Retten was nicht mehr zu retten ist?

Ehemaliger User

hoi,


bin seit knapp 3 monaten mit meiner freundin zusammen. anfangs war es echt super. seit einem monat aber merke ich das etwas nicht stimmt. auf die frage hin was los ist.... keine klare antwort. das übliche eben.

kleine vorgeschichte:
sie ist eigentlich der beziehungsmensch schlechthin. seit fast 10 jahren war sie fast ununterbrochen in beziehungen. und diese dauerten meistens jahre. sie ist 28.
naja, irgendwann kam meine chance
sie war gerade 2 monate solo und sind dann eben zusammengekommen.
da sie ja an sich nen beziehungsmensch ist, wollte sie jemanden haben, der etwas an zeit mitbringen kann. und diese konnte ich eigentlich gar nicht so richtig aufwenden. gerade die letzte zeit viel stress gehabt. bin selbst auch 28 und studiere seit 3 semestern.

najo, gestern kams dann raus... sie weis nicht so recht was sie will. in den 2 monaten solo sein hat sie sich wohl an die zeit gewöht die man so hat, und vor allem die freiheit die sie geniessen kann.
und auch während unserer beziehung war es eigentlich recht "locker". haben uns 1-2 mal die woche gesehen, so daß jeder noch sehr viel zeit für sich selbst hatte. es war also so ne "halbe" beziehung, wenn man es so nennen kann.

tja, und nun scheint es so, als ob sie ihre freiheit als "solistin" geniessen möchte.

bin jetzt natürlich hin und hergerissen. einerseits weis ich net ob das wirklich der wahrheit entspricht, da sie ja anfangs wirklich in mich verliebt war. glaube ich jedenflls gemerkt zu haben.
und zum anderen weis ich net ob ich noch ein versuch starten soll unsere beziehung zu retten.... schliesslich will ich ja niemandem was aufzwingen.
aber versuche ich es gar nicht, ist sie wohl 100%-ig auf und davon

oder haben wir einfach zu wenig zeit verbracht, als dass sie mit der beziehung glücklich sein könnte.....
nicht dass sie mit mir schluss macht, und in 2 wochen nen neuen hat. dann bekomme ich glaube ich echt die krätze!

*beep*.

hmmmm, musste es einfach mal loswerden.

bin auf der arbeit und kann eigentlich an nichts anderes denken.

25.01.2002 12:29 • #1


Ehemaliger User


Hi,

ich bin jetzt mittlerweile von der Arbeit nach Hause gekommen. Ich konnte es nicht mehr aushalten. Ich musste ständig gegen meine Tränen kämpfen die kurz vorm Ausbrechen waren. Von der letzten nicht-geschlafenen Nacht mal abgesehen. Gegessen habe ich heute auch noch nix.

Ich habe mir auf der Arbeit eigentlich nur die Beiträge hier durchgelesen, und tatsächlich, es geht im Endeffekt immer "nur" um das gleiche.

Ich weis gar nicht wo mir der Kopf steht. Die Gedanken drehen sich natürlich nur um meine Freundin/Ex-Freundin (?) und dieses flaue Gefühl im Magen ist so extrem stark. Am liebsten würde ich mich in Selsbtmitleid wälzen. Die letzte Nacht habe ich dies auch gemacht, da ich fast nur geheult habe.

Will mal die Sache etwas genaur schildern. Vielleicht komme ich dadurch ja selbst auf die Lösung, oder auf die Fehler die ich gemacht habe ( oder auch nicht ).

Wie bereits geschrieben, waren wir 2 Monate eigentlich glücklich zusammen. Turteltauben eben, Arm in Arm, Kuss hier Kuss da. Meine SMS-Rechnung steig ins unermessliche. Ich habe es genossen. So richtig genossen. Meine letzte richtige Beziehung ist über 2 Jahre her, und die war schon die grösste Katastrophe. Also habe ich mich mit voller Elan in die neue Beziehung geworfen, aber immer mit dem Vorsatz, es locker anzugehen. Bleb locker. Verkrampf Dich nicht so und lass es auf Dich zukommen.
In den 2 Monaten habe ich Sie wirklich "lieben" gelernt. Es war Ihre Frohnatur, Ihr Lachen. Wir haben Späschen gemacht, uns getritzt.

Ab Sylvester etwa merkte ich dann plötzlich eine Veränderung.
Ihre Mails wurden sporadischer, SMS ebenfalls. Unsere Verabredungen ( die wenigen die wir hatten ) wurden immer meinerseits vorgeschlagen. Sogar wenn ich Ihr eigentlich was nettes gesagt habe, oder ein Kompliment von mir gegeben habe, ist dies spurlos an Ihr vorbeigegegangen.
Da ich in der Zeit meine Prüfungen für das Studium schreiben musste und damit auch lernen, sahen wir uns plötzlich nur noch 1 mal die Woche. Aber auch da immer von meiner Seite aus. Und wenn ich Ihr gesagt habe, daß ich Sie vermisse war nur stille.
Dieser Prozess ging etwa 2-3 Wochen. Bis ich Sie eben das erste richtig drauf angesprochen habe. Sie wusste keine Antwort drauf und wüsste auch nicht was ich hören wollte.
Ja eigentlich nur die Wahrheit, da muss doch irgendwas sein.

Ok, mich erstmal wieder beruhigt und die Sache auf mich zukommen lassen. Habe versucht in der Zeit auch ganz normal zu sein, sprich mit Ihr täglich telefoniert, nette SMS geschickt usw.. aber die Reaktionen darauf waren immer wieder kalt oder es gab gar keine Reaktion.

Nachdem wir uns die komplette letzte Woche nicht gesehen haben, und ich gestern meine letzte Klausur hintermich gebracht habe, habe ich Sie voller Freude angerufen. Nach einiger zeit fragte ich Sie wie es denn mal wieder mit einem Treffen wäre. "Witzbold, wann denn?" kam als Antwort. Freitag war ich verplant, Samstag Sie. Sonntag wäre also frei gewesen. Aber darauf wollte Sie zuerst gar nicht zuprechen kommen. Also fing die Diskussion an, bis ich Sie dann soweit hatte..... "Sie weis nicht was Sie will"



Ich verstehe das einfach nicht. ich weis, es sind erst 3 Monate vergangen, wir haben uns selten gesehen, aber von meiner Seite aus haben sich eine Menge an Gefühlen für Sie entwickelt. Und anfangs dachte ich dsa von Ihr auch.

Nach dem gestrigen telefonat haben wir ausgemacht dass wir uns Sonntag treffen werden, und ich habe panische Angst, daß Sie dann im Endeffekt Schlus macht. NOCH hat Sie es nicht gemacht.

Also mich hingesetzt und angefangen einen Brief zu schreiben. In diesem Brief habe ich die letzte Woche(n) geschildert und meine Meinung dazu abgegeben. Naja, man kann sagen, ich habe mich seelisch vor Ihr ausgezogen.
Ich konnte nicht anders und habe mich ins Auto gesetzt und habe Ihr den Brief also eingeschmissen.

Das wars bisher. Ich weis jetzt nicht ob das ein Fehler war mit dem Brief. Erst recht nachdem ich mir hier die Beiträge durchgelesen habe. Jetzt habe ich Angst, daß ich Sie mit meinem Brief bedrängen könnte und damit meine vielleicht letzte Chnace am Sonntag verspielt habe..

Ich kann irgendwie auch nicht so richtig glauben, daß Sie plötzlich Ihr Single-Leben auskosten will...... Sie war/ist und wird immer ein Beziehungsmensch bleiben. Zumindest kenne ich Sie seit etwa 5 Jahren, und immer war Sie fest mit jemanden zusammen. Vielleicht macht mir auch das zu schaffen, daß Sie nämlich meistens längjährige Beziehungen hatte und Sie mich nach paar Woichen als "uninteressant" abstempelt. Obwohl Sie mir gestern sagte, es hätte nicht mit mir zu tun.

Ich könnt schon wieder heulen. Es ist erschreckend wieviel ich für die Frau empfinde, obwohl wir erst die kurze Zeit zusammen sind/waren.

Die Gedanken kreisen natürlich nur noch so rum. Ich spiele fast jedes Szenario durch um wissen zu können wie ich reagieren könnte. Aber worauf?
Ich habe Angst, daß Sie Schluss macht aufgrund unserer jetzigen Situation. Sie 28, ich 28. Sie steht mitten im Leben ( mit einem Fuss schon ein Schritt weiter ) und ich habe erst vor 3 Semsetern angefangen zu studieren..... Wenn Ihr jetzt wisst was ich damit andeuten will.

Irgendwie weis ich gar nix mehr........

Wie soll ich mich bloss auf Sonntag einstellen ? Soll ich die ganze Sache sachlich angehen, oder soll ich meinen gefühlen freien lLauf lassen? Am liebsten würd ich wohl losheulen wie ein Schlosshund. Oder ertränke ich mich damit wieder nur in Selbstmitleid und verschrecke Sie nur ??

Es gibt bestimmt keine richtige Lösung für so etwas, aber da ich dies zum ersten mal mitmache bin ich gerade total überfordert....




25.01.2002 15:25 • #2


Ehemaliger User


und wieder paar stunden hinter mich gebracht...... eigentlich wollte ich den Schlaf von letzter Nacht nachholen, aber es hat auch dieseml nicht geklappt. Ich bin einfach zu aufgewühlt. Eigentlich wollte ich heute Abend mein bestandenes Semester feieren, aber ich bin überhaupt nicht in Feierstimmung. Obwohl es mir mit Sicherheit gut tun würde...
Bin hin und hergerissen. Werde wohl feieren gehen, wohl oder übel...... zu Hause halte ich es einfach nicht mehr aus.

Ich war vorhin kurz davor eine SMS zu verschicken, aber Sie hatte von sich aus gesagt, Sie meldet sich am Sonntag nachmittag bei mir...... kommt wohl nicht gut wenn ich Sie jetzt "stresse" ?

So selbstzerstörerisch wie ich bin habe ich mir vorhin alle E-Mails von Ihr nochmal durchgelesen. Und ich konnte richtig mitlesen wie Sie auch in den E-Mails immer kälter wurde....

Was ist bloss passiert, daß Sie so kalt zu mir ist? Auch wenn Sie vielleicht nicht weis was Sie will, oder wirklich erstmal Ihr Single-Leben auskosten will, wieso tut Sie mir dann jedesmal weh....

Ich hoffe so sehr, daß ich zumindest die Angst bis Sonntag loswerde, denn ich kann mir nicht vorstellen wie ich Ihr sonst vor die Augen treten soll ohne gleich loszuheulen...

Meint Ihr es wäre besser sachlich zu bleiben, also ohne Gefühlausbrüche? Mann kann da ja trotzdem seine Gefühl ausdrücken und rüberbringen! Zumindest darstellen.

Ich habe nur Angst, daß ich wieder so "kalt" abserviert werde wenn ich mich geistig Ihr annähern will.

.
.
.
Wie soll ich bloss den morgigen Tag rumbekommen? Ich hoffe so sehr, daß ich wenigstens heute Abend einschlafen kann.

25.01.2002 21:45 • #3


Ehemaliger User


Habe direkt nach dem Posting hier doch tatsächlich 3 SMS von Ihr bekommen. Gerade als ich zu Ende geschrieben habe, aber die SMS haben wohl das zu Tage gebracht was ich in meinem Brief geäussert habe, und ich Depp mache Sie noch drauf aufmerksam......

"Hallo C...... Hab deinen Brief erhalten. Wenn Du doch eh schon hier in der Nähe warst, hättest Du auch rein kommen können. Tja, hast schon mit sehr vielen Punkten im bezug auf mich recht. Vielleicht bin ich noch nicht für eine neue Beziehung bereit und blocke alles ab was von Dir kommt. Auf jeden Fall wollte ich Dir nicht weh tun oder Dich verletzen. Sehen uns ja dann am Sonntag. Also bis denne, ciao P..."

Es geht wohl dem Ende zu..... Sollzte ich mich jetzt auf die SMS melden ? Oder lieber abwarten bis Sie am Sonntag sich bei mir meldet? Ich weis einfach nicht was ich tun soll....

Als hätte ich alles geahnt!


25.01.2002 22:04 • #4


Ehemaliger User


Habe direkt nach dem Posting hier doch tatsächlich 3 SMS von Ihr bekommen. Gerade als ich zu Ende geschrieben habe, aber die SMS haben wohl das zu Tage gebracht was ich in meinem Brief geäussert habe, und ich Depp mache Sie noch drauf aufmerksam......

"Hallo C...... Hab deinen Brief erhalten. Wenn Du doch eh schon hier in der Nähe warst, hättest Du auch rein kommen können. Tja, hast schon mit sehr vielen Punkten im bezug auf mich recht. Vielleicht bin ich noch nicht für eine neue Beziehung bereit und blocke alles ab was von Dir kommt. Auf jeden Fall wollte ich Dir nicht weh tun oder Dich verletzen. Sehen uns ja dann am Sonntag. Also bis denne, ciao P..."

Es geht wohl dem Ende zu..... Sollzte ich mich jetzt auf die SMS melden ? Oder lieber abwarten bis Sie am Sonntag sich bei mir meldet? Ich weis einfach nicht was ich tun soll....

Als hätte ich alles geahnt!


25.01.2002 22:05 • #5


Ehemaliger User


Hi Trauer
Also ich würde auf die sms nicht antworten.Obwohl du bekommst wenigstens noch sms ich nicht mehr,aebr was solls.Ich denk mir einfach sie braucht Zeit.Lass sie los,wenn sie dich richtig liebt,kommt sie von alleine zurück.Je mehr du ihr nachläufst ,desto schneller läuft sie von dir weg.Mir ist es jedenfalls so gegangen.Warte einfach bis sonntag ab,ich weis es ist nicht leicht,aber sie hat das gefühl es dreht sich nicht alles nur um sie,und das wird sie nachdenklich machen.Ich glaub sie ist sich deiner liebe zu sischer und das ist nicht gut.(Sprech aus erfahreung leider)
Also versuch es mit loslassen es wirkt wunder,(hoffe ich hald für dich)
Lies meinene Spruch am ende durch,der spricht die wahrheit.
So ich wünsch dir auf alle fälle alles liebe und gute.
Sini
Ps.Hoffe du schläfst huete besser und ich will dir auch noch gratulieren zu deiner Prüfung (bestandenem Semester)

25.01.2002 22:33 • #6


Ehemaliger User


Hi Sini,

vielen Dank für Deinen Rat und Deine Meinung. Mittlerweile sehe ich es ähnlich. Ich bin jetzt von der Semester-Abschluss-Feier zurück, total im Eimer ( hoffentlich genug um einschlafen zu können ). Habe wenigetns etwas Spass heute gehabt, und das hat wirklich gut getan, auch wenn natürlich im Hinterkopf immer noch meine Freundin rumgegeeistert ist....

Ich werde es so handhaben wie Du sagst, ich melde mich nicht. Ich warte einfach ab, bis Sie auf mich zukommt. Was dann ist, ist halt die grosse Frage.... wie verhalte ich mich bloss Ihr gegenüber? Um genau diese Frage mache ich mir die ganze Zeit einen Kopf.

Naja, ein Tag "Vorbereitungszeit" habe ich ja noch vor mir.

Dein Spruch ist übrigens sehr passend. Ich kenn einen ähnlichen:


"Was ist schon das Gefühl einen eingesperrten Vogel zu haben, den man zum streicheln immer herausnehmen muss, wenn man stattdessen, diesen in seiner vollen Schönheit geniessen kann nachdem man Ihn freigelassen hat und er von alleine zurückgekommen ist."


26.01.2002 05:56 • #7


Ehemaliger User


Hallo Trauer
Also wie weist du verhalte dich Morgen ihr gegenüber natürlich.Einfach so wie du bsit.Du brauchst ihr nichts vorzuspielen.Entweder sie will dich so wie du bist,oder es ist keine richtige liebe.Ich machte den fehler,dass ich mich anders gab als ich bin,und das war total falsch.Also sei einfach nur du.
Dein Spruch ist sehr schön.ICh hab ihn mir notiert.Hoffe du kansnt jetzt besser schlafen,überhaupt heute in der nacht.Du hast ja morgen deinen tag.naja wird schon gut gehen.Und denk daran sei einfahc nur du selber.
Ic hwünsche dir alles glück für morgen.
Mach es gut
Sini

26.01.2002 20:56 • #8


Ehemaliger User


Hi Sini,

Danke für Dein Posting!
Bald ist es soweit....
Du hast ja recht. Man(n) soll sich so geben wie man auch ist, alles andere hat keinen Sinn. Nur manchmal weis ich selbst nicht wie ich bin. Kommt mit so vor als hätte ich ne Maske auf und ich merke es gar nicht ..
Ich will ja wirklich loslassen, aber ich weis nicht wie? Mit Gefühlen? Ganz sachlich? Ich will Sie ja nicht unter Druck bringen wenn ich mich Ihr "hingebe", das würde die Sache ja nur schmerzhafter machen und hinauszögern.
Letzte Nacht konnte ich gott sei Dank wieder schlafen, auch wenn ich ab und zu mal aufs Handy geschaut habe ob nicht doch vielleicht noch ne SMS gekommen ist.
Gestern Abend war ich mit einem Freund unterwegs, so daß ich mich nicht verrückt machen musste. Aber auch dabei sind mir natürlich immer wieder die Gedanken hochgekommen.

Ich habe Angst, daß Sie wieder eiskalt ist, und mir somit mehr weh tun würde, als mit der eigentlichen Entscheidung ( schluss machen ). Denn dann würde der Damm brechen und ich mich Ihr total ausliefern..

Ich melde mich später dann wenn ich es hinter mich gebracht habe. Hofe ich habe dann was gutes zu berichten, auch wenn mir jetzt schon wieder die Tränen kommen.

bye

Trauer

27.01.2002 11:14 • #9


Ehemaliger User


Hi Trauer
Ich hoffe so sehr ,dass es sich heute für dich zum Positiven wendet.
Hab heute ein paarmal an dich gedacht,ob es klappen wird,Ich halte dir auf alle fälle die daumen.ICh hatte gestern ein blödes erlebnis.hab ja von meinem Freund seit 1 woche nichts mehr gehört.Dachte ich hab den kummemr halb verkraftet,da rief er mich gestern um halb 1 in der nacht an.Er fragte,was mit mir los war weil ich hab mich nie mehr gemeldet.Er hat die schuld auf mich geschoben,naja mir irgendwie egal,es war eine schwache ausrede von ihm.Er hätte ja sagen können,dass er die beziehung nicht mehr will oder so.Naja ich hab heute noch 4 sms bekommen von ihm.Leider hab ich darauf geantwortet,zwar nur mit halben herzen aber naja.Aber weist du,ich bin mir sicher er hat nur angerufen,weil es ihm nicht gepasst hat,dass ich mich wirklich bei ihm nicht mehr melde.Er hat gehofft das von mir wieder ein anruf oder sms kommt,aber da hatte er sich gedäuscht.Siehst du irgendwie hat also doch wieder der spruch recht gehabt.Naja ich hoffe hald ,dass du heute wenigstens Glück hast.Bitte sag dann bescheid,wie es dir gegangen ist
Alles liebe Sini

27.01.2002 17:06 • #10


Ehemaliger User


Hi Sini,

vielen Dank für Deine Wünsche Sini, ich hoffe das gleiche für Dich!!

Leider kann ich nichts postivies in dem Sinne berichten.
Sie ist vor ca. 15 minuten hier weg, und Sie hat definitiv mit mir Schluus gemacht.

Das ganze ist im Endeffekt doch ganz anders verlaufen wie ich es mir vorgestellt habe. Ich wollte stark sein und mir nichts anmerken lassen, aber das ging genau 5 minuten gut. Wir hatten zuerst normal miteinander geredet, was wir so gemacht haben usw. Dann habe ich Sie drauf angesprochen ob Sie sich nun Gedanken gemacht hat oder nicht. Es ging also los...
Nach den besagten 5 Minuten fing ich an zu weinen, ich konnte es einfach nicht zurückhalten. Ich wollte es Ihr ja nicht schwerer machen, aber ich konnte einfach nicht anders. Ich gab meinen Gefühlen freien Lauf. Und es hat gut getan.
Ich wusste zwar daß nun endgültig Schluss ist, aber es war ein schönes Gefühl "Abschied" zu nehmen. Wir konnten sogar recht offen über alles sprechen und es hat mir wenigstens Gewissheit gegeben.
Sie hat einfach keine Lust auf eine Beziehung, wobei Sie sich auch sicher war, daß wir zusammen nicht gepasst haben. Das tat zwar weh und Sie hat mir damit jegliche Hoffnung genommen, aber dafür bin ich Ihr dankbar, denn jetzt weis ich woran ich bin und brauche mir keine falschen Hoffnungen zu machen.
Natürlich tut es sehr sehr weh zu wissen, daß ich Ihr nie wieder so nahe sein kann wie noch vor ein paar Wochen. Aber wir haben uns im guten getrennt und ich hoffe, daß wir zumindest unsere alte Freundschaft wieder bekommen. Denn das will ich nicht aufgeben, dazu ist Sie einfach ein zu besonderer Mensch für mich. Hoffe nur, daß ich bald drüber weg bin und ich Sie wirklich als Freund wieder bekomme.

Mir kommen zwar immer noch die Tränen wenn ich an Sie denke, aber ich bin froh, daß wir es hinter uns gebracht haben. Ich glaube diese Ungewissheit hatte mich die letzten 3 Tage total zerstört. Das war wohl das schlimmste. Das Ungewisse.......
Jetzt habe ich zwar eine Antwort, zwar keine positive, aber zumindest kann ich mich damit jetzt beschäftigen.

Ich habe Sie losgelassen, was anderes hatte einfach keinen Sinn. Und wenn ich sehe, daß es Ihr dadurch besser geht, freut es mich ebenfalls. Auch wenn ich im innersten immer noch gerne mit Ihr zusammen sein möchte.......


Ich hoffe, daß Du mehr Glück hast. Ich denk an Dich und drück Dir die Daumen.


Christian

27.01.2002 22:20 • #11


Ehemaliger User


Hi Christian.
Ha super,ich sitze auch da,und hab zu nach am Wasser gebaut heute.Mir ging es genauc gleich wie dir.Ich hab mit ihm noch ein paar mails hin un´d her geschrieben und dabei merkte ich ,das die immer kälter wurden.Naja auf jednefall weis ich jetzt auch,dass die beziehung keinen sinn hat.Weil wenn nur liebe auf eienr seite da ist,ist das zu wenig.Auch ich lasse ihn jetzt entgültig los.Ich weis es wird jezt eine schere zeit werden,ich´werde mich mit arbeit eindecken und schaun das ich vergessen kann.
naja Christian ich glaub wir haben jetzt einen ziemlich schweren Weg vor uns ,aber ich hoffe das wir nicht zuviel leiden müssen.Es stimmt es ist gut,wenn man weis wie man dran ist.jetzt kann man wieder nach vorne schaun,nur ob es so schnell gelingt ist fraglich.
Naja mal schaun.Da müssen wir jezt durch.Ich weis nur eins,ich werde eine unruhige und vor allem Tränenreiche nacht haben.Aber wie heitst es so schön,Tränen befreien.Werd mal schaun ob es stimmt.
ICh bin Traurig,dass es dir auch nciht besser ging als mir.Naja auf alle fälle wissen wir beide jetzt bescheid wie wir dran sind.
Ich wünsche dir eine gute nacht.Lassen wir unseren Gefühlen heute freien lauf,ich glaub dann gehts uns bald wieder besser.
Gute nacht,schlaf gut
Sini :-[ :-[ :'(

27.01.2002 22:30 • #12


Ehemaliger User


Hi Sini,

es tut mir so Leid für Dich. Auch ich bin wieder am flennen weil es einfach so verdammt wehtut. Ich habe Dir eine Kurzmitteilung geschickt. Hoffe ich kann Dir irgendwie helfen.

:'(

Trauer

27.01.2002 23:43 • #13


Ehemaliger User


Hallo Trauer.
Danke für deine Kurzmiteilung.Es ist schön getröstet und verstanden zu werden.Danke
Auch ich hab dir eine kurzmitteilung gesendet.
Alles liebe
Sini

28.01.2002 09:08 • #14


Ehemaliger User


Hi Christian
Wie geht es dir heute?
Ich wünsche dir eine ruhige Nacht!
Schlaf gut (hoffe und wünsche ich dir)
alles liebe
Sini

29.01.2002 22:22 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag