2

Liebeskummer nach dem Ex! Ganze Geschichte

Feelein22

5
1
Hallo ihr Lieben!

Ich habe jetzt schon etwas im Forum nachgelesen und bin jetzt zur Entscheidung gekommen, meine eigene Geschichte zu erzählen, da ja jede Geschichte anders ist.

Ich bin w, 24. Wir sind mit 16 Jahren zusammen gekommen. Hatten dann 2 Jahre eine Fernbeziehung, da er 2 Jahre in DD seine Ausbildung gemacht hat. Im letzten Jahr war er dann in München. Danach kam er wieder nach Hause. Vor 3 1/2 Jahren (nach fast 5 Jahren Beziehung) haben wir beschlossen zusammen zu ziehen. Es lief alles super, besser als je zuvor. Kaum ein halbes Jahr zusammen gewohnt, stand mein Ex wieder auf der Matte. Ja, es war wohl eher eine Jugendliebe, aber ich hatte schon immer was für ihn übrig. Trotz mehreren Versuchen ihn abzuwimmeln, ließ dieser nicht locker. Es vergingen 2 Jahren und in diesen 2 Jahren bekam ich immer weniger Aufmerksamkeit von meinem Freund. Er arbeitete 7 Tage in der Woche, wenn nicht dann hat er an seinem Auto gebastelt. Ich habe ihn oft gebeten sich mehr Zeit zu nehmen... Das war leider nie der Fall. Und so - man redet ja nicht wirklich miteinander - habe ich mich abgewandt. Bin nur noch ausgegangen zum Feiern, war nicht mehr wirklich zuhause - bin einfach weggelaufen vor ihm und unseren Problemen. Lief auch einige Zeit ganz gut, bis mein Ex nicht mehr locker ließ. Das Problem war die Aufmerksamkeit und Zuneigung die er mir schenkte. Sowas hatte ich schließlich vermisst. Die Frage nach dem, was wäre wenn du dich trennen würdest und ein neues Leben mit ihm anfangen könntest, wurde immer größer. Und meine Beziehung immer einsamer.

Dezember 2014, ich suchte das Gespräch mit meinem Freund und wir beschlossen uns zu trennen. Ich zog aus und wir wollten eigentlich versuchen wieder zueinander zu finden. Mir fiel Vieles sehr schwer, 2 Wochen später meinte ich zu ihm, ich weiß nicht ob das die richtige Entscheidung war. Seine Antwort: "Da musst du jetzt durch."

Natürlich hat mein Ex davon Wind bekommen und somit ließ er noch weniger locker und setzte alles daran mich wieder zu bekommen. Ich wurde dann 6 Monate lang durch ihn und meine Freunde so abgelenkt, dass ich kein bisschen zum Überlegen kam. Ich weißt dass mein frischer Ex damals getrauert hat, aber nicht vor mir. Ich wollte das gerne mit ihm. Habe aber gewartet dass ein Funke von ihm kommt und er mir zeigt dass ich ihm wichtig bin und wir nochmal ganz von Vorne anfangen können.

Leider, kam dieser Schritt von ihm nicht. Und ich war zu stolz diesen zu machen und somit ließ ich mich auf meinen vorherigen Ex ein. - großer Fehler. Das lief ein paar Monate gut ja und dann kam der erste kleine Urlaub. Wir sind übers Wochenende mit einem befreundeten Pärchen weggefahren. Und man merkt ja bekanntlich im Urlaub ob es passt oder nicht. - In diesem Fall nicht.

Nach dem Urlaub folgte die Trennung. Die er bis heute nicht akzeptiert. Und ich kam im Urlaub das erste Mal zum Nachdenken und dachte an meinen Ex. Wie schön es mit ihm doch jetzt hier war und wie blöd ich war, dass ich nicht den ersten Schritt gemacht habe.

Zuhause angekommen, wurde das Gefühl in zurückzuwollen noch schlimmer. Ich verabredete mich mit ihm, schrieb ihm einen Brief. - aber ich wusste, dass er bereits eine Neue hat.

Es sah alles wirklich gut aus und ich dachte er würde sie verlassen für mich. Selbiges sagte er auch zu ihr bevor diese in den Urlaub fuhren, dass er sich nicht sicher sei wie alles weitergeht.

Nach seinem Urlaub trafen wir uns noch einmal (das ist jetzt genau 7 Wochen her). In diesem Gespräch öffnete ich ihm mein Herz. Ich sah meine Fehler ein, wusste was zu ändern ist und ich wusste auch dass wir das packen, wenn beide an der Beziehung arbeiten. Seine Antwort war... Ich bleibe bei ihr du brauchst nicht weiter darum zu kämpfen - vielleicht wird das mit uns irgendwann mal wieder.

So - schlag ins Gesicht - ich habe zwar damit gerechnet, dass er mich erstmal abblitzen lässt, aber ich dachte er denkt vielleicht noch drüber nach. Bittet um etwas Zeit etc.

Seit diesem Tag vegetiere ich vor mich hin. Nichts hat einen Sinn - ich will nur ihn und finde einfach keinen Ausweg mehr. Dann auch noch der vorherige Ex der mir hinterherläuft... Eigentlich echt arm, ich laufe ihm hinterher der andere mir. Und dennoch sind wir unglücklich.

Ich habe gerade das Gefühl dass ich nur ihn will und niemand anderen. Ich kann mich auch nicht nach anderen umsehen, an jedem habe ich etwas auszusetzen. Selbstzweifel - darüber könnte ich ein Buch schreiben! Ich zweifle an allem was ich getan habe, wieso ich so stolz war und nicht vorher schon etwas gesagt habe.... Aber ich wollte einfach nur, dass er einmal zu dem stehen kann was er will und einmal in seinem Leben um mich kämpft.

Ich will nicht mehr darüber nachdenken müssen, ich will nicht mehr leiden an dem Ganzen, ich will einfach nach Vorne sehen und sehen was kommt. Durch sein blödes vielleicht irgendwann mal, habe ich sogar schon überlegt, ob ich einfach warten soll...

29.09.2015 11:16 • #1


Neja


Hallo Feelein

"Man liebt, was man hat,man begehrt, was man nicht hat", erkannte schon Friedrich Schiller.

Zitat von Feelein22:

Wir sind mit 16 Jahren zusammen gekommen. Hatten dann 2 Jahre eine Fernbeziehung, da er 2 Jahre in DD seine Ausbildung gemacht hat. Im letzten Jahr war er dann in München. Danach kam er wieder nach Hause. Vor 3 1/2 Jahren (nach fast 5 Jahren Beziehung) haben wir beschlossen zusammen zu ziehen. Es lief alles super, besser als je zuvor.


Ihr habt sehr jung zueinander gefunden, in einem Alter, in dem man seine ersten Erfahrungen sammelt im Zusammensein mit einem Partner. Man lernt, sich auf den anderen einzustellen, seine Bedürfnisse zu berücksichtigen, Wünsche zu respektieren und evtl. Vorstellungen zu teilen. Das erste Mal probiert man aus, wie es sich anfühlt, ein "Wir" zu sein. Die ersten Schritte wirken wie ein Experiment bestehend aus Versuch und Irrtum bis hin zu einem gehbaren Weg für beide.
Mit 16 ist die Entwicklung eines Menschen noch nicht abgeschlossen, alle Wege noch offen, alles Mögliche noch machbar. Trotzdem hat man einen gewissen Anspruch an sich selbst, eine vage Vorstellung davon, wie das Leben und die Partnerschaft sich gestalten sollten/könnten. Manchmal fehlen aber Erfahrungen, Strategien und auch Modelle, die helfen könnten,diese Vorstellungen umzusetzen,lebbar zu machen.
Es findet ein Prozess statt, bei dem sich nicht nur der Mensch als solcher verändert, sondern auch seine Lebensvorstellungen, Erwartungshaltungen, Prioritäten... Das kann dann unter Umstänedn dazu führen, dass der derzeitige Partner nicht mehr ins Lebenskonzept passt.


Zitat:
Kaum ein halbes Jahr zusammen gewohnt, stand mein Ex wieder auf der Matte. Ja, es war wohl eher eine Jugendliebe, aber ich hatte schon immer was für ihn übrig.
... bekam ich immer weniger Aufmerksamkeit von meinem Freund.

Dein Ex konnte nur wieder in dein Leben drängen, weil du es zugelassen hast.
Statt deine Unzufriedenheit, unerfüllte Wünsche, Sehnsüchte deinem Freund gegenüber zu kommunizieren- was auch Arbeit bedeutet hätte, Arbeit an sich selbst und an der Partnerschaft-hast du den bequemen Weg des geringeren Übels gewählt, dich von deinem Freund ab- und deinem Ex zugewandt.
Dabei war sicher dein Ex nicht umsonst Ex. Irgendetwas muss doch auch bei euch nicht gepasst haben, sonst wäret ihr ja zusammen geblieben. Wenn man aber etwas unbedingt haben will, wird das gern mal ignoriert.


Zitat:
Und so - man redet ja nicht wirklich miteinander - habe ich mich abgewandt.
Dezember 2014, ich suchte das Gespräch mit meinem Freund und wir beschlossen uns zu trennen.

Das ist etwas, was du lernen solltest: Kommunikation!
Kommunikation ist wichtig für eine gut funktionierende Partnerschaft.
Du musst dich deinem Partner mitteilen, was dich bewegt, beschäftigt, was dir ge-oder missfällt, was du dir wünschst..., denn er kann nicht in dich hinein sehen und hat sonst nicht den Hauch einer Chance, etwas zu ändern oder gar zu bemerken.

Zitat:
Habe aber gewartet dass ein Funke von ihm kommt und er mir zeigt dass ich ihm wichtig bin und wir nochmal ganz von Vorne anfangen können.

Der Philosoph Platon lehrte in Frage-Form: "Soll ich mich anderen gegenüber nicht so verhalten, wie ich möchte, daß sie sich mir gegenüber verhielten?"
Wenn jeder nur darauf wartet, dass der andere agiert, passiert nichts.
Du hättest genauso gut auf ihn zugehen können. Du warst diejenige, die unzufrieden war und sich deshalb im Außen nach anderen Möglichkeiten umgeschaut hat und diese wahrnahm.

Zitat:
Und ich war zu stolz diesen zu machen

Stolz zu sein heißt zufrieden mit sich selbst zu sein, Achtung vor sich selbst zu haben, seinem Handeln, seinen Gefühlen.
Stolz ist ein absoluter Beziehungskiller, denn damit öffnest du keine Türen und machst dich keineswegs interessanter.
Mit Stolz änderst du nichts an der Situation, sondern sitzt sie nur aus.
Sie ist ein falsches Signal, das der andere auch als Desinteresse fehl interpretieren kann und sich dann alles in die falsche Richtung als von dir gedacht oder gewünscht entwickelt.

Zitat:
Ich will nicht mehr darüber nachdenken müssen, ich will nicht mehr leiden an dem Ganzen, ich will einfach nach Vorne sehen und sehen was kommt. Durch sein blödes vielleicht irgendwann mal, habe ich sogar schon überlegt, ob ich einfach warten soll...

Warten heißt, sich nicht verändern zu wollen. Aber genau das willst du doch eigentlich.
Akzeptiere seine Entscheidung und wähle für dich einen neuen Weg!
Fange an, selbstbestimmt zu leben, selbständig zu sein.
Sei aktiv! Entwickle dich weiter!
Lass ihn sein Leben leben und gestalte deines neu!

Ich drück dich

30.09.2015 12:59 • x 1 #2



Liebeskummer nach dem Ex! Ganze Geschichte

x 3


Feelein


Hallo Neja!

Ich danke dir für deine Antwort und deine Einschätzung.

Es tut blos so weh zu wissen was man will aber es nicht zu bekommen. Dein erstes Zitat von Schiller trifft natürlich super zu!

Ich weis, dass mit ihm alles besser wär und nun weis ich auch was ich ändern müsste - bekommen nur keine Chance dafür und das macht mich einfach traurig!

Danke fürs Drücken

30.09.2015 15:24 • #3


Julys


hallo

ich sehe das genauso wie meine vorschreiberin...

ich habe mich letztes jahr auch von meinen freund getrennt... freunde saufen ect war viel wichtiger... ich hatte genauso wie du lange ausgehaart bis es mir dann zu blöd würde und ich mich getrennt hatte... natürlich war ich am nächsten feiern und stand dann am schluss etwas betrunken vor seiner tür ich weiß dumme aktion

auf jedenfall ging es dann noch bis september hin und her er meldet sich wenn er betrunken war und sehnsucht hatte usw machte mir hoffnungen und lies mich dann doch wieder fallen... irgendwann im september war dann ein vorfall der bei mir alles zum übergehn gebracht hat und so warn über nacht alle gefühle weg... und seit diesem zeitpunkt will er mich umbedingt zurück... egal ob mein freund dabei ist oder nicht

was ich dir damit sagen möchte rückblickend:

ich weiß es tut mega weh aber wenn du erst mal den richten schmerz überwunden hast, wirst du verstehen dass du das richte gemacht hast mit der trennung. wenn ihr für einander bestimmt seit/wärt glaube ich hätte ihr zu einander gefunden... ihr habt euch aber entschlossen neue partner zu wählen und ich glaube es wird zeit den lebensabschnitt so schön er auch war ab zu schließen
abgesehen davon er hat eine freundin versetzt dich mal in ihre situation würdest du das umgekehrt toll finden? könntest du damit leben das inzwischen eine andere deinen platz eingenommen hat? könntest du mit ihm schlafen ohne die gedanken was hat er mit ihr gemacht? vorallem ich hätte da noch die gedanken liebt er sie vll noch? weil ohne grund wird sie ja nicht einfach so seine freundin geworden sein...

du kannst erst wieder glücklich werden wenn du ihn frei gibst... nimm dir die zeit die brauchst... weine so viel du musst... brich am besten den kontakt ab... lösch ihn überall wenn es dir dann besser geht...

ich dachte damals auch, dass ich nie wieder glücklich sein könnte... 5 wochen nachdem ich meinen ex aus meinen herzen hatte kam mein jetztiger freund in mein leben und ich muss sagen mein ex hätte mich niemals so glücklich machen können

fühl dich von mir gedrückt

30.09.2015 18:00 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag