9

Nach 5 Jahren immer noch kein Ende in Sicht

Charly1964

20
1
4
Hallo an alle

Ich bin seit über 5 Jahren getrennt (September 2007), davon 4 Jahre geschieden (Mai 2009) und nachdem ich nach einigem hin und her eine Kontaktspeere (August 2008) einlegte ging es mir nach einer langen Zeit schon einigermaßen gut.
Die Speere wurde nur aufgehoben wenn es um eines meiner zwei Kinder ging.
Doch dann im Dezember 2012 hatte meine EX ein riesen Problem mit der Polizei.
Dazu möchte ich aber nicht ins Detail gehen.
Nun ja, ich dachte das ich damit umgehen kann sie wieder zusehen und mit ihr Kontakt zu haben, was aber wohl nicht der Fall ist.
Ich habe bemerkt das meine Liebe und meine Sehnsucht noch immer vorhanden sind und nur unter einem Berg Selbstschutz verborgen waren.
Vielleicht ist jemand von Euch in der Lage mir zu sagen was ich machen soll?
Ich möchte meine EX nicht hängen lassen aber ich merke schon wieder wie es mich dermaßen runterzieht und alles von vorne beginnt.
Was aber viel schlimmer ist, ist die Frage: Bin ich noch normal?

Gruß Charly

16.01.2013 16:59 • #1


kookimo


58
21
Hey Charly,

wer oder was ist heute noch normal? Bei mir sind es 3,5 Jahre, jeder Kontakt tut wieder neu weh.

Du lässt sie nicht hängen, Du schützt Dich, wenn Du die Kontaktsperre wieder aufbaust. Sie ist selbst verantwortlich für den Mist den sie verzapft hat und wenn sie allein da nicht raus kommt, darf sie gerne jemand anderen fragen, aber Du bist nicht zuständig. Hatte sie sich getrennt? Hat sie Dich jetzt um Hilfe gebeten? Hat es Sinn um Jemanden zu trauern, der nur in der Not zu Dir kommt? Vielleicht liege ich damit ja auch falsch.

Meinst Du nicht es ist nur Sehnsucht, das Bedürfnis nicht allein zu sein gepaart mit einer Illusion wie sie mal war?

Kopf hoch und viel Kraft wünsch ich Dir!

16.01.2013 17:43 • x 1 #2


Minopolis


756
2
104
Hallo Charly,

ich bin auch der Meinung, dass du ruhig die Kontaktsperre aufrecht erhalten kannst. Klar, für die Kinder sollst und musst du da sein. Aber nicht für deine Ex. Wenn sie Hilfe braucht, soll sie die woanders suchen. Du bist dafür nicht länger zuständig.

Alles Gute

16.01.2013 18:33 • x 1 #3


Charly1964


20
1
4
Hallo,

Zitat:
Hatte sie sich getrennt?


Ja, die Trennung kam von Ihr, die Begründung ist eh immer die selbe (Ob Frau oder Mann) auseinander gelebt blabla..., ob jedoch noch was anderes dahinter steckte kann ich nicht beurteilen.
Gerüchte waren da aber nichts deutet, auch später nicht, darauf hin das sie einen anderen hatte.
Das erste mal das ich davon hörte das sie einen Freund hat/hatte war ca. 2 Jahre nach unserer Trennung.
Was auch nicht lange hielt (sie wurde verarscht) und der letzte hatte sie auch nur zum Pop... gebraucht.

Zitat:
Hat sie Dich jetzt um Hilfe gebeten?


Nein, das hat sie nicht.
Ich bot ihr mehr oder weniger meine Hilfe an weil ich wirklich dachte, dass ich damit umgehen kann.

Zitat:
Hat es Sinn um Jemanden zu trauern, der nur in der Not zu Dir kommt?


Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, weil ich ja der Depp bin der die Kontaktspeere gebrochen hat.
Sie tat mir unendlich leid und tut es noch.

Ich weiß das sie nur eine Freundschaft möchte und sie weiß das ich ihr das nicht geben kann und werde.
Trotzdem habe ich schon wieder fast unentwegt dieses Kopfkino und mein Herz wird schwer.
Mein Verstand hilft mir da kaum weiter obwohl ich genau weiß das alles ja schon seit 5 Jahren vorbei ist.
Deshalb meine Frage ob ich noch normal bin.

Gruß

Charly

16.01.2013 18:40 • #4


Minopolis


756
2
104
Charly,

natürlich bist du normal. Du hast sehr starke Gefühle für diese Frau gehabt, sie war wahrscheinlich lange Zeit der wichtigste Mensch in deinem Leben, sie ist die Mutter deiner Kinder.
Da da auch nach 5 Jahren noch Gefühle da sind, ist nicht ungewöhnlich.
Und du bist auch kein Depp, weil du ihr deine Hilfe angeboten hast. Dir erschien das in diesem Moment richtig. Jetzt merkst du, dass du es doch noch nicht kannst. Also ruderst du einfach wieder ein Stückchen zurück und gehst noch ein wenig länger den Weg der KS...

Wenn du merkst, dass es dich auffrisst, diese Gefühle für sie, dann scheu dich nicht davor auch professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn du wirst sie nie ganz aus deinem Leben streichen können, wegen der Kinder.

16.01.2013 18:44 • x 1 #5


Charly1964


20
1
4
Hi,

vielen lieben Dank für Eure Antworten, es ist gut wenn man noch jemanden hat mit dem man darüber noch sprechen kann.
In meinem Freundeskreis würde ich wohl schief angesehen werden wenn ich mit diesem "Problem" wieder ankommen würde.

Zitat:
sie war wahrscheinlich lange Zeit der wichtigste Mensch in deinem Leben


Nun ja, ich war 14 Jahre mit ihr zusammen und wir waren 9,5 Jahre verheiratet eben bis 2009, die Scheidung habe ich eingereicht weil ich dachte das es mir danach besser gehen würde.
War aber ein Irrtum, trotzdem besser wegen meiner Rente .
Meine/unsere Kinder sind auch schon 17 Jahre (gemeinsam) und 22 Jahre (hat sie mitgebracht aber im Herzen ist sie meine Tochter, zumal sie auch erst knapp 4 Jahre alt war als ich mit meiner Ex zusammen kam).
Irgendwie ist das wie ein Dejavu, man(n) wartet auf einen Anruf oder irgenein Zeichen, doch man weiß auch das es vergebens ist.
Leider kann ich ihre Tel.Nr. nicht löschen weil meine Große ist Schwanger und es kann so losgehen obwohl der Termin erst mitte Febr. ist aber man weiß ja nie und meine Kleine (das wird sie immer sein) noch bei meiner EX lebt und sollte da etwas sein muss ich erreichbar sein.
Ansonsten hat sie keine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

Gruß

Charly

16.01.2013 19:33 • #6


vivia


Hi Charly,

erstmal DANKE dass es Menschen wie dich gibt!
du hast diese Liebe in dir, die manche leider nie verstehen, und das macht dich verletztlich.

Zitat:
Sie tat mir unendlich leid und tut es noch.
Ich weiß das sie nur eine Freundschaft möchte und sie weiß das ich ihr das nicht geben kann und werde.


sei immer da für deine familie, und Freundschaft gibt es nicht wenn es dich schmerzt, und ja du bist normal, du Liebst! eine tiefe Liebe die nie weggeht, immer in deinem herzen bleiben wird, es ist eine Liebe,die ganz tief drinnen ist und bleiben wird.

und dieses Gefühl ist schön solltest du immer in Erinnerung haben, jedoch weiterziehen, denn du möchtest eine totale Liebe die auch die Leidenschaft enthält!
sei geknuddelt!

16.01.2013 20:05 • x 1 #7


Charly1964


20
1
4
Hallo vivia

Vielen Dank für Deine lieben, einfühlsamen und warmen Worte.
Ich weiß das Du oder besser Ihr alle recht habt mit dem was Ihr schreibt aber es ist verdammt schwierig.

Es ist nicht so, das meine EX mir in irgendeiner Form Hoffnung oder sowas macht oder gemacht hätte, auch schreibt sie mir keine SMS um zu fragen ob ich etwas für sie erledigen kann.
Ich bekomme das nur mit, wenn meine Kleine mit mir telefoniert und sie mir dann das eine oder andere erzählt.
Mir kommt es dann so vor als müsste ich helfen weil mein Herz sonst zerbrechen würde.

Seit unserer Trennung habe ich keine Beziehung mehr gehabt, ich denke das es falsch gewesen wäre weil noch zuviel Gefühl in mir steckt und ich niemanden anders verletzen will, nur damit ich mich für ein paar Stunden, Tage oder Wochen etwas besser fühle.
Da bin ich nicht der Mensch zu und ich würde mich noch schlechter fühlen.

Vielen Dank nochmals

Gruß

Charly

16.01.2013 20:33 • #8


Alena-52


Zitat von Charly1964:
Es ist nicht so, das meine EX mir in irgendeiner Form Hoffnung oder sowas macht

Mir kommt es dann so vor als müsste ich helfen weil mein Herz sonst zerbrechen würde.

Seit unserer Trennung habe ich keine Beziehung mehr gehabt, ich denke das es falsch gewesen wäre weil noch zuviel Gefühl in mir steckt und ich niemanden anders verletzen will, nur damit ich mich für ein paar Stunden, Tage oder Wochen etwas besser fühle.
Da bin ich nicht der Mensch zu und ich würde mich noch schlechter fühlen.
willkommen charly

5 jahre trennung sind eine lange zeit in der du langsam verarbeiten könntest und loslassen, d.h. akzeptieren. jeder braucht seine eigene zeit dafür und ehe die geschichte energetisch umgewandelt werden kann dauert es u.u. bis zu 7 jahre.

dennoch, unser leben ist nicht endlich, es schadet dir nur selbst wenn dein herz noch besetzt ist. du darfst deine Ex-frau weiter lieben und dankbar sein für eure gemeinsame zeit und für euer kind/er.
allerdings kannst du ihren platz stark eindämmen, damit du frei werden kannst - für ein neues glück.

ich bin auch der meinung, Sie ist für sich selbst verantwortlich, dass ihr wegen der kids noch "neutralen" umgang habt ist normal.

lebe dein leben - du hast nur eins - schaue nach vorn und erlaube dir wieder glücklich zu sein.

alles gute!

16.01.2013 23:01 • x 1 #9


Charly1964


20
1
4
Liebe Alena-52

Auch Dir möchte ich herzlich für Deine weise gewählten Worte danken.
Wie schon geschrieben, ging es mir schon ziemlich gut, bis zu diesem Vorfall an dem ich mich, ich sag mal aus freien Stücken, eingemischt habe.
Sie hatte nicht drum gebeten und trotzdem hatte ich das Gefühl ich müsste helfen, wohl auch wegen meiner Tochter die ja noch bei meiner Ex lebt.
In meinem Übermut hatte ich ja geglaubt das es mir nicht zu nahe gehen wird, großer Irrtum.
Natürlich habt Ihr alle recht und ich müsste es schon lange geschafft haben aber dazu bin ich zu emotional und ein (leider) Gewohnheitsmensch.
Bis vor ein paar Tagen hätte ich nie daran gedacht mir Hilfe zu holen, doch seit ich in diesem Forum lese, denke ich das ich jetzt einen Psychologen/in aufsuche.
Vielleicht komme ich dann schneller zu dem Punkt an dem ich mich lösen kann.

Liebe Grüße

Charly

16.01.2013 23:22 • #10


Alena-52


hallo charly

es zeigt auch, dass du da einen leichten "schutzmatel" drüber gelegt hast und der ist dir jetzt wieder vom herzen gefallen.

was ist es, was dich sie immer noch lieben läßt ?
ist es etwas an ihrer person ?
oder sind es nur die gefühle, die sie in dir auslösen konnte durch ihre art ?

was fehlt dir ?
was vermisst du in deinem leben ?

16.01.2013 23:34 • x 1 #11


Charly1964


20
1
4
Liebe Alena-52

Zitat:
was ist es, was dich sie immer noch lieben läßt ?


Sie als Person, ich denke an den Anfang unserer Beziehung zurück, wie sie um mich gekämpft hat um meine Liebe.
Angfangs wollte ich gar keine Beziehung mit ihr, dass wußte sie auch, trotzdem haben wir viel Zeit miteinander verbracht.
In dieser Zeit habe ich mich dann in sie verliebt und das bis heute.

Zitat:
ist es etwas an ihrer person ?


Eben meine Traumfrau, herzensgut und hilfsbereit.
Sie hat viel für unsere Familienglück getan dafür habe ich sie von Tag zu Tag mehr geliebt.

Zitat:
oder sind es nur die gefühle, die sie in dir auslösen konnte durch ihre art ?


Ja sie hat es immer verstanden mich aufzubauen wenn ich mal Streß oder Probleme hatte.
War immer für mich da, ich allerdings auch für sie.
Nur habe ich nicht bemerkt das sie immer unzufriedener wurde.
Wir hatten uns mal unterhalten, ich sagte ihr das ich das nicht mitbekommen hätte und sie antwortete das sie es mir mehr als einmal gesagt hätte, nur kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern.

Zitat:
was fehlt dir ?


Ich nehme an das sie mir fehlt, sie war mein Fels in der Brandung, mein Heimathafen der mich schützt, ich fühlte mich geborgen und geliebt, bis zu dem Tag der Trennung.

Zitat:
was vermisst du in deinem leben ?


Einen Menschen der mich liebt wie ich bin, der mich so liebt wie sie es tat ist aber eher Wunschdenken.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich weiß, wenn ich meinen Hintern nicht hochbekomme werde ich den Rest meines Lebens allein bleiben und deshalb werde ich mir ja auch profesionelle Hilfe holen.

LG

Cahrly

17.01.2013 00:04 • #12


Alena-52


ja, charly

es war einmal .... deine traumfrau, herzensgut, alles liebenswerte dinge, sonst hätte sie es ja nicht geschafft, dass du die verliebst und sie lieben konntest.

aber es war einmal - es ist vorbei - wenn sie wirklich deine traumfrau für ewig wäre, wäre sie jetzt bei dir.
nehme abschied von dem gedanken - er ist nicht wahr, zumindest für sie nicht mehr.

wenn du jemanden willkommen heissen möchtest in deinem leben, der dich liebt :

was hättest du am liebsten, was geschehen soll ?

was hält dich ab es zu tun ?

was könnte schlimmstenfalls passieren – und bestenfalls ?

was muss sich dazu ändern, damit du das umsetzen kannst ?

willst du es wirklich ?

was würde passieren wenn … du dich entscheidest ein neues glück zu finden ?

was bist du bereit zu tun ?

du hast es bis jetzt nicht geschafft, es tut nicht gut sich deshalb zu kritisieren, es ist so wie es ist - und du allein hast die macht es zu verändern. schaue dahin was du ändern kannst damit du deine wünsche und sehnsüchte erfüllen kannst.

welche stärken hast du ? welche davon kannst du einsetzen ?

wenn ein guter freund dir diese story erzählt hätte, was würdest du ihm raten - was könnte er tun ?

17.01.2013 00:21 • x 1 #13


Charly1964


20
1
4
Hi Alena-52

Eine lange Nacht habe ich darüber nachgedacht was Du mir geschrieben hast.
Dein Text ist mit vielen Fragezeichen gespickt und ich kann Dir noch nicht einmal auf alle Fragen antworten.
Du hast Recht wenn du schreibst, es ist vorbei mein Verstand sagt mir das immer Tag für Tag.

Mir wäre es wichtig wieder soviel Vertrauen haben zu können, wie ich hatte.
Sich einfach fallen lassen mit der Gewissheit aufgefangen zu werden.

Die Angst vor einer weiteren Enttäuschung, muß nicht zwingend so kommen aber hat sich tief eingebrannt.

Eben wieder so verletzt zu werden und ich weiß nicht ob das meine Seele nochmal schafft, sich davon zu befreien.
Ich kämpfe ja noch immer dagegen an und es ist schon einfacher als am Anfang meiner Trennung.

Darauf weiß ich keine Antwort.

Ich wünsche mir eine Partnerschaft, keine Frage, aber nicht sofort.
Das braucht noch Zeit, nicht weil ich zu sehr an meine Ex hänge sondern weil da immer die "Angst" ist, nochmal so verletzt zu werden.

Auch hierauf kann ich keine Antwort finden.

Mich in gewissen Punkten ändern aber generell mich nicht verbiegen, es würde nur bedingt klappen.

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

Ein Freund der meine Geschichte erlebt hätte, dem würde ich erlicherweise genau das sagen was Ihr mir alle schreibt.
Das er anfangen muß sich neu zu orientieren, abzuschließen mit seinem alten Leben, sich ein neues aufbauen.
Das muß ich auch, hab da gar keine Wahl, ist nur im Moment nicht möglich aber das wird kommen, davon bin ich überzeugt.

Lg

Charly

17.01.2013 08:51 • #14


Alena-52


Zitat von Charly1964:
Dein Text ist mit vielen Fragezeichen gespickt und ich kann Dir noch nicht einmal auf alle Fragen antworten.
Du hast Recht wenn du schreibst, es ist vorbei mein Verstand sagt mir das immer Tag für Tag.
hallo charly

die fragen sollten nur anregung zum nachdenken und zum bewusst machen helfen, die brauchst du hier nicht öffentlich beantworten.
Zitat:
Mir wäre es wichtig wieder soviel Vertrauen haben zu können, wie ich hatte.
Sich einfach fallen lassen mit der Gewissheit aufgefangen zu werden.
wenn wir als erwachsene übermäßig lange dinge nicht verarbeiten können hängt es meistens mit unseren ganz frühen erfahrungen zusammen, das gefühl allein zu sein, nicht so geliebt und geschätzt zu werden wie wir sind, wir haben dann angst uns so zu zeigen wie wir sind aus angst vor ablehnung - es hinterläßt ein inneres gefühl von minderwertigkeit, d.h. zb. das gefühl nicht gut genug oder nicht liebeswert zu sein - dieses gefühl hinterläßt einen tiefen schmerz in uns und angst dieses gefühl immer wieder erleben zu müssen, davor wollen wir uns schützen weil es sich so "vernichtend" anfühlt.
dieses gefühl gilt es aufzulösen weil es unterschwellig immer da ist, die situation der trennung hat es nur wieder an die oberfläche geholt und es wird ohne aufarbeitung so bleiben, auch wenn es nicht ständig spürbar ist.
Zitat:
Die Angst vor einer weiteren Enttäuschung, muß nicht zwingend so kommen aber hat sich tief eingebrannt.

Eben wieder so verletzt zu werden und ich weiß nicht ob das meine Seele nochmal schafft, sich davon zu befreien.
Ich kämpfe ja noch immer dagegen an und es ist schon einfacher als am Anfang meiner Trennung.
zur liebe gehört auch mut und die risikobereitschaft wieder erneut verletzt und enttäuscht zu werden, gerade jemand den wir lieben, den wir vertrauen kann uns besonders tief "berühren" im guten wie im negativen.

es gehört vertrauen - selbstvertrauen dazu - sich wieder öffnen zu können und gerade dieses urvertrauen kann schon ganz früh in uns gestört worden sein, dies gilt es zu heilen.
sich selbst bewusst sein: ich habe selbst die kraft und die macht mein leben zu gestalten und mich für die liebe zu entscheiden.

nur weil es mit einer person nicht geklappt hat die liebe für ewig aufrecht zu erhalten kann es dennoch beim nächsten male gelingen und wenn es wieder nicht für ewig reicht, werde ich wieder eine zeit darüber trauern, aber die welt dreht sich weiter, es ist nicht mein untergang, denn ich habe die macht und die kraft da wieder herauszufinden und das muss nicht unbedingt ein weg des leidens werden. der trauer und der sehnsucht - ja - aber es braucht kein vernichtend anfühlendes leid daraus entstehen.

im grunde ist es nicht die situation unter der wir leiden, es sind unsere gedanken, wie wir darüber denken und dieses denken löst diese gefühle in uns aus.

bewusst werden wie ich darüber -von mir- denke und gedanken korregieren wandelt auch diese gefühle wieder um.

es gilt liebevoller umgang und verständnis für sich selbst zu haben, völlige annahme der gefühle - dann kann heilung geschehen.

therapie kann hilfreich sein alte glaubensmuster aufzudecken und in positivere umzuwandeln.

wie stehst du zu dir selbst ?
was macht dich besonders, was macht die liebenswert ?

versuche dir immer wieder deine stärken bewusst zu machen, das baut dich auf, stärkt und gibt dir wieder mehr vertrauen.

lasse dir alle zeit die du brauchst für eine neue liebe aber warte nicht mehr länger in die verarbeitung zu gehen und versuche immer mehr loszulassen von deinen glaubensmustern - dann bist du bald wieder frei.
Zitat:
Mich in gewissen Punkten ändern aber generell mich nicht verbiegen, es würde nur bedingt klappen.

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.
es gilt überhaupt nicht darum dich zu verbiegen, im gegenteil - liebe und wertschätze dich, genauso wie du bist, lerne dich ohne deine masken zu zeigen, masken, die wir alle nach aussen zeigen, zu unserem eigenen schutz - lerne einfach du selbst zu sein, sei authentisch, dann ziehst du auch menschen in dein leben die es auch sind.
eine gute chance mit einem anderen glücklich zu sein.

17.01.2013 10:22 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag