Neuen Mann kennengelernt- Jetzt Angst vor Enttäuschung

Empfindlich

27
2
2
Hallo...

Ich bin jetzt fast 3 Monate von meinem Ex getrennt (auch ohne Kontakt). Komme auch sehr gut über die Runden. Ich schließe gut mit ihm ab und kann auch wieder Spaß am leben haben.

Ich habe immer das Glück, wenn ich nicht am Suchen bin, dann treffe ich die tollsten Männer. Wenn ich am Suchen bin, dann immer nur der letzte Rest der wohl übrig geblieben ist.

Jetzt ist es so, ich war nicht ab suchen.. und habe ihn getroffen. Ein Mann wahnsinnig gut aussehend, durch trainiert und gebildet. Wir können uns super unterhalten und wir lachen sehr viel. Wir wohnen ca. 25 Minuten voneinander entfernt. Er war jetzt auch schon bei mir und ich merke wie sehr er dann auch meine Nähe sucht... er streichelt mich ständig an der Hand oder am Arm. Er küsst mich wahnsinnig zärtlich... Das geht jetzt so seit 3 Wochen... Wir haben uns mehrmals getroffen, texten jeden Tag...

Wobei ich eigentlich herausgefunden habe, dass er wohl erst kurzzeitig Single ist. Ich weiß nicht, ob er überhaupt bereit wäre für was festes... S... ist noch nicht gelaufen!

Er ist momentan in einem neuen Lebensabschnitt und sucht einen neuen Job. Ich helfe ihm bei Bewerbungsschreiben und sämtlichen anderen Schriftkram. Wo er mir auch wahnsinnig für dankbar ist und es mir mehrmals täglich auch sagt.

Ich hab so ein kleines Helfersyndrom...(und ich bin sehr gut in diesen Schreibsachen!) Leider ist jetzt das passiert, was ich nicht wollte... es kribbelt ungemein in meinem Bauch, starre ständig aufs Handy ob er schreibt.

Ich bin aufgrund meiner letzten Enttäuschung aber so geprägt, dass ich wahnsinnige Angst habe. Mein Ex war ein normaler Typ, der meinte Frauen kann er alle haben. Bei dem anderen jetzt, dem ist garnicht so richtig bewusst, wie gut er aussieht und er kann wirklich alle haben! Wir waren am Wochenende auf einem kleinem Fest... er ist eigentlich kein Mann der Frau immer an die Hand nimmt und die Nähe sucht, dass sagte er mir schon am Anfang - Aber er hat mich keine Sekunde los gelassen. Da ich diese Blicke irgendwie drin habe, achte ich auf die anderen Frauen enorm und die Blicke waren so grausam... mir gegenüber... So nach dem Motto, was will DER mit DER!

Ich hab leider seit der Trennung von meinem Ex auch wieder ein paar Kilos aufgrund von Frustessen zugenommen... Aber ich bin dabei es abzutrainieren (für mich selbst... für niemand anderen!)

Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich mich zurück ziehe seit Montag... Er arbeitet sehr viel und ist momentan auch schlecht erreichbar... wusste ich aber seit Sonntag bereits....
Ich hab Angst vor meinen Gefühlen... Ich weiß nicht wie er denkt. Er ist in dieser Hinsicht sehr schweigsam!
Nur macht es ihn wahnsinnig, wenn ich nicht schreibe... Hatte letzte Woche auch schon zwei Tage garnicht geschrieben und das Handy aus. Ich glaube ich hatte 20 Nachrichten auf dem Handy und 2 Mails... Aber nichts über seine Gefühle.

Ich hab mich ihm gegenüber schon "nackig" gemacht. Aber er geht nicht darauf ein.... Er macht es mir aufgrund seiner Gesten auch noch schlimmer...

Ich weiß nicht was ich machen soll... Die Enttäuschung ist natürlich auch wieder extrem groß, weil mein Ex mit ja so ausgetauscht hatte...

Mein Selbstbewusstsein hat sehr gelitten und ich habe es nach und nach aufgebaut, aber momentan fühle ich mich wie eine 16jährige...

LG Empfindlich

20.05.2015 11:12 • #1


Yolibelle


Hallo liebe Empfindlich,

übrigens: mein ExEx hat mich als ''du bist doch nur so empfindlich'' betitelt und damit u.a., verursacht, dass ich mich von ihm entfernte....Das nur so neben bei.
Ich selbst bin echt stolz auf meine Fähigkeit des Empfindsam-Sein. Vermute, das bist du auch!
Empfindlich hört sich wie eine Beschimpfung an...oder?

Zu deiner Frage:

Es ist schön, dass du dich wieder einlassen möchtest und kannst.
Auch er ist soweit. Sicherlich hat er andere Beweggründe, als du.

Wir Frauen lassen uns i.d.R. wieder ein, wenn die Trennung fortgeschritten ist und die Vorstellung wieder da ist mit Jemand zusammen sein zu wollen.

Kurz nach der Trennung, suchen Männer i.d.R. eine neue Partnerin um dabei die EX / die Trennung überhaupt zu bewältigen.
Meisten ist die nächste Frau also so etwas wie Medizin.

Wenn du nun selbst dabei bist, dich in deinen alten Sorgen wieder zu finden, ständig auf das Handy zu schauen...etc...stellt sich doch die Frage ob du wirklich für diesen ein Mann soweit bist....Macht sich da nicht schon eine Entwicklung bemerkbar, die mit Unsicherheit und Abhängigkeit einher geht? Tut dir das gut?
Weshalb schaust du immer wieder auf das Handy? Worauf wartest du?

Am Besten ist es wenn du auf dein ''Bauchgefühl" hörst....Was sagt dir dieses Gefühl?

Und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass durchaus ein anderer Mann Wunder bewirken kann, wenn man sich mag und toll findet....für das Frauen-Gefühl, für das Ego...Es spendet Energie ....
Ist es denn gleich die Erwartung einer festen Beziehung nötig?

Verzeihe mir, wenn ich evtl. zu viele Fragen stelle....hoffe du kannst darin eine Unterstützung sehen!


Yolibelle

20.05.2015 14:15 • #2


einzweiunddrei


Hallo!

1. Stimme Yollibelle zu!
2.
Zitat:
Ich hab mich ihm gegenüber schon "nackig" gemacht. Aber er geht nicht darauf ein....


Falsch gemacht. Der Mann muss so verrückt nach dir sein dass das alles von ihm ausgeht . Nicht weiter nackig machen!
Lass ihn kommen und sich ins Zeug werfen.

3. Du scheint generell zu fixiert auf den Mann deines Herzens. Schnell entsteht eine Dynamik unter der du leidest: der Mann wir verhaltener, du nur noch am Handy.
Eines funktioniert immer wenn der Mann grundlegend Interesse hat: Leb dein Leben weiter wie bisher. Lass sie "Zügel" los. Wenn er verliebt ist, wirst du rein garnichts tun müssen damit er zu dir kommt Es ist sogar eher so dass er kommt gerade weil du nichts tust als zuckersüß zu sein wenn er da ist. Du bist verliebt und klammerst dich dran, meinst, etws tun, kontrollieren zu müssen. Lass locker und er wird zu dir fliegen
Du räumst Männern ein zu großen Platz in deinem Leben ein.

20.05.2015 14:46 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag