3

Kurze Beziehung gescheitert

Wardasalles

2
1
Hallo zusammen, ich habe hier viel still mitgelesen und bin nun selber auch in einer Situation
mit der ich nicht gut klarkomme und mich frage ob das an mir liegt.

Es geht um eine nur 10-wöchige Beziehung die seit Gestern von ihr beendet ist. Ich weiß nicht
so recht wo ich gerade anfangen soll, also erzÀhle ich einfach mal.

Wir kennen uns schon sehr lange, haben uns viele Jahre nicht gesehen und haben am Tag des
Wiedersehens etwas miteinander angefangen. Ich denke wir haben uns beide nach Beziehung
gesehnt und uns auch schon immer sehr gemocht.
Sie ist anfangs sehr nach vorne marschiert und wollte es nach wenigen Tagen sofort Beziehung
nennen und ich wollte das auch. Sie hat auch nach 2 Wochen ĂŒber zusammenziehen gesprochen
und wir haben uns Wohnungen angeschaut. Ist viel zu schnell aber ich wollte mich dem Gedanken
auch nicht versperren. Wir haben schon etwas aufeinander gehangen am Anfang.

Und dann fing es an zu haken. Sie sprach mich darauf an ein Wochenende nur mit mir wegfahren
zu wollen. Ich war begeistert und begann PlĂ€ne zu schmieden. Als das Wochenende nĂ€her rĂŒckte,
reagierte sie mehr und mehr distanziert auf GesprÀchsversuche, neben dem Wetter passte ihr auf
einmal alles mögliche daran nicht. Da war nicht viel zu machen also wurde es um 2 Wochen ver-
schoben.
Von da an merkte ich wie sich ihr Verhalten Ànderte, sie distanzierte sich, verhielt sich defensiv und
reagierte manchmal etwas abweisend auf meinen Versuch NĂ€he herzustellen.
Da ich so ein Verhalten von einem Menschen fĂŒr den ich mittlerweile GefĂŒhle entwickelt habe nicht
ertragen kann, sprach ich sie natĂŒrlich darauf an. Mehrfach weil sie einfach keine ErklĂ€rung lierfern
konnte und die Situationen in denen ich mich von ihr abgewiesen fĂŒhlte immer mehr zunahmen.
Sie ist jedes Mal total an die Decke gegangen und ich hatte nicht das GefĂŒhl dass sie bereit dafĂŒr
ist auf der Beziehungsebene - einander zugewandt darĂŒber zu reden. Sie hatte keine Lust sich
zu wiederholen und ich sollte schlucken dass da nichts ist. Das machte mich unglĂŒcklich.

Als dann das verschobene gemeinsame Wochenende anstand und die gröbsten Diskussionen
eigentlich vorbei waren, sagte sie mir sie ginge an dem Wochende mit ihrer Freundin feiern, alleine.
Ohne es vorher mit mir zu besprechen, in so einer kriselnden Situation.
Das hat bei mir das Fass zum ĂŒberlaufen gebracht, weil ich das sehr respektlos fand und ich habe
mich impulsiv wie ich leider manchmal bin von ihr getrennt.
Ich wollte mich nicht trennen, nur habe ich kein Ventil gefunden und dieses OhnmachtsgefĂŒhl nicht
ausgehalten. Jedenfalls schrieben wir und trafen uns nÀchsten Tag zum reden.
Bei dem GesprÀch merkte ich dass sie mir sehr viel bedeutet und obwohl sie eher uneinsichtig war
was ihr Verhalten angeht, gestand ich ein mich auch blöd verhalten zu haben und wir beschlossen
es weiter miteinander zu versuchen.

Dann kam das Ausgeh Wochenende. Ich war nach wie vor nicht begeistert von der Situation. Ich denke
wenn in einer Beziehung alles ok ist, ist das ĂŒberhaupt kein Problem, aber nicht in so einer Lage und
auch nicht auf so eine Art und Weise.
Ich habe ihr gesagt ich finde das jetzt nicht toll, aber es ist in Ordnung wenn sie das machen möchte
und ich schaue mir das an.
Sie schrieb dann an dem Abend aus der disco, dass es total blöd ist ohne mich und hat mich
vehement darum gebeten zu ihr zu kommen. Ich habe ihr entgegnet dass ich wenn gerne von Anfang
an eingeladen werden möchte und ich mir das ĂŒberlegen muss. Mich hat das sehr gestört aber ich habe
dann eingelenkt weil ich sie liebe und bin hin. Habe ihr aber zu verstehen gegeben dass wir darĂŒber
noch mal reden mĂŒssen.
Dieses GefĂŒhl aus der Ecke geholt zu werden wenn es gerade passt und dazu auch noch hinterher-
zulaufen ist einfach Mist, das geht fĂŒr mich nicht. Sie hat das ĂŒberhaupt nicht verstanden was mich
nun daran stört und meinte es wÀre egal was sie macht es wÀre immer falsch. Ehm naja.

Dann gab es noch den Plan eines gemeinsamen Urlaubs. Das lief so ab dass ich meinen Urlaub auf
ihren Zeitraum gelegt habe, wir haben ĂŒberlegt wo wir hinfliegen könnten, Flugpreise angeschaut usw.
FĂŒr mich war das damit fix. Es lief dann leider so dass sie immer wieder ausgewichen ist, wollte
plötzlich absolut nicht mehr fliegen und alle alternativen VörschlÀge die ich gemacht habe hat sie
direkt abgelehnt. Sie hat dann in Aussicht gestellt dass wir eventuell ein gewisses Ziel ansteuern
könnten, aber wir schauen einfach mal. Ich hatte also so gut wie kein Mitspracherecht mehr.
Auch da hat sie nicht verstanden dass mich so ein Verhalten verletzt, denn es sagt fĂŒr mich ganz
klar aus: das ist mir nicht so wichtig.

Und dann gab es eine ganz tolle Situation dieses Wochenende. Wir waren zusammen mit einer
Freundin von ihr feiern. Irgendwann um 3 Uhr Nachts war ich voll. Also habe ich ihr gesagt dass
ich demnĂ€chst gehen möchte und es schön finden wĂŒrde wenn sie mitkommt.
Das hat sie abgelehnt, sie will Ihre Freundin nicht alleine lassen. Mal abgesehen davon dass die
nicht alleine war und sogar schon eine Begleitung fĂŒr diesen Abend daneben stehen hatte
(der on/off ex), habe ich ihr gesagt, schade aber ok dann soll sie einfach nachkommen und noch
viel Spaß. Habe ihr einen Kuss gegeben, mich verabschiedet und sie flĂŒsterte mir noch ins Ohr
ob sie mich denn wecken dĂŒrfe. Na klar, sehr gerne ich freue mich darauf.
Ich bin also los in ihre Wohnung und habe mich erstmal schlafen gelegt. 1-2 Stunden spÀter merke
ich wie die SchlafzimmertĂŒr aufgeht und sie guckt ob ich schlafe, bin dadurch wach geworden.
Also gehe ich ins Wohnzimmer und stelle fest dass sie einen Kumpel und dessen Bekannten
angeschleppt hat und die nun da sitzen. Super gut! Das ging dann 2 Stunden so, ich hatte mich
dazugesetzt weil ich mir das anschauen wollte und es immernoch nicht so richtig glauben konnte.
Muss das sein? Um 5 Uhr morgens? Wenn der Freund im eigenen Bett liegt und schlÀft und man
vielleicht auch noch einen Moment fĂŒr sich haben wollte? Also ich finde das komplett daneben.
NĂ€chsten Morgen durfte ich mir noch anhören es wĂ€re ihre Wohnung und sie dĂŒrfte mitbringen
wen sie wollte. Und ausserdem wĂ€re ich ihren Bekannten gegenĂŒber unhöflich gewesen weil ich
nicht so viel gesprochen habe usw. Hallo, gehts noch?

Unter dem Strich empfinde ich das so, dass sie ein paar Mal sehr respektlos gehandelt hat und
es eigentlich selbstverstĂ€ndlich sein sollte dass man sich einem Partner gegenĂŒber so nicht
verhalten kann. Sie hat mich, auch in vielen anderen Situationen spĂŒren lassen dass ihr das alles
nicht so wichtig ist und sie primĂ€r ihr Ding machen will. Und RĂŒcksicht nehmen ob ich damit
ok bin, wollte sie absolut nicht. Sie will sich nicht Àndern. Ich denke so kann man keine Beziehung
angehen, wenn man nichtmal bereit zum Kompromiss bzw. sogar zum Dialog ist.

Könnt ihr meine GedankengÀnge nachvollziehen, oder erwarte ich zu viel?

05.08.2019 16:35 • #1


Sevi


Nach 10 Wochen schon so ein Drama?
Puh... Ist dir das nicht zu anstrengend?

Du hast genaue Vorstellungen von einer Beziehung, sie verhÀlt sich nicht konform damit.
Da kann man wahrscheinlich nicht viel tun.
Manchmal passen die Einstellungen einfach nicht zusammen.
Das möchte ich auch gar nicht bewerten, es sind einfach unterschiedliche Ansichten.

Es gibt sicher Frauen, die das Selbe möchten wie du.
Aber es sieht nicht so aus als ob sie das wÀre...

05.08.2019 16:42 • x 1 #2



Kurze Beziehung gescheitert

x 3


Knicksiedler

Knicksiedler


86
67
Zitat von Wardasalles:
Wenn es geht bitte mit ein paar Worten, denn ich möchte wissen ob die Mehrheit
der Menschen so ein Verhalten als tragbar ansieht?


Wie alt ist die Dame denn? Von dem was ich das lese so 22 und völlig verrĂŒckt.

05.08.2019 16:56 • #3


Wardasalles


2
1
Nein wir sind tatsÀchlich beide in den 30ern, nur ist sie eben sehr sprunghaft.

05.08.2019 16:59 • #4


DieSeherin

DieSeherin


3376
3969
naja, sie scheint zwar ganz dringend eine beziehung haben zu wollen, möchte aber trotzdem nicht rĂŒcksicht nehmen mĂŒssen? wie lange ist sie denn schon single?

05.08.2019 17:01 • #5


Knicksiedler

Knicksiedler


86
67
Zitat von Wardasalles:
nur ist sie eben sehr sprunghaft.


Sprunghaft ist eine nette Beschreibung. Sei mal froh das die weg ist. (Nervenschonend)
Vielleicht seht ihr euch in vielen Jahren ja nochmal.

05.08.2019 17:02 • #6


Ex-Mitglied


10-wöchige Beziehung? Da kennt sich nicht ml richtig. Nach 2 Wochen zusammenziehen? Ihr seis wirklich in den 30ern? Euer Verhalten lÀsst eher auf 16 schliessen. Kann es sein, dass ihr Beide hier was reinprojeziert habt?

05.08.2019 17:06 • #7


Traumwandler


400
8
262
Alles gut bei dir. Was fĂŒr ein verzogenes balg. Die frau ist total daneben und hat keinen respekt, keine achtung dir gegenĂŒber, keine kommunikationsfĂ€higkeit und schlicht unreif. Hoffe sie Ă€ndert sich, aber denke die kriegt das in ihrem party-ich-zieh-mein-ding-durch-wahn nicht mal mit. Keine gute basis kumpel.

05.08.2019 17:11 • #8


Knicksiedler

Knicksiedler


86
67
Zitat von AlexH:
10-wöchige Beziehung? Da kennt sich nicht ml richtig.


Sie kannten sich schon, haben sich nach vielen Jahren wieder getroffen.

05.08.2019 17:13 • #9


Mctea


Zitat von Wardasalles:
nur ist sie eben sehr sprunghaft

Das reicht eben nicht, fĂŒr das, was du dir unter einer Partnerschaft vorstellst. Lass es langsam angehen, vergaloppiere Dich nicht bereits nach den wenigen Wochen

05.08.2019 17:13 • #10


Ex-Mitglied


Zitat von Knicksiedler:
Sie kannten sich schon, haben sich nach vielen Jahren wieder getroffen.


Eben...nach vielen Jahren. Sie kannten sich gar nicht mehr. Ich denke man hat da nur was reinprojeziert, was zu den Zeiten, als sie sich wirklich kannten, nicht funktioniert hat

05.08.2019 17:23 • #11


vivianjulie18

vivianjulie18


328
3
451
Also ich finde es auch respektlos was sie da so treibt, aber du lĂ€sst ja auch alles mit dir machen wie ein SchoßhĂŒndchen und das ist völliger abturn. Sorry fĂŒr die Worte aber liest sich eben so. Zeig mal ein bisschen RĂŒckgrat und Selbstbewusstsein.

05.08.2019 17:25 • #12


Knicksiedler

Knicksiedler


86
67
Zitat von AlexH:
Eben...nach vielen Jahren. Sie kannten sich gar nicht mehr. Ich denke man hat da nur was reinprojeziert, was zu den Zeiten, als sie sich wirklich kannten, nicht funktioniert hat


Jo, hastig in die Beziehung gestĂŒrzt. Aber ganz sauber lĂ€uft sie wohl nicht. Das ist ja abenteuerlich.

05.08.2019 17:29 • #13


Ex-Mitglied


Zitat von vivianjulie18:
Also ich finde es auch respektlos was sie da so treibt,


Das ist sicher so. Aber sie hat ja relativ schnell einen RĂŒckzieher gemacht und das ja auch deutlich an Zeichen erkennen lassen. Nur der TE redet davon, dass da ja eine Beziehung war. Und ich fĂŒrchte, dass er da viel mehr erhofft hat, als Sie.

Zitat:
Aber ganz sauber lÀuft sie wohl nicht.


Das haben Beide gemeinsam, glaube ich.

05.08.2019 17:32 • x 1 #14


Knicksiedler

Knicksiedler


86
67
Zitat von vivianjulie18:
Zeig mal ein bisschen RĂŒckgrat und Selbstbewusstsein


Naja, er konnte ja nicht ahnen was sich da fĂŒr AbgrĂŒnde auftun. Nun ist sie ja auch weg und seine Nerven werden es ihm danken.

05.08.2019 17:33 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag