1

Trennung wegen Kinderwunsch

Cosy83

11
1
9
Hallo, ich habe aktuell Liebeskummer . F├╝hle mich schrecklich alleine.
Hier meine Geschichte:

Mein Expartner und ich waren 2 Jahren zusammen, von Anfang an war ihm klar das er unbedingt Vater werden wollte. Ich dagegen habe schon eine Tochter die in die 4 Klasse geht.
Er ist 45 Jahre alt, wollte immer Kinder, aber es hat sich nie ergeben, entweder die Partnerinnen wollten dann auf einmal nicht, oder sie wollten, aber eben sp├Ąter, er macht generell Druck was das an geht.
Als wir zusammen kamen, war ich ein vielleich Kandidat, recht schnell willigte ich ein, ein weiteres Kind mit ihm zu bekommen, rosa Wolken, Freude auf ein gl├╝ckliches Leben, es passte soweit mit ihm. Wir planten den Umzug, ich gab meinen Job auf, meldete meine Tochter in der neuen Schule an seinem Wohnort an. Das geschah nach 8 Monaten Beziehung. Dann fuhren wir in den Urlaub und er benahm sich unterirdisch, kurz vor dem eigentlichen Umzug, wir trennten uns. 3 Wochen sp├Ąter kamen wir wieder zusammen. Und wie das so ist, umso l├Ąnger wir zusammen waren, umso mehr fiel mir auf das er einen egoistischen Charakter hat, ich aber wegen der rosa Brille ihm still folgte. Sein Kinderwunsch wurde immer pr├Ąsenter, er machte Druck, kein Treffen verging ohne dieses Thema, er streichelte meinen Bauch, hatte einen Namen f├╝r seinen Sohne-es muss nat├╝rlich ein Sohn sein. Irgendwann sagte er mir dann, wenn du nicht bis Ende des Jahres Schwanger bist, dann verlasse ich dich, oder auch Aussagen wie: wir k├Ânnen nur zusammen bleiben, wenn wir ein gemeinsames Kind bekommen. Heiraten wollte er erst, wenn ├╝berhaupt, wenn das Kind auf der Welt ist, denn es k├Ânnte ja sein das ich keine Kinder bekommen k├Ânnte. Nur um mal Beispiele seiner Aussagen zu liefern. F├╝r mich wurde es immer schlimmer, ├╝berhaupt noch zu ihm zu fahren, selbst wenn er mich angerufen hat, redete er von diesem Kind. Wenn wir am Strand lagen, redete er von seinem ungeborenen. Es muss doch mal losgehen, ich bin bald 37, ich werde langsam zu alt usw.
Nun ist es diesen Sommer wieder passiert das er sich trennte, er w├╝rde mir nicht mehr vertrauen, ich stehe nicht hinter dem Kinderwunsch. Nach 5 Wochen sind wir wieder zusammen gekommen, quasi wie letztes Jahr schon. Auch da wieder, extremer Druck, ich hielt es nicht mehr aus, bin fast nicht mehr zu ihm gefahren, nun machte er Schluss wegen dem Kinderwunsch. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es mit ihm h├Ąlt mit gemeinsamen Kind. Er bestimmt gerne immer alles, macht Zeitpl├Ąne, alles so wie er es will. Ich bin trotzdem traurig, obwohl ich das mit ihm als toxische Beziehung einstufen w├╝rde (es sind viele Dinge vorgefallen, w├╝rde aber den Thread sprengen, er hat mich immer nieder geredet zum Beispiel). Er sucht ein Geb├Ąrutensil, ich bin eine gute Hausfrau und Mutter, ein gefundenes fressen f├╝r sein Vorhaben. Ich m├Âchte das aber nicht sein. Warum h├Ąnge ich ihm bloss nur so nach und trauere. er w├Ąre eigentlich eine gute Partie gewesen, mit Haus, gutem Beruf (Arzt), aber es wird auch einen Grund haben, warum er es mit 45 Jahren nie geschafft hat eine Familie zu gr├╝nden, warum die Frauen ihn damit hinhielten bzw. absprangen. Das kommt nicht von irgendwoher.

Ich danke euch f├╝rs lesen und w├╝nsche euch einen sch├Ânen Sonntag.

13.09.2020 09:23 • #1


aquarius2

aquarius2


5133
6
5354
Zitat von Cosy83:
es wird auch einen Grund haben, warum er es mit 45 Jahren nie geschafft hat eine Familie zu gr├╝nden, warum die Frauen ihn damit hinhielten bzw. absprangen. Das kommt nicht von irgendwoher.


Das siehst du richtig, also trockne die Tr├Ąnen und richte dein Kr├Ânchen und lass dich nicht als Geb├Ąrmaschine (was anderes bist du f├╝r ihn nicht) missbrauchen!

13.09.2020 09:29 • x 1 #2



Trennung wegen Kinderwunsch

x 3


Cosy83


11
1
9
Ganz genau.

Aber es gibt solche Menschen, um jeden Preis den Lebensentwurf durchsetzen, ich finde wenn man j├╝nger ist dann kann man das ja durchaus auch so machen, wei├č ja selbst wie es ist wenn man ein Kind m├Âchte. Aber wenn ich ne Gute Beziehung habe in meinem Alter, dann w├Ąre mir die mehr Wert, als der Wunsch ein Kind zu bekommen. Das Kind geht irgendwann seine Wege, der Partner bleibt auf ewig. So ist meine Sicht. Aber vielleicht habe ich nur gut reden, ich habe ja schlie├člich ein Kind.
Nun muss er mit 45 Jahren noch eine Frau finden die mit ihm eins zeugen will. Die stehen auch nicht an jeder Ecke und schreien hier ich will.

13.09.2020 11:51 • #3


Irrlicht

Irrlicht


1150
1857
Das Wort 'Geb├Ąrmaschine' ist mir beim Lesen auch gleich in den Sinn gekommen.
Bist du dir daf├╝r denn nicht zu schade?
Er liebt dich nicht um deiner selbst willen...

Zitat von Cosy83:
Nun muss er mit 45 Jahren noch eine Frau finden die mit ihm eins zeugen will.

Vielleicht hat er ja Gl├╝ck und findet eine ,der das gen├╝gt....

13.09.2020 11:58 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag