2

Ich wurde verlassen ohne Vorwarnung

selinay

14
1
1
nach jahrelanger Mühe, wir führten eine Fernbeziehung , mein Mann , 13 Jahre jünger wie ich (bin 43) er lebte in der Türkei ( bin auch Türkin) haben wir Januar 2010 in der Türkei Standesamtlich geheiratet (meine 2 Ehe)
abweisend und kühl mir gegenüber, zudem möchte der gesamte Familienclan das er nicht ausreist.Meine jahrelangen Mühe, meine große Liebe alles aus, ich stand wie unter Schock, kann nicht mehr in meine Wohnung, die Erinnerungen schmerzen, die ganzen Sachen waren ja noch da...ich kann es nicht verstehen...wie kann man sich so verändern...einfach AUS VORBEI , ich lag eine Woche im KRankenhaus weil ich nicht mehr konnte, weiß nicht mehr weiter vor schmerzen,Trauer und Wut....Was soll ich nur machen..habe keine KRAft arbeiten zu gehen...das geht seit 2 Monaten nun so...lebe seitdem bei meiner Mutter weil ich nicht nach Hause gehen kann...dort verfalle ich in tiefe Trauer...ich werde auch medikamentös behandelt...aber...ich sehe keinen Sinn mehr in meinem LEben...bin froh, diese Seite gefunden zu haben..

01.03.2012 12:42 • #1


Magic


75219
Hallo selinay,

es gut das Du dieses Forum gefunden hast, hier haben die meisten ähnliche Probleme oder noch schlimmere Geschichten zu erzählen. Ich möchte eigentlich garnicht auf das Vergangene eingehen, sonder gleich zu Dir und Deiner Zukunft kommen, denn genau diese Zukunft musst Du jetzt planen. Du wohnst aktuell bei Deiner Mutter? Das ist gut, alleine sein ist nicht schön und es wird Dir helfen. Schöpfe neue Kraft und geh das Unvermeidliche an. Geh in die Wohnung und pack die Sachen von Deinem Ex weg und stell sie in den Keller. Wenn er sie nicht haben will, dann verbrenn sie ! Noch besser, such Dir eine neue schnuckelige Wohnung und starte von vorn, hol Dir schöne Möbel, mach alles neu und vor allem, knüpfe neue Kontakte zu anderen Menschen, glaub mir, die Liebe kommt wieder und meistens tut sie das, wenn man am wenigsten damit rechnet ! Fang eine neues Leben an und schlag Dir aus dem Kopf, dass das Leben keinen Sinn macht. Es ist zu wertvoll und sowieso zu kurz, als das man es von einem Menschen abhängig machen sollte, der es wohl eh nicht wert ist.

Magic

01.03.2012 14:16 • x 1 #2



Ich wurde verlassen ohne Vorwarnung

x 3


selinay


14
1
1
Danke, es tut gut, Beistand zu erhalten, obwohl wir uns gar nicht kennen...

01.03.2012 14:42 • #3


Lady Dai


676
5
100
Selinary, verkriechen und den Kopf in den Sand stecken ist das Schlechteste was Du machen kannst. Du musst die Trennung akzeptieren lernen und an Dir aktiv arbeiten.

Für alles weiter hat Magic die passenden Worte gefunden.

Wenn Du keine Möglichkeit hast, die alte Whg zu verlassen, dann renovier sie, maler neu, schöne Möbel. Und das Beste: schnapp Dir ein paar Freunde, die Dir dabei helfen.

Du wirst sehen, es geht vorbei und wird Stück für Stück besser. Dafür darfst Du Dich aber nicht hängen lassen!

01.03.2012 14:42 • #4


Magic


75219
Wir kennen uns zwar nicht, aber wir sind alle durch ähnliche Schicksale verbunden, Du bist nicht alleine !

Magic

01.03.2012 14:55 • #5


selinay


14
1
1
bin echt froh euch gefunden zu haben...DANKE..

01.03.2012 15:09 • #6


Lady Dai


676
5
100
Dafür sind wir doch da. Und sei Dir sicher: jeder von uns hat seine eigene, unglaubliche Geschichte. Denk daran, Du bist nicht alleine!

01.03.2012 15:10 • #7


Magic


95
2
18
Schreib Dir einfach alles von der Seele, tut gut und schafft Platz im Kopf für Neues !

01.03.2012 15:10 • #8


selinay


14
1
1
der fast unerträgliche Schmerz in der Seele macht mir zu schaffen,die Erinnerungen ...und der neue Weg..alleine.....trotz Antidepressiva...die Angst vor der Wohnung...bin ja noch bei der Mutter...die Angst wieder arbeiten zu gehen...alles wird wieder so sein wie vorher...aber alleine.....ohne den geliebten Menschen..der einen von heute auf morgen im Stich gelassen hat...

02.03.2012 11:14 • #9


Lady Dai


676
5
100
Selinay, das Leben geht weiter. Auch ohne ihn. Und es hat sicher einen Sinn für alles.

02.03.2012 11:17 • #10


selinay


14
1
1
Ja,das Leben geht weiter...möchte einen Schalter,drücke drauf und alles wird gut..

02.03.2012 11:25 • #11


Lady Dai


676
5
100
Geht so halt nicht, da muss man durch. Aber wenn Du das überstanden hast, gehst Du gestärkt durchs Leben weiter - glaub mir.

Einfach jetzt raus aus den Federn und nimm Dein Leben in die Hand.

02.03.2012 11:55 • #12


Magic


95
2
18
Hallo Selinay,

lass die blöden Pillen weg, nimm die nur wenn es wirklich garnicht anders geht. Du brauchst wegem dem Typen schon Medikamente, das sollte ein Signal für Dich sein aufzubrechen und loszulassen. Denk an Deine Gesundheit !

Magic

02.03.2012 12:01 • #13


selinay


14
1
1
Hab doch schon so viel im Leben durchmachen müssen, war immer stark, habe sooo viel geschafft...und nun wieder ein Hieb...das von meiner großen Liebe...als Dankeschön für all meine unendliche Sorge und Mühe..PUHHHHHHH

02.03.2012 12:03 • #14


selinay


14
1
1
Mensch Magic,
schön das ich euch gefunden habe...unser Schmerz hat uns suchen und finden lassen, hier versteht man....hier ist man gut aufgehoben...unter Gleichgesinnten...fühle mich nicht mehr alleine...DANKE

02.03.2012 12:09 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag