8

Ohne Vorwarnung verlassen Sie liebt mich nicht mehr

Anonym22018

7
1
2
Ich stehe noch immer etwas neben mir. Meine Freundin hat mich gestern nach 3 Jahren verlassen.

Vor 3 Jahren lernte ich sie kennen und sie zog wegen Problemen mit ihren Großeltern sofort bei mir ein. Ebenfalls brach sie ihre Ausbildung ab. Ich bin selbstständig und arbeite zu 99% von zu Hause aus. Immer mal wieder gab es ärger, weil sie plötzlich 400km entfernt zu ihrer Mutter gefahren ist, urplötzlich. Immer gab es dann Streit, weil ich angeblich etwas mit einer anderen hätte oder etwas dergleichen. Die Zeit nutzte sie um anderen Typen *beep* zu schicken und mit ihnen zu flirten, wie ich im Nachhinein erfuhr.
Wir kamen erst wieder zusammen wenn ich Nachts die 400km zu ihr fuhr und sagte, dass jetzt genug ist und sie mitkommen soll.
Sie warf mir wärend sie weg war, Dinge an den Kopf und behandelte mich so mies, dass ich Wochenlang brauchte um das zu verarbeiten. Entsprechend hatte ich dann auch immer weniger Lust auf S. mit ihr.
Seltsamerweise, behandelte sie mich persönlich aber nie so. Realen Streit, voreinander hatten wir in der gesamten Zeit fast garnicht, daher dachte ich lange, dass ihre Mutter (die sie selbst als *beep* bezeichnet), da ihre Finger im Spiel hat.
Die Abstände von wurden über die Beziehung immer länger, in denen sie weg fuhr. Das letzte mal war vor über einem Jahr. Damals musste ich aber ganze 3x hin fahren, in 2 Tagen, damit sie wieder mit kam.
Wir haben einiges zusammen erlebt, sie war Schwanger, ich wurde überfallen, die Sachen mit ihrer Familie und haben eigentlich 24h, 7 Tage die Woche miteinander verbracht.
In den letzten Wochen planten wir, bis Ende des Jahres nach Mallorca zu ziehen und ein Haus zu kaufen, das aktuelle haben wir in letzter Zeit teils durch Eigenleistung renvoiert und saniert.

Nun stand sie gestern vor mir telefonierte mit ihrer Mutter und meinte am Telefon zu mir ob es ok ist, wenn sie Donnerstag zu ihrer Mutter fährt, weil sie zum Tättoowierer wollen. Ich war überhaupt nicht begeistert, sagte aber, was soll ich dazu groß sagen?

Zum einen lies sie mir wiedermal keine Möglichkeit mit ihr drüber zu sprechen, zum anderen rennen wir seit Wochen zu Ärzten wegen ihrer Neurodermitis, sie nimmt das als Ausrede, nichts zu machen, nun möchte sie sich aber Tättoowieren lassen, was ihr klar vom Arzt verboten wurde. Im Anschluss sagte sie dann, dass sie so 10 Tage dort bleibt und guckt wie sie morgen (also heute schon) hinkommt.
Wärenddessen fing sie an, ob ich schon wieder plane zu welcher Tusse ich am Wochenende gehe.
Habe dann gesagt, jetzt reichts, genau hier solltest du merken, warum ich ein Problem damit habe und bin in den Garten gegangen um mich zu beruhigen, als ich wieder rein ging, stand sie mit gepackter Tasche da und ging.

Eine Stunde später rief ich mir ein Taxi und wollte zu einem Kumpel fahren, als ich sie in der nähe des Bahnhofs stehen sah, stieg aus und ging zu ihr.
Fragte sie, was das soll. Sie meinte sie will nicht reden und ich sagte ich hab keine Lust wieder sowas zu haben, wie die letzten Male und will jetzt wissen was los ist. Sie meinte vielleicht hat sie ja keine Gefühle mehr für mich.
Habe sie dann gefragt, ob ich recht damit habe, dass der Tattootermin nur vorgeschoben ist. Sie meinte, sie wollte sich über ihre Gefühle klar werden. Ihre Mutter würde sie jetzt abholen.
Hab sie dann klip und klar gefragt, ob sie mich noch liebt und sie meinte genauso klar: Nein, schon seit Monaten nicht mehr.

Habe dann gesagt, dass sie vergessen kann, dass ich wieder hier sitze, mir es sch. geht und wenns wieder mit der Mutter Ärger gibt, ich parat stehe.

Sie ging dann, wohin auch immer (ich denke eigentlich nichtmal, dass sie zu ihrer Mutter ist) und ich fang langsam an zu realisieren, dass sie weg ist.

27.02.2018 09:36 • #1


mcteapot


75790
Zitat von Anonym22018:
Damals musste ich aber ganze 3x hin fahren, in 2 Tagen, damit sie wieder mit kam.

Du läufst ihr nach, machst dich klein, lässt dich von ihr noch kleiner machen. Sie überträgt jede Unzufriedenheit auf Dich und du hebst dieses auch noch brav auf.

Dieses Mal lässt du sie bitte laufen, zu ihrer Mutter oder sonst wohin, bleib stark. Lass Dich nicht so manipulieren und ausnutzen. Sie hat die Trennung gewählt, sie hat kein Gefühl mehr

Lass Dich mindestens acht Wochen auf keinerlei Nachricht von ihr ein. Das solltest du dir selbst schuldig sein

27.02.2018 09:42 • x 2 #2



Ohne Vorwarnung verlassen Sie liebt mich nicht mehr

x 3


Anonym22018


7
1
2
Ist mir bewusst. Wird so auch nicht mehr passieren. Hab sie direkt überall geblockt und für einen Kontaktabbruch gesorgt.
Es war auch damals nur, weil ihre mutter stark manipuliert hat.

Was mir starkes Kopfzerbrechen bereitet ist, dass sie gestern meinte sie will ihre Sachen abholen, ich habe gesagt, dass kann sie gerne, wenn ich vorher mein Geld bekomme und sie einen Termin macht, heute will ich einfach meine Ruhe.
Mein Geld ist dabei auf rund 500Euro bezogen, was ich vorgestreckt hatte.

Verwirrend ist die Antwort von ihr darauf mit ja kla .
Denn mir ist heute Nacht aufgefallen, das von Geld, dass ich daheim habe, wohl zwischen 500-3000Euro fehlen. Warum? Ich entnehme dort nur glatte 500er Beträge und bin da sehr gewissenhaft, nun sind dort aber 50 zu viel. Wie viel die Gesamtsumme sein müsste, weiß ich nicht exakt, weil ich dort immer Geld entnehme und nur unregelmäßig nachzähle, seit der letzten Zählung, fehlt aber deutlich zu viel.

27.02.2018 10:25 • #3


mcteapot


75790
Zitat von Anonym22018:
seit der letzten Zählung, fehlt aber deutlich zu viel.

Tja
wird wohl ein Mäuschen sich was genommen haben

wirst wohl nicht mehr sehen

27.02.2018 10:28 • #4


regenbogen05


75790
Das ist starker Tobak. Sie klaut Geld von Dir? Egal wie hoch die Summe ist/war: das dürfte eine Rückkehr zu Dir doch hoffentlich endgültig ausschließen?

27.02.2018 10:33 • x 1 #5


Anonym22018


7
1
2
Kann auch sein, dass ich mich täusche, wundern würde es mich allerdings nicht mehr.
Genauso wie ich auch meine Zweifel habe, dass sie diesmal wirklich zu ihrer Mutter gefahren ist und nicht zum nächsten.
Wenn ich genauer drüber nachdenke, hat sie in den letzten Tagen stark angefangen mich abzuwerten.
Dennoch bleibt mir völlig unklar, wo das ganze her kommt. Was bleibt, ist das Gefühl massivst ausgenutzt worden zu sein, auf diversen Ebenen.

27.02.2018 18:55 • #6


devoliros

devoliros


319
6
187
Krass...und ich dachte ich fühle mich schon verarscht. Tut mir echt leid für dich. Ich hätte richtige Wut auf sie.

27.02.2018 19:07 • #7


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1963
Hat sie noch viele Dinge bei Dir? Hat sie einen Schlüssel?

27.02.2018 19:08 • #8


Anonym22018


7
1
2
Schlüssel hat sie zum Glück nicht.

Nun was heißt viel... Alles wichtige hat sie mitgenommen, natürlich auch nicht ihre Pille vergessen (ja etwas zynisch).

Schätze um die 4-5 Säcke Klamotten liegen hier noch. Sachen von ihr, die nicht ich bezahlt habe, hätten wohl nicht den Wert, dass es sich lohnen würde, dafür 800km zu fahren.

Mich selbst lässt es noch verhältnismäßig kalt, allerdings tut mir unsere Katze richtig leid. Die ganze Nacht miaut, immer wieder das Bett abgesucht und steht den ganzen Tag am Fenster und wartet.

27.02.2018 19:16 • #9


devoliros

devoliros


319
6
187
Zitat von Anonym22018:
Schlüssel hat sie zum Glück nicht.

Nun was heißt viel... Alles wichtige hat sie mitgenommen, natürlich auch nicht ihre Pille vergessen (ja etwas zynisch).

Schätze um die 4-5 Säcke Klamotten liegen hier noch. Sachen von ihr, die nicht ich bezahlt habe, hätten wohl nicht den Wert, dass es sich lohnen würde, dafür 800km zu fahren.

Mich selbst lässt es noch verhältnismäßig kalt, allerdings tut mir unsere Katze richtig leid. Die ganze Nacht miaut, immer wieder das Bett abgesucht und steht den ganzen Tag am Fenster und wartet.



Kann ich aus Erfahrung sprechen. Interessiert sie nicht.. Hauptsache weg.

27.02.2018 19:22 • x 1 #10


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1963
Komisches Beziehungsende.

Stelle die Säcke in den Keller, dann sind sie aus den Augen.

27.02.2018 19:23 • x 1 #11


Anonym22018


7
1
2
Dazu muss ich das Zeug erstmal einpacken, habe allerdings aktuell überhaupt keine Lust mich damit ausseinander zu setzen.

Aber dass ausgerechnet sie sich vor Tagen und Wochen noch darüber aufgeregt hat, dass Freundinnen von ihr vom einen zum anderen Warmwechseln, um sich aushalten zu lassen, kotzt mich einfach an.

27.02.2018 19:31 • #12


mcteapot


75790
Zitat von Anonym22018:
Die ganze Nacht miaut, immer wieder das Bett abgesucht und steht den ganzen Tag am Fenster und wartet.

das gibt sich

hier haben auch Hund + Katze meinen Dödel gesucht, nach 2-3 Wochen, wurde es besser

27.02.2018 20:02 • #13


Anonym22018


7
1
2
Ok, ich begreife es nicht.

Offenbar hat sie mich irgendwann heute Mittag in Whatsapp blockiert oder es so eingestellt, dass man nicht sieht, wann jemand das letzte Mal Online war.
Meinen Kontakt aber offenbar schon am Montag gelöscht, Bild usw konnte ich seit dem schon nicht sehen.

Hätte ich ihr geschrieben, könnte ich das ja vielleicht nachvollziehen, so ist es aber wieder nur eine von vielen Merkwürdigkeiten. Ich jedenfalls habe sie überall blockiert, wo ich Dinge aus ihrem Leben erfahren würde, die nicht eine direkte Ansprache an mich wären. Auch wenn ich sicher bin, dass sie meine Accounts verfolgt, mit ihren vielen Zweitaccounts.

28.02.2018 21:38 • #14


Anonym22018


7
1
2
Heute warn so ein richtiger Down Tag...

Ein Kumpel kam heute auf die tolle Idee, mal bei dem einzigen Tättowierer dort anzurufen und zu fragen, wie lang man dort auf einen Termin wartet... Antwort, zwischen 9 Monate und 1 Jahr.

Ich kämpfe jetzt richtig mit mir, dort nicht hin zu fahren... Mein Kopf sagt klar nein, mein Körper fühlt sich an wie auf Entzug...
Jedesmal wenn ich wieder dort war, wurde sie ablehnender, ich komme mir immer mehr vor, wie ein ....

Mist, jetzt realisiere ich das ganze wohl langsam und habe keine Ahnung mehr was ich machen soll :/

01.03.2018 20:30 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag