3

Ist meine Eifersucht und mein Misstrauen übertrieben?

MrDoubtfire

Ich bin mit meiner Partnerin seit einigen Monaten zusammen und die Beziehung läuft meistens entspannt und liebevoll.
Sie weiß, dass ich in der Vergangenheit schwer enttäuscht worden bin und seitdem nicht mehr so vertrauensselig bin wie früher.

Ich versuche meine Zweifel und Ängste größtenteils mit mir selbst auszumachen. Oft gelingt mir das, aber nicht immer.

Ein Beispiel: sie hat bei mir einen Kulturbeutel deponiert, wenn sie bei mir schläft. Vor zwei Wochen, nachdem wir ein schönes Wochenende miteinander verbracht hatten, wollte sie nach Hause fahren. Sie hatte ihre Handtasche vergessen und wollte deswegen von mir eine Plastiktüte, um ein paar Sachen zu verstauen. Ich wollte ihr die geben - sie hatte die paar Kleinigkeiten, die sie mitnehmen wollte, auf meine Kommode gelegt - darunter ihre Zahnbürste.
Ich fragte sie, weshalb sie ihre Zahnbürste mitnimmt, zunächst nur weil ich es bloß komisch fand.
Ihre Antwort: ihr Zahnarzt hätte gesagt, sie soll sich eine weichere Zahnbürste kaufen, sie würde die mitnehmen zwecks Austausch.
Ich fragte dann, warum sie sie nicht einfach wegwirft. Sie meinte, sie würde die alten Zahnbürsten für´s Putzen weiter verwenden. Kann gut sein - sie ist ne ziemliche Putzfee und sehr sparsam. Auch dass sie vor kurzem beim Zahnarzt war stimmte.

Damit habe ich es ihr gegenüber bewenden lassen. Ich möchte die Beziehung nicht gefährden.

Trotzdem kann ich meine Ängste nicht 100% abstellen, ob da nicht vielleicht noch ein anderer Mann ist.

Wie geht ihr mit sowas um? Fällt euch sowas überhaupt auf? Und wenn ja, fragt ihr dann nach?
Findet ihr mein Misstrauen übertrieben?

02.01.2017 09:41 • x 1 #1


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

2882
2
3422
Zitat von MrDoubtfire:
....
Findet ihr mein Misstrauen übertrieben?


Ja!

Deine neue Partnerin ist nicht für Deine Erlebnisse mit anderen Frauen verantwortlich. Sich so einen Kopf zu machen wegen einer Zahnbürste... :wand:

02.01.2017 09:52 • x 1 #2


unbel Leberwurs.

2027
1
1299
Oje, Du übertreibst wirklich und solltest mal dringend versuchen, daran zu arbeiten.

02.01.2017 09:56 • #3


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

660
882
Hallöle,

ich denke Du musst ein wenig aufpassen, dass Deine Ängste nicht zur Realität werden. Oder hast Du wirklich Grund dazu?

Die Geschichte mit der Zahnbürste ist nun ein wenig weit hergeholt für meinen Geschmack. Wenn da ein anderer wäre, wäre es doch viel einfacher eine neue zu kaufen für den und die alte bei Dir zu lassen, damit Du nichts merkst.

Du tötest die Liebe, wenn Du sie ständig abscannst.

Falls Du es allein nicht schaffst, den alten Sumpf hinter Dir zu lassen, nimm Dir bitte ein paar Therapiestunden. Das ist wichtig für den Rest Deines Lebens.

02.01.2017 09:57 • #4


MrDoubtfire

War schon meine Nachfrage zuviel?

02.01.2017 09:57 • #5


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

660
882
Das ist doch sowieso gelaufen, aber lass diesen Quatsch in Zukunft sein.

Genieße ihre Liebe und denke nicht soviel. Damit verhinderst Du ein eventuell böses Ende (das überhaupt nicht kommen muss!) ohnehin nicht, aber Du führst es dann bald herbei.

02.01.2017 10:03 • #6


Marie510

Marie510

228
1
88
Wenn man fremdgeht, macht man das meistens nicht so auffällig...also versuche zu Vertrauen.
Eine Garantie gibt es im Leben allerdings nie.

02.01.2017 10:04 • #7


RedStone

RedStone

595
6
454
Moin,

Ich weiß genau wovon du redest, auch ich wurde in der Vergangenheit schwer enttäuscht und war in meiner letzten Beziehung extrem eifersüchtig.

Was ich nach der Trennung und durch die Auseinandersetzung mit mir selbst gelernt habe ist:

1. Wenn was passiert, dann passiert es sowieso, ob du jetzt misstrauisch bist oder nicht.

2. Eifersucht resultiert immer aus mangelndem Selbstwertgefühl und -vertrauen.

Gedanklich läuft das ungefähr so:

Du wurdest hintergangen -> du fühlst dich deswegen nicht gut genug -> die aktuelle Partnerin landet auf einem Podest weil du dich innerlich nicht gut genug fühlst, sie zu "verdienen" -> alles was gut ist, will man um jeden Preis behalten -> Eifersucht, Misstrauen, Angst und Kontrolle

Setze mal genau da an. Konfrontiere deine Ängste und deine Vergangenheit. Schließe Frieden mit Ihnen, und lerne dich selbst zu lieben und zu akzeptieren wie du bist. Dann kommt der Rest von ganz allein.

02.01.2017 10:26 • x 1 #8


Rapture44

Erstmal möchte ich dir sagen, daß du ein wertvoller Mensch bist.
Du bist einzigartig und schön. Genauso wie du bist, du reichst vollkommen aus. Du darfst sein wie du bist!

Das andere, deine Ängste sind verständlich, sie kommen woher. Du hast vieles erlebt.
Aber da ist zu 99,99999 prozent kein anderer Mann.
Sie war beim Zahnarzt. Gott sei dank war sie.
Sonst hättest Du jetzt noch mehr Angst.
Manche personen sind wirklich sehr sparsam, warum eine ältere Zahnbürste wegwerfen.
Und nochewas.
Es gibt auch ganz treue Frauen.
Viel mehr mußt du schauen, wie verhält sich deine HerzDame, wenn ihr zusammen und unterwegs seid.
Wenn sie dauernd nach anderen Männern schielen sollte, dann solltest du ernsthafte Gespräche führen.
Ist das alles aber nicht der Fall, beruhige dich, es wird wieder besser, wenn du deine Ängste nicht missverstehst. Sie als zu dir gehörig sehen kannst.
Sie sind ein Teil von dir, von deinem alten Leben, eine alte Wunde, die ab und zu noch weh tut.
So ist das eben.


Und trotzdem warst du so mutig, die Liebe neu zu erleben.
Du bist stark, hast dich nicht einschüchtern lassen.
Deshalb, schau nach vorne!

04.01.2017 19:23 • #9






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag