Seelenfrieden - letzte Mail gesendet und unbeantwortet !

Sanja

Sanja

292
4
23
Lieber x.,

mit etwas zeitlicher und räumlicher Distanz möchte ich Dir nun nochmals schreiben und unseren letzten Austausch per Mail nicht so stehen lassen.

Ich habe das Vertrauen, dass alles im Leben seinen Sinn und Zweck hat. Jede Entwicklung, die uns passiert, können wir für uns nutzen und etwas Positives daraus ziehen. Wenn man die Dinge so betrachtet, dann hat Hass keinen Platz. Und ich möchte den Blick auf die vergangenen Jahre nicht mit Rache- und Hassgefühlen und Bitterkeit vernebeln und mein Leben damit vergiften.

Es gibt vieles, was schief gelaufen ist und in mir ist viel Schmerz.
Ich will Dir sagen, dass ich - wenn ich die gemeinsamen Jahre betrachte - auch viele Gründe sehe, Dir dankbar zu sein. Dankbar für Deine Unterstützung und den Blick in andere Welten, die mir ohne Dich nicht zugänglich gewesen wäre. Danke für Stabilität in einer Zeit, in der ich sie brauchte. Danke für Deine wärmenden Umarmungen. Und nicht zuletzt: Danke für das was ich nun aus diesen Jahren an positiven, wie negativen Erfahrungen mitnehme und daraus über mich lernen kann und dadurch weiter wachsen kann. Ich nehme das gerne für mich an.

Mein Blick wird sich nun auf meinen zukünftigen Weg richten, den ich in innerer Heilung mit Frieden, Ruhe und Aussöhnung mit allem Geschehenen begehen möchte.

Ich spüre, die Distanz tut mir dabei gut. Und auch Dir wünsche ich einen friedvollen Weg in eine neue und für Dich glückliche Zukunft.

Ich lasse los - ohne Rachegefühle und ohne Hass.

07.09.2011 15:47 • #1



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag