6

Liebeskummer ohne Aussicht auf Besserung

Fisch1964

2
1
3
Ich beginne einfach mal damit: Ich bin 53 Jahre alt und habe 2 lange Beziehungen hinter mir. Jedesmal endeten diese nicht unbedingt glücklich, die letzte vor 3 Jahren. Für mich brach immer eine Welt zusammen, aber nie hatte ich das Gefühl, wie ich es gerade erlebe. Ich nahm mir vor 3 Jahren vor, nie wieder verletzbar zu sein und mich auch, wenn überhaupt, nicht mehr so sehr zu verlieben um gerade diesem Gefühlschaos zu entgehen.
Vor 8 Monaten lernte ich jemanden Neues kennen. Trotz meiner inneren Gegenwehr verliebte ich mich doch in diese Frau. Ich merkte, dass sie sowohl auf der geistigen und menschlichen Ebene als auch auf der körperlichen das ist, was ich mir immer vorgestellt hatte und es bisher nicht gefunden habe. Es war die ersten paar Wochen auch sehr schön. Da ich leider beruflich unter der Woche nicht zu Hause bin, beschränkten sich unsere Treffen auf die Wochenenden. Meine Sehnsucht nach ihr nahm immer zu, auch als sie signalisierte, dass ich zwar ein wunderbarer Mensch wäre und sie es sehr harmonisch und wundervoll findet wenn wir zusammen sind, aber eine wirkliche Beziehung könne sie sich nicht vorstellen bzw. sie weiss nicht was sie manchmal empfindet und dann zieht sie sich zurück. Das ging dann über mehrere Wochen und Monate so. Mal hatte sie Sehnsucht nach mir (ich sowieso nach ihr) und wir trafen uns wieder und verlebten sehr schöne Zeiten miteinander. Dann war wieder 2 Wochen und mehr Abstand, in denen ich immer wieder versuchte sie zu sehen bis es dann wieder zu Treffen kam. Danach fing es von vorne an. in dieser Zeit, auch sicher durch die teilweise Ablehnung und dann wieder das Zulassen von Nähe verliebte ich mich immer mehr. Ich kann sagen, dass ich sehr tiefe Gefühle für sie habe und nicht nur verliebt bin, sondern sie über alles liebe.

Es gab dann eine längere Pause bis wir Weihnachten wieder in Kontakt gekommen sind. Am Neujahrstag sahen wir uns dann und es war wieder wunderschön. 2 Wochen später, nachdem sie sich wieder zurückgezogen hatte und ich wieder derjenige war, der einen Start versuchen wollte, trafen wir uns zum essen und reden. Diesmal und zum ersten Mal bei ihr in der Nähe und sie sagte zu mir, sie könne sich jetzt eine Beziehung vorstellen. Ich war auch das erste Mal an diesem Abend in ihrer Wohnung und wir haben uns das erste Mal auch dort geliebt. Für mich ein sehr schönes Zeichen. Voller Hoffnung und Zuversicht. keine 2 Wochen später eröffnete sie mir, dass sie plötzlich jemand anderen kennengelernt habe und versicherte mir, dass ich zwar ein ganz wunderbarer Mensch wäre, aber weiter nicht gehen möchte, da sie nun eine neue Beziehung habe.

Ich war wie vor den Kopf gestossen. Seitdem, mittlerweile 5 Wochen, bin ich in ein sehr tiefes Loch gefallen, da ich meine Liebe nicht einfach unterdrücken kann und es einfach nicht glauben will, dass es so ist. Ich bin nur noch traurig und schwer depressiv, da alle meine Hoffnungen und Träume zerstört wurden. Ich finde keine Ruhe, habe Alpträume, kann nicht schlafen, nicht essen, habe Weinattacken, habe Angstzustände vor dem Alleinsein, kann mich nicht konzentrieren was meiner Arbeit überhaupt nicht bekommt. Kurz und gut, ich weiss nicht mehr weiter. und bin verzweifelt, da ich diesen Zustand bisher in meinem Leben nicht kannte.

28.02.2018 20:58 • x 2 #1


Carlaa


599
5
653
Lieber Fisch1964,
oh je, diese Frau hat dir das Herz rausgerissen. Mein Beileid.
Aber "ohne Aussicht auf Besserung" ist trotzdem nicht korrekt.
1. Zeit ohne Kontakt heilt tatsächlich sehr, sehr gut. Es kann halt ein bisschen dauern.
2. Du kannst deine Einstellung zu allen Dingen inklusive deiner selbst massiv beeinflussen.
3. Du brauchst letztlich nicht mal Antworten, um drüber wegzukommen (auf Fragen wie "Hat sie mich je auch nur ein bisschen geliebt?").

Zitat:
in dieser Zeit, auch sicher durch die teilweise Ablehnung und dann wieder das Zulassen von Nähe verliebte ich mich immer mehr.

Das hast du richtig erkannt: Unberechenbarkeit und der Wechsel von Zurückweisung und Nähe machen süchtig. Dein Selbstwertgefühl leidet ungeheuer in so einer Konstellation.
All das, was du an tiefen, süßen, starken Gefühlen für sie gefühlt hast, hat sie selber so nicht gefühlt. Weil du ihr diese Unsicherheit und Zurückweisung eben nicht verschaffen konntest.
Dass sie dich nun so schnell und einfach ersetzen kann, spricht für sich. Hier gibt es nichts Reales zu betrauern, die Frau hat dich für irgendetwas temporär benutzt. Vielleicht um vom Eigenen abgelenkt oder um nicht alleine zu sein. Als Selbstbestätigung in einer unguten Lebensphase.

Schau dir an, was du mit dir hast machen lassen und was du mitgemacht hast (um was genau zu bekommen?) - und verzeihe dir.
Derart katastrophal verlaufende bindungsängstliche Beziehungen sind total super, um sich selbst annehmen und wirklich mal abgrenzen zu lernen.

28.02.2018 21:55 • x 2 #2


Carlaa


599
5
653
Wage es, wütend zu sein - nicht auf dich selbst (führt tiefer in die Depression), sondern auf sie, die dir das angetan hat.

Und magst du dir vielleicht doch auch eine therapeutische Begleitung suchen, wenn du gar nicht mehr aus dem Loch kommst?

28.02.2018 22:16 • x 1 #3


JamesDean

JamesDean


44
53
Auch wenn dir das im Moment nicht hilft, aber hör nicht auf zu lieben. Du hast am Anfang geschrieben das du keine Gefühle mehr zulassen möchtest bzw. dich nicht mehr verlieben möchtest! Und jetzt nach so einer Trennung wird sich das vielleicht verstärken, aber das wäre für die Zukunft nicht von Vorteil!

Wenn du aufhörst zu lieben hörst du auf zu leben...es wird wieder besser werden, und du wirst wieder wen kennenlernen, und dann wäre es doch schade wenn du aufgrund deiner Vergangenheit dir deine Zukunft blockierst!

28.02.2018 23:08 • #4


Waspy

Waspy


795
814
Shice.
Wenn Du an Sie denkst, vergiss nicht, wie unsicher sie Dir gegenüber war.
So schwankend, wie sie mal ja, mal nein zu Dir sagte, ist eine Sache.
Und das ist schon anstrengend für Dich und erfordert große Gefühle, um so etwas auszuhalten.
Wäre bestimmt so weiter gegangen.
Wie das für Dich ist, scheint für sie wohl nicht so wichtig...

Wenn dieses Schwanken dann so schnell auf jemand anderes umschwenkte,
Kann das nur bedeuten, dass sie (sorry für die direkten Worte) auch zuvor nicht Dich meinte,
Sondern Hauptsache Beziehung und wenn was Besseres kommt, nehm ich das oder den.

Mit so einer oberflächigen Nummer hast Du bald ausgeträumt, versprochen,
Da kommen Menschen, die meinen es ernst mit Dir.
Sie scheint nicht dazuzugehören.

Komm gut durch den Kummer und lass los.
Forum hilft!

28.02.2018 23:24 • #5


Fisch1964


2
1
3
Hallo Caarla, vielen Dank für deine Antwort aber auch den anderen möchte ich sehr danken!

Ja das Herz rausgerissen ist fast noch wahnsinnig untertrieben. Heute und gestern waren wieder zwei von den ganz besonders schlimmen Tagen. Das schlimme daran ist, dass ich im Ausland arbeite und unter Woche im Hotel bin. Diesen Zustand habe ich erkannt, muss ich auch ändern. Die Einsamkeit die ich empfinde (den Job mache ich jetzt schon 3 Jahre seit ich Single bin) war Anfangs nicht son extrem. Mittlerweile empfinde ich es als fast unerträglich die Abende allein und nicht zu Hause zu verbringen. Hier muss ich auf alle Fälle auch ansetzten um wieder regelmässig in meinem Wohn- und sozialen Umfeld zu sein.
Sicher, ob es etwas mit der Situation in der Liebe auf sich hat weiss ich nicht genau. Vorstellen kann ich es mir aber schon, da mein Leben schon speziell ist und sicher ein neuer Partner sich schwer tut, der auch nach Nähe und Geborgenheit sucht, sich auf die Wochenenden zu beschränken. Dazu kommt noch in meinem Fall, dass sie selber an manchen Wochenenden (alle 3 Wochen) Dienst hatte, und so wurde die Zeit noch knapper.
Die Normalität lässt sich so auf keinen Fall erreichen...das was sich eigentlich ein jeder wünscht wenn man Abends nach Hause kommt und einen geliebten Menschen hat der auf einen wartet oder aber man weiss das er kommt.
Wenn man 20, 30 oder vielleicht 40 ist, ist das noch nicht so ausschlaggebend. Mit zunehmenden Alter jedoch wünscht man sich Geborgenheit und keine einsamen Abende.

01.03.2018 21:22 • x 1 #6


udi74


Hallo Fisch!

Das ist keine schöne Geschichte, die Du da schilderst!

Fühl Dich mal gedrückt! Ich weiß nicht so recht, aber immer dieses Heiß/Kalt-Spiel, dann alle 2 Wochen frequentiert - ich könnte mir vorstellen, da lief schon länger was.

Du hattest da schlechte Karten, auch Dein Job macht es vermutlich nicht leicht. Davon abgesehen, ob Beziehungen ewig halten können, wage ich eh zu bezweifeln. Das ist verdammt schwer und heutzutage jemand neues kennenzulernen ist Dank des medialen Zeitalters kaum noch ein Problem.

Es hilft nichts, Mund abputzen und weitergehen. Liebe in erster Linie Dich selbst und siehe eine mögliche Partnerin als Bereicherung. Aber versteife Dich nicht in negativen Einstellungen und Zielen - wenn es passiert, passiert´s und dann kann eine negative Einstellung ein echtes Problem darstellen.

Ein Leben ohne Liebe geht genauso wenig wie eine Liebe ohne Leben.

Ich drücke Dir alle Daumen, Kopf hoch!

L.G.

Udi

02.03.2018 00:20 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag