20

Selbstliebe entwickeln

Yolanda

71
4
66
Liebes Forum,

abgesehen davon, dass ich immer noch unendlichen Schmerz empfinde von der letzten Trennung (es sind jetzt schon 5 Monate) habe ich generell ein ganz großes Problem mit dem Alleinesein. Mir ist bewusst, dass ich in anderen etwas suche, was ich mir selbst nicht geben kann. Die Zeit mit mir alleine erscheint mir trist und wertlos. Ich fühle mich nur vollständig, wenn ich in einer Beziehung bin. Obwohl ich auch lange Singlephasen zwischendurch hatte und aktuell ja auch Single bin und man von außen denken würde: die Frau steht mit beiden Beinen im Leben. Das hat sicherlich viel mit mangelnder Selbstliebe zu tun. Ich bin mir sicher, dass es hier einige Leute gibt, die ähnlich empfinden, oder empfunden haben.
Hat jemand hier so eine Problematik überwinden können? Ich habe das Gefühl, dass es schlimmer wird, je älter ich werde. Zum Glück habe ich keinen Kinderwunsch mehr und habe keinen Druck, weil meine biologische Uhr tickt. Trotzdem quäle ich mich sehr. Und dann kommt auch noch das schlechte Gewissen dazu, weil ich das Gefühl habe, die Dinge, die ich habe nicht wertschätzen zu können. Ich habe viel zu der Thematik gelesen und viel verstanden. Geändert hat sich nichts. Ich drehe mich im Kreis.
Ich würde mich freuen, hier ein paar Geschichten zu hören oder Anregungen zu bekommen, wie man besser damit umgehen kann.

03.01.2021 16:48 • x 6 #1


Ladi

Ladi


353
501
Hallo Yolanda.
Eigentlich ist das mit der Selbstliebe ganz einfach. Und ganz unabhängig vom Alter zu lernen. Es gibt ja nicht viel was man falsch machen kann.
Ich geb dir gerne ein paar Tipps dazu, aber auch die wurden hier schon viel beschrieben. Meine wären.
1.Liebe dich selbst, zum Beispiel indem du dir jeden Tag in den Spiegel sagst, das du liebenswert bist, weil du geboren bist.
2.Werte sich nicht ab. Alles an dir ist okay so wie es ist.
3.Tue dir selbst was gutes. Mache dir ein schönes Bad, koche für dich selbst ein Drei Gänge Menu, begegne dir selbst mit Achtsamkeit.
4.Meditiere.Es gibt zahlreiche geführte Meditation die dir helfen können zu dir selbst zu finden
5.Frage um Hilfe, wenn du wo nicht weiterkommst, gerne hier im Forum.
6.Sei immer du selbst und verstell dich nicht.

Alles Liebe für dich. DU KANNST DAS, WEIL DU ES MÖCHTEST, ALSO SCHAFFST DU ES AUCH.

03.01.2021 17:32 • x 7 #2



Selbstliebe entwickeln

x 3


Cinderellaa


54
1
72
Hallo Yolanda,

Ich kann dich absolut verstehen, wie du dich da fühlst, aber seit ich angefangen habe bewusst zu leben und nur mich an erster Stelle setzte, kann ich auch sehr gerne mit mir allein sein. Was mir geholfen hat, sind viele Bücher zu dem Thema zu lesen, viel Podcast gehört, und gute Gespräche mit guten Freunden die dich mitreisen und auch einen aufbauen. Ich finde auch wenn man von Menschen liest die dich Inspirieren, und einem zum Nachdenken verleiten pushen einen extrem an sich zu arbeiten. Selbstliebe ist ein Prozess den man durchlaufen muss, aber wenn man bewusst sich dafür entscheidet sich als erster wichtiger Mensch anzunehmen, und nicht zu verurteilen wie man ist, kann man ans Ziel ankommen.
Dalai Lama ist hab ich mir viel angehört und gelesen der hat mich sehr inspiriert.

03.01.2021 17:42 • x 3 #3


Arjuni

Arjuni


1214
3056
Ich empfehle "Body blessing" von Sabrina Fox (als CD oder auf Spotify) - hab ich lange Zeit jeden Morgen gemacht und mache es immer noch ab und zu. Danach tanzen.

Und ja, wie Ladi oben schon sagte - tu Dir Gutes! Sag Dir liebevolle Sätze immer und immer wieder. Schreib Dir kleine Liebes-Zettel. Lobe Dich. Verwöhne Dich. Streichle Dich. Tu Dir Gutes.

Glaubenssätze hinterfragen: Byron Katie, the work. Auch gut fürs Selbstwertgefühl!

03.01.2021 17:46 • x 2 #4


Landlady_bb

Landlady_bb


72
104
Zitat von Yolanda:
Die Zeit mit mir alleine erscheint mir trist und wertlos.

Das geht mir im Moment ganz ähnlich. Allerdings versuche ich, mich mit der Ausrede zu retten, dass auch die verhängten Einschränkungen wegen Corona dabei eine Rolle spielen. Ich z. B. habe ganz viel auf meiner "Will-ich-gern-unternehmen"-Ausflugsziel-Planliste, was aber im Moment einfach nicht geht. Und niemand weiß, wie lange dieses "im Moment" noch dauern wird.
Hinzu kommt, glaube ich, dass man gerade zu Weihnachten hin besonders nähebedürftig ist und dass es gerade dann besonders weh tut, allein zu sein bzw. sich allein zu fühlen. Bei mir war das gerade genau so.
Zitat von Yolanda:
Ich fühle mich nur vollständig, wenn ich in einer Beziehung bin.
Ganz so ist das bei mir nicht, aber auch ich hätte lieber so was wie - klingt jetzt vielleicht schwülstig, trifft aber mein Empfinden - ein Zuhause für mein Herz.
Andererseits aber beobachte ich aus der Ferne z. B. zwei meiner Cousinen, beide etwas jünger als ich und beide seit Jahren verheiratet. Also von außen "so, wie es sich gehört".
Aber keine der beiden scheint in ihrer Ehe wirklich glücklich zu sein. Eine hatte auch schon vor, sich zu trennen, wurde aber daraufhin von ihrem Ehemann bedroht. Dass sie nicht glücklich ist, sieht selbst ein Blinder.
Die andere zeigt sich in ihren Posts stets lachend und bestens gelaunt - aber dabei komischerweise nur allein oder mit ihrer besten Freundin, nie mit ihrem Mann. Der findet irgendwie nicht statt.
Wenn ich mir das so anschaue, dann vergegenwärtige ich mir meine beiden angeheirateten Cousins. Und dann frage ich mich spaßeshalber, was mir besser gefällt: so zu leben wie meine Cousinen oder allein.
Und dann finde ich mein Singledasein irgendwie gar nicht mehr so schlimm.

03.01.2021 18:22 • x 1 #5


Mia81


142
86
Hallo yolanda und alle anderen... Ich weiß ganz genau wie du fühlst! Genauso geht es mir auch! Ich kann auch nicht glücklich sein mit mir alleine... Ich brauche jemanden.. Ihn... Verstehe dich so gut...

03.01.2021 19:36 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag