15

Reagiere ich übertrieben / Wunsch nach mehr Zuneigung

hurt77

hurt77

91
18
5
Wir sind seid 2 1/2 Jahren zusammen wohnen seid 1 Jahr. es gab öfters Streitereien meist von mir ausgehend besonders Angang diesen Jahres, was aber auch der ganzen Situation Corona, Arbeit etc. geschuldet war.

Es wurde ihm zu viel und seid knapp 1 Monat merke ich er ist anders geworden, er geht nicht mehr auf mich ein, macht mehr sein Ding blockt bei streiterei ab und hat sogar schon von Trennung gesprochen er sagt ich hätte seine Gefühle zerstört.

Wenn alles gut läuft nimmt er mich im Arm küsst mich, ist liebevoll aber mir fehlt es anderen Dingen es kommt keine Nachricht mehr über den Tag von ihm, Berufsbedingt bin ich manchmal über das Wochenende weg selbst da schreibt er nicht mittlerweile habe ich das Gefühl er ist froh wenn ich weg bin.

Er interessiert sich mehr für seine Sachen fragt kaum mehr was bei mir so los ist.

Ich achte in letzter Zeit auf alles was er macht, gibt er mir einen Kuss zu wenig denke ich gleich er liebt mich nicht mehr.
Meinen Unmut spreche ich immer an ich habe mich voll als Klammertante entpuppt und er hat Spass an allem was er tut.

Ich habe auch Freunde aber mir macht es keinen Spass mehr mich mit Ihnen zu treffen, weil ich dann an ihn denken muss und das er mich null vermisst.

Nun frage ich mich reagiere ich überzogen auf alles ? Ich möchte wieder aus diese Opferrolle raus kommen aber schaffe es nicht, ich war stark und unabhängig und nun bin ich ein nach Aufmerksamkeit suchendes Frauchen.

Das schlimme ist ich muss meinen Unmut auch immer gleich ansprechen ich bleibe nicht mal cool.

Vor 6 Stunden • #1


Arnika

Arnika


3501
4
5293
Na, dann wirst du es einfach wieder lernen müssen. So treibst du ihn doch nur von dir weg, ist ja schrecklich unattraktiv. Toppen könntest du das nur mehr, in dem du nicht mehr duschst.

Triff dich mit Freunden, zieh auch dein Ding durch, auch wenns dir erstmal keinen wirklichen Spaß macht. Der stellt sich dann schon irgendwann ein. Das Rumgenörgel ist ja auch nicht spaßig - und du machst es trotzdem.

Vor 5 Stunden • x 3 #2



Reagiere ich übertrieben / Wunsch nach mehr Zuneigung

x 3


alleswirdbesser


843
1143
war-meine-abfuhr-zu-voreilig-von-mir-t52152.html

Ist das der Mann? Wenn du von 2,5 Jahren schreibst...

Vor 5 Stunden • #3


leilani

leilani


2691
7
3957
Zitat von hurt77:
Das schlimme ist ich muss meinen Unmut auch immer gleich ansprechen ich bleibe nicht mal cool.


Ich glaube ja, dass sich an einem unterschiedlichen Nähe-/Distanzbedürfnis nur wenig drehen lässt... Dementsprechend war ich in verschiedenen Beziehungen mal diejenige die mehr bzw. weniger wollte. Und als diejenige, die mehr möchte ist man einfach in einer blöden Position.

Allerdings kann ich heutzutage mit so Flauten auch besser umgehen als in den 20ern und sowas kann sich auch wieder drehen aber eher selten.

Ich würde mich anfangs auch erstmal zwingen mich wieder mehr auf mich selbst zu konzentrieren und von mir aus wenig bis nix zu machen, vor allem kein Gemotze und Kritik. Und das nicht nur drei Tage sondern mehrere Wochen/Monate. Falls sich dann immer noch nix ändert ist halt wirklich der Wurm drin.

Vor 5 Stunden • x 2 #4


unfassbar


2392
4313
Zitat von hurt77:
Es wurde ihm zu viel und seid knapp 1 Monat merke ich er ist anders geworden, er geht nicht mehr auf mich ein, macht mehr sein Ding blockt bei streiterei ab und hat sogar schon von Trennung gesprochen er sagt ich hätte seine Gefühle zerstört.

Ich denke auch, du bist zu oft verfügbar und forderst zu viel "Liebe" ein. Du kreist nur noch um ihn, um seine Liebe zu dir. Du musst wirklich wieder Abstand reinbringen, dich nicht ständig nach ihm richten, ihm auch nicht ständig schreiben. Du musst wieder sein Interesse wecken.
Er ´muss wieder spüren, dass du nicht selbstverständlich bist, dass auch er geben muss, wenn es mit euch funktionieren soll. Ihr braucht wieder Augenhöhe.
Versuche es, geh mit Freunden aus, der Spaß kommt von allein.
Wenn du all seine Handlungen auf die Goldwaage legst, dann lass die Schlüsse, die du daraus ziehst, auch bitte bei dir. Es spielt sich, wie du selbst weiß, in deinem Kopf ab. Lass ihn wieder auf dich freuen, sei wieder selbstbewusst, hab auch ein Leben für dich und nicht nur für ihn. Lass ein Stück weit los, damit er auf dich zukommen kann.

Vor 5 Stunden • x 1 #5


Magnum


600
697
Ist ja logisch, daß er anders geworden ist. Was du dich da wunderst. Er hat schlichtweg die Faxen dicke von dir. Ich habe rummeckernde Partnerinnen erst ignoriert, dann verlassen. Hatte nur auf den letzten kleinen Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, gewartet. Hinterher heulten sie, sie hätten es nicht so gemeint und könnten nicht mehr ohne mich....zu spät.
Es könnte sein, daß es dir auch so widerfährt.

Vor 5 Stunden • #6


Tin_

Tin_


1910
3886
Zitat von hurt77:
er hat Spass an allem was er tut.

Guter Mann! So funktioniert Partnerschaft: Dinge für sich machen, zufrieden sein und das mit einem ebensolchen Partner teilen. So bist du aber nicht. Er emanzipiert sich von dir und ich kann das sogar verstehen. Durch dein geklette wirst du auch immer unattraktiver und uninteressanter für ihn.
Zitat von hurt77:
ich war stark und unabhängig

Nö, bist du nicht. Frauen, die das von sich sagen, sind meist die schwächsten - so meine Erfahrungen. Wärst du es, dann wäre das nicht passiert:
Zitat von hurt77:
Streitereien meist von mir ausgehend besonders Angang diesen Jahres, was aber auch der ganzen Situation Corona, Arbeit etc. geschuldet war.

Er war dein Ventil, du konntest das nicht anders kompensieren. Starke Frauen können das mit Sport, Freunden, alleine was unternehmen, usw.
Er war dein Blitzableiter.

Vor 5 Stunden • x 1 #7


Yoda563


152
3
219
Man kann Zärtlichkeit nicht einfordern. Er weiß ja jetzt, dass du grundsätzlich mehr Nähe willst. Nun bring mal selbst Distanz rein, mach dein Ding, tu dir was Gutes, verwöhne dich... Nicht meckern, machen mach was ohne ihn. Mach dich hübsch und geh mit ner Freundin was trinken. Und auch nicht immer für S. bereit stehen.

Vor 5 Stunden • x 2 #8


hurt77

hurt77


91
18
5
@alleswirdbesser nein

Vor 4 Stunden • #9


hurt77

hurt77


91
18
5
Mich nervt das so dermaßen, das ich das Gefühl habe ich sei ihm egal und das Gefühl ja auch irgendwie bestätigt ist.

Ich bekomme es einfach nicht auf die Reihe sich wieder mit mir selbst zu beschäftigen und dabei Spaß zu haben, hänge irgendwie voll durch.

In meinem Kopf dreht sich zur Zeit alles nur um ihm....schlimm

Ich weiß ich muss da allein durch und danke für Eure Antworten....

Vor 4 Stunden • #10


hurt77

hurt77


91
18
5
@Tin_ doch war ich ich hatte mein Ding gemacht mit Freunden und damals war er der am Rad gedreht hatte nun hat sich das Blatt gewendet nun macht er sein Ding und ich drehe durch.... das Gleichgewicht ist weg und es verletzt mich einfach seine Gleichgültigkeit zu mir

Vor 4 Stunden • #11


hurt77

hurt77


91
18
5
@Magnum Ich hoffe nicht

Vor 4 Stunden • #12


hurt77

hurt77


91
18
5
@unfassbar Vielen Dank, ich werde es versuchen wieder weniger Verfügbar zu sein.

Vor 4 Stunden • #13


unfassbar


2392
4313
Zitat von hurt77:
Ich bekomme es einfach nicht auf die Reihe sich wieder mit mir selbst zu beschäftigen und dabei Spaß zu haben, hänge irgendwie voll durch.

Ich verstehe was du meinst. Der Antrieb fehlt und wenn man etwas anderes tut, ist man nie bei der Sache, weil sich die Gedanken doch um ihn kreisen. Das einzige, was du tun kannst, ist dich zu zwingen, raus zu gehen, ohne ihn etwas zu unternehmen.
Er muss wieder spüren, dass er dich vermisst.

Vor 4 Stunden • x 1 #14


Tin_

Tin_


1910
3886
Zitat von hurt77:
@Tin_ doch war ich ich hatte mein Ding gemacht mit Freunden und damals war er der am Rad gedreht hatte nun hat sich das Blatt gewendet nun macht er ...


Wieso ist es Gleichgültigkeit? Warum wertest du das so? Er betreibt "self-care" wie das so schön im Neudeutschen heisst und was machst du daraus?
Er tut also etwas, was eurer Partnerschaft sehr gut tun kann, wenn du es zulässt. Du aber machst daraus für dich ein Selbstwertproblem.
Weisst du, es gibt Menschen (das sind sogar die meisten), die brauchen ein gewisses Abhängigkeitsgefühl vom Partner gespiegelt, damit sie sich wichtig und gut fühlen. Ist es so schwer zu glauben ohne Leistung geliebt zu werden? Für die meisten Menschen (inkl. Dir) schon... Denk mal drüber nach.

Vor 4 Stunden • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag