1

Missgunst gegenüber Freundin macht mich traurig :-(

no_idea

103
15
8
Hallo zusammen,

ich stecke gerade in einer Situation, die mir aufzeigt, dass ICH ein Problem habe.

Meine Freundin war letztes Wochenende mit einer Freundin im Kurzurlaub auf den Kanaren (4 Tage). Dazu muss ich noch anmerken, dass wir eine Wochenendbeziehung führen und uns auch nur an den We's sehen können.

Unsere Beziehung läuft gut.

Aber ich habe mich dabei erwischt, wie ich ihr diesen Trip überhaupt nicht gönne. Ich bin nämlich gerade in einer komplett anderen Situation. Ich muss für meinen Berufsabschluss lernen und sitze eigentlich den ganzen Tag über den Büchern. Davon abgesehen war hier letztes We nichtmal sonderlich gutes Wetter. Und sie sagt dann auch immer, mach erstmal deinen Abschluss und finde einen Job, dann können wir auch mal in den Urlaub.
Wie es dann nach dem Abschluss weiter geht steht auch noch in den Sternen. Ich bin damit unzufrieden.

Dann bekommt man auch noch nette Urlaubsfotos von den beiden geschickt, wie sie gerade am Strand Sekt schlürfen... Und auf sms wird dann auch erst Stunden später geantwortet. Dann fühle ich mich vernachlässigt.

Das Problem liegt schon bei mir, gell?!

Jedenfalls bin ich dann stinkig und sie merkt das natürlich. Keine schöne Situation, denn ein stinkiger Freund ist nicht gerade attraktiv. Eigentlich müsste ich mich mit ihr freuen.

Das war aber nur ein besonderes Beispiel. Ich entdecke mich dabei, wie ich ihr selbst nicht mal gönne, wenn sie nach der Arbeit mit einer Kollegin noch in die Stadt geht oder sowas. Das ist doch nicht okay (von mir!).

Wie gesagt, ich sitze nur über den Büchern und habe kaum Spaß in letzter Zeit. Aber auch vor meiner Prüfungszeit hatte ich schon unterschwellig solche Gefühle der Missgunst. Ich habe wenig Freunde und unternehme unter der Woche auch nicht viel.

Ich möchte, dass sie mir mir Spaß hat! Ich will ihre Aufmerksamkeit!

Was kann ich nur dagegen tun? Ich möchte das ändern.

Ich hoffe das war nicht allzu wirr jetzt. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

28.06.2015 09:41 • #1


Rosi67


Lieber no idea, wie du schon richtig erkannt hast, liegt das Problem bei dir.
Eine moderne Frau im Jahr 2015 wird auch mal alleine weggehen/wegfahren etc. und sich nicht anbinden lassen.
Behalte bloß deine eifersüchtigen Gedanken für dich.
Was ist denn mit dir? Hast du ein Hobby?
Hast du einen Kumpel, mit dem du mal ein B. trinken gehen kannst?
Deine Freundin ist nicht ausschließlich für dein Wohlergehen verantwortlich! Das bist du erstmal selber.
Sie ist nur eine Ergänzung für dein Leben.
Also umdenken! Alles Gute !

28.06.2015 11:05 • #2



Missgunst gegenüber Freundin macht mich traurig :-(

x 3


Arnika

Arnika


3259
4
4752
Ich schließe mich vollinhaltlich Rosi an. Immerhin ist ja schon sehr gut, dass dir das selber nicht an dir gefällt. Aber deine Sicht der Dinge ist halt schon sehr egoistisch. Nur weil du kein Geld und wenig Freunde hast, soll sie jetzt auch vor sich hindarben? Das wirds nicht spielen. Eher trennt sie sich, wenn du sie nur runterziehst und ihr auch noch ihr Glück und ihren Spaß nicht gönnst. Liebe sieht anders aus.

Kurz und gut: Krieg endlich selbst den Ar. hoch und gestalte dein Leben abwechslungsreicher. Eine Freundin ist kein Bespaßungsprogramm. Und schon gar nicht dafür da, dass sie sich Dinge nicht gönnt, nur, weil der gnädige Herr in einer schlechteren Position ist.

Nur: Dein Berufsabschluss steht ohnehin vor der Tür, du wirst einen Job finden, dann sieht die Welt schon ganz anders aus. Neue Arbeitskollegen können zu Freunden werden, wenn du Lob und Erfolg erntest, löst sich diese Problematik vermutlich ohnehin von allein. Außer, du kriegst dein Leben nicht auf die Reihe. Dann ist das aber auch nicht ihre Schuld, sondern deine.

Und noch ein Tipp: Sich für andere freuen zu können ist ein deutlich schöneres Gefühl für einen selbst als Missgunst. Freude kann man teilen, mit Missgunst stehst du alleine da. Alles Gute!

28.06.2015 11:22 • #3


no_idea


103
15
8
Ja, vielen Dank euch beiden. Wie gesagt ich erkenne dies selber und mir geht es ja auch nicht gut damit.

Ich kenne das halt so nicht. Meine Ex Freundin war da viel anhänglicher und wir haben eigentlich fast alles zusammen unternommen. Das ist bei meiner jetzigen eben nicht der Fall. Sie braucht eher auch mal Zeit für sich. Das ist vielleicht ein grundlegendes Problem wodurch ich mich ab und zu etwas vernachlässigt fühle. Ich suche da viel öfter den Kontakt.

Naja, und wenn ich über den Büchern hocke muss sie mir ja auch nicht ständig tolle Bilder vom Strand oder von ner Party schicken. Ich finde das nicht so toll. Da hätte ich mir etwas mehr Fingerspitzengefühl erhofft.

Nun gut, das ist ja auch erstmal vorbei.

Klar, ich habe schon ein paar Freunde. Kann aber aufgrund der Prüfungsvorbereitung auch nicht ständig auf Achse sein.

28.06.2015 11:58 • #4


Arnika

Arnika


3259
4
4752
Naja, vielleicht will sie dich eben teilhaben lassen. Wär dir ja auch nicht recht, wenn sie sich nicht melden würde. Und dauernd ein "Schatz ich vermisse dich so und ich bin soo furchtbar traurig hier im Urlaub" - da scheint sie - gottlob - nicht der Typ dafür zu sein. Sonst hätte sie sich vermutlich auf eine Wochenendbeziehung gar nicht eingelassen..

Aber du kannst ihr ja ganz nüchtern und ohne Vorhaltungen sagen: Schatz, der Neid frisst mich innerlich auf Freu mich, dass es dir gutgeht und du Spaß hast, aber da ich grad zum Bücherwurm mutieren muss, mach mir bitte nicht mit Partyfotos den Mund wässrig. Lieb dich. Bussi.

Es kann natürlich sein, dass du eine anhänglichere Freundin "brauchst". Nur, bedenke: Diese können sehr anstrengend sein, wenn du mal im ersten Job bist, gestresst, und dann umgekehrt mal Zeit für dich brauchst. Dein Leben wird sich in der nächsten Zeit noch so grundlegend ändern, dass du mal dankbar dafür sein wirst, dass du umgekehrt nicht eine Freundin hast, die noch dauernd bespaßt werden will..

28.06.2015 12:05 • #5


no_idea


103
15
8
Hehe Arnika, ja diesen Aspekt mit der bespaßten Freundin habe ich gar nicht so berücksichtigt.

Eigentlich ist das schon richtig wie sie es mit der Beziehung hält. Nicht zuviel aufeinanderhocken. Sonst ist irgendwann der Ofen aus.

Ich bin da eher der Typ der super viel mit seiner Freundin machen will und dann seine Freunde vernachlässigt. Is auch nicht gut.

Also, jetzt ist sie ja in nächster Zeit nicht im Urlaub und die Zeiten ändern sich ja auch.

28.06.2015 13:26 • #6


Arnika

Arnika


3259
4
4752
Weißt du, die wirklich langen glücklichen Beziehungen sind solche, die das Leben bereichern, aber nicht das gesamte Leben ausmachen. Das hast du ja auch richtig erkannt. Jetzt hat natürlich jeder mal mehr Bedürfnis nach Nähe als der andere. Und das ändert sich dann auch wieder.

Wenn man nicht so fest im Leben steht, klammert man sich mehr an den anderen. Wenn man selbst ein ausgefülltes glückliches Leben hat, Freundschaften pflegt, Hobbies hat, Erfolg im Beruf, dann hat man nicht so das Bedürfnis, auf einem einzelnen anderen Menschen zu hocken.

Versuch einfach etwas mehr, auch dein eigenes Ding durchzuziehen. Wobei, das kommt ohnehin. Ein neuer Job ist ziemlich anstrengend. Dann ist man durchaus auch froh, mal einen Abend allein zu sein oder mit seinen neuen Kollegen auf ein B. zu gehen, ohne dass zuhause die Freundin schmollt. Viel Glück und Erfolg bei deiner Prüfung!

28.06.2015 13:41 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag