Trennung mit Kindern, Eifersucht, geht er fremd

DarkAmity

3
1
Hallo liebe Foren-Gemeinde

Ich melde mich heute auch mal zu Wort.
Ich bin momentan so verzweifelt.
Ich hab mich vor fast 6 Monaten von meinem Partner getrennt. Wir haben eine gemeinsame Tochter, sie ist 4.
Für die Trennung sprachen einige Gründe und am Ende fehlte mir die Kraft um die Beziehung weiter aufrecht zu halten.
Also entschloss ich mich zu diesem Schritt. Ich hab mich dann in Dating-Portalen abgelenkt und auch relativ schnell jemanden kennengelernt. Wir haben uns 3x getroffen und sind in der Freundschaftsschiene gelandet. Ich hab mir mehr erhofft, es hat nicht geklappt.
Lange Rede kurzer Sinn. Da mein Ex noch bei uns wohnt, konnte ich eine große Verwandlung an ihm bemerken. Ein Jahr lang machte er nichts aus sich und traf sich kaum mit Freunden. Jetzt nach der Trennung blühte er irgendwie auf. Er pflegt sich, treibt Sport und geht wieder weg. Ich habe wieder Gefallen an ihm gefunden und gemerkt, dass sich meine Gefühle zu ihm wieder entwickelt haben. Wir redeten auch wieder miteinander, was wir vor der Trennung und danach kaum taten. Es fühlte sich wieder gut an. Ich sprach mit ihm über meine Gefühle und dass ich die Beziehung gern wieder neu beginnen würde. Er erklärte mir, dass es zu spät sei und er mit der Beziehung abgeschlossen hat. Sein Verhalten spricht aber dagegen. Denn er wohnt noch bei uns. Hat nur einen geringfügigen Job und kann sich somit keine Wohnung /Auszug leisten. Jegliche finanzielle Hilfe der Familie lehnt er ab. Er will es allein schaffen. Aber wo ist seine Initiative? Ich bin sehr traurig über seine Worte und vermisse ihn so. Ich wünsche mir nichts mehr, als wieder seine Partnerin zu sein. Was kann ich tun?
Mich hat irgendwie eines Tages ein komisches Gefühl durchfahren und ich habe gedacht , dass er vielleicht schon etwas Neues in Aussicht hat, weil sein Verhalten dafür spricht. Er ist mir gegenüber ablehnend, geht viel weg und ist auch schon mal hin und wieder eine Nacht weggeblieben. Am nächsten Tag kam er früh und brachte Brötchen mit. Er sagt immer, dass er beim Freund schläft. Sie gehen zusammen weg und er übernachtet dort. Ich glaube ihm das nur teilweise. Also habe ich angefangen zu spionieren. Ich hab Kond. gefunden und auch Pillen (Generika), was irgendwie alles dafür spricht. Er macht viel Sport und man kann die auch dafür nehmen. Ich sprach ihn auf die Kond. an und er meinte, dass er die nur vorsichtshalber hat. Auch keine gute Ausrede. Ich beobachte seither die Pillen und sie werden weniger. Meistens wenn er nicht da war. Ich bin so verzweifelt. Ich möchte ihn gern zurück gewinnen, aber alles spricht dafür, dass er eine Neue hat. Ich habe ihn schon öfter darauf angesprochen und er sagt immer wieder, auch mit direkt in die Augen, dass es niemanden gibt. Ich glaube ihn dann immer und dann kommt wieder saß Gefühl. Er weiß nicht, dass ich die Pillen gefunden habe. Und auch nicht, dass ich seinem Handy eine Nachricht gelesen habe "Kerstin fährt Rennrad" stand da. Scheinbar eine Twitter Nachricht. Er fährt viel Rad und ich frage mich,,was das zu bedeuten hat. Ich weiß, eigentlich sollte mich das alles kalt lassen und ich darf nicht schnüffeln. Aber mein Gefühl sagt mir,,dass da was ist. Ich möchte ihn gern zurück und ich weiß nicht was ich tun soll. Könnt Ihr mit helfen?

02.07.2017 06:57 • #1


angel09


Für dich scheint euer Beziehungsstatus unklar zu sein. Ich lese aber heraus, dass er die Beziehung nicht mehr will. So ist es für ihn eigentlich auch O.K. sich mit anderen zu treffen und er muss es dir auch nicht erzählen.
Warum lebt ihr noch zusammen?

02.07.2017 08:19 • #2



Trennung mit Kindern, Eifersucht, geht er fremd

x 3


Salamander


435
3
724
Guten Morgen,

Ich denke, du solltest schnellstmöglich dafür sorgen, dass er sich eine eigene Wohnung nimmt.
So kannst du keinen Abstand bekommen und auch die Beziehung nicht überwinden.
Ok, er sieht wieder besser aus und ihr redet.
Aber mal ehrlich: den willst du zurück?
Er lebt gemütlich bei dir, kümmert sich nicht um Wohnung oder Job. Ich finde das nicht gerade erwachsen, verantwortungsbewusst oder se. xy.
Wir wollen immer das, was wir nicht haben können.
Was würde denn deeiner Meinung nach in einer Beziehung jetzt anders laufen als vor ein paar Monaten ?
Wie könntet ihr verhindern, wieder an den gleichen Punkt zu kommen?
Du hast dich vor 6 Monaten doch aus bestimmten Gründen getrennt, weil du einen hohen Leidensdruck hattest.

Schmeiß ihn raus (wenn das geht) oder auch die selber was Neues _(wenn das geht).
Kerle spielen normalerweise diese Sspielchen von Frauen ("ich mache mich interessant") nicht. Also wenn er schon klar gesagt hat, er will keine Beziehung mehr, kannst du davon ausgehen, dass das auch so ist.
Und da machst du nichts dran, schon GAR NICHT, wenn du wie ein giftiges kleines Mädchen hinter ihm herspionierst (geht gar nicht) oder er sich dann noch für Gummis rechtfertigen muss (geht auch gar nicht).
Du schaust in sein Handy, zählst Pillen. manmanman.
Das funktioniert so nicht.
Das steht die jetzt einfach nicht mehr zu und Hilflosigkeit ist dafür auch keine Entschuldigung.
Als Kerl angesprochen auf Gummis, hätte ich nicht mal was geantwortet außer "Finger weg von meinen Sachen."
Du bist eifersüchtig. Das ist ein mieses Gefühl.
Kommt aber auch daher, dass er sich grade wieser attraktiv macht. Unmittelbar nach der Trennung, als das noch ncint sowar, wärst du wahrscheinlich nicht eifersüchtig gewesen.
Versuche, deinen Selbstwert wieder aufzubauen und erniedrige dich nicht noch durch das Schnüffeln.
Dadurch wird die Eifersucht nämlich nur stärker.
Ich wünsche Dir alles Gute

02.07.2017 08:29 • #3


Blake88

Blake88


779
1
737
Tja selbst schuld sag ich da nur, es ist doch immer wieder die gleiche Leier, sorry das ich so hart bin aber es nervt mich einfach nur noch.

Es läuft nicht und er ist lieber daheim und chillt etc.. dir gefällt es nicht und du machst Schluss, klar gehört da mehr dazu aber mal ganz ehrlich, wieso redet ihr nicht? Nein da wird dann lieber alles beendet und es ist besser so, ja für den Moment fühlst du dich toll und es scheint der richtige Weg zu sein und dann kommt der große Knall.

Ist doch klar das der Mann wieder anfängt mehr auf sich zu schauen, die Probleme mit dir sind weg und er kann bis auf euer Kind alles hinter sich lassen, er schau wieder mehr auf such, treibt Sport und hat Spaß dabei, er blüht auf und genau da willst du ihn wieder.

Du hattest doch auch Dates, wie hat er sich dabei gefühlt? Wahrscheinlich sogar noch kurz nach der Trennung oder? Da wo er gerade mitten drin war es zu verarbeiten, dass ist immer doppelt schlimm wenn man dann erfährt das sie Ex schon wieder Dates hat oder sogar ein neuen.

Ich kann es einfach nicht mehr verstehen, da hat man eine Tochter, ist mit einem Mann über Jahre zusammen und anstatt mal klar zu machen was man will, fängt man an lieber die Beziehung zu beenden. Es gibt Phasen in einer Beziehung wo man einfach reden muss, da gibt es keinen Weg dran vorbei weil nicht jeder immer in der gleichen Phase einer Beziehung steckt.

Wenn es stressig ist, warum auch immer, dann muss man diese Phase gemeinsam überstehen und dann kommen auch bessere Momente. Wenn sich ein Partner etwas gehen lässt, dann sagt man das ihm und ermöglicht es ihm daran etwas zu ändern, man hilft ihm dabei wieder attraktiver zu werden.

Nur wenn er gar nix einsieht, kann man als letztes Mittel eine Trennung in Erwähnung ziehen aber es gar nicht zu versuchen ist schon fast feige. Jetzt wo er sich selbst aus dem Loch gezogen hat kommen sie und wollen ihn zurück, ganz ehrlich ich würde sie auch nicht wieder nehmen.

Meine Ex hat mich kurz vor der Hochzeit verlassen, ich war in der selben Situation wie ihr Mann, es viel mir schwer mich zu motivieren usw.. habe mich etwas gehen lassen und war in ein kleines Loch gefallen, anstatt sie mir hilft wie ich es die Jahre davor bei ihr getan habe, ist sie einfach weg und hat jemand anderen kennengelernt und ist jetzt mit dem zusammen.

Ganz ehrlich sie wird scheitern weil ich sie kenne, sie läuft bei jedem kleinen Problem einfach weg, sie ist unreif und bekommt nix auf die Reihe. Ich habe die Trennung zum größten Teil überwunden, sie wird zu 100% sich noch kein Stück damit befasst haben und dann passiert genau das was ihnen passiert ist.

Ich treibe wieder Sport, gehe aus und habe Spaß, bin niemanden eine Rechenschaft schuldig und kann mein Leben genießen. Für sie wird aber kein Platz mehr in meinem Herzen sein, selbst wenn sie zurückkommen wollte, wäre ich nicht dazu bereit mit das noch einmal an zu tun.

Also tun Sie bitte nicht so als wären sie mit diesem Mann zusammen, denn man kann nur Fremdgehen wenn man auch zusammen ist, er ist Ihnen nix schuldig und um so schneller sie das kapieren um so schneller können sie anfangen die Trennung zu verarbeiten.

Sie hatten ihre Chance, sie haben diese leichtfertig aus dem Fenster geworfen und jetzt sitzen sie hier und weinen. Ich hoffe das ist Ihnen eine Lehre, denn sie können daraus auch viel Kraft ziehen für die nächste Beziehung, denn es gibt immer Phasen in einer Beziehung wo einer der Partner sich etwas gehen lässt, in ein Loch fällt und da heißt es dann gemeinsam daran zu arbeiten und nicht alles gleich hin zu werfen.

Ich wünsche Ihnen viel Glück dabei und alles gute.

02.07.2017 08:45 • #4


DarkAmity


3
1
Er hat sich das ganze letzte Jahr nur eingeigelt, hat nach jedem Streit zu gemacht. Tagelang kein Wort. Das hat mich mürbe gemacht. Er hat in seinem Studium die Prüfung zum 3.Mal verkackt und ich hab zu ihm gestanden. Hab einen Antrag für ihn auf Wiederholung gestellt und es hat geklappt. Er hat wieder nicht bestanden fiel in ein Loch. Ich hab zu ihm gestanden. Er hat mich nicht mehr an ihn ran gelassen. Hat still vor sich hin gelitten. Jedes Wirt wurde auf die Goldwaage gelegt und ich hab mich nicht mehr gut gefühlt, weil ich das Gefühl hatte, dass er mit für alles Die Schuld daran gegeben hat. Ich selbst studiere auch und habe bisher alles geschafft, trotz Probleme. Wir haben uns irgendwie auseinander gelebt gehabt. Deshalb die Trennung.
Ich hab ein Jahr vor mich hin gelitten und er sicherlich auch. Jetzt hat er sich Arbeit gesucht und fängt langsam an wieder ins Leben zurück zukehren.
Ich liebe ihn noch sehr und möchte ihn nicht nur zurück, weil ich ihn nicht mehr bekommen kann. Ich weiß, dass ich auch Fehler gemacht habe und möchte gern diese Sache anders angehen. Er wohnt noch bei uns, weil er bisher nichts Bezahlbares gefunden hat. Ich weiß, dass es falsch ist ihm hinterher zu spionieren. Aber bei uns zu wohnen und nebenbei fremd zu f. ist auch nicht die feine Art. Wenn sie (wenn es sie überhaupt gibt) ihn dann bei sich einziehen lässt, geht er oder wie? Solange muss er noch "warten"?
Ich glaube nicht daran, daß er mich anlügt. Aber mein Gefühl und diese Sachen sprechen irgendwie dagegen. Die Kond. hat er wohl damals für uns gekauft und sind seither da. Aber diese Pillen? Er hat bei mir nie welche benutzt. Hatte aber vor mir auch welche. Hatte ich in seiner alten Wohnung beim Aufräumen gefunden. Er war so eine Art Bodybuilder. Hab gelesen, dass man mit den Pillen mehr Muskeln bewirken kann. Vielleicht ist es das. Ich weiß es nicht. Fakt ist, ich möchte diese Phase, wenn es eine ist auch angehen und durchstehen, aber er mag scheinbar seine Freiheit. Hat sich scheinbar eingeengt gefühlt. Manchmal hab ich das Gefühl, dass er nicht gehen will, spricht aber anders. Ich bin so verunsichert. Ich würde auch gern mit ihm darüber sprechen, will ihn aber nicht überzeugen oder so wirken.
Aber ich fühle mich so hilflos. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Das mit den Dates hat er nicht mitbekommen, weil ich gern ausgehe mit Freunden. Ich war nicht über Nacht weg. Ich habe ihm auch davon erzählt,aber erst vor Kurzem. Weil ich wollte, dass er vielleicht auch ehrlich zu mir ist und mir sagt, dass er da Jemanden hat. Ich denke, es würde sicher weh tun, aber diese Ungewissheit macht auch mürbe. Obwohl ich damit abschließen müsste. Kann ich aber nicht, weil ich ja zurück will. Und ich das gerade alles nicht ertragen kann. Tausend Fragen und keine Antworten.
Und er, der sich so ambivalent verhält. Er ist mal nett zu mir, mal versucht er mir weh zu tun.
Eine Aussage von ihm "Ich stehe mitten im Saft, aber das wirst Du ja wohl nicht mehr erfahren".
Ich denke er ist noch verletzt und will es mir irgendwie damit heimzahlen. Ich möchte gern, dass er mir verzeiht. Vielleicht geht das nur mit einer räumlichen Trennung

02.07.2017 09:12 • #5


Salamander


435
3
724
Das geht nur mit einer räumlichen Trennung.
Er hat sich eingeigelt, hatte eine schlechte Phase. Ok. Aber es geht ihm jetzt offenbar besser und wenn er dich damals schon nicht mehr an sich rangelassen hat, war damals bereits was mit eurer Beziehung im Argen.
Übrigens: ich weiß sehr gut, wie das ist, wenn man seine Prüfungen verreißt und jemand anders (schlimmer noch: die Partnerin) steht daneben, will helfen mit den besten Absichten, besteht aber selbst alles irgendwie. Ist stolz drauf (zu recht).
ABER: bei dem anderen bleibt da ein ganz doofes Gefühl zurück. Man fühlt sich wie der letzte Versageridiot. Das Ego leidet. Die nett gemeinte Hilfe wirkt da oft wie ein Gnadenakt aus Mitleid.
Dann beendest du die Beziehung (was ich ebenfalls nachvollziehbar finde).
Sein Ego ist ganz unten.
Was kann er tun? Er rafft sich halbwegs auf.
Wer ist schuld an seinem Versagen? Aus seiner Sicht: du. Du hast ihn eingeengt usw...das fällt jetzt weg und darum geht's ihm besser.
Deswegen glaube ich auch nicht, dass du, solange ihr zusammen wohnt, eine realistische Chance hast.
Schmeiß in raus.
Dann muss er sich was Bezahlbares suchen, bei Freunden unterkommen, bei der Familie oder sonstwo.
Vielleicht vielleicht sieht er dann, dass es ohne dich doch alles gar nicht SOOO viel leichter und toller ist.
Vielleicht aber auch nicht.

02.07.2017 19:18 • #6


DarkAmity


3
1
Ja das hab ich auch schon gedacht, dass er sich als Versager sieht. Das tat mir auch alles total leid. Aber ich kam nicht mehr ab ihn ran. Er ist nicht der Typ, der viel reden will. Er liebt nur Harmonie. Mag keine Streit/ Diskussionen, dann macht er zu. Das habe ich jetzt kapiert. Ich bin aber dann umso öfter hin und wollte mit ihm reden. Er hat immer mehr zugemacht. Jegliche Hilfe ihm zu helfen schlug fehl. Ich kann ihn verstehen, aber wie sollte ich handeln? Hier lebte auch ein Kind, was alles mitbekommen hat. Die Stimmung war angespannt und es ging mir auch nicht mehr gut. Alles was ich gesagt oder getan habe, wurde auf die Goldwaage gelegt und es war für ihn ein Grund sauer auf mich zu sein. Und seine schlechte Laune steckte mich an und es ging mir kacke. Mir blieb nichts anderes übrig als zu gehen. Jegliche Redeversuche hat er abgelehnt. Und die Trennung war für mich eher wie ein Denkzettel an ihn. Ich hab gehofft, dass er aufwacht und merkt was er verliert. Statt dessen hat es die Trennung einfach so hingenommen, wie mir scheint.
Und jetzt ist es so wie es ist und ich bin verunsichert. Er sucht wohl nach Wohnungen. Wird sicher auch ausziehen. Die Frage ist nur wann.

03.07.2017 00:25 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag