1

Träume von EX loswerden / aufhören zu träumen

Doubt

12
1
1
hallo, vielleicht gibt es ja jemanden, der dies auch kennt oder etwas dazu weiß, wie man diese träume los wird:

wie kann es sein, daß ich über ein halbes jahr keine Träume von meinem Ex hatte und nun jedes Wochenende immer wieder träume von dem tag und den gefühlen, als ich verlassen wurde?
Immer wieder mache ich im Traum diese Situation durch, an verschiedenen Orten, diese ohnmacht gepaart mit Hoffnung und Verleugnung, diesen schlimmen Schmerz...
Immer wieder träume ich von seiner härte, seiner sehr plötzlichen abgeklärtheit.. es ist immer die Situation kurz nachdem er es gesagt hat.

Im Prinzip werde ich jedes Wochenende nachts immer wieder verlassen und verlassen. Ich kann es mir nicht erklären, warum diese Träume nun erst auftauchen, wo ich anfiing, tatsächlichs so langsam drüber weg zu kommen.

Sie tun mir weh und halten mich auf. Ich wache auf und der Schmerz ist wieder da, frisch und neu. Er hält zwar nicht lange an, aber ich wäre diese träume gerne los...

Wie sieht es bei euch aus, was träumt ihr, und vor allem, was will das unterbewusstsein von einem, viele monate später?

liegt es daran, daß meine fragen nie beantwortet wurden, daß alles schnell ging und kein klärendes gespräch mehr stattfand, als ich mich besser fühlte? ich weiß es nicht.

05.05.2005 12:06 • #1


kleinesuebel


6
1
Das kenne ich nur zu gut. Und ich weiss mittlerweile auch, was mich noch an ihn bindet, obwohl ich seit der Trennung keinen Kontakt mehr zu ihm hatte. Eine wirkliche Lösung gibt es dafür nicht, oder eben genau diese: einzusehen, dass es einfach keine Lösung gibt. Es gibt Fragen, die ohne Antwort bleiben müssen, da es einfach keine gibt.

In meinem Fall hatte ich ihn emotional schon viel stärker losgelassen, die Bindung war mehr das ewige Gedankenkarussell Warum?. Das zu erkennen hat schonmal geholfen.

Ansonsten vielleicht mal Johanniskraut oder Baldrian versuchen? Irgendwas angstlösendes, das hilft oft auch gegen die Träume.

05.05.2005 15:51 • #2



Träume von EX loswerden / aufhören zu träumen

x 3


Doubt


12
1
1
Hallo kleinesübel, danke für deine antwort.

das muss es dann wohl sein... denn auch meine gedanken drehen sich nun fast nur noch um das warum... nicht mehr um das wie überleben...

haben deine träume aufgehört, als du entschieden hast, daß es dinge gibt, die ungeklärt bleiben? das ist aber auch einfacher gesagt, als getan...

mein streben war schon immer, etwas verstehen zu wollen, was ich nicht verstand, aber offensichtlich kann man hier ja nicht fragen (ich bekäme eh keine antwort) und dieses verhalten wissenschaftlich angehen. auch das unvermögen, dies vorher nicht bemerkt zu haben und sich in sicherheit gewiegt zu haben, scheint eine rolle zu spielen, man möchte sich ja schützen das nächste mal.

es ist in der tat wohl die unbefriedigte neugierde. ich werde mal versuchen, es zu akzeptieren, ich weiß nur noch nicht so genau, wie ,-) etwas in mir wehrt sich wohl wirklich, ich spüre das ja, offene fragen zu akzeptieren.

05.05.2005 19:08 • x 1 #3


kleinesuebel


6
1
Ich weiss ja nicht, wie es in deinem Fall ist, aber bei mir ist es so, dass ich auch von ihm keine Antworten erwarten kann. Er hat mir nach 4 Wochen einen Brief geschrieben, dass er das ja selber noch nicht begreifen kann, und das ist einfach die Wahrheit. Wo es für mich so glasklar ist: entweder ich liebe jemanden, oder nicht, und bei wahrer Liebe gibt es keinen (länger andauernden) Zweifel, ist er halt jemand, der sehr hin- und hergerissen ist, mit Uneindeutigkeit und seiner eigenen Unschlüssigkeit leben kann und es hasst, Entscheidungen treffen zu müssen und sich festzulegen.
Ich muss einfach soweit kommen zu sagen, dass ich ihn mit dieser Unschlüssigkeit weiterleben lassen muss und aufhöre, mir seinen Kopf zu zerbrechen.

Die Träume werden weniger, und ich werde in den Träumen auch stärker, schmeisse ihn raus oder weise ihn ab Das sind echte Erfolgserlebnisse.

05.05.2005 23:04 • #4


gast 450


74134
Das hört sich jetzt vielleicht dumm an, aber der öftere Konsum von Ha. bzw. Dro. vor dem schlafen gehen lässt einen nicht mehr träumen. Der negative effekt daran ist wenn du aufhörst zu konsumieren, dann fängt das träumen wieder an. Viele Leute und ich können da aus Erfahrung sprechen. Seit dem ich nicht mehr konsumiere träume ich auch wieder.

Grüße aus Amsterdam

24.08.2015 09:15 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag