66

Morgendepression - Was tun?

ArrowDown

ArrowDown

175
2
411
Hallo, mich würde interessieren wie ihr mit morgendlichen Tiefs umgeht und was ihr dagegen tut.

Bei mir ist es auch nach mehreren Monaten der Trennung noch immer schlimm. Mich zieht es ehrlich gesagt jeden Morgen wieder in den Keller, nicht nur an den emotionalen Tagen Weihnachten und Neujahr. Zu 90% wegen Liebeskummer, klar, sie besucht mich auch so gut wie jede Nacht. Der Schlag in die Magengrube ist immer wieder kacke. Aber auch sonst setzen miese Ängste ein. Einsamkeit, berufliche und finanzielle Existenzängste, nie wieder glücklich sein, etc. Das geht jetzt seit mehreren Monaten so. Ich hab Antidepressiva für die Nacht aber ich würde es ungern mit weiteren Tabletten für den Tag kombinieren.

Ab Mittag bzw. frühen Nachmittag wird es dann besser. Ich habe sonst viel probiert, Sport am Morgen, lesen, pflanzliche Stimmungsaufheller, tolle Musik, in Arbeit stürzen, irgendwas im Haushalt fällt immer an, klar, aber es ist echt frustrierend mit dieser Morgendepression.

Vielleicht habt ihr guten Input dazu. Danke euch.

06.01.2022 09:51 • x 3 #1


Sommerblume_94

Sommerblume_94


292
6
190
Hey! Lass dich erstmal virtuell drücken.

Dein Post hat mir grad Mut gemacht. Auch wenns mir sehr leid tut wie es dir geht. Ich hab exakt genau das gleiche Problem und wusste nicht dass es noch jemanden gibt.
Bei mir ist es noch recht frisch. Aber ich kenne es aus früheren Liebeskummerphasen. Man wird wach und 2 Sekunden ist die Welt in Ordnung bis einem alles um die Ohren fliegt. Das Drücken im Magen habe ich auch. Führt bei mir auch dazu dass ich momentan extrem wenig esse. Freue mich abends immer schon regelrecht aufs Schlafen, auch wenn ich wie du auch abends meist ne fast schon positive Stimmung habe. Aber der Gedanke an den Morgen danach ist einfach schrecklich.
Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen dass es itgendwann besser wird. Bei mir tatsächlich immer erst dann wenn ich jemand kennengelernt habe ‍️ warum man morgens ausgerechnet so down ist verstehe ich auch nicht. Wir können uns gerne austauschen wenn du magst. Ich fühle mit dir.

06.01.2022 10:04 • x 2 #2



Morgendepression - Was tun?

x 3


Blake88

Blake88


1636
3
1934
Ich sag dir mal was, so etwas hat jeder, nur die meisten sprechen nicht darüber.

Gerade in dieser Jahreszeit haben Forscher herausgefunden sind fast 40% aller deutschen betroffen.

Die Winter Depression ist für viele ein Schlag ins Gesicht und ich bin ehrlich, mir geht es genau so.

Ich hasse dieses Wetter, vor allem dieses Nass kalte. Wenn es nur Schnee ist mit Sonne, dann liebe ich es und finde es super, aber dieses Nasskalte Regen Wetter kotzt mich an.

Also stehe ich auch nicht gern auf, aber ich gehe jeden Abend ins Bett, wache jeden Morgen auf und bin dann auch auf den Beinen und darüber kann man schon stolz sein.

Sich trotzdem den Alltag stellen und sein Ding zu machen. Es wird wieder leichter

06.01.2022 10:13 • x 7 #3


Sommerblume_94

Sommerblume_94


292
6
190
Glaube man muss hier schon von einer Winterdepression differenzieren.

Dieses Morgentief bei Liebeskummer kennt zumindest bei mir keine Jahreszeit.

06.01.2022 10:15 • x 3 #4


Blake88

Blake88


1636
3
1934
@Sommerblume_94 ich wollte damit nur sagen das es vielen so geht, mehr als man denkt und keiner spricht darüber weil man denkt dann nicht normal zu sein.

Es ist aber eigentlich was vollkommen normales und es kommen wieder Zeiten, da macht das Leben wieder mehr Spaß.

Also bloß nicht den Kopf hängen lassen

06.01.2022 10:17 • x 3 #5


ArrowDown

ArrowDown


175
2
411
Zitat von Sommerblume_94:
Hey! Lass dich erstmal virtuell drücken. Dein Post hat mir grad Mut gemacht. Auch wenns mir sehr leid tut wie es dir geht. Ich hab exakt genau das ...

Danke dir, tut gut das man nicht allein ist. Bei mir sind es mittlerweile schon über 7 Monate. Es wird gefühlt etwas besser, aber dieser Schlag früh am Morgen ist, wie du schreibst, immer wieder hart. Wir haben eine Kontaktsperre, aber die hilft mir nichts wenn sie mich jede Nacht in den Träumen besucht. Und Dank der AD sind die Träume wahnsinnig real .

06.01.2022 10:19 • #6


ArrowDown

ArrowDown


175
2
411
@Blake88 Danke dir. Sind leider jetzt schon mehrere Monate, auch vor den düsteren Monaten schon. Aber du hast recht, ich muss einfach dran bleiben. Hoffe es wird besser wenn die Tage wärmer und länger werden.

Aber was kann ich noch tun um das zu unterstützen?

06.01.2022 10:22 • #7


amelie


76
99
Manchmal ist es das Medikament,was tatsächlich die Depression verstärkt,sprich mit deinem Arzt Mal darüber.
Ansonsten half mir in den ersten Monaten nur ein strenges Morgenprogramm,also z.B.gleich 30 bis 45 Minuten gehen,walken oder laufen,egal,welches Wetter,dann das,dann das...usw.
Ich hoffe,sowas hilft dir etwas..

06.01.2022 10:23 • x 2 #8


Blake88

Blake88


1636
3
1934
@ArrowDown

An die Luft gehen, neue Hobbys suchen, so was wie Puzzeln, nähen, Handwerkern, basteln, malen, sich öfter selbstbefriedigen ‍️, Rad fahren, Schlitten fahren, Ski fahren, Schlittschuh fahren, wandern, Bergsteigen, schwimmen gehen, in die Sauna, Nachbarn helfen beim Einkaufen, Pokern, Schach spielen, Bowling, laufen gehen, alte Fotos aussortieren, zocken, sich die Haare färben, tanzen lernen, ein Buch schreiben und lesen, einen Film drehen, Yoga, sich mit Freunden treffen, Handball spielen, Fußball spielen, einem Club beitreten für Country Musik, ein Instrument lernen, Klavier soll ganz cool sein, etwas schlafen um den Mangel wieder auszugleichen, kochen, in einen Kochkurs gehen und zu guter letzt S. haben mit Blake

Kleiner Scherz am Rande, aber genau das kannst du alles tun, außer halt das letzte natürlich.

Es liegt ja immer an einem selbst was man so aus sich rausholt. Im Grunde ist es immer nur der erste Schritt der so schwer ist

06.01.2022 10:36 • x 4 #9


Funkelstern

Funkelstern


789
1201
Zitat von ArrowDown:
Hallo, mich würde interessieren wie ihr mit morgendlichen Tiefs umgeht und was ihr dagegen tut. Bei mir ist es auch nach mehreren Monaten der Trennung noch immer schlimm. Mich zieht es ehrlich gesagt jeden Morgen wieder in den Keller, nicht nur an den emotionalen Tagen Weihnachten und Neujahr. Zu 90% wegen ...


Guten Morgen,

zu deinem ganzen Herzschmerz und Kummer kommt noch dazu, dass wir im Moment einfach zu wenig Sonne haben.

Du machst ja schon viel, damit es dir besser geht.
Mein Tipp wäre, lass dir deinen Vitamin D3-Spiegel mal vom Arzt messen.
D3 ist ein Prohormon und wenn hier ein Mangel ist, schlägt es auch auf die Psyche.

Kopf hoch - es wird besser, aber es dauert einfach bis das Herz heilt.

06.01.2022 10:36 • x 2 #10


ArrowDown

ArrowDown


175
2
411
Zitat von amelie:
Manchmal ist es das Medikament,was tatsächlich die Depression verstärkt,sprich mit deinem Arzt Mal darüber. Ansonsten half mir in den ersten ...

Danke für deine Antwort. Hab ich gemacht, bin zweimal umgestellt worden, das ist jetzt das 3 AD. Damit bin ich ganz zufrieden, kaum Nebenwirkungen, vor allem nicht diese Fressatacken.

Option wäre noch ein Kombimittel für den Tag, aber ich will auf Dauer ganz von den AD weg und nicht noch eines dazu. Und nicht den ganzen Tag wie ein Zombie verbringen. Und ab frühen Nachmittag geht es ja dann auch spürbar besser.

Feste Rituale hab ich Abends und auch morgens, mal schauen was ich noch ergänzen kann.

06.01.2022 10:37 • #11


ArrowDown

ArrowDown


175
2
411
@Blake88 Danke, da ist einiges dabei was sich umsetzen lässt, nicht alles, aber vieles bestimmt . Den 1. Schritt hab ich schon gemacht, neue Leute kennengelernt und Aktivitäten über diverse Plattformen gestartet. Durch Covid ist das leider nicht mehr so gut möglich.

Aber ich schaue mal was ich für mich davon ergänzen kann. Danke für deinen Input

06.01.2022 10:45 • x 1 #12


Butterblume63


6708
1
15468
Zitat von Funkelstern:
Guten Morgen, zu deinem ganzen Herzschmerz und Kummer kommt noch dazu, dass wir im Moment einfach zu wenig Sonne haben. Du machst ja schon viel, ...

Wollte ich auch gerade vorschlagen. Wir Deutschen haben häufig einen Vitamin D3 Mangel

06.01.2022 10:46 • x 3 #13


Funkelstern

Funkelstern


789
1201
Zitat von Butterblume63:
Wollte ich auch gerade vorschlagen. Wir Deutschen haben häufig einen Vitamin D3 Mangel

Genau so ist es.
Ein Freund von mir litt schon seit Monaten unter einigen Symptomen.
Sein Spiegel war bei 12.
Jetzt ist er bei 40 und es geht ihm psychisch wie physisch besser.

06.01.2022 10:49 • x 2 #14


ArrowDown

ArrowDown


175
2
411
Zitat von Funkelstern:
Guten Morgen, zu deinem ganzen Herzschmerz und Kummer kommt noch dazu, dass wir im Moment einfach zu wenig Sonne haben. Du machst ja schon viel, ...

Guten Morgen Funkelstern, danke, das werde ich machen. Ich bin eh ein Mensch der im Sommer auch permanent draußen ist. Gut möglich das dein Vorschlag hilft

06.01.2022 10:50 • x 1 #15



x 4