5

Trennung verarbeiten / Loslassen können

Anonym_26

Anonym_26

2
1
Hallo alle zusammen,

vielleicht finde ich hier nochmal ein paar hilfreiche und aufbauende Zeilen von euch zu lesen, wenn ich meine Situation schildere.

Meine ex Freundin hat sich nach einer Auseinandersetzung wegen einer banalen Sache nach 8 Monaten Beziehung per WhatsApp getrennt. Grundsätzlich haben wir uns in der Beziehung ab und an wegen Kleinigkeiten gestritten. Nachdem sie sich getrennt hat, habe ich versucht den Kontakt telefonisch und per Brief aufzunehmen, weil ich in der Zeit realisiert habe, wie sehr ich sie liebe und wie tief meine Gefühle zu ihr sind. Leider hat sie die Kontaktversuche komplett ignoriert ohne ein Lebenszeichen von sich zu geben so dass sie mich auch auf WhatsApp social media blockiert hat.

Nach einem Monat Kontaktsperre, habe ich den Entschluss gefasst und bin mit einem Blumenstrauß zu ihr hingefahren. Erstaunlicherweise hat sie mich zu sich hinein gebeten und wir haben miteinander gesprochen gehabt. Sie sagte jedoch dass sie eine Blockade hat und es liegt ein Vertrauensbruch vor sodass sie mit dem Kapitel im Leben und mit unserer Beziehung abgeschlossen hat. Ich bin danach sehr traurig wieder weggefahren. Einen Monat später bin ich erneut hingefahren, weil ich es einfach nicht sein lassen konnte. Meine Gedanken und Gefühle wollten einfach nicht nachlassen.

Als sie mich vor ihrer Tür sah, kehrte sie mir den Rücken, drehte sich um und ging wieder in ihre Wohnung. Ich hab die Welt nicht mehr verstanden, wie eine Person doch nur so sein kann, wenn man davor in einer Beziehung war und Zeit miteinander verbracht hat sowie das Leben geteilt hat. Für mich ist die Welt zusammengebrochen.

Ab dem Zeitpunkt geht's mir total beschissen und ich bin total aus der Bahn geraten. Nichts macht mir mehr Freude im Leben. Auch zu einem Psychologen gehe ich regelmäßig, aber nichts scheint mir so richtig zu helfen. Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels und muss ständig an meine ex denken. Dadurch habe ich auch extreme Schlafprobleme bekommen. Ich wünsche diese Zeit, die ich seit 3-4 Monaten durchmache nicht mal meinem größten Feind.

Hat jemand von euch ähnliches durchmachen müssen? Hat jemand von euch Tipps, wie ich die Trennung und das was abgelaufen ist verarbeiten kann? Hat jemand von euch Tipps, wie ich loslassen kann, obwohl ich immer noch starke Gefühle für meine ex habe?

Es ist schrecklich zu wissen, dass man jemanden loslassen muss um sich selber zu schützen, obwohl man es nicht tun will, weil man die Person noch liebt.

(meine ex ist 30 und ich bin 28)

Danke für eure Antworten schon mal im voraus!

04.01.2022 03:22 • #1


RyanG

RyanG


920
4
1705
@Anonym_26 Willkommen hier im Forum.

Zitat von Anonym_26:
Hat jemand von euch ähnliches durchmachen müssen?

Aber natürlich.... ich würde mal sagen, alle hier haben das......

Zitat von Anonym_26:
Meine ex Freundin hat sich nach einer Auseinandersetzung wegen einer banalen Sache nach 8 Monaten Beziehung per WhatsApp getrennt.

Das glaube ich nicht. Nicht wegen einer banalen Sache. Vielleicht war das einfach der Tropfen, der sie hat Dir sagen lassen, dass es ihr reicht. Aber zuEnde ging es schon vorher.

Zitat von Anonym_26:
Sie sagte jedoch dass sie eine Blockade hat und es liegt ein Vertrauensbruch vor sodass sie mit dem Kapitel im Leben und mit unserer Beziehung abgeschlossen hat.

Aha - da hätten wir es. Kannst Du das genauer definieren? Was war der Vertrauensbruch genau? Was wirft sie Dir vor?

Zitat von Anonym_26:
weil ich in der Zeit realisiert habe, wie sehr ich sie liebe und wie tief meine Gefühle zu ihr sind.

Ich muss sagen, dass mich das verwirrt. Nach 8 Monaten muss man da eigentlich nichts realisieren, da sind die Gefühle nach der kurzen Zeit sowas von da. Das ist in meinen Augen immernoch die Zeit, in der man total verrückt nach dem anderen ist und viel Zeit miteinander verbringt. Heisst das, Du warst eher passiv unterwegs? Wie sah Euer Kontakt aus? Wohnt ihr beide nah beieinander oder isses doch eher ne Strecke, die überwunden werden muss?


Zitat von Anonym_26:
Es ist schrecklich zu wissen, dass man jemanden loslassen muss um sich selber zu schützen, obwohl man es nicht tun will, weil man die Person noch liebt.

Leider wahr. Aber bedauerlicherweise geht es nicht anders. Wer liebt, ist verletzbar. Das macht die Liebe aus. Endet es, gibt es für mich fast keinen vergleichbaren Schmerz. Lenk Dich ab, fokussiere Dich nur auf Dich. Sport soll ganz gut helfen, Ziele setzen auch. Begib Dich unter Menschen. Gut ist, dass Du in professionellen Händen bist. Das hilft. Am Ende ist es jedoch immer (nur) die Zeit, die den Schmerz lindert.

04.01.2022 06:55 • x 2 #2



Trennung verarbeiten / Loslassen können

x 3


Anonym_26

Anonym_26


2
1
Danke für die Antworten. Was sie genau als Vertrauensbruch bezeichnet hat, hat sie mir nicht sagen können. Ich vermute dass damit die regelmäßigen Streitereien waren. Wir haben uns wegen Lapalien gestritten und sie hat jedes Mal sofort die Tränen bekommen. Generell sehr sensible Frau gewesen. Daher vermute ich dass sie mit Vertrauensbruch meinte, dass immer wieder meine Verhaltensmuster wie sie sie nannte aufgetreten sind, für sie diese so schrecklich waren. Was ich jedoch überhaupt nicht verstehen kann.

Ja, ich war die ersten monate passiv unterwegs gewesen bzw. ich habe nicht gezeigt dass ich starke Gefühle für sie habe. Wir haben immer jedes Wochenende miteinander verbracht, da wir eine Stunde voneinander entfernt wohnen.

Erst nach den Streitereien oder nach dem Aus habe ich mich angefangen schrecklich zu fühlen und da kamen die ganzen Gefühle. Die habe ich ihr dann auch gestanden und mein Herz komplett geöffnet.... Leider ohne Erfolg

04.01.2022 07:07 • #3


NurBen


4578
2
6115
Zitat von Anonym_26:
Was sie genau als Vertrauensbruch bezeichnet hat, hat sie mir nicht sagen können.

Lass dir den Schuh doch nicht anziehen. Wenn sie den angeblichen Vertrauensbruch nicht einmal nennen kann, ist es gelogen und eine Form von Schuldumkehr.

Du solltest dringend den Kontakt zu der Frau einstellen.

04.01.2022 11:29 • x 2 #4


DonaAmiga

DonaAmiga


4278
4
7210
Zitat von Anonym_26:
Was sie genau als Vertrauensbruch bezeichnet hat, hat sie mir nicht sagen können.

Dann war's nur Wortgeklingel. Viel Drama um des Dramas willen.
Brauchst du so eine?

04.01.2022 14:12 • x 1 #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag