3

Liebeskummer überwinden loslassen können

manzini

Hallo Ihr Lieben,
3 Jahre lang hatte ich eine wunderbare platonischen Beziehung , die nun leider beendet ist. Er war mein Seelenzwilling wir haben wirklich immer die gleichen Gedanken gehabt und ich bekam endlich einmal Wertschätzung und Anerkennung,die täglichen SMS und Anrufe habn mir so viel Glück gegeben ich wurde wieder zum Leben erweckt hatte Freude am Dasein. Vorher war ich sehr, sehr , sehr einsam und vollkommen alleine, nie schellte hier das Telefon.Nun hat er eine Frau kennengelernt, sein Ausdruck als erstes "bildschön" was mir sehr weh getan hat. Ich bin auch ganz gut aussehend, aber natürlich nicht wie die. Die hat auch noch ein uneheliches 3 jähriges Kind, er muss 160 km fahren um die zu sehen.Ich habe mich dann zurückgezogen, was ihn sehr sauer gemacht hat, das eine hätte doch nichts mit dem anderen zu tun war seine Meinung. Aber wie konnte ich denn noch offen und ehrlich sein und die sms glauben. Selbst als er bei der war bekam ich sms ich vermisse dich! Das habe ich sehr übel genommen. Jedes Wochenende was er dort verbracht hat, war eine Qual für mich, meine Vorstellungen waren schrecklich. Er sprach sogar offen über im Bett liegen und das Kind kam dazwischen.
Es begann im April und ist heute noch, bis vor 2 Wochen hatten wir noch schriftlichen Kontakt aber es waren eigentlich nur Anschuldigungen. Ich hätte ihn entsorgt, würde seine Liebste schlecht beurteilen usw. Ich leide wie ein Hund, kann man sagen wie lange so etwas dauert? Wann geht der Verlustschmerz vorbei?Ich wäre für Ratschläge dankbar, zu allem muss ich mich zwingen, meine Gedanken sind viel bei ihm. Der Verlust hat mir den Boden unter den Füssen weggerissen.Gibt es Tricks wieder positiv zu denken. Ich versuche es ja, aber die Traurigkeit ist stärker. Das Weib schaut sehr nach Geld, die Vorgänger waren sehr betucht und es müssen Einige sein lt. seiner Aussage. Jungfrau Maria war sie jedenfalls nicht , aber der Blödmann ist so geblendet von dem Gesicht.
Danke für Euere Antworten

01.11.2018 09:05 • #1


Arnika

Arnika


3275
4
4778
Prinzipiell stelle ich immer wieder fest, wenn jemand kaum Freunde hat, dann hat es auch einen Grund. Sorry, aber ihr hattet eine rein platonische Freundschaft. Nur warst du kein Freund, denn als Freund freue ich mich, wenn jemand verliebt ist. Du bist aber nur darauf aus, sie schlecht zu machen, von Verlustängsten geprägt etc. Du bist kein Freund. Als Freund ist man auch selbstlos, freut sich, wenn es dem anderen gut geht. Du solltest dir ernsthaft überlegen, welche Rolle du in seinem Leben spielen willst oder ob du keine Rolle mehr in seinem Leben spielen willst. Wärst du ein Freund, würdest du dich bemühen und freuen, sich mit ihr zu befreunden. Du allerdings tust so, als wärst du die eifersüchtige Ehefrau, mit der man aber keinen 6 haben kann. Eine Jungfrau Maria bist du also auch nicht, sondern mE eher ein sehr fragwürdiger Charakter.

01.11.2018 09:21 • x 2 #2



Liebeskummer überwinden loslassen können

x 3


Tin


1171
1
1645
Abwertung ist offenbar deine Art damit umzugehen:
Zitat von manzini:
Die hat auch noch ein uneheliches 3 jähriges Kind, er muss 160 km fahren um die zu sehen.

Zitat von manzini:
Das Weib schaut sehr nach Geld

Zitat von manzini:
Jungfrau Maria war sie jedenfalls nicht

Zitat von manzini:
aber der Blödmann ist so geblendet von dem Gesicht

Kann man machen, verlängert aber nur den Prozess des Leidens.
Er hat nichts falsch gemacht, sie hat nichts falsch gemacht - nur du machst etwas falsch, dazu komme ich gleich.

Der Mann ist verliebt - und er ihr hattet lt. deiner Aussage eine platonische Beziehung. Ist dir der Begriff geläufig?
"OHNE S. Anziehung/ OHNE S."

Warum war es bei euch "nur" eine Freundschaft und nicht mehr, wenn du offensichtlich (nun?) mehr von ihm willst?

Dein Problem ist offensichtlich nicht der Person an sich geschuldet, sondern dass sich (wieder) niemand für dich interessiert. Hast du geglaubt, er würde immer ohne S. Reiz / Paarbeziehung leben wollen?

Hast du tiefergehende Gefühle als freundschaftliche für ihn?

Kommen wir zu deinem "falschen" Verhalten, was ich oben angesprochen habe. Was erwartest du bitte von ihm? Wenn du ihm deine Gedanken in der Form mitteilst, wie du es hier tust, kann ich mir vorstellen, dass er es nicht mag, wie du über sie redest oder wie du dich ihm gegenüber verhälst.
Warum sagst du ihm nicht einfach: "Du, es tut mir weh, wenn du nun eine andere Frau mir vorziehst - deswegen möchte ich mich zurückziehen. Ich hoffe du kannst das verstehen."
So bekommt er auch kein Gefühl der Abwertung von dir mit. So wie sich das liest, hast du dich von ihm zurückgezogen aber das nicht kommuniziert. Natürlich findet er das nicht toll - vor allem, wenn er auch den Standpunkt einer "Platonischen Liebe" zu dir vertreten hat.

Also, wie stehst du zu ihm?

01.11.2018 09:24 • x 1 #3


gastfrau0111


Guten Tag,
das klingt sehr nach Eifersucht und Enttäuschung.Dein Freund hat in Dir aber offenbar nie etwas anderes gesehen als einen *Seelenzwilling*..während Du wohl auf eine *richtige* Beziehung gehofft hast..
Natürlich vermisst er Dich..aber als Freundin im eigentlichen Sinne..nicht als Beziehungspartnerin weil Du das eben nicht bist.
Gönn ihm seine Liebe und wenn Du es *nicht erträgst* dann beende den Kontakt.
Alles Gute Dir.

01.11.2018 09:31 • #4


monchichi_82

monchichi_82


1515
2246
Zitat von manzini:
Vorher war ich sehr, sehr , sehr einsam und vollkommen alleine, nie schellte hier das Telefon

Ich könnte mir vorstellen, dass du dich sehr an diesen Kontakt gehangen hast und mit ihm dein Wohlempfinden steht und fällt. Ich halte es grundsätzlich für keine gute Sache sich von einem anderen so abhängig zu machen. Du kannst es nicht beeinflussen wie sich jemand anderer verhält oder in welche Richtung sich diese Verbindung hinentwickelt.
Wäre es für dich tatsächlich eine platonische Beziehung dann würde es dich nicht so verletzen wenn er eine andere Frau als "bildschön" bezeichnet und du würdest dich auch nicht mit ihr in einen Vergleich stellen.


In einer Freundschaft muss er sich doch vor dir nicht erklären wenn er eine Liebesbeziehung eingeht oder wenn er 160km zu dieser Frau zurücklegt. Ich kann auch seine Äußerung nachvollziehen wenn er sagt du machst seine Liebste schlecht. Das machst du hier ebenso und da möchte ich nicht wissen welche Worte dahingehend noch im Alltag fallen.
Ich sehe die "Schuld" weder bei ihm noch bei ihr sondern es ist deine Verantwortung auf dich selbst zu achten und es liegt in deiner Verantwortung raus zu gehen und dir ein soziales Umfeld zu schaffen.

05.11.2018 13:42 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag