1

Lebenskrise: plötzlich arbeitslos und Single

Tao-Tropfen

5
1
Hallo liebe Community!

Es ist Sonntag Mittag, ich falle gerade wieder in ein tiefes Loch und muss mir hier meinen Frust von der Seele schreiben. Ich hoffe, jemand liest das und kann mir Tips oder ein paar aufmunternde Worte senden.
Mein Leben ist im Februar plötzlich total zusammengebrochen. Am 31.01. habe ich aus heiterem Himmel nach 3 Jahren die Kündigung bekommen. Seit 01.03. bin ich also offiziell arbeitslos. Noch schlimmer ist, dass ich am Faschingsdienstag meinen Ex-Freund erwischt habe, wie er mit anderen Frauen gechattet hat. Beim anschließenden Streit ist es dann soweit eskaliert, dass er (zum ersten und letztn Mal) mir gegenüber Handgreiflich geworden ist. Daraufhin habe ich ihn rausgeschmissen, nach 3,5 gemeinsamen Jahren. Am nächsten Tag hab ich mit meiner Mutter und meiner Schwester seine ganzen Sachen aus der Wohnung zu seinen Eltern verfrachten. Kurz: die Beziehung ist seit diesem Tag vorbei. Er hat zwar noch ein paar Mal den Kontakt gesucht, aber ich bin bisher hart geblieben.

Alle sagen, ich soll froh sein, dass ich ihn los bin. Es ist wohl auch besser so. Nun mein Problem: nach der Kündigung habe ich mich krank gemeldet. Ich sitze nun also schon seit 6 Wochen daheim ohne Arbwit und seit 5 Wochen bin ich Single.

Ich komme mit der Einsamkeit nicht klar, es ist so furchtbar! In der ersten Zeit habe ich versucht, möglichst viel zu unternehmen. Ich war kaum alleine daheim. Da wir so gut wie immer zusammen waren in der Beziehung und wenn überhaupt mit seinen Freunden (mit denen ich mich aber gut verstsnden habe) unterwegs waren, stehe ich jetzt ziemlich alleine da.

Ich war noch nie soweit unten. Es ist bis jetzt die schwerste Zeit in meinrm Leben: 30 Jahre alt, Single und Arbeitslos, fast keine Freunde....

Nicht mal unter der Woche kann ich mich ablenken. Was soll ich nur tun? Ich habe Angst für immer alleine zu bleiben.

22.03.2015 13:47 • #1


Rose 32

Rose 32


1888
1785
Hallo liebe Tao- Tropfen !

Es tut mir leid , dass die so viel auf einmal widerfahren ist

Nur kannst du dir sicherlich denken - dass es onehin besser ist , dass du diesen Mann los bist - der dir gegenüber handgreiflich wurde - DAS DARF EINFACH NICHT SEIN !

Verstehe ich, dass wenn du hauptsächlich mit ihm unterwegs warst - er dir jetzt total abgeht ....

Am besten du konzentrierst dich jetzt erst am auf eine Jobsuche - wenn du wiedermal wo anfangen kannst - lernst du auch neue Leute kennen und vielleicht sind ja nette Kollegen dabei - können ja auch weibliche Bekanntschaften sein - einfach Leute zum reden ...so bist du dann vielleicht auch wieder ein wenig abgelenkt und konzentrierst dich nicht ständig auf ihn .

Ich finde es jedenfalls stark von dir - dass du einen Schlussstrich gezogen hast -

Hoffe es ändert sich bald alles für dich ins positive !

Schönen Sonntag !

Rose

22.03.2015 14:12 • #2



Lebenskrise: plötzlich arbeitslos und Single

x 3


Marichen

Marichen


106
3
28
Hallo Tao-Tropfen,

hilft es dir wenn ich dir sage, ich bin in der gleichen Situation, wie du?

Bin verlassen worden, bin arbeitssuchend somit viel zu viel zu Hause.

Wie ich damit umgehe? Ich nutze wirklich jede Möglichkeit mal einen Tapetenwechsel zu haben, ich schreibe viele Bewerbungen, informiere mich über alles mögliche, was ich gerne mal ausprobieren will. Und ich versuche neue Freunde zu finden durch Gruppen, die meine Hobbies teilen.

Es ist nicht einfach und oft macht mich die Einsamkeit total traurig und der Trennungsschmerz natürlich auch. Aber dann entdecke ich wieder etwas, was ich NIEMALS mit meinem Partner gemacht hätte, weil es ihn nicht interessiert. Und dann nehme ich mir vor, dies zu machen. ich schreibe also eine Ideen- und Todo-Liste um neue Ziele zu haben.

Halte durch und vielleicht hilft es dir hier im Forum zu lesen und zu trösten.

Mir hilft es

22.03.2015 14:14 • #3


jonesbo


Die Angst hat jeder der grad verlassen wurde! Es dauert ein gewissen Zeit bis man über die Trauer hin weg ist.
Aber du solltest langsam den Ar. hoch bekommen! Jetzt geht es um dich und wenn du dich nicht bald um Arbeit kümmerst, wird alles noch schlimmer. Klar ist es ne schwere Zeit, die wir alle hier schon mal erlebt haben oder wie ich öfters. Jetzt kann ich drüber lachen was vor 3 Jahren passiert ist, aber was vor 5 Wochen passiert, darüber kann ich nur heulen aber bald drüber lachen und du auch!
Ich bin 33 und auch Single, habe auch Zukunftsängste und das ich mein ganzes Leben alleine auf der Couch bleiben.. Dieses Gefühl ist ganz normal so kurz nach einer schmerzhaften Trennung.. Du bleibst nur allein wenn du dich in Selbstmitleid ertränken tust!
Bei mir hat Sport geholfen, auspowern, den Frust und den Schmerz einfach raus laufen. Probier es auch. Anderseits, was hast du in den 3,5 Jahren vermisst? Oder hast es nicht gemacht weil dein Ex es nicht wollte? Mach es jetzt!

22.03.2015 14:17 • #4


Tao-Tropfen


5
1
Vielen Dank für eure Beiträge!
Also die Arbeitssuche ist das einzig, mit dem ich mich momentan ablenken kann. Ich hatte auch scho Vorstellungsgespräche: bei meinem absoluten Trsumjob bin ich sogar in die zweite Runde gekommen. Am eEnde hieß es, ich war an zweiter Stelle - alsoeine Absage . Am Freitag hatte ich noch ein Vorstellungsgespräch. Leider etwas weiter weg und schlechter bezahlt aber immerhin... Allerdings bezweifle ich, dass das waswird, denn die hsbennoch 7 weitere Kandidaten. Habe schon versucht über groops und beactive neue Bekanntschaften zu finden, aber es melden sich nur ältere Männer. In meiner Kleinstadt ist da anscheinend nicht so viel los.. Unter der Woche gehe ich drei Mal zum Sport: zumba und aerobic. Aber das ist jeweils nur eine Stunde. Für mich ist es so grausam, alleine aufzuwachen . Hab nicht mal Lust zu kochen (für mich allein, hab eh keinen Appettit). Nichts macht mehr Spaß... Mit meinem Ex konnte ich viel gemeinsam machen. Err hatte zwar keine eigenen Ideen aber hat alles bereitwillig mitgemacht: Kochkurse, Berggehrn....

Ja leider geht er mir ziemlich ab, wir hatten eine sehr innige Beziehung.

Es ist schwer sich aufzuraffen.... manchmal denke ich es war die falsche Entscheidung Schluss zu machen.. Werde ich jemals wieder einen Menschen finden, der mich liebt? Am Mittwoch abend bin ich ihm begegnet. wir haben uns nur wortlos in die Augen gesehen. . nicht geredet. Promt kam wieder eine Mail von ihm... das tutso weh...

22.03.2015 19:53 • #5


Rose 32

Rose 32


1888
1785
Hallo nochmal

Hat dein Freund "nur" gechattet oder noch anders mit Frauen gemacht ?!
Ich weiß - jeder hat eine andere Toleranzgrenze und Grenzen ganz allgemein ... nur handelt man manchmal im Affekt anders als man es eigentlich wollte ...

Vielleicht hat dich das in dem Moment so getroffen , dass du ein bisschen überreagiert hast ... ?!

Lass mal ein bisschen Zeit vergehen , geh in dich - überdenk noch mal alles und vielleicht kommst du zu dem Entschluss - dich noch mal mit ihm zusammen zu setzten ...
Ich wäre ev noch für eine Aussprache ... und wer weiß - vielleicht wendet sich bei euch doch noch alles zum guten - wobei das mit der Handgreiflichkeit ... na ja - meine Meinung kennst du ja

Alles gute für dich !

Lieben Gruß - Rose

22.03.2015 21:12 • #6


Tao-Tropfen


5
1
Nein Rose!

Er hat sich die Frauen nur angesehen auf Facebook. Klar habe ich überreagiert, es war Fasching und ich hatte getrunken (er nicht, er hat mich abgeholt). Das ändert nichts an der Tatsache, dass es so besser ist. Wir hatten schon letzten Herbst einen Streit, bei dem ich mich trennen wollte und kurz nach Silvester wieder... es ist besser so! aber es ist schwer jemanden gehrn zu lassen , der einen liebt.

Komisch ist auch, dass der Schmerz nicht einfach besser wird, sondern wie in Wellen verläuft. Es ist ein Auf und Ab... Ich würde so gerne wissen, wie langr das noch so geht, aber die Frage kann niemand beantworten.

Manchmal erinnert mich im Supermarkt irgendwin Produkt an ihn. Dann kämpfe ich mit den Tränen und hoffe es noch bis nach der Kasse zu schaffen ohne loszuheulen... es ist schrecklich!

Immer wenn man denk, es wird besser, kommt wieder so ein schei. Tag: man wacht auf, greift im Bett neben sich. es dauert eine Sekunde bis man realisiert, da ist keiner mehr.... dann ist der Tag gelaufen.

22.03.2015 21:24 • #7


Rose 32

Rose 32


1888
1785
... Ach so - du wolltest dich also schon mehrere Male von ihm trennen ...

Es ist immer ein bisschen schwer Leuten etwas zu raten - denn oft kennt man den genauen "Background" nicht ... doch du scheinst dir deiner Entscheidung ziemlich sicher und das ist schon mal gut - auch wenn es traurig ist .

Ja - diese Erinnerungen kommen leider immer wieder - dagegen lässt sich nichts machen - oft sind es wirklich banale Begebenheiten und - Peng - ist die Erinnerung da ...

Dass der Schmerz in Wellen abläuft ist auch "normal" auch wenn es einen dadurch immer wieder ein wenig zurückwirft - doch mit der Zeit wird es besser ... auch wenn man sich das oft kaum vorstellen kann ...

Viel Kraft - für die nächste Zeit - und Glück - bei der Jobsuche !

Schönen Abend !

22.03.2015 21:50 • #8


Tao-Tropfen


5
1
Danke Rose! Ich hoffe, es wird nicht ewig so weiter gehen. .. bei meiner ersten Trennung vor 4 Jahren habe ich verducht mich mit anderen Männern abzulenken. So bin ich dann auh in meine letzte Beziehung gerutscht...

Kann es sein, dass der Schmerz erst dann vergeht, wwnn msn einen "neuen" hat?

Ich fürchte nämlich, dass ich mich niemals an das alleine sein gewöhnen kann oder will.

Mariechen, die geht es genauso?
Das tut mir leid, dass du auch auf Arbeitssuche bist. Das drückt so aufs Selbstbewusstsein! Wie lange sucht du denn scho? Ist es bri dir auch alles auf einmal passiert?

23.03.2015 10:37 • #9


minna


Ich fürchte nämlich, dass ich mich niemals an das alleine sein gewöhnen kann oder will. Traurig

das ist aber das wichtigste für eine neue beziehung, daß du auch alleine gut sein kannst.
denn durch die angst vorm alleine sein
machst du viele fehler:

-du bist nicht wählerisch genug

-du akzeptierst zu viel, aus angst er könnte gehen

-du wartest nicht auf einen partner, der wirklich passt

-du klammerst

-du lässt dich auf faule kompromisse ein

-du lernst dich nie wirklich selbst kennen

sei dir einfach mal selbst ein guter partner, sei gut zu dir
mach dir kleine geschenke, schimpf auch mal mit dir......

du wirst viel stärker, unabhängiger und auch attraktiver
und nebenbei eine bessere partnerin

wenn du lernst wie schön es ist du selbst zu sein...
und daß du nichts fürchten musst....

23.03.2015 11:35 • x 1 #10


Rose 32

Rose 32


1888
1785
Hallo Tao - Tropfen

Also ich denke so ähnlich wie Minna ...

Ich denke man sollte die "alte" Beziehung erst verarbeitet haben - bevor man sich auf einen neuen Partner einlässt ... ich persönlich könnte es nicht - denn ich bin ein absoluter Gefühlsmensch - bis meine Emotionen - nach der Trennung dem Partner gegenüber abgeflaut waren - hat es schon ein paar Monate gedauert ....

Aber jeder geht auch anders mit Trennungen um bzw verarbeitet diese auch auf eine andere Art und Weise ...

... für mich persönlich ist wichtig - dass ich komplett "frei" bin - bevor ich mich auf jemand anderen überhaupt einlassen kann ... das ist auch nur dem Gegenüber fair - finde ich ....

Aber ich verstehe dich schon , denn ich bin auch nicht gerne alleine !

Vielleicht kannst du dich mit noch etwas anderem ablenken - keine Ahnung was dich interessiert .... so dass der Schmerz zeitweise ein bisschen in den Hintergrund rückt ...!?

Lieben Gruß !

23.03.2015 16:11 • #11


Beyourself

Beyourself


32
10
Hallo Tao Tropfen, erst mal : das tut mir leid für dich, deine aktuelle Lebenslage. Bei mir ist es aber vergleichbar. Seit Juni 2014 von Frau nach 13-jähriger Beziehung im Stich gelassen , wir haben 2 Kinder (6 Jahre , Zwillinge). Ebenso seit Juni beginn meiner Selbständigkeit im Therapiebereich Gesundheitswesen, die sehr schlecht läuft, mangels Patienten. Also schon jetzt nur Leben vom Bankkredit (ein Haufen Schulden), keine kostendeckenden Einnahmen bisher. Und die Exfrau scheint (in sie rein schauen , kann ich nicht) an meinem perspektivischen Verlauf so gut wie gar nicht mitzufühlen. Das ist für mich total belastend, aber irgendwie muss es weiter gehen. Weiß auch oft nicht direkt wie und habe auch meine Momente des Selbstzweifels. Kümmere dich erst mal darum, dass du nicht in ein absolutes Loch fällst, daher versuche wieder Arbeit zu finden. Das Private wird auch seine Zeit brauchen, aber es wird irgendwann besser.

23.03.2015 17:08 • #12


Tao-Tropfen


5
1
Vielen Dank für eure Beiträge!

Es stimmt, ich sollte mich auf die Arbeitssuche konzentrieren - was ich ja auch mache. Habe heute wieder drei Bewerbungen weggeschickt.

Es ist nur wirklich schwer sich in so einem Zustand zu sammeln und voller Energie und Tatendrang auf die Jobsuche zu fixieren

Ich hatte ja mittlerweile schon zwei Vorstellungsgespräche und irgendwie fürchte ich, dass ich momentan nicht viel positives ausstrahle. Die Personaler scheinen das zu "riechen".

Es sind einfach zwei rießen Baustellen, die das Leben auf den Kopf stellen - und das auch noch zur gleichen Zeit!

Im Marketingbereicht, was ja meine Branche ist, zieht sich der Bewerbungsprozess auch noch so extrem hin. Das Bewerbungsgespräch am Freitag hatte ich, nachdem ich mich am 31.01. dort beworben habe.... jetzt muss ich wieder bis nächste Woche abwarten, bis ich bescheid bekomme, bzw in die nächste Runde eingeladen werde (hoffentlich! !).

Das zerrt an den Nerven.

Ich versuche mich möglichst viel mit Familie/ Bekannten zu treffen und täglich Sport zu machen. Das tut meinem stark angeknacksten Selbstbewusstsein gut.

Ein weiteres Problem: ab nächsten Monat muss ich mit Arbeitslosengeld auskommen und der Mietanteil meines Ex geht auch ab...da ist es dann nicht mehr so leicht mal Essen zu gehrn oder ins Kino.

Das ist dann einfach nicht mehr drin. Hab schon richtig Angst davor mit dem Geld nicht klarzukommen.

23.03.2015 17:53 • #13


Marichen

Marichen


106
3
28
Hallo Tao-Tropfen,

super dass du deine Bewerbungen losgeschickt hast.

Ich stecke meine komplette Energie in den Bewerbungsprozess. Es macht mich stark und beweist mir, dass ich es auch ohne einem Partner schaffe. Und ein Job ist ja meine Chance auf einen neuen Lebensabschnitt. Besonders beim Bewerben und Vorstellen kann ich die Trauer vergessen. Weil es um mich geht.

Du solltest das auch so sehen! Es geht um dich. Es sind deine Chancen was neues zu erleben. Motiviere dich dadurch

Viel Erfolg weiterhin

23.03.2015 18:29 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag