1

Liebeskummer seit 4 Jahren und kein Ende in Sicht

neverending_sto.

Hallo zusammen

Meine Geschichte gleicht vermutlich vielen anderen hier.

Es war die wahre, echte, grosse Liebe. Es schlug ein wie ein Blitz. Von dem Moment an, wo mir klar wurde dass ich diese Frau liebe, begehre ...wie keinen anderen Menschen zuvor, wusste ich, dass nichts mehr so sein würde wie vorher. Aber das Ganze hatte zwei Hacken: a) ich war verheiratet und b) eigentlich dachte ich bis dahin ich wäre hetero.

Als unsere Affäre anfing war meine Ehe schon längst am Ende. Ich und mein Exmann lebten eher in einer "Wohngemeinschaft". Körperlich lief bei uns zu der Zeit schon seit 2 Jahren nichts mehr. Nach 3 Monaten war ich mir sicher dass ich mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen kann und will. Ich gestand ihm alles und bat um die Scheidung.

Was folgte war erstmal die wohl beste und glücklichste Zeit meines Lebens. Ich und meine Freundin waren das erste Jahr unzertrennlich und sehr verliebt. Dann, im 2. Jahr fingen die Probleme an. Sie war extrem eifersüchtig. Und das vollkommen grundlos. Ich hatte nur Augen für sie. Nie im Leben wäre ich auf die Idee gekommen irgendetwas zu tun das unsere Beziehung gefährden könnte. Mein Interesse galt nur ihr.

Plötzlich fing sie an mir zu unterstellen, dass ich bald die Schnauze voll vom "Ausflug ans andere Ufer" haben werde, und wieder zurück zu einem Mann gehen will. Ihre Wutausbrüche wurden immer extremer. Irgendwann eskalierte es und sie wurde mir gegenüber handgreiflich. So kam es schliesslich zur Trennung. Allerdings nicht für lange. Wir versöhnten uns ...und nach einigen schönen Wochen ging alles wieder von vorne los. Das war dann der Startschuss für eine 3 Jahre währende On-Off-Beziehung.

Nach jeder Versöhnung wurde es nur noch schlimmer. Ihre Wutausbrüche fanden nun auch ausserhalb unserer vier Wände statt. Sie konnte mir in einer vollen Bar eine Riesenszene machen, genauso wie bei mir auf der Arbeit aufkreuzen und dort lautstark rumtoben.

Irgendwann fing sie an mit anderen Frauen zu flirten wenn wir abends zusammen unterwegs waren. Weil ich ja angeblich insgeheim immer noch auf Männer stand ......

Inzwischen war ich nur noch unglücklich. Sie tat mir sehr weh. Trotzdem liebte ich sie immer noch. Aber obwohl ich wusste, dass wir uns in einer immer schneller drehenden Abwärtsspirale befanden schaffte ich es einfach nicht, sie zu verlassen. Immer wieder kam sie reumütig an und ich verzieh ihr. Bis sie was mit einer Bekannten von uns anfing. Natürlich nur "aus Frust" ...weil ich ja irgendwann mal wieder zu 'nem Mann ...bla bla bla ....

Als es rauskam beendete die Beziehung. Vergessen konnte ich sie jedoch nicht.

Das ist nun 4 Jahre her. Es verging seitdem kein Tag an dem ich nicht an sie denken musste, an dem es nicht unendlich weh tat, dass das was wir mal hatten ...so schändlich enden musste.

Ich habe eine neue Frau kennengelernt. Mir ihr kann ich eine normale Beziehung führen. Trotzdem habe ich sie mit meiner Ex betrogen. Denn obwohl alles so harmonisch sein könnte und mein Leben wieder in ruhigen Bahnen verläuft, ist es nicht mal annähernd so, wie es zwischen mir und meiner Ex war. Ich bin mit einer Frau zusammen und liebe trotzdem meine Ex. Von welcher ich emotional nicht los komme.Welche sich immer wieder in Phasen bei mir meldet , mich beschwört zu ihr zurück zu kommen ...

In den vergangenen 4 Jahren habe ich insgesamt 3 Psychotherapien angefangen um MICH wieder in den Griff zu bekommen. Keine hat geholfen, meine immer um meine Ex kreisenden Gedanken zu eliminieren.

Ich habe Angst dass das nie vorbeigeht. Oder noch schlimmer: dass meine Ex mir die Entscheidung, diesem ewigen Hin und Her ein Ende zu setzen abnimmt, was früher oder später passieren wird ...wenn sie das "Interesse" an mir, oder mit meinen Gefühlen zu spielen, endgültig verliert.

Ich glaube, ich habe die Kontrolle über mein Leben verloren. Genauso wie meine Selbstachtung. Und ich habe keine Ahnung ob mich diese Sache jemals loslässt.

Sorry ...für den Roman. Aber ich musste mir das von der Seele schreiben.

Danke für's Lesen ...und natürlich auch für Meinungen, falls hierzu jemandem was einfällt ....

02.06.2015 23:50 • x 1 #1


Beatrice


Hallo,

gerade gestörte Frauen und das ist deine Ex in meinen Augen können einen besonderen Kick auslösen. Einen süchtig machen. Du hechelst ihr hinterher, sie spielt mit dir und wenn sie dir die Gnade ihrer Zuwendung erweist, bist zu auf Wolke 7+.

Lies dich mal ein wenig ein in die Thematik Borderline, Narzismus, Sozio-/ Psychopathisch gestörte Persönlichkeiten.
Bin sicher, du wirst in der einen oder anderen Form deine Ex irgendwo wieder erkennen.
Und dann lies über Co-Abhängigkeiten. Geschichten von Menschen, die es geschafft haben, sich aus dieser Abhängigkeit zu lösen.
Ja, es ist ein langer Prozess, aber es ist machbar, wenn man die Hintergründe weiß und wie stark der Sog sein kann.
Es geht nicht darum, für deine Ex eine Diagnose zu erstellen.
Denn die ist letztlich egal.
Es geht nur darum, dass du erkennst, dass es Persönlichkeiten gibt, von denen es besonderes schwer ist sich zu lösen.


Du kannst eine Entscheidung treffen. Willst du frei von ihr sein? Oder willst du noch 5, vielleicht 10 oder sogar 20 Jahre in ihren Fängen bleiben?
Nein? Dann ist der erste Schritt totaler Kontaktabbruch. Für immer und ewig. Mag erst hart sein dieser Gedanke, aber nach eine Weile wirst du merken, schon mal ruhiger zu sein.

Mach dir klar, dass du mit dieser Frau niemals glücklich wird. Das erste Jahr nur dazu da war, um dich einzulullen bis sich dich hatte. Danach hat sie ja schon ihr wahres Gesicht gezeigt.
Mit Liebe hat das alles nichts zu tun. Sie hat dich benutzt für ihre Zwecke und genießt es sicher, das sie immer noch die Macht über dich hat.
Für sie ist es ein Spiel, ein schachern mit Menschen. Wie es dir dabei geht ist ihr letzendlich egal.
Schwer zu begreifen, aber manche Menschen ticken nunmal so. Kann man nicht ändern, sich nur vor schützen.

Viel Kraft dir.

Gruß
B.

03.06.2015 07:49 • #2



Liebeskummer seit 4 Jahren und kein Ende in Sicht

x 3


Beatrice


Nachtrag:

Als Buchtip sei Marie-France Hirigoyen's "Die Masken der Niedertracht" zu empfehlen.

03.06.2015 07:57 • #3


neverending_sto.


Hallo B

Vielen Dank für deine Antwort ...und natürlich hast du in allen Punkten recht, das weiss ich ....

Manchmal braucht man es aber nochmals "von aussen" mitgeteilt bekommen. Bis es dann mal hoffentlich sitzt.

Wunsche dir noch einen schönen Tag und liebe Grüsse
S.

03.06.2015 08:23 • #4


neverending_sto.


Ach ...und danke auch für den Buchtipp!

03.06.2015 09:01 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag