1

Mein Abschieds Tagebuch

ausderpfalz

72
2
7
ach marie

4 monate gefühlschaos liegen hinter mir

viel habe ich über mich selbst gelernt
ich denke du hast diesen schritt getan weil du nicht mehr weiterwusstest

und es war gut so
ich musste durch die tiefste hölle gehen um die dinge so sehen zu können wie ich sie heute sehe
ich habe mein leben komplett umgekrempelt und es tut mir sehr sehr gut obwohl ich noch am anfang stehe

sehr schmerzlich habe ich lernen müssen was es bedeutet ganz alleine zu sein niemanden wirklich niemanden zu haben zum reden sich austauschen und zum liebhaben ich war ganz ganz unten

mittlerweile habe ich mir professionell helfen lassen ich war sehr sehr krank
da kommt man alleine nicht mehr raus

mittlerweile gehe ich aus dem haus, treibe sport und gehe bummeln es macht mir spass und tut mir auch gut

ich denke sehr sehr viel über das nach was warund warum alles so kam wie es kam
denke das mit meinem papa hat mir den rest gegebeman macht sich sehr große selbstvorwürfe das frisst

du weißt selbst was alles noch dazukam

auf jeden fall bin ich ein völlig anderer mensch geworden
mein großes problem war ich konnte mich selbst nicht leiden
und nicht mal dir konnte ich mich öffne
jetzt gehe ich auf andere positiv zu bin nicht mehr grießgrämig und allem ablehnend gegenüber

kaum zu glauben oder? langsam werde ich wieder ich
ich bin sicher das alles würde dir gut gefallen
leider wirst du das hier niemals lesen

t.b.c

14.01.2012 13:19 • x 1 #1


Ich2


Hallo,
das liest sich gut. Frage mich nur immer wie Mann/Frau das nach so kurzer Zeit alles schaffen kann.
Ich hänge hier schon fast 1,5 Jahre mal mehr, mal weniger rum und manchmal denke ich es geht immer nur rückwärts anstatt vorwärts.
Doch solche positiven Sachen zu lesen machen mir dann Hoffnung.
Weiter so!

14.01.2012 14:02 • #2


ausderpfalz


72
2
7
oh keine angst es gibt rückfälle
aber die letzten 4 monate wollte ich nicht mehr leben
und hab zig mal gedacht
jetzt ein kleiner schlenker mit dem lenker und alles ist rum
hab mich aber immer wieder am riemen reißen können
(oder war zu feige)

kopf hoch und ein hoch auf das forum !

14.01.2012 14:19 • #3


ausderpfalz


72
2
7
update
erstaunlicherweise gehts mir ganz gut

ich denke du hast mich ordentlich angelogen nachdem was ich so höre..

hab sehr viel erledigt die letzten tage das gibt ein gutes gefühl

tue derzeit viele dinge die sonst für mich eigentlich undenkbar waren und es tut mir sehr gut

denke mittlerweile die trennung war der richtige schritt
mit anderen worten es geht bergauf
hoffe es bleibt so

allen anderen leidenden mein aufrichtiges mitgefühl und viel kraft

17.01.2012 09:12 • #4


ausderpfalz


72
2
7
gerade musste ich die ks brechen wegen finanzamt
wenn es auch nur eine mail war
mann kann das runterziehen
bin wohl doch noch nicht über den berg

17.01.2012 16:38 • #5


ausderpfalz


72
2
7
mal wieder update
langsam lässt der permanente schmerz nach -mit rückfällen:-(

erstaunlich wie unglaublich schwer es ist neue kontakte zu bekommen
wo geht man denn als mann anfang 40 hin?

05.05.2012 18:04 • #6


Chayena


47
9
hallo ausderpfalz,

das Frage ich mich auch manchmal...wo wenn nicht im internet lernt man die Leute heute noch kennen? Dabei ist mir heute was passiert, da hab ich nicht schlecht gestaunt...Als ich vom Einkaufen zum Auto zurück kam, hing unterm Scheibenwicher ein Zettel..." Du siehst mega hübsch aus..mit einer Telefonnummer". Nun ich kam mir vor wie mit zwanzig ..Nee ich rufe nicht an, aber es war ein gutes Gefühl. Du siehst manchmal laufen einem Menschen einfach über den Weg..
LG Chayena

05.05.2012 21:20 • #7


ausderpfalz


72
2
7
von mir war er nicht

denke auch irgendwann passiert einfach was
suchen sollte man nicht

im internet? keine erfahrung evtl versuch ichs mal

05.05.2012 22:42 • #8


mary_


9
Ja, das mit dem Kennenlernen von neuen Leuten, kenne ich auch. Obwohl ich "erst" 33 j. alt bin.
Nach 6 Jahren Dauer- Verlobung mit einem verlogenem Mann, der mir nach und nach alle Freunde vermisst hat und selbst nicht davor zurück geschreckt ist mir auch noch meine eigene Familie madig zu machen, stand ich lange recht alleine da. Den Fehler würde ich heute nicht mehr machen. Aber ich dacht damals, ok. du wirst heiraten und dann sind Freundschaften ist zu Männer nicht mehr angebracht. Dazu kam, dass alle meine Freundin zur gleichen Zeit heirateten und Kindern bekamen und kaum noch Zeit hatten.

Mittlerweile habe ich zwar wieder einige Freunde, aber für mich sind "Kumpelfreundschaften". Und ich komme auch einfach nicht so von meinem EX los. Dazu kommt, dass ich wirklich so arg enttäuscht worden bin, dass ich Schwierigkeiten hätte überhaupt noch mal jemanden wirklich meine ganze Liebe zu schenken. ..
Gehört hier vlt. jetzt nicht in diesen Treat. Doch, ich denke eine paar neue nette Männerbekanntschaften oder auch Frauen, wären gut. Alleine um wieder vertrauen in andere Menschen und vor allem für die Liebe zu kommen.

Habe grad gelesen Männer kommen schneller über eine Frau hinweg und können sich schneller auf was neues einlassen, als Frauen.
Bei sind es jetzt min. 1,5 Jahre in denen ich darum bemüht bin, diesen Mann komplett zu vergessen. Doch ich halte es für unmöglich. Zwar habe ich Ron geliebt, wie keinen Mann zu vor , habe für uns alles auf eine KArte gesetzt und verloren, doch weil ich jetzt weiß, dass er mich belogen und betrogen hat, denke ich mir auch, dass ich Ihn ja gar nicht geliebt habe. Sondern nur das was er mir vorgespielt hat.
Wie ihr merkt, komme ich mit diesem Thema immer noch nicht klar.
Und ich wäre grad so gerne eine Mann und würde diese 6 Jahre einfach abstreichen und besseren Mann finden.
Hmm, wäre das schön

05.05.2012 23:04 • #9


Chayena


47
9
auserpfalz, von dir war der Zettel nicht?;-)

Spaß bei Seite, also mit dem Internet ist das für mich so eine zwiespältige Sache, denn man zäumt das Pferd von hinten auf. Soll heißen, dass man das Gefühl hat den Menschen durch das Schreiben zu kennen bzw. entwickelt schon Sympathien oder vielleicht schon einen Verliebtheit ohne ihn im realen Leben begegnet zu sein. . Aber die Realität ist manchmal anders…Ich für mich ziehe jetzt erst mal das reale Kennenlernen vor

Wie macht man das?
Menschen einfach freundlich begegnen da kommt schon oft was zurück. Bei schönem Wetter raus in die Cafe`s und wenn voll ist, einfach mal zu Leuten an den Tisch gesetzt, du wirst staunen was da für nette Gespräche aufkommen. Manchmal gibt es auch Singlevereine in der nächsten größeren Stadt. Die treffen sich einmal in der Woche zum Klönen/Essen gehen/Kino.., ich finde das ist ne gute Sache.
Es gibt jede Menge Möglichkeiten …wir haben vielleicht nur gerade den Blick dafür noch nicht wiedergefunden. Aber das wird kommen, da bin ich mir ganz sicher. Ich werde in zwei Wochen den spanischen Jakobsweg gehen… alleine, dass hätte ich vor der Trennung nie gemacht. Das schöne ist, ich bin mir jetzt so wichtig, dass ich solche Dinge einfach tue.. und schaue was passiert.

LG Chayena

06.05.2012 07:53 • #10


Frosch61


20
3
Hallo Chayena, war hier gerade wieder einmal um mir geistige Unterstützung zu holen und da habe ich gelesen das Du den Jakobsweg allein gehen wirst. Kannst Du mir ein paar Tipps geben wie: welche Route, wo die Unterkunft, was nehme ich mit, vorher viel Training, hat das Reisebüro dabei geholfen oder Bekannte usw.? Ich bin schon länger auch mit einer Pilgerwanderung "schwanger" und Dein " ich gehe nun den Weg " Hut ab, finde ich toll und da habe ich mir gesagt, los sei kein Frosch krieg den Hintern hoch, du wirst nicht jünger.
Über ein paar Tipps Deinerseits würde ich mich freuen. Auch gern über pn
Danke im vorraus
Frosch61

07.05.2012 17:31 • #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag