Sie hat mein Herz in 1000 Stücke zerbrochen!

JessieBlue

17
1
Hallo Leute,

Nun bin auch ich hier gelandet, wobei alles so gut anfing.
Ich erzähle einfach mal meine Geschichte:

Nach meiner letzten langen Beziehung (4 Jahre) hatte ich eine 2-jährige Pause gehabt. Ich hatte langsam das ganze Trennungsdrama verarbeitet, ging wieder richtig fort, lernte viele neue Freunde kennen und wandelte meinen ganzen Lebensstil um.
Heute bin ich 27 Jahre alt, lerne einen 2-ten Beruf und zerbreche mir meinen Kopf wegen einer 20-jährigen Frau.
Ich hatte sie in einer Disco in Bamberg kennen gelernt. Sie war damals noch mit einem Kumpel von mir zusammen und das ist so ungefähr 3 Monate hier.
Es fing einfach alles damit an, dass er sie auf eine sehr üble Art und Weise abserviert hatte und sie natürlich total fertig war.
So, wie ich eigentlich bin, ging ich halt mal auf sie zu und versuchte sie zu trösten, da ich es eigentlich nicht ertragen kann, wenn eine Frau sich die Augen ausweint. Anfangs blockte sie noch ab und wollte nicht darüber reden, doch nach und nach erzählte sie mir mehr und mehr von ihrem Schmerz. So lernte ich Nicole von Mal zu Mal näher kennen. Wir luden uns immer wieder gegenseitig auf einen Drink ein, tanzten auch mal miteinander, doch ich hatte eigentlich nie irgendwie ein Interesse an ihr, bis zum 26.12.2003.
Ich war bis um 3 Uhr in der Nacht mit meinem besten Freund in der Discothek "Vamos" und danach fuhren wir in die Maus.
Als wir ankammen und endlich drin waren, stand sie da vor mir. Ich hatte das Gefühl, als ob sie auf mich gewartet hätte. Wir begrüssten uns und plauderten bischen über das und dies.
Ich lehnte mich dann irgendwann an die Wand und sie ging ein Stück vor und fing zu tanzen an. Ich weiß es bis heute nicht, warum es geschah, aber als ich ihr so zugesehen hatte, merkte ich immer mehr, wie sie mich mit ihren kurzen Blicken und diesem unheimlich lieben Lächeln regelrecht verzauberte. Ich hatte sie noch nie so betrachtet gehabt und es war mir sofort klar, dass ich gerade dabei war, mich Hals über Kopf in sie zu verlieben. Ich hätte ihr stundenlang zusehen können. Diese kleine Person, gerade 1.56m groß, dunkle schulterlange Haare, perfekte Figur und das süßeste Lächeln in der ganzen Discothek. Ich war einfach weg. Ab dieser Stelle wußte ich, dass ich endlich mein Mädchen gefunden hatte. Sie gab mir ihre Nummer und 2 Tage später hatten wir ein Date.
Wir gingen erst in ein Cafe und dann spazierten wir 5 Stunden lang bis etwa 3 Uhr Nachts durch die Stadt und redeten über alles miteinander. Sie hielt die ganze Zeit meinen Arm und streichelte mich immer wieder mit ihren kleinen Fingern. Ich hatte das Gefühl, als ob ich sie schon ewig kennen würde. Ich wußte, dass ich ihr alles anvertrauen kann. Als wir sie dann mit meinem besten Freund nach Hause gefahren haben, drückte sie mir beim Aussteigen einen wirklich dicken Kuß rein.
Nicole umarmte mich noch ganz fest und ich sagte ihr, dass ich mich morgen bei ihr melde. Die ersten 6 Wochen mit ihr waren das Beste, was ich je in meinem Leben erlebt hatte. Es war alles perfekt. Wir verbrachten sehr viel Zeit zusammen. Manchmal spielte ich ihr etwas auf dem Keyboard vor und sie wollte immer, dass ich das Spielen nicht aufhöre. Ich spielte für sie nie fertige Stücke. Ich spielte aus dem Herzen heraus, Tonfolgen, die mir einfach so einfielen. Seit ich mit ihr zusammen war, veränderte sich bei mir das ganze Leben. Ich konnte wieder Gefühle in meine Musik bringen. Durch sie konnte ich wieder lieben. Nach über 2 Jahren hatte es diese einzige Frau geschafft, mein Herz wieder zu öffnen. Das alles ging so schnell.
Es war total schön. Es passte alles. Harmonie, Ausgeglichenheit, Geborgenheit usw.
Nach den ersten 2 Wochen schliefen wir das erste Mal miteinander und eben in dieser ersten Nacht sagte sie, dass sie mich liebt. Sie wusste über ihre Gefühle schon länger bescheid, doch sie wollte abwarten, da sie Angst hatte, wieder verletzt zu werden.
Wir habe uns so oft versprochen, dass wir nie voneinander lassen. Doch, wie ich Glück habe, habe ich auch Pech.
Trotz aller schönen Erlebnisse mir ihr, kam es nach den 6 Wochen zum Streit. Sie kam an einem Samstagabend nach der Arbeit zu mir. Man sah ihr an, dass sie geladen war und dass sie irgendwie streitlustig war. Ich wollte sie eigentlich ein Bischen kuscheln und mal über ihren Arbeitstag reden, doch sie wollte nicht. Als ich dann fragte, was denn los ein, drehte sie irgendwie durch. Sie schrie mich an, sie hätte keinen Bock mehr, zog sich an und lief zur nächsten Bushaltestelle. Ich konnte natürlich nicht zulassen, dass sie so abhaut und lief ihr hinterher. Nachdem ich sie abgefangen hatte, stellte ich sie zur Rede und erfuhr immer die gleichen Bemerkungen: "Ich habe keinen Bock mehr!!! Ich habe die Schnautze voll!!!"
Eigentlich waren wir jetzt schon kein Paar mehr und sie drehte sich um und lief weiter weg. Ich bedankte mich voller Zorn und ging nach Hause. Kaum war ich da, klingelte mein Telefon. Nicole rief mich schluchzend aus einer Telefonzelle an undentschuldigte sich. Sie sagte, dass sie es nicht so gemeint hatte, dass sie momentan so viel Stress hat und ihr alles zu viel wird und dass sie mich liebt und ihr alles leid tut, was sie gesagt hat. 15 Minuten später stand sie vor meiner Tür und blieb dann über die Nacht bei mir. Wir redeten noch lange darüber und sie sagte, dass sie nicht weiß, was los sei und sie etwas Abstand braucht. Erfreut war ich nicht darüber, was ich auch ihr sagte, doch ich wollte sie nicht einengen und ging drauf ein. Seit diesem Streit ging alles zu Grunde.
Wir sahen uns immer weniger. Am Samstag drauf hatte ich sie versetzt, was ich eigentlich nicht wollte. Es war nur so, dass mein Cousin mich besucht hatte, denn ich schon 1.5 Jahre nicht mehr gesehen hatte und wir dann etwas zu viel getrunken hatten. Ich konnte mich in diesem Zustand wohl kaum noch mit ihr treffen. Mein Fehler war wohl, dass ich es hätte sagen sollen, dass ich nicht mehr kommen kann.
Letzte Woche am Mittwoch rief sie mich das letzte Mal an. Wir redeten eine Weile und wünschten uns eine gute Nacht und auch jetzt sagte sie, dass sie mich liebt. Die nächsten 2 Tage konnte ich sie nicht mehr erreichen. Sie ging nicht ans Handy und beantwortete meine SMS nicht. Am letzten Samstag hatte ich sie endlich erreicht. Ich fragte natürlich, was mit ihr sei und warum sie sich nicht mehr meldet? Als Antwort bekam ich nur ein "Muss ich springen, wenn du rufst?"
Gleich danach fragte sie mich, ob ich mit einer Trennung einverstanden bin. Ich wusste nicht, wie mir geschah. Warum? Ich meine, was hab ich denn falsch gemacht?
Ich hab sie so oft gefragt, was mit ihr ist, doch sie sagte nie was. In diesem Moment hatte sie mich am Boden. Sie nam mein Herz, zerbrach es in 1000 Stücke und fuhr mit einem Laster drüber.
Ich habe sie auch gestern in der Disco getroffen. Ich hatte es versucht, so zu tun, als ob nichts wäre und wir unterhielten uns auch, doch ich merkte sehr schnell, dass irgendetwas uns trennt. Ich hatte noch keine Gelegenheit gehabt, mit ihr ein offenes Gespräch zu führen. Ich weiß nicht ein Mal, warum sie nicht mehr will? Ich habe nur bis jetzt ein paar Gerüchte mitbekommen, dass sie sich angeblich eingeengt gefühlt hatte. Warum sagte sie es mir aber nicht? Sie hat zwar auch am Telefon gesagt, dass sie mich nicht mehr liebt, doch direkt ins Gesicht sagte sie es mir noch nie. Ich habe auch von den Leuten, mit denen wir immer unterwegs waren, kein Wort darüber gehört, dass sie das jemals gesagt hätte.
Ich weiß nicht. Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber ich habe so ein Gefühl, als ob sie mir etwas verheimlicht. Es muss etwas passiert sein und ich glaube auch kaum, das Liebe so schnell vergehen kann. Ich weiß wiklich nicht, was ich tun soll? Ich möchte diese Beziehung so gerne retten und bin irgendwie total hilflos. Ich habe asbolute Angst davor, dass sie den Kontakt komplett abbricht, wenn ich auf sie zugehe, denn immerhin versuchen wir, Fruende zu sein.

Es fällt mir sehr schwer, sie einfach so gehen zu lassen, da ich einfach nicht glauben will, dass das Alles gewesen sein soll.
Ich weiß nur, dass ich die Kleine so sehr liebe, wie ich noch keine andere Frau geliebt habe. Es gab noch keine Andere, die mir jemals nur ein Bruchteil davon geben konnte, was Nicole mir in diesen ein paar Wochen gegeben hatte.
Das sehe ich einfach daran, dass ich nicht mal dazu fähig bin, mit einer Anderen zu schlaffen, mich also auf einen One-Night-Stand einzulassen.

Ich wünschte, sie würde mit mir reden, um diese schönen Momente, die wir hatten, einfach zu retten.


Vielleicht sollte ich was tun? Doch was ist richtig und was ist falsch?
Kann mir das Jemand sagen?



13.03.2003 by JessieBlue

13.03.2003 21:15 • #1


Ehemaliger User


Hallo JessieBlue

Hmmm nicht ganz so einfach deine Geschichte, aber so wie ich es sehe, habt ihr nur noch eine Chance, wenn ihr mal in Ruhe miteinander redet.

Frag sie was dazu gefuehrt hat das sie so reagiert, wieso sie so abweisend ist.
Wenn du immer so tust als seie nichts wird sich das nciht regeln, sei sicher.
Du hast von irgend wem gehoert das sie sich wohl eingeengt gefuehlt hat, dann frag sie das , frag sie ob dies der Grund ihres Verhaltens ist.
So wie du selber schreibst, liebest du sie immer noch sehr, also kannst du nur in einem Gespraech, mit ihr klaeren, wo was, schief gelaufen ist.
Sicherlich kann ich dir hier nicht sagen ,ob das die perfekte Loesung ist, aber ein Versuch ist es auf alle Faelle wert, denn nur zu sitzen und sich den Kopf zu zermartern, was koennte es gewesen sein, bringt es  wohl leider auch nicht.

Fuer mich sieht es so aus als wenn sie was in Kurzschlusspanik getan hat....wer weiss...

Du wirst es nur wissen wenn du sie um ein Gespraech bittest.
Ich kann mir nicht vorstellen, das sie mit dir nun nicht mehr reden moechte.
Versuch es einfach und vielleicht bekommst du dann mehr Klarheit.

Viel Glueck und Mut dafuer, keine Sorge, du bist nicht allein hier sind viele die Dir helfen.

Feechen



14.03.2003 09:34 • #2



Sie hat mein Herz in 1000 Stücke zerbrochen!

x 3


JessieBlue


17
1
Hallo Feechen,

Zuerst ein liebes Dankeschön für die Antwort. Nun, ich überlege wirklich schon die ganze Zeit, ob ich nicht irgendwie auf ein Gespräch mit Nicole eingehe. Das Problem ist, dass ich nicht unbedingt zeigen will, dass ich ihr hinterher renne. Ich glaube nämlich, dass mich so ein Verhalten eher uninteressant für sie machen würde. Was reizt den am meisten? Es sind nun mal die Sachen, an die man nur sehr schwer kommt. Ich werde mich so, oder so mit ihr noch treffen, weil sie noch ein paar CDs von mir geliehen hat und ich auch noch ein paar Sachen von ihr hab.
Ich möchte sie nicht bedrängen. Ich glaube, dass es vielleicht besser ist, wenn ich abwarte, bis sie sich vielleicht meldet.
Manchmal habe ich das Gefühl, als ob sie vor etwas Angst hätte. Sie hatte oft genug zu mir gesagt, dass ich total anders bin, als alle Männer, die sie kennt.
Vielleicht hat sie davor Angst?
Ein Gespräch werde ich mit ihr führen. Die Frage ist nur, wann?

Liebe Grüsse, JessieBlue.

14.03.2003

14.03.2003 13:27 • #3


Ehemaliger User


Hallo JessieBlue

Nur ein Rat warte nicht all zu lange, sonst koennte sie auch denken das sie dir egal ist.
Da du eh ein Gespraech moechtest wieso dann nicht bald, es wird dann vielleicht vieles leichter.


Feechen

14.03.2003 16:39 • #4


JessieBlue


17
1
Hallo Feechen,

Also, ich habe es getan. Ich habe ihr eine SMS geschrieben. Bin nur gespannt ob sie noch in diesem Jahr antwortet?
Die Warterei bringt mich noch um den Verstand!

Ich bin gespannt, wie das Ganze sich entwickelt?
Ich wünsche mir nichts mehr, als dass sie zurückkommt, den
ich möchte nun wirklich nicht das Alles einfach so wegwerfen. Die Zeit mit ihr war einfach so unbeschreiblich schön. Diese ganzen Momente mit ihr. Es war alles einfach so, wie in einem Bilderbuch. Ein perfekter Traum, der plötzlich wahr geworden ist.

Ich verstehe wirklich nicht, warum sie diesen Schritt tat?
Ich hoffe, dass alles gut geht und ich vielleich mal auch etwas Fröhlicheres in diesem Forum hinterlassen kann.

Liebe Grüsse, JessieBlue.

14.03.2003



14.03.2003 18:45 • #5


JessieBlue


17
1
Hallo Feechen,

Na ja, ich warte immer noch auf eine antwort von Nicole. Sie hat sich noch nicht gemeldet. Ich glaube, dass ihr wirklich nichts mehr an mir liegt, denn sonst würde sie zumindest den Kontakt nicht so abbrechen.
Vielleicht sollte ich mich einfach damit abfinden, dass sie nicht die Richtige war. Vielleicht wollte sie einfach nur eine Ablenkung mit mir haben. Dei Zeit mit ihr werde ich nie vergessen und ich denke, dass es sicherlich besser ist, wenn ich darin vielleicht lieber eine gute Freundschaft sehe und mich nicht mehr so reinsteigere und damit vielleicht auch die Möglichkeit, mit ihr befreundet zu bleiben aufs Spiel setze. Wie ich das meistern kann, weiß ich leider nicht. Ich glaube, ich sollte es einfach auf mich zukommen lassen, das Beste daraus machen und einfach neue Kraft tanken. Vielleicht führt sie der Zufall von selbst irgendwann wieder zu mir. Ob ich allerdings dann noch je etwas mit ihr eingehen kann, das wissen nur die Sterne.

Falls sich doch noch die Gelegenheit zum Gespräch bieten sollte, dann werde ich sie sicherlich wahrnehmen. Ich muss einfach auf andere Gedanken kommen, denn sonst mache ich mich selbst kaputt. Ich habe es versucht, sie zu kontaktieren. Ich glaube, dass ich einfach im Moment nichts mehr tun kann.
Wenn sie tatsächlich echte Gefühle für mich noch hat, dann wird sie von selbst meine Nähe suchen. In diesem Punkt bin ich mir schon sicher.

Liebe Grüsse, JessieBlue.

15.03.2003.

15.03.2003 12:22 • #6


Ehemaliger User


Wenn du einen Vogel fliegen lässt und er kommt wieder zurück - gehört er dir. Wenn du ihn einsperrst wirst du es nie wissen.

Man muss einfach abwarten, ich weiß nicht einfach.

LG Madlen

15.03.2003 13:04 • #7


JessieBlue


17
1
Hallo Madlen,

Deine Ansichten machen mich wirklich nachdenklich. Ich habe auch etwas in Deinem Beitrag gestöbert und glaube, dass Du vielleicht Recht hast. Nicole war es irgendwann etwas zuviel geworden. Die Arbeit, Stress wegen ihrem alten Ex und ich. Ich wollte so viel Zeit, wie möglich mit ihr verbringen, da ich mich einfach total gut und geborgen in ihrer Nähe fühlte. Wir waren am Anfang fast jeden Tag zusammen. Verbrachten sehr viel Zeit miteinander. Sie sagte nach den ersten 6 Wochen dann aber zu mir, das es ihr zu viel wird und sie einfach Abstand braucht. Um sie nicht zu verlieren, ging ich auch darauf ein. Wir sahen uns dann vielleicht noch 1-2 Male in der Woche. Sie blieb auch kaum noch bei mir über Nacht. Auf meine Fragen hin, was mit ihr denn los sei, antwortete sie einfach immer wieder, dass sie zu viel Stress hatte. 2 Wochen später wollte sie die Trennung. Ich hab ihr am Anfang oft SMS geschrieben und ihr gezeigt, wie ich für sie empfinde. Als sie Abstand wollte, habe ich ihr nicht mehr so oft geschrieben und ich drängte sie nich dazu, wieder bei mir zu bleiben, aber ich sagte ihr, dass es sehr schön wäre, wenn wir wieder was zusammen unternehmen könnten. Sie blockte nur noch ab und riß das Seil, das uns verbindete immer mehr durch.
Warum eigentlich sie so gehandelt hat, habe ich bis jetzt nicht Erfahren können??? Wie lange das so dauern wir, weiß ich nicht? Ich habe mich ja gestern per SMS gemeldet und geschrieben, dass wir uns auf jeden Fall noch unter 4 Augen unterhalten sollten. Ein Reaktion darauf gab es leider noch nicht.

Ich glaube, dass Du wohl richtig liegst und werde es einfach abwarten. Vielleicht habe ich ihr zu viele Gefühle gezeigt, wodurch ich vielleicht eben uninteressant für sie wurde.
Falls sich die Gelegenheit bieten sollte, werde ich vielleicht durch Eifersuch an sie herankommen. Das wird jedenfalls nicht so leicht. Am schlimmsten ist halt immer das, dass man im Endeffekt nie weiß, was am Ende herauskommt.

Mal sehen....



Liebe Grüsse, JessieBlue.

15.03.2003

15.03.2003 14:35 • #8


JessieBlue


17
1
Hallo Leute,

Nun, Nicole hat sich immer noch nicht gemeldet. Ich glaube, dass das eindeutig ist und denke, dass ich sie einfach in Zukunft nicht mehr beachte. Kein "Hallo", garnichts mehr. Schade nur, denn ich hatte daran geglaubt, mehr mit ihr haben zu können, als nur eine Affäre. Vielleicht führt sie der Zufall irgendwann wieder zu mir, vielleicht liebe ich sie dann immer noch. Vielleicht ... ... ... vielleicht!!!

Die Tränen, die ich weine, kann sie einfach nicht sehen.
Die Schmerzen, die ich fühle, kann sie nicht spüren.



Ich wünsche allen Verliebten da draußen viel Glück in der Liebe. Ich hoffe, ihr habt mehr Glück, als ich.


Liebe Grüsse, Jessie Blue.

19.03.2003

19.03.2003 21:36 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag