zur absoluten Trennung im beruflichen Alltag.

12.02.2012 14:58 • #8


aehm


Denk mal drüber nach, ob deine feste und glückliche Beziehung nicht bereits kaputt ist, denn du wärst ja bereit gewesen, sie aufzugeben. Diese Entscheidung hattest du ja offenbar bereits getroffen. Dass du sie nicht durchgeführt hast, war ja nicht deine Entscheidung und jetzt lügst du jeden Tag weiter deinen Mann an. Schön blöd, ja.

Wenn ich von Leuten wie dir lese,sie seien immer ehrlich und fair, dann denke ich immer was solche Leute unter Ehrlichkeit und Fairnis verstehen. Vielleicht das Gleiche wie Herr Wulff ?

Sorry, ich kenne dich nicht, von daher sind diese Zeilen natürlich oberflächlich, aber wärst du meine feste und glückliche Partnerin wärst du jetzt alleinerziehend.

14.02.2012 11:32 • x 1 #9


Alena-52


Zitat von schön blöd:
Schließlich hatte auch ich mich nach 3 Monaten entschieden, meinen Lebensgefährten zu verlassen. Dazu kam es aber nicht mehr.

Aber ich bin ein intelligenter, warmherziger Mensch, der kein einziges Mal in den 3 Monaten hinsichtlich seiner Gefühle gelogen hat. Also warum fertigt der mich so ab? Warum hasst er mich plötzlich so?



hallo schön blöd

dein letzter eintrag ist jetzt schon eine zeit her. du wirst sicher immer noch bei deinem partner sein, den du betrogen hast, hinter seinem rücken. hast du ihm, deine gefühle betreffend reinen wein eingeschenkt ? oder doch gelogen ? und bist schnell wieder ins sichere nest geflohen ?

du stellst dich als intellegent und warmherzig her - wo ist das für deinen partner ?
Zitat:
Ich bin 33 Jahre alt, seit 6 Jahren in einer festen, glücklichen Beziehung und habe einen 2-jährigen Sohn.


du bist so glücklich das du ihn betrügst und belügst.
hier betrügst du dich selbst.
deine lektion hast du bekommen.

hoffentlich hast du die courage gehabt und diese affäre deinem partner gebeichtet, damit er frei entscheiden konnte ob er bei dir bleiben will.

14.02.2012 14:14 • #10


Alena-52


Zitat von aehm:
Sorry, ich kenne dich nicht, von daher sind diese Zeilen natürlich oberflächlich, aber wärst du meine feste und glückliche Partnerin wärst du jetzt alleinerziehend.

14.02.2012 14:15 • #11



x 4