Mein Trennungs - Tagebuch - Ende einer Liebe

Leon

10
3
2
Hallo,

kurz nach meiner Trennung im November, ging es mir sehr schlecht. Ich habe jeden Tag geschrieben. Diese Zeilen habe ich seit der Zeit auf dem PC. Wenn ich mir die Sätze heute durchlesen, kann ich schon fast nicht mehr verstehen, warum ich so verzweifelt war. Jetzt nach ca. 3-4 Monaten lese ich alles und bin froh, es so genau aufgeschrieben zu haben.

Ein Trennungs-Tagebuch zu führen hat viele Vorteile. Man vergisst vieles und spürt auch später beim lesen, wie sehr man den anderen idealisiert hat. Da diese Sätze auf meinem PC keinen Sinn mehr ergeben, möchte ich sie hier veröffentlichen.... es ist viel und mir ist klar, dass es wohl niemand zu ende liest...aber ich bin es hiermt los

Tagebuch einer Trennung

Mittwoch 6:33 Uhr

Liebe M., ich sitze auf der Arbeit. Mein Magen ist leer und meine Augen müde. so schnell nimmt man 5 Kg ab. Ich habe keine Sekunde geschlafen. Wenn ich vor Müdigkeit 2 Minuten eingnickt bin, wachte ich sofort wieder auf und das Gefühl war stärker als zuvor. Denn es ist kein Traum. Es ist real. Du hast es beendet. In mir schreit es danach dich anzurufen. Mit dir ein normales Gespräch zu führen. Das wir uns vielleicht sogar sehen, heute..morgen ist ja frei. Nein, ich muss mir selbst sagen das dies so nicht mehr geht. Es kam für mich so plötzlich M.. Ja wir hatten Probleme aber ich war mir so sicher das wir mit wachsender Beziehung alles meistern würden. Weisst du, es ist nicht selbstverständlich das wir uns getroffen haben. Noch letzte Woche hatten wir es davon, wie schön es ist, dass wir uns gefunden haben. Was für ein toller Zufall es ist, dass wir zur gleichen Zeit am gleichen Ort waren.

Ich versuche dich zu verstehen, versuche zu sehen wie du dich gequält hast und letztendlich aufgeben musst weil du es nicht schaffst zu verstehen, dass ich dich aufrichtig liebe.

Wenn ich doch nur wüsste, wo es hingeht mit uns. Du hast mir oft gesagt, dass du bevor wir zusammen gekommen sind ein anderen Mensch warst. Das kann ich sehr gut nachvollziehen und ich glaube, ich habe dir auch in vielen Gesprächen immer wieder gesagt, das wir aufpassen müssen, dass das böse Gefühl nicht wächst und es so kommen kann wie es jetzt ist.

Ich verstehe, dass Du mir zeigen wolltest, wie die M. wirklich ist aber M., ich liebe dich wie du bist ohne dich verändern zu müssen. Du sagst, es liegt nicht an mir aber ein Teil liegt schon an mir, nämlich der, dass du bei mir eben dieses Gefühl hast, nicht zu genügen bzw. unter Druck stehst. Das siehst du jedoch völlig falsch. Es mag richtig sein, dass da manchmal ein paar frauen waren die mich toll fanden, genauso wie es auch bei dir Männer gab die dich toll fanden aber wir musste uns doch nie entscheiden?!

Für mich war immer klar..die M. ist mein Schatz, mit Ihr kann keine mithalten. Das ist doch was wert oder? Da draussen gibt es soviel Menschen und wir haben und trotzdem gefunden, waren ein Teil unseres Schicksals. Bitte sehe mich. Ich schreibe hier unter Tränen und kann nur hoffen das du mich erkennst, dass du siehst, dass ich oft den gleichen Kummer hatte wie Du. ich aber eine Entscheidung weisser bin, nämlich die, dass man den Mut haben muss einen Weg zu gehen. Du hast natürlich Recht, das Vertrauen ist ein wesentlicher Bestandteil einer Beziehung, wenn nicht sogar der größte. Konntest du sehen wie sehr Ich dir vertraut habe?

Konntest du spüren, wie sehr ich mich bemüht habe, das du mir Vertrauen kannst. Ich hab so oft versucht dir Sicherheit zu geben, wenn es eng wurde. Ich mache dir keine Vorwürfe, ich möchte nur nicht das wir alles wegwerfen aus einem Missverstständnis. Nämlich dem Missverständnis, dass du glaubst, wir würden nicht zusammen passen. Woher kommt dieses Gefühl wir würden nicht zusammen passen?!

Es muss ja noch etwas tiefer sitzen, lass uns mal hinein schauen..was ist da noch? Ist da etwa Angst? ja ich glaube M., da ist Angst..Angst verlassen zu werden und Angst sich nicht selbst zu mögen und diesem Gefängnis je zu entrinnen. Auch ich habe diese Angst! Schon von klein auf..das weisst Du. Da diese Angst mich oft beherrscht hat, war ich immer bestrebt für dich stark zu sein. Ich hatte große Verlustängste von denen ich nicht immer viel erzählt habe. Oftmals konntest du die bei mir da sehen, wenn ich dich 5 mal am Tag angerufen habe oder ich wollte, dass du anrufst, wenn Du sicher im Bett liegst. Ich hatte Angst, dich zu verlieren. Das dir jemand was antut und ich dich nicht mehr an meiner Seite gehabt hätte.

Bei allen Freunden und Bekannten bin ich nur am schwärmen von dir, wie gut wir harmonieren. Sogar arbeiten können wir zusammen, wenn es darauf ankommt!

Wäre es egoistisch daran zu denken, dass ich Ohne dich nicht sein möchte? würde ich damit an mich denken und dir deinen Kummer damit absprechen? Ich glaube nicht, denn ich liebe dich, warum sollte es dann falsch sein dich an meiner Seite haben zu wollen. Weisst Du eigentlich wie sehr ich bei allen von dir schwärme? Wie sehr ich dich will...ich weiss..ich hab es dir schon oft gesagt aber ich denke, du hast das oft nicht wahr haben wollen.

Keine andere Frau war für mich je relevant in diesen 4 Jahren weil ich der Meinung bin, dass es einfach gepasst hat. Unsere Körper haben sich aneinander gewöhnt. Ich liebe deine Größe und mag es so sehr wenn du mich umarmst. Du bist wie geschaffen für mich. ich stehe einfach auf dich und die Art wie du dich bewegst.

Sorry, wenn es dir gerade so vorkommt als mache ich Komplimente aber ich habe diese auch immer während der Beziehung gemacht nur hatte ich da manchmal das Gefühl, dass du mir nicht glaubst. Da es jetzt vielleicht das letzte mal sein könnte, dass ich es dir sagen kann, tue ich es einfach. Es muss raus aus mir. Jetzt weisst du es..ich wollte dich schon immer so wie du bist und wollte nichts verändern. Das was dir wie verändern vorkam war in Wirklichkeit nur aufrichtige Liebe.

11:30

Ich weiss, der andauernde schmerz ungewollt zu sein schafft dicke Mauern.Aber Ich hab mir nichts vorzuwerfen, meine Liebe zu dir ist täglich gewachsen. Ich war dir immer treu und konnte mir kein Kuss oder eine Berührung mit jemand anders vorstellen. Du warst einfach meine Traumfrau. Du hast mit dir gekämpft? Hast versucht dich zu befreien? Schon lange? Du siehst es glaub ich falsch M.. Ich bin nicht der, für den du mich hälst. Auch ich wurde verletzt und konnte deswegen in der damaligen Situationen nicht immer angemessen reagieren. Wir waren doch beide so geduldig mit uns?

Du hast mich gefragt, ob meine Mutter mit meinem Vater glücklich ist. Ich hatte sie gestern gefragt...ob Sie eigentlich glücklich ist und zu meiner Verwunderung sagte Sie, ja, das ist Sie. Sie ist froh das Sie so manches Tal mit Ihm durchschritten hat um jetzt mit Ihm alt werden zu können. Du hast gesagt, als Du in der Kirche warst, wurde es dir klar. Wir sehr ich jetzt bereue das du dabei warst.

Hätte ich gewusst, dass Du dich unter Druck gesetzt fühlst, hätten wir liebe eine Auszeit genommen. Natürlich musst du keinen Druck haben. Wir stehen doch über allem?! ich wollte dich nicht festnageln, ich wollte nur das Du glücklich bist..werden kannst. Ich wollte jemand für dich sein, der dir Sicherheit und Gelassenheit gibt. Wo du dich festhalten kannst und jemand der immer wieder verzeiht wenn Streitigkeiten waren. Letzte woche war doch noch etwas Eifersucht da? Ist das nicht teilweise gesund? Ist dann da nicht noch etwas liebe? Vertrauen ist der Grundstein für alles. Ich habe dir von ganzem Herzen vertraut und ich glaube du mir auch. Nicht immer aber ich hab mir Mühe gegeben dir zu zeigen das du es kannst. Das musst Du doch gemerkt haben?

Wenn Du dich fragst, warum ich dich so sehr will und du nicht verstehen kannst, warum man dich so wollen soll wenn Du so bist, dann sage ich dir ganz ehrlich. Wir sind uns so ähnlich. Ich hab dich so oft in mir gesehen und umgekehrt. Ich will Dich, weil ich dich liebe. Braucht es dafür einen Grund? Liebe braucht doch keinen Grund. Ich fühle es einfach von Kopf bis Fuss. Ich liebe deine Gedanken und die Art zu leben, deinen Geruch und deinen Geschmack.

Ich mag es wenn du so von unten nach oben kuckst und die Art wie du mit mir redest. Ich dachte du liebst mich, weil mir all diese Dinge an dir aufgefallen sind?! Weil wir uns gegenseitig in die Seele geblickt haben und zwar die Macht haben uns zu zerstören aber uns gegenseitig wachsen lassen und uns nicht weh tun wollen. Was will man denn? Will man eine kühle Beziehung..wo man nebeneinander existiert?

Auch das wird scheitern. Es kann nur funktionieren wenn man selbst authentisch ist. Ich kann von mir sagen, dass ich es nicht immer bei dir war..ich war es großteils...aber auch wie du nicht immer. 4 Jahre ist eine lange Zeit und ich bin so Stolz darauf das wir es bis hier her geschaft haben. Meinst Du nicht, dass deine Bauchentscheidung nicht etwas zu schnell war?

Man lebt immer mit dem Risiko, jeden zu verlieren, der es wert ist, mit ihm zusammenzusein, es sei denn, man ist so von Verlustangst beherrscht, dass man sich jemanden aussucht, den man unmöglich verlieren kann, der niemals anziehend auf andere wirken kann.

All dies wird die Liebe mit Dir machen, damit du die
Geheimnisse deines Herzens kennenlernst und in diesem
Wissen ein Teil vom Herzen des Lebens wirst.
Aber wenn du in deiner Angst nur die Ruhe und die Lust der Liebe suchst,
Dann ist es besser für dich, deine *beep* zu bedecken
und vom Dreschboden der Liebe zu gehen
In die Welt ohne Jahreszeiten, wo du lachen wirst,
aber nicht dein ganzes Lachen, und weinen, aber nicht all deine Tränen.

ich wünsche mir nichts mehr als mit dir noch mehr Jahreszeiten zu erleben. Vielleicht zu verreisen an meinem Geburtstag...oder nach deinen
Prüfungen. vielleicht nach italien oder spanien..zelten?

14:30

Ich kann und will dich nicht manipulieren. Aber ich bin doch auch nur ein mensch mit Gefühlen der nicht verletzt werden will und der verliebt ist. So sitz ich hier im Büro und kann nicht arbeiten. Kann nur hoffen das niemand reinkommt um meine Tränen zu verbergen.

Darf ich dir diesen Brief geben? Wirst du Ihn lesen? Wirst du Ihnen lesen wenn ich Ihn dir heute einwerfe? Bist du nicht zu emmotional aufgewühlt, dass Du ihn vielleicht wegwirfst? Oder einfach im Moment nichts anderes sehen kannst als Deine Freiheit? Ich hab mir immer Mühe gegeben, Dir Freiheit zu geben, dir Zeit mit den Freundinnen zu lassen damit du einen Ausgleich hast. Ja, so viele Fragen M.. Alle schwirren in meinem Kopf und ich glaub schon wieder brechen zu müssen. Es ist wohl nicht richtig dir das alles zu sagen aber ich will ehrlich sein. Was bringt es mit etwas zurück zu halten. Du sollst es bekommen. ungeschnitten! Ich würde mir es nie verzeihen nicht alles probiert zu haben.

Ich würde mir so sehr wünschen, dass deine Entscheidung zu schnell war und du vielleicht doch nochmal darüber nachdenkst, mit mir was trinken zu gehen oder einfach nur in deinem Zimmer in B. im Bett zu liegen. Du sagtest, du hast dich oft unter Druck gesetzt gefühlt in B. aber weisst du, ich hab mich einfach nur wohl bei dir gefühlt. Da war nie etwas das ich hätte lieber machen wollen als mit dir in deinem Mädchenzimmer zu sitzen und den Geruch deines Bettes zu empfinden.

Du hast gedacht du müsstest mir was bieten..das wollte ich alles nicht. Ich wollte nur dich M.. Ich wollte die M. erleben. Siehst Du welche großen Missverständnisse hier entstanden sind? Ich hab dir das viel zu selten gesagt, wie sehr ich es genieße dich in meiner Gegenwart zu haben. Du dachtest ich bin mit meinen Gedanken irgendwo und ich war mit meinen Gedanken bei dir.

War einfach innerlich ruhig und gelassen und froh das Gefühl zu haben angekommen zu sein. Wollen wir uns aufgrund eines Missverstädnisse trennen? wäre es nicht besser wir würden es versuchen gemeinsam zu lösen? Du hast deine schwere Vergangenheit und deine Erlebnisse in der Familie und ich auch. Du hast wohl genauso Angst das dir das gleiche Wie deiner Mutter passieren könnte wie ich. Auch ich hab diesen tiefen schmerz von meiner mutter bereits im Bauch miterlebt und weiss, ich will das nie erleben. Ich wollte dich nie verlassen, weisst du das? ich wollte dich glücklich machen...

20.03.2011 09:36 • #1


Leon


10
3
2
Weiter gehts:

17:10

Meine Oma sagte mir bei der Hochzeit, es ist schön dich mit M. zu sehen. Sie kümmert sich um dich und Du um Sie, das merkt man. Hat Sie sich getäuscht? Man darf doch nicht alles wegwerfen...

Bestimmt ist es so, dass der Leidensdruck gewachsen ist. Bis zu dem Punkt, wo es nicht mehr weiter ging. Jetzt wo du es getan hast, hälst du dich natürlich an deiner Entscheidung fest. Jetzt hast du die Chance dich wieder selbst zu finden, was anscheinend gemeinsam nicht möglich war. Auch wenn ich versucht habe mit Geduld und Liebe dir alle Zeit zu geben die du brauchst.

warum wir? Weil wir eine Ebene gefunden haben, die niemand sonst findet. Weil wir unsere eigene Sprache haben. Weil es einfach mit uns gepasst hat und wir uns nichts vor gemacht haben.

ich schreibe gerade etwas wirr...ist das alles wahr? wars das mit M.?! was ist mit dem M. Geruch und der grünen zahnbürste? du dachtest oft, da gibt es andere Frauen, ganz ehrlich, deine sorge hat mich gerührt, weil ich wusste, es gibt nur dich. ich fand es süss, weil ich mich selbst oft sorgte wo du bist oder ob du gut nachhause kommst etc. Ich dachte nicht, dass uns dieses Gesamtpaket umwerfen würde.

Bitte gebe dir selbst die Möglichkeit zu heilen. Gebe dir selbst die Chance auf eine gemeinsame Zukunft..du hast doch nichts zu verlieren. Du denkst, doch...mich selbst? Ich helfe dir beim suchen denn auch ich suche, man sucht sein leben lang. hast du denn wirklich lust diesen ganzen Anfangskram irgendwann wieder durch zu machen. Also ich nicht. Ich war doch so froh, die längste Beziehung in meinem leben mit meiner Traumfrau geführt zu haben. ich wollte dich mit manchen Äusserungen nicht herabsetzen oder ändern. Nie wollte ich das..ich wollte nur, das es bei uns spannend bleibt, dass wir uns täglich immer neu verlieben. Ich dachte dadurch schafft man es die Hürden des Alltags zu meistern. Aber ändern wollte ich dich nicht!

ja, du hast eine Entscheidung getroffen. Entscheidungen sind so etwas wichtiges im Leben und wenn man Sie nicht selbst trifft dann wird man entschieden. Ich muss deine Entscheidung akzeptieren und gebe dir dadurch den größten Respekt den ich einem Menschen geben kann. Ich muss dich gehen lassen weil ich dich Liebe. Ich glaube du möchtest nicht das ich dich belästige? Weil ich dadurch deinen eigenen Schmerz antreibe und dadurch wirst du mich hassen. Ich muss lernen mich zu entlieben und dir die Freie Entscheidung zu überlassen, wie du deine Zukunft gestalten willst. Natürlich habe ich Hoffnung. Wenn jemand noch was tun kann, dann bist das Du..Du allein kannst versuchen mich zu erkennen. Den der dich einfach lieb haben und mit dir glücklich sein will...Es ist doch keine Selbstverständlichkeit...Hab doch keine Angst, ich würde dich nicht verlassen oder dir was antun...

Ich habe meine Ganze liebe zusammen genommen um mich nicht bei dir zu melden. Dir die nötige Zeit die du brauchst zu geben. Durch den Abschlusssatz am Telefon eben, als wir sagten, wir reden in 3 Tagen wieder, hab ich wieder etwas Hoffnung bekommen. Hoffnung die Du mir vielleicht nicht geben wolltest, sondern du meintest es evtl. so, dass du in 3 Tagen wieder bereit bist mit mir meinen Kummer zu besprechen und mich durch die Trennung zu begleiten.

Komme gerade aus der Mittagspause. Mein Magen knurrt. Ich hab kein Hunger..es geht einfach nicht. Wir waren im Park. Ich hab ihm gesagt, wenn er heute nach Hause kommt, soll er seine Frau mal so richtig küssen. Wie gerne ich dich oft geküsst hätte. Ich bin nur auch etwas schüchtern und ich wusste nie ob du lust darauf hast. Gestern, als du gefahren bist haben Sie unsere Lippen nochmal kurz berührt..ich spürte, was wir uns entzogen haben. War es vielleicht sogar so, dass du auch wolltest und dachtest ich mag das so nicht?

G. hat mich weinend im Zimmer gesehen. Er meinte, ich sollte nach Hause gehen und mich ausruhen. Bitte schreib mir eine Entschuldigung!
Ich frage mich, was ich tun könnte um dir zu zeigen, dass es mir nicht auf andere Frauen oder Flirten ankommt, dass Du dir keine Sorgen machen brauchst.

Donnerstag 7:20 Uhr

Ich hab es zwar schon oft zu dir gesagt wie toll ich uns finde aber so richtig verstanden hast du es nicht! Ich frage mich, wie ich auf dich gewirkt habe. Ich versuchte selbst immer, wenn ich mit anderen Kontakt hatte, reserviert zu wirken und so garnicht erst was aufkommen zu lassen. Hast du das bemerkt?

Wenn wir zusammen bei Freunden waren, wusste ich nie wie ich mich verhalten soll, einerseits hätte ich Sie gerne geküsst oder an der Hand gehalten, hab ich es gemacht, sagten Sie, "schon ok". Ich verstand was du damit sagen wolltest, Du wolltest mir mitteilen das ich es nicht machen muss. Aber Liebste, es kam von Herzen. Ich wollte einfach allen zeigen das Du zu mir gehörst. Fühl dich nicht schlecht, auch ein Schlechtes Gewissen hab ich dir nie gerne gemacht, ich versuchte oft uns gegenseiten aus einer Lage zu befreien. Warum sagen wir uns das alles jetzt erst..warum nicht schon vorher, da wo wir hätten noch zusammen Hand in Hand zu freunden gehen können. So wie an Sylvester..als wir unsere Hand hielten unter Annas Küchentisch! Da warst du für mich alles auf einmal, Freundin und Freund, Wegbegleiterin und ...

14:31
Was reden wir wohl in 3 Tagen. Sagst du mir, dass Du in deiner Meinung bestärkt bist? Ich glaube ehrlich gesagt ja, denn warum solltest er sagen du liebst mich nicht und dann kommst du zurück? Es sei denn, du hast das Du liebst mich nicht zum großen teil gesagt um es mir leichter zu machen. Damit ich wo festhalten kann. Ich hab jetzt schon Angst dich anzurufen und zu hoffen, dass du mich sehen magst. Rufst du an..oder soll ich? Ich hab Angst zu fragen, schon jetzt höre ich dein "nein"..ein leises "nein"..aber klar!

15:01

es gibt immer eine chance. Musste gerade an einen guten Freund denken, dessen Freundin bei einem Autounfall ums leben gekommen ist. Wir haben es da besser..wir haben die Möglichkeit daran zu arbeiten. Ich würde dir gerne zeigen, dass es bei uns auch anders geht. Lass uns bitte mal ein WE wegfahren...uns aussprechen...! Ich wollte doch nie das du leidest M.. Ich wollte das wir wirklich glück werden, eine Beziehung bedeutet arbeit. Bitte laufe nicht weg, meine Liebe ist ernst..ich meine es wirklich ernst mit Dir! Du und sonst keine! Gib der Liebe eine Chance...

20.03.2011 09:37 • #2


Leon


10
3
2
Donnerstag

Nach einer harten Nacht, mit wenig schlaf und ohne essen kreisen meine Gedanken nur um uns. Es will einfach nicht in meine Kopf das ich dich verloren haben könnte. Ich suche die Schuld natürlich bei mir, wenn man überhaupt von Schuld reden kann. Ich habe große Sorge und mache mir große Vorwürfe, dass ich dir vielleicht nicht immer gezeigt wie Sie sehr ich an die Hänge und das Du mein ein und alles bist. Du bist die einzige für mich, verstehst du das? Wir hatten oft das Thema, dass Du dich schlecht fühlst. Hätte ich doch nur gewusst, so wie jetzt, dass du innerlich abstumpfst, dann wäre ich doch natürlich noch mehr auf dich zugegangen, wäre an deine Seite geblieben Tag und Nacht. Arbeit ist doch nicht so wichtig! Ich dachte einfach du bist mit dir selbst unzufrieden und alles was ich dir sage kommt verkehrt an. Mein Wunsch und Traum für die Zukunft wäre, dich in den Arm nehmen zu können. Mit dir aufzuwachen und dich nicht fahren zu lassen, sondern mit dir Frühstücken zu gehen...wir waren nicht im Kino, ist das ein Liebesbeweis? Das wir einfach uns hatten und die Zeit lieber mit uns verbracht haben?!

Dir hat in dieser Beziehung etwas gefehlt M.. Wenn ich doch nur gewusst hätte was. Du hättest dich meiner Liebe so sicher sein können. Keine andere Frau kam mir in den Sinn oder hätte dir das Wasser reichen können. Wenn ich dich liebe, muss ich dich loslassen, das ist es doch oder? Ich muss deine Entscheidung respektieren und dich ziehen lassen. Dir das Glück der Erde zu wünschen und für dich zu beten. Das versuchte ich die ganze Nacht unter Tränen. Zu sehen, dass es dir ohne mich besser geht. Auch wenn ich das nicht verstehen kann, da ich dich aufgrund von Missverständnissen verloren habe. Ich bin mir bewusst große Fehler gemacht zu haben, dies tut mir aufrichtig Leid M...Wirklich leid. Ich empfinde einen so tiefen Schmerz, dass ich mir am liebsten mein Herz rausreißen würde.

Gestern als ich dich angerufen habe, war es eine Kurzschlussreaktion. Mit leerem Magen und zuviel Tränen hatte ich mich an deine Aussage bezüglich 3 Tage gehangen. Ich dachte, es gibt Hoffnung, wenn ich dir die Zeit gebe dich zu finden. Natürlich sagt mir jeder, dass ich dich nicht anrufen soll und darf weil ich dich nerven könnte. Jedoch glaubte ich es nicht. Ich hab es nicht geglaubt. Weil wir noch vor einer Woche liebevolle sms geschrieben haben. Noch vor einer Woche mit einander ..... haben und zusammen wach gekuschelt sind. Deswegen dachte ich mir, es kann doch nicht Falsch sein mein ein und alles anzurufen und darauf zu hoffen, dass ich deinen Schmerz, der sich wohl lange Zeit angestaut hat etwas lindern kann, in dem ich dir mitteile, dass es sich um einen Irrtum handelt. Der Irrtum, dass ich dich nicht wollen könnte oder du dir sorge machst, dass ich Kontakt zu anderen habe. M...nichts war, keine andere gibt es und gab es. Was zählte war unser Glück! Es kam alles so plötzlich für mich. Ich kann es noch nicht fassen, traue mich kaum den Schrank zu öffnen und deine Sachen anzusehen. Deine Haare liegen in meinem Bett und deine Zahnbürste steht im Becher. Deine Haare sind im kamm und deine Liebe in diesem Raum. Bestimmt möchtest du nicht das ich mir Vorwürfe mache, einfach aus dem Grund, weil du nicht möchtest, weil Du dann vielleicht ein schlechtes Gewissen und bereits lange vor mir abgeschloßen hast?

Du sagst, dass Du mich nicht mehr liebst. Das trifft mich am meisten, ich kann nur hoffen, dass da noch ein kleiner Rest für mich ist. Ein kleiner Rest, den du nicht siehst, weil er von etwas anderem überlagert wird. Damit halte ich mich wohl zur Zeit etwas über wasser..für Phase, dass ich mir sage, es gibt Hoffnung, dann, wenn du dich wohl fühlst und erkennst, dass dein mann auf dich wartet, solange wie du nur brauchen könntest! Das willst du nicht, ich weiss, du willst frei sein? Zu dir kommen? War denn alles so schlimm? Habe ich dich gehindert du selbst zu sein oder hast du dich selbst gehindert in meiner Nähe du selbst zu sein? Das würde zwar dann bedeuten, dass ich hätte nichts richtig machen können, würde aber auch bedeuten, das du mich falsch siehst. Dies wiederum spielt aber keine Rolle da Du mich so siehst und ich nicht daraus kann. Lass mich dir doch beweisen das es auch anders geht. Jeder Mensch entwickelt sich doch weiter und jeder Mensch hat einen Chance verdient. Jetzt endlich ist es ausgesprochen deinerseits und ich stehe hier mit einem Haufen kleiner Scherben. Soviele Beziehungen werden getrennt. Gerade bei jungen menschen wir sich getrennt was das Zeug hält anstatt sich zusammen zu raufen und einfach mal zu verzeihen. Ich bin mir sicher ich kann dich glücklich machen und habe es auch oft gemacht. Schau, wir sind fast nie ohne Hand in Hand eingeschlafen, wir sind beim Autofahren immer Hand in Hand gefahren. Wir haben gemeinsame Interessen und sehen viele natürlich Dinge mit den gleichen Augen.

Warum gerade jetzt? Leise kommt mir der Verdacht, dass du mir vielleicht nicht die Ganze Wahrheit sagst. Einfach aus dem Grund weil du meine Vergangenheit kennst. Weil du weisst was passiert ist und mir das nicht antun willst. Also Du gestern am telefon einfach aufgelegt hast, habe ich wieder erkannt wie ernst es dir ist! ich hab dich nicht wieder erkannt. evtl. musstest du es machen um deine Entscheidung, zu der du jetzt stehst zu stärken und weil du das alles, was dir bestimmt auch sehr schwer fällt nicht wiederholen möchtest. Jetzt schleicht sich ein leises Gefühl in mir hoch dich sofort anrufen zu wollen...aber mein Magen macht mir Probleme. Ich darf nicht..ich muss mir selbst sagen, dass es aus ist. Du willst meine Stimme nicht hören wie noch vor paar Tagen. Du willst es nicht und ich verstehe es nicht...muss es lernen zu verstehen. Muss dich gehen lassen und dir alles gute Wünschen? Das schaffe ich nicht M., noch nicht. Gib mir ein paar wochen..vielleicht auch jahre, bis ich gelernt habe, dass es für dich nicht so schön war wie für mich!

Was ist in diesen 3 Tagen, wo wir uns nicht gesehen haben passiert? Ich dachte, ich gebe dir nach dem Abend bei F. die Chance dich zu beruhigen. Es tut mir von Herzen leid was passiert ist, ich hab es einfach nicht beachtet, das ich dich meine liebste verletze. Ich dachte du wüsstest, dass es nur dich gibt und keine andere und dass dich keine andere Frau auf der Welt je ersetzen könnte. Ich hab mich sicher gefühl bei dir. Hatte geglaubt auch du spürt dieses Vertrauen. Evtl. war ich auch etwas naiv und habe nicht gesehen wir sehr sich dieser Pfeil gerade in den Herz bohrt. Von Herzen tut es mir leid, wirklich! Ich habe es nicht wahrgenommen und du hast jetzt Angst und Sorge, dass so etwas je wieder passieren könnte und du das dann nicht erträgst. Das du sowas nie mehr sehen willst. Liebe einen Mann der dich nicht solche Gefühl bereitet als das was du sehen musstest? Liebe M., du hast es doch jetzt gesagt. Ich wusste es wirklich nicht. So gib dir doch einen Ruck. wir haben vorher in ähnlichen Situation nicht viel darüber geredet, da wir keinen Nenner gefunden hatten und unsere Ängste die Stimmen gelähmt haben. Ich habe deine Ängste sehr gut gespürt. Die Ängste, die die Stimme und den Körper lähmen und mit der Zeit die Liebe töten. Weisst du warum ich Sie spürte? Weil ich das doch auch so hatte bei dir. Manchmal, als ich bei dir war und du mich fragtest, was denn los sei, warum ich so ruhig bin. Es waren Momente, wo ich Angst hatte dich zu verlieren. Angst das du mal nicht mehr für mich da bist. Und, was hab ich gesagt, ich sagte es ist alles ok. So wie du mir sagtest es wäre alles ok. Und jetzt? nichts ist ok, wir haben unsere Ängste und Sorgen nicht ausgesprochen. Jetzt haben wir es..aber jetzt hast du es beendet. Bitte mein Herz, es ist nie alles verloren, so lass uns doch mit neuen Gefühlen und der Zuversicht, künftig bei Ängen und Sorgen uns gegenseitig zu stärken.

Wie stolz ich auf uns war. Wie stolz endlich jemand gefunden zu haben, mit dem ich es 4 Jahre geschafft hatte und noch mehr in Aussicht. Nie wollte ich dich verändern. Aber ich spürte, dass wenn ich etwas von Veränderung gesprochen habe, Sei es körperlich oder Rauchen etc. kam es nicht so an wie ich es erhofft hatte. Schau, mir wurde früher oft gesagt was ich verändern müsste...und ich hab es auch auf mich bezogen. Mich hat es zu tode verletzt aber ich hab den Starken makiert. Dachte innerlich mich zerreist es, weil ich fühlte, ich bin wohl nicht genug. Nach einer Weile hab ich dann rausgefunden, dass ich es völlig falsch gesehen habe. ich habe mich weiterentwickelt und habe dann gespürt, dass es notwendig ist, dass man sich etwas sagt, dass man an sich arbeitet. Glaub mir bitte, dass ich dich so liebe wie du bist..und nichts anders. Genauso wie du bist will ich dich und wollte ich dich oder glaubst du, ich hätte sonst 4Jahre meines lebens mit dir geteilt?

Welche Art an mir hat denn deine Liebe getötet? War es die Arbeit? das ich viel gearbeitet habe? Das wir oft zusammen gearbeitet haben? ich fragte dich öfter, ob es ok ist, du hast dich auf auf Tunnelabende gefreut, glaubte ich zumindest. Nun sieht es evtl. so aus, dass du es halt gemacht hast, weil ich ja was am PC gemacht hab und dadurch du die alte M. verleugnet hast. Hätte ich es doch gewusst. Nun weiss ich es..aber jetzt magst nicht mehr!

M., ich wollte das du Stolz auf mich bist. Dass du Stolz darauf bist das ich mir diese Firma aufgebaubt habe. Keine kennt mich besser als Du und ohne deine Stärke und Liebe hätte ich es nicht geschafft. Ich wollte das du siehst, wie ich aus dem nichts eine Firma baute und wollte dir beweisen, dass ich eine Zukunft für uns sehe. Dass du fühlst, ich tue etwas um uns Träume zu erfüllen. Auch wenn du das nicht gewollt hast. Ich hab nach deiner Anerkennung gestrebt. Deswegen hab ich dir auch täglich davon erzählt. Ich hatte gehofft, dass du meine Freude über Erfolge nicht fehl deutest sondern als Gemeinsamen Erfolg siehst.

Immer wenn du zu mir gekommen bist. Hat mein Herz einen kleinen Sprung gemacht. Ich freute mich dich zu sehen und hörte die Treppentür. Dann wusste ich, jetzt kommt mein Schatz. Oftmals haben wir uns viel zu selten umarmt oder geküsst. Warum eigentlich? Als Du in der Wohnung warst, war es dann anders. Vielleicht deswegen, weil wir es uns im Kopf anders vorgestellt hatten und es dann plötzlich sich anders anfühlte? ich weiss es jetzt, jedenfalls hatte ich immer Sehnsucht nach dir und Sehnsucht nach deiner Nähe. Oftmal war ich beschäftigt aber das gehört doch alles dazu oder? Das man den Alltag zusammen meistern kann. Dann, wenn man sich Vertraut und weiss, dass einem beim anderen nichts fehlt, dann kann man doch auch kleine Hürden überbrücken. Auch du hast öfter mal fern gesehen wenn ich bei dir schon im Bett war. Aber ich freute mich, dass du zu mir gekommen bist. Zum Glück haben wir beim gemeinsamen einschlafen oft alles nachgeholt. Es gibt wohl kein Morgen, wo wir uns nicht gekuschelt hätten. Zumindest hab ich keinen in Erinnerung.

Ich träume oft von den Momenten wenn ich in B. vor der Tür stehe. Wenn ich weiss, gleich gehe ich in dein zimmer und fühle mich so wohl wie noch nirgends in meinem leben. Du sitzt auf dem Bett mit deinem Bettbezug, da nach dir riecht und ich hätte immer sterben können für diesen Moment. Ich kann mir nicht vorstellen niemals mehr dieses Zimmer zu sehen oder es betreten zu dürfen. Nicht mehr so wie vorher..vielleicht anders? vielleicht besser?

Man kann die Liebe nicht erzwingen? Du willst die Alte M. zurück? willst mir auch zeigen wer die alte M. ist? gibt es sie überhaupt noch oder ist das eine neue alte M.? bist du dann glücklicher? Dein Glück liebt mir am Herzen, warum findest du das nicht? Ich kann mich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln, nichts wird wieder dazu führen, dass du zu mir zurückkommst, so kommt es mir zumindest gerade vor. Diese Unendlichkeit ist es, was mir so große Ängste bereitet. Ich habe gebrochen und geweint. Kann nichts essen ich denke nur daran, dass ich dich verloren habe obwohl ich dich 4 Jahre aufrichtig geliebt habe. Du warst oft der Meinung ich wäre am Anfang anders gewesen. Ich habe mir nur noch meinem schlimmen Erlebnis damals Zeit gelassen. Habe mich nicht gleich reingestürzt. Aber das wollte ich alles nicht sagen, weil ich nicht wollte das wir uns zuviel mit alten Beziehungen auseindersetzen.

Was ist mit unserem Buch, das Buch welches wir Anfangs für genau solche Situationen geschaffen haben. Ich habe es hier liegen. Habe Angst unsere Texte zu lesen. Es stehen zwar nicht viele darin. Aber die welche ich lesen durfte tun mir weh. Ich schaffe es nicht darin zu lesen. Meine und deine Worte schmerzen. Zuviel Erinnerungen hängen an diesem Buch, welches wir in Cannes gekauft haben. Mit dem Roller und dem Alchmist! Gerne würde ich dir in dieses Buch schreiben, jedoch schaffe ich es nicht. Gerne würde ich dir auch mein Herz in Handschrift ausschütten, aber ich schreibe hier schneller, kann Worte hier schneller formulieren und umsetzen. bitte nehme mir das nicht als mangelndem Liebesbeweis.

Am 23 hast du mir noch geschrieben per sms, "ich liebe dich". Ich habe darauf zurück geschrieben, das ich Sie noch viel mehr liebe! Was ist denn seit dem passiert? wo ist denn die liebe hin? Bitte liebe, komm zurück. Mir kann wohl nur die Zeit helfen..ich bete für dich, dass es dir bald besser geht. Das Du dich finden kannst und wieder voller Liebe bist. Du hast vom Preis gesprochen, den Preis, den du gezahlt hast für Deine liebe. Wie hoch war er denn? Haben wir nicht den gleichen Preis gezahlt? Haben wir ihn nicht gerne gezahlt weil wir was zurück bekommen hast? Ich hab dir doch das alles zurück gegeben oder?

20.03.2011 09:38 • #3


Leon


10
3
2
2.1

ja leider gehts mir grad sehr schlecht. ich überlege ob ich dir das besondere abc geben soll. ich glaube nicht, dass du darauf reagierst...jetzt geben oder erst nächste woche? was spielt es eigentlich für eine rolle? wohl keine..aber ich überlege und ich hab das bauchgefühl...würde sie gerne anrufen..was macht sie wohl? lernt..hat mich vergessen..ihr geht es besser..ich kann es nicht fassen..sie hat es getan...würde sie jetzt gerne anrufen..oh oh

6.1

war gestern mittag mit mark bei ihr, wollte den brief einwerfen mit dem abc. hab gesehen das im briefkasten noch meine cd und der brief von vor 6 wochen drin liegt. es tat so weh, tut auch jetzt noch sehr sehr weh. ich kann es nicht verstehen. sie will mich ausblenden. hat mir nicht zum geb gratuliert, war feiern 1 woche danach, füsse taten ihr weh. hab sie vorhin angerufen um zu reden, zu fragen was trinken gehen, liebe weg, wie lange die prüfungen gehen, aufgeben, loslassen. ob sie schon lange unglücklich war und nicht wusste wie sie es machen sollte, sie sagte ja, sie hat mich noch lieb aber keine liebe mehr. was mache ich eigentlich hier? jedenfalls ging sie ans telefon. sehr gut gelaunt. ein frisches ja hallo? so als ob sie jemand anderen erwartete. als sie meine stimme hörte und meine frage, wie es ihr geht, sagte sie, sie hat jetzt keine zeit, wirklich nicht, sie meldet sich nächste woche um alles zu erklären. so das wars dann wohl...nicht mal diese chance gibt sie mir...was ist nur mit ihr passiert? hat nix gestimmt?! was hab ich ihr getan...


7.1

bin um 2 ins bett, um 7 uhr war ich wach..sitze hier..es ist 8:43. ich kann nicht schlafen. mein erster gedanke war sie. hab wieder eine sms geschrieben und sie nicht abgeschickt. sinnlos scheint es mir ihr vorwürfe zu machen. ihr geht es wohl gut! was eine illusion, geglaubt zu haben wir hatten glück das wir uns in dieser bösen welt kennenlernten. f. war da..wir haben bilder angesehen. waren spazieren...geredet. es hat geholfen..wenn auch nur für minuten. nachher fahre ich nach m..treffe mich mit n..ich hoffe ich finde etwas ruhe und ablenkung. Sie wird gefeiert haben. am freitag nächste woche ist ihre letzte prüfung..sie sagt sie wird sich mal melden nächste woche und mir alles erklären..ich hörte in ihrer stimme wie weit sie schon weg war...


9.1

heute ist es besonders schlimm, hatte letzte nacht bei a. von ihr geträumt. wir waren in einem wohnmobil. sind mit dem auto bergab gerasst..sie war so nah und doch so weit. den ganzen tag auf der arbeit und auch jetzt an sie gedacht. es tut so weh im bauch. ich werde wohl heute nicht raus kommen. gestern mittag war ich 30 min an ihrem haus, hab überlegt ob ich den brief wieder einwerfe..das abc...hab es dann doch getan, auch wenn ich sie nerve. bisher keine reaktion. sie will sich ja die woche melden..mir alles erklären..ich glaub nicht daran. ich werde wohl nie mehr so jemand finden, mit dem ich so relaxen kann.spielen und arbeiten..es tut nur noch weh! ich glaube es hört nie mehr auf...

10.1

tja, heute morgen war sie im msn. ich konnte mich nicht zurück halten um sie zu fragen wann wir uns treffen können. erst kam nix, dann nach 20 min kam. Ich sehe keinen sinn in einem treffen, da ich dir nur hoffnungen machen würde welche ich nicht erfüllen kann. Bitte akzeptiere meine Entscheidung! Das hat so weh getan..ich war völlig ausser mir..hab sie dann angerufen. Ihr kommentar war völlig verärgert. "was willst du denn"? WAS WILLST DU DENN? so als ob ich nie mit dem menschen zusammen gewesen wäre..ich kann das nicht verstehen..diese kälte..das tat weh..jetzt ist wohl aus..ich hab keine hoffnung mehr. was ging wohl in ihr vor die letzten jahre..hat sie sich so unwohl gefühlt..was hab ich getan..spielt es eine rolle was ich getan habe? sie liebt mich nicht mehr..ich muss jetzt vorwärts schauen..werde mich nicht mehr melden..sie ist an der reihe..wenn nicht..dann nicht..hoffe ich halte das durch!

20.3

Ich bin frei, wie konnte ich nur soviel schreiben...aus welcher Motivation heraus? Ich glaubte ich will Sie...ja, glauben ist nicht wissen...

Tagebuch ENDE

20.03.2011 09:38 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag