41

Kleine Gehässigkeiten zum Lachen

CanisaWuff

125
3
130
Hallo Ihr Lieben,
sicher hat jeder von Euch schon Geschichten erlebt, die Euch zum Schmunzeln gebracht haben.
Sei es, dass der geliebte Typ selber belogen und betrogen wurde oder wieder angekrochen kam und Ihr habt ihn einfach nur die Stiefel *beep* lassen, um ihm dann doch einen Tritt zu geben (Männer dürfen das natürlich analog sehen - also das mit dem Tritt geben)


So ein wenig Häme gegenüber denen, die uns weh getan haben kann doch nicht wirklich schaden

Ich fange daher einfach mal mit einer Geschichte an und Ihr dürft gerne weitere Geschichten ergänzen:

Eine Freundin lernt im Internet einen Typen kennen. Beide Single.
Sie verliebt sich man trifft sich in seiner Wohnung zum Austausch von Körperflüssigkeiten.
Schwer verliebt geht sie nach Hause.
Danach ist der Typ nicht mehr zu erreichen.
Meldet sich einfach nicht mehr und sie selber hat auch nicht wirklich den Mut ihn anzurufen.
Der Kummer ist groß -ist ihm vielleicht was passiert? Was tun?
Sie fragt mich, ob es ok wäre, wenn sie ihm einfach eine Flasche Sekt und einen kleinen Brief mit ein paar netten Worten, dass die Nacht toll war und sie es gerne wiederholen wolle, an die Tür stellen sollte.

ja, klar . warum nicht. Ist doch eine nette Geste und wenn wirklich ein Missverständnis vorlag, dann kann dies ja der Start für einen Anfang sein.

2 Tage später ruft sie mich an.
Völlig aufgelöst. Der Typ hat sich gemeldet. Nur anders als sie wollte.

Wie es Ihr einfallen könne einfach eine Flasche Sekt neben die Tür zu stellen.

SEIN FREUND WÄRE NACH DEM URLAUB NACH HAUSE GEKOMMEN UND DESSEN FREUNDIN HAT DIE FLASCHE GEFUNDEN UND EINE ERKLÄRUNG VERLANGT.

Ich lag auf Knien vor lachen. da fi*peep* sich der Typ durchs Internet in der Wohnung von seinem Freund (und wahrscheinlich auch mit dessen Erlaubnis) und dann muss der Freund seiner Freundin erklären warum da eine Flasche Sekt von einer fremden Frau steht.

Nachdem ich so herzlich lachen musste, hat sie dann den Liebeskummer auch schnell vergessen.

15.07.2021 11:46 • x 14 #1


Tin_

Tin_


2814
5546
Zitat von CanisaWuff:
man trifft sich in seiner Wohnung zum Austausch von Körperflüssigkeiten

Bluttransfusion? Gegenseitiges Anspucken?

15.07.2021 12:39 • x 3 #2



Kleine Gehässigkeiten zum Lachen

x 3


Sliderman

Sliderman


5427
9770
Ein Arbeitskollege fuhr vor einigen Jahren zur Kur und hat dort jemanden "kennen" gelernt.
Clever wie er meinte zu sein , lies er sich ihre Liebesriefe zur Firma schicken. Die Idee war ja gar nicht so schlecht, bis der Ochse die Briefe im Handschuhfach seines Autos "versteckt" hat. Hat natürlich nicht lange gedauert , bis seine Frau die Briefe fand.....
Dummheit muss bestraft werden.

28.07.2021 14:13 • x 3 #3


Emma75

Emma75


3791
3
7860
Zwei Freundinnen von mir merkten, dass ein Tinder-Date mit den beiden zweigleisig fährt. Mit der einen hatte er schon ein paar Dates gehabt, es kam schon zu Küssen und er behauptete, er habe sich abgemeldet und wolle sich ganz auf Freundin 1 konzentrieren. Parallel bandelte er aber mit Freundin 2 an, die ihn unter einem anderen Account gematcht hatte, weil Freundin 1 gerade bei ihr war und ihn erkannte. Er verabredete mit beiden jeweils ein Date am selben Tag - die eine nachmittags die andere abends.
Nachmittags erschienen sie aber gemeinsam zum vereinbarten Treffpunkt. Er sah die beiden von Weitem, bremste ab, machte kehrt und rannte (!) wie vom Teufel verfolgt davon. Er blockierte sofort beide und sie haben nie mehr etwas von ihm gehört...

28.07.2021 14:24 • x 9 #4


Mienchen

Mienchen


1859
7
2700
Mein damaliger Partner hat sich wegen seiner "großen Liebe" getrennt und ist zu mir ins Heimatdorf gezogen um mit ihr da Haus zu bauen nach der Hochzeit.

Die Ehe ist nun geschieden und an manchen Abenden sitze nun ich mit ihr auf der Bank vorm Haus um zu beobachten, wie ER sein Leben an den Baum fährt.

Hintergrund.. Wie bei mir hat er online schon andere Frauen klar gemacht und parallel seinen Teebeutel woanders rein gehangen.

Gemeinsamkeiten mit seiner Exfrau sind da, sie ist eine sehr gute Freundin geworden nach der Scheidung

Zitat von CanisaWuff:
Sein Fic*schnitzel heißt Lisa

PS.. Bitte nicht solche Ausdrücke, irgendwie ist das sehr unangenehm, obwohl ich selber gerne mal das ein oder andere blöde Wort sage.

Aber das ist too much

13.09.2021 11:40 • x 2 #5


Dia

Dia


367
885
Der Ex einer Freundin war schon ein paar Jahre mit ihr zusammen. Irgendwann bekam sie heraus, dass er sie mit einer Anderen betrogen hat. Leider (für ihn) war er in krumme Geschäfte verwickelt (Einbruch, Diebstahl, Hehlerei) und so dumm gewesen, meiner Freundin davon zu erzählen. Sie zeigte ihn an, die Polizei machte bei ihm eine Hausdurchsuchung und er wanderte 3 Jahre in den Knast.

13.09.2021 11:54 • x 1 #6


aquarius2

aquarius2


5988
6
6596
Lange her ,ich glaube 2002 da kam eine Kollegin mit hochrotem Kopf zum Dienst. Ihr Vermieter hat sie angerufen, ihre Nachbarin hätte sich über sie beschwert. Sie würde nachts auf dem Balkon stundenlang in einer für sie fremden Sprache Selbstgespräche führen. Die Frau war ehemalige Schulrätin und Altsprachlerin!
Auch neigte sie nicht zu Halluzinationen und war sonst körperlich uns seelisch in guter Verfassung! Dazu war sie mit den Vermietern befreundet...
Da meine Kollegin erst kurz in dem Haus wohnte kannte sie niemanden. Ich schlug ihr vor das mit dem Hausmeister zu besprechen, denn erstens wissen die meist mehr über die Bewohner als die Bewohner selbst und zweitens wusste ich, dass sie die letzten zwei Tage nicht auf dem Balkon Selbstgespräche führen konnte, sie hatte nämlich Nachtdienst!

Lange Rede kurzer Sinn, sie machte was ich ihr geraten habe und zwei Tage später standen die Vermieterin und die Nachbarin mit einem Blumenstrauß vor der Tür und entschuldigen sich!
Der Hausmeister war, wie ich vermutet habe sehr gut über die Bewohner informiert und die Nachbarin, die unter meiner Kollegin wohnte war Kroatien und mit einem älteren Deutschen verheiratet. Aber sie hatte auch einen Freund einen Kroaten mit dem sie, wenn sie ihr Mann schlief oder fernsah heimlich auf dem Balkon telefonierte!

13.09.2021 12:02 • #7


Tin_

Tin_


2814
5546
Zitat von Mienchen:
PS.. Bitte nicht solche Ausdrücke, irgendwie ist das sehr unangenehm, obwohl ich selber gerne mal das ein oder andere blöde Wort sage.

Aber das ist too much

Verstehe auch selten, warum die neue Partnerin abgewertet wird. Es war die Entscheidung des Expartners zu gehen.

13.09.2021 12:27 • x 2 #8


PuMa

PuMa


2574
2
5590
Zitat von Mienchen:
PS.. Bitte nicht solche Ausdrücke, irgendwie ist das sehr unangenehm, obwohl ich selber gerne mal das ein oder andere blöde Wort sage.

Aber das ist too much


Nun ja, als ich hier im Forum aufgeschlagen bin, habe ich auch solche Ausdrücke von mir gegeben. Weil ich verletzt war. Deswegen, geh davon aus, das jene Person eben noch immer verletzt ist wenn sie solche Ausdrücke benutzt werden.

Das hört auf, mit der Zeit.

Zitat von Mienchen:
Die Ehe ist nun geschieden und an manchen Abenden sitze nun ich mit ihr auf der Bank vorm Haus um zu beobachten, wie ER sein Leben an den Baum fährt.


Ach du auch?
Ich bin auch mit der Ex von meinem Ex Mann befreundet. Wir Schmunzeln auch sehr über ihn, hin und wieder. Hätte ich früher nie für möglich gehalten. Aber die Frau ist so cool und wir passen besser zu zusammen, als mit unserem gemeinsamen Ex.


Geschichte von mir: Joa wat soll ich sagen? Kam als so wie erwartet und Probeheizt ( sagt man das so?).

13.09.2021 12:39 • x 1 #9


Mienchen

Mienchen


1859
7
2700
@PuMa ja. Ich war ja recht gut weiterhin befreundet mit ihm und er hat mir eingetrichtert, ich darf niemals Kontakt zu ihr aufnehmen, sie hasst mich abgrundtief.

Das gleiche hat er ihr erzählt. Nach der Trennung schrieb sie mich an und siehe da.. Ich hab Dinge erfahren über mich, die ich nie für möglich gehalten habe.

Er hat auch sehr intime Sachen erzählt, daß nehme ich ihm echt übel.

Ich bin der Meinung, auch nach der Trennung sind bestimmte Dinge mit Respekt zu behandeln.

13.09.2021 12:45 • x 2 #10


PuMa

PuMa


2574
2
5590
Zitat von Mienchen:
ich darf niemals Kontakt zu ihr aufnehmen, sie hasst mich abgrundtief.


Same here.


Zitat von Mienchen:
Das gleiche hat er ihr erzählt. Nach der Trennung schrieb sie mich an und siehe da.. Ich hab Dinge erfahren über mich, die ich nie für möglich gehalten habe.


Same here.

Zitat von Mienchen:
Ich bin der Meinung, auch nach der Trennung sind bestimmte Dinge mit Respekt zu behandeln.


Ganz bei dir. Aber meine Erfahrung nach, schafft so etwas immer nur eine Seite. Selten schaffen dass beide Seiten.

13.09.2021 12:50 • #11


Mienchen

Mienchen


1859
7
2700
Zitat von PuMa:
Ganz bei dir. Aber meine Erfahrung nach, schafft so etwas immer nur eine Seite. Selten schaffen dass beide Seiten.

Doch, ich schaffe das. Mal lästern oder motzen gehört wohl dazu, aber niemals würde ich über ihn Dinge erzählen, die nur der Partnerin was angehen. Das gehört sich nicht

13.09.2021 12:53 • #12


PuMa

PuMa


2574
2
5590
Zitat von Mienchen:
Doch, ich schaffe das. Mal lästern oder motzen gehört wohl dazu, aber niemals würde ich über ihn Dinge erzählen, die nur der Partnerin was angehen. Das gehört sich nich


Ja ich weiß. Das war nicht so gemeint. Du hast es hin bekommen, dein Ex aber eben nicht.

Der eine kann und will, aber der andere... Meistens nicht.

13.09.2021 12:54 • x 1 #13


Syo


91
3
155
Ich hatte mal 'ne total gute Freundin mit der ich jahrelang durch dick und dünn ging.
Irgendwann hat sie sich 'n Herz gefasst und mir gesagt, dass sie schon lange mehr als Freundschaft empfindet.
Ich brauch' ja sowieso immer bisschen länger bis ich mich auf was einlasse und ob das generell 'ne gute Idee wäre 'ne Freundschaft durch so'ne Beziehungsgeschichte zu riskieren, hielt ich für fraglich.
Aber sie war 'ne Coole und seine beste Freundin dann weinen zu sehen weil sie Liebeskummer wegen einem hat, geht auch nicht spurlos an einem vorbei.
Naja, hab' mir dann 'n Herz gefasst.
Nach und nach hab' ich mich dann darauf eingelassen, man kam sich nah' und bei mir entwickelte sich dann auch emotional was.

Irgendwann geriet sie dann in einen Strudel von Politik und diesem ganzen Social Media-Krempel.
Da war dann mit mal Hardcore-Feminismus und linksextremes Gedankengut angesagt.
Was ich mir dann alles anhören durfte und mir für Dinge unterstellt wurden.
Kein normales Gespräch und Miteinander war mehr möglich.
Unser gemeinsamer Lieblingsfilm war mit mal nicht mehr "zu unterstützen" weil ihr die Ethnie der Schauspieler nicht passte.
Die Gerichte die sie früher total mochte wenn ich für uns gekocht habe gingen auch nicht mehr fit wegen irgend 'nem Fair Trade-Zeugs.
Irgendwann hat sie mich dann angepampt weil ich mich nicht für Frauen einsetzte obwohl das als Typ ja meine "Pflicht" wäre und sie daran merkte wessen "Geistes Kind ich bin".
Wurde mir dann einfach echt zu blöd und ich hab' das beendet.

Heute haben wir keinen Kontakt mehr aber über paar Ecken hab' ich gehört, dass sie jetzt total vereinsamt weil sie jeden weg geekelt hat.
Ihre damaligen neuen "Freunde" hat sie nicht mehr weil da überhaupt kein menschliches Miteinander zustande kam sondern deren Charakter nur 'ne Ansammlung von Phrasengedresche und irgendwelchem Politikgefasel war.
Spitze.

Eigentlich würde sie mir leid tun.
Aber nachdem was sie mir in der Zeit alles an den Kopf geworfen hat und wie sie die Leute um sich herum behandelt hat, denke ich mir: Verdient.
Tut mir leid um unsere Freundschaft aber sowas Verblendetes..
Hat mir aber auch gezeigt, dass ich von Social Media Abstand halte weil das auf Dauer dein Hirn weich macht.

Hoffe trotzdem für sie, dass sie wieder in die Spur kommt weil sie eigentlich 'n toller Mensch war bevor sie sich von diesem Kram vereinnahmen lassen hat.

Vor 2 Minuten • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag