28

Verlassen wegen Affäre

Ich1984

14
1
7
Hallo alle zusammen!

Ich würde gerne ein paar Meinungen bzw. Erfahrungen von betroffenen hören um zu lernen mit meiner Situation besser umzugehen.

Mein Parntern hat sich nach 18 Jahren Beziehung von mir getrennt. Mit den Worten das er mich wahrscheinlich nicht mehr liebt. Wir haben ein 3 1/2 Jähriges Kind und ich war im 7 Monat schwanger. Also war es für mich unvorstellbar, dass er mich ohne Grund nicht mehr liebte. Auf meine Frage ob eine andere Frau im Spiel ist bekamm ich immer ein Nein. Das konnte ich aber nicht glauben und deckte dann nach ein paar Wochen eine Affäre auf. Die er mit einer Freundin von mir angefangen hat, die also genau wusste das wir ein zweites Kind bekommen. Sie ist selber Mutter von zwei kleinen Kindern und verheiratet. Zu der Frau hat er mir nie offen gestanden. Und wenn ich fragen dazu stelle, kann er mir die nicht beantworten und lügt mich immer an. Warum ist das so?
Nach langem hin und her habe ich dann gesagt das entweder er oder ich ausziehen muss. So würde es nicht weiter gehen. Er führte ja ein Doppelleben. Also ist er dann vor ca. 5 Wochen bei ihr eingezogen. Auch das hat er vorher nicht erwähnt. Und sie hat es angeblich 2 Wochen vorher beendet. Wie sie mir selber mitgeteilt hat.
Nun würde mich mal interessieren ob jemanden sowas auch passiert ist und wie die Situation nach langer Zeit geendet ist?
Und warum eine Frau etwas mit so einem Mann überhaupt anfängt?

10.10.2019 09:49 • x 2 #1


Ginatalia

Ginatalia


472
1
528
Sie ist verheiratet aber er ist bei ihr eingezogen?

10.10.2019 09:53 • #2


guest2014


570
1
941
Zitat von Ich1984:
Nun würde mich mal interessieren ob jemanden sowas auch passiert ist und wie die Situation nach langer Zeit geendet ist?
Und warum eine Frau etwas mit so einem Mann überhaupt anfängt?


Hallo

Verliebte sind prinzipiell ziemlich empathielos unterwegs, die leben in ihrer rosaroten Seifenblase und können leider nicht nach links oder rechts blicken - bis eben diese Blase platzt.

Wo hat die Affäre den ihren Mann so schnell untergebracht?
oder machen die nun auf 3er WG?

Solche Geschichten gehen selten gut aus, Gewinner gibt es keiner, leider nur Verlierer - doch diese Erkenntnis kommt meist erst wenn beide Familien Zerbrochen sind

10.10.2019 11:21 • x 6 #3


Ich1984


14
1
7
Zitat von Ginatalia:
Sie ist verheiratet aber er ist bei ihr eingezogen?

Ja ist sie noch. Aber sie hat ihren Mann nachdem ich die Affäre aufgedeckt habe raus geschmissen.

10.10.2019 12:34 • #4


Ich1984


14
1
7
Zitat von guest2014:

Hallo

Verliebte sind prinzipiell ziemlich empathielos unterwegs, die leben in ihrer rosaroten Seifenblase und können leider nicht nach links oder rechts blicken - bis eben diese Blase platzt.

Wo hat die Affäre den ihren Mann so schnell untergebracht?
oder machen die nun auf 3er WG?

Solche Geschichten gehen selten gut aus, Gewinner gibt es keiner, leider nur Verlierer - doch diese Erkenntnis kommt meist erst wenn beide Familien Zerbrochen sind


Der ist erst bei einem Kumpel untergekommem und hat nun eine Wohnung.
Genau das sage ich auch. Die sehen nur sich und zur Zeit ist alles andere egal.

10.10.2019 12:37 • #5


Isely


2156
1
2680
Das tut mir leid.

Aber was soll ich dir sagen ... Diese sogenannte BESTE FREUNDIN ist doch im Prinzip und menschlich gesehen Abschaum.

Mit nichts ist so etwas zu rechtfertigen.
In Grund und Boden schämen kennen die nicht.
Wer so was macht hat schon mächtig ein an der Glocke.

Erzähl es überall rum was sie so treibt im Bekanntenkreis, bei ihrer Arbeit ALLE dürfen das wissen.
Ich hab da auch keine Rücksicht genommen, wenn es einem schon der eigene Anstand nicht verbietet sich auf den verheirateten Mann der Freundin einzulassen , sollen sie wenigstens mit den Folgen leben.

Für mich ist und bleibt es ein NO GO.
Irgendwo muss es moralische Grenzen geben.

10.10.2019 13:32 • x 6 #6


Ich1984


14
1
7
Zitat von Isely:
Das tut mir leid.

Aber was soll ich dir sagen ... Diese sogenannte BESTE FREUNDIN ist doch im Prinzip und menschlich gesehen Abschaum.

Mit nichts ist so etwas zu rechtfertigen.
In Grund und Boden schämen kennen die nicht.
Wer so was macht hat schon mächtig ein an der Glocke.

Erzähl es überall rum was sie so treibt im Bekanntenkreis, bei ihrer Arbeit ALLE dürfen das wissen.
Ich hab da auch keine Rücksicht genommen, wenn es einem schon der eigene Anstand nicht verbietet sich auf den verheirateten Mann der Freundin einzulassen , sollen sie wenigstens mit den Folgen leben.

Für mich ist und bleibt es ein NO GO.
Irgendwo muss es moralische Grenzen geben.


Als ich mit ihr geschrieben habe. Meinte sie das man sich seine Gefühle nicht aussuchen kann. Und sie darauf bestimmt nicht stolz ist.
Aber ich denke ja, dass man doch nicht plötzlich aus dem nichts Gefühle für jemanden hat.
Sie es ja beendet hatte und das auch wohl schon mehrfach. Mit der Sache abschließen wollte. Und ihn dann 2 Wochen später bei ihr einziehen lässt? Es ist für mich einfach alles so unbegreiflich und unverständlich.

10.10.2019 19:31 • #7


Lilly1981

Lilly1981


200
1
206
Zitat von Ich1984:

Als ich mit ihr geschrieben habe. Meinte sie das man sich seine Gefühle nicht aussuchen kann. Und sie darauf bestimmt nicht stolz ist.
Aber ich denke ja, dass man doch nicht plötzlich aus dem nichts Gefühle für jemanden hat.
Sie es ja beendet hatte und das auch wohl schon mehrfach. Mit der Sache abschließen wollte. Und ihn dann 2 Wochen später bei ihr einziehen lässt? Es ist für mich einfach alles so unbegreiflich und unverständlich.


Das ging bestimmt eine ganze Zeit. Das hört sich ganz furchtbar an und vor allem das du auch noch schwanger bist/warst?

Beide haben null Respekt vor dem
Leben und sind ziemlich Ego unterwegs.
Ich bewundere deine Ruhe, die sicherlich besser ist als auszuticken.

Wie machst du das mit den Kids und ihm?

10.10.2019 22:42 • x 1 #8


Bones


2165
3401
Magst du dich wirklich auch noch mit ihren möglichen Motiven beschäftigen? Die deines Ex sind ja für dich entscheidend.Es tut mir leid,dass du selbst die Affäre auch noch aufdecken musstest. Wie feige.
Wie klappt es mit den Kindern jetzt?Wirst du von Freunden und Familie unterstützt?

10.10.2019 22:48 • x 2 #9


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3031
5105
Spannend wird die finanzielle Situation. Dein Ex wird Deinen zwei Kindern und Dir unterhaltspflichtig sein. Deine "Freundin" bekommt dann auch zweimal KU von ihrem Ex.

11.10.2019 04:08 • x 1 #10


Butterkrümel

Butterkrümel


532
840
Ich drück dich Mal aus der Ferne.

Das ist das letzte, was du jetzt mit einem Kleinkind und einem neugeborenen Baby (oder noch in der Schwangerschaft?) gerade gebrauchen kannst. Und dann musstest du es auch noch aufdecken und es ist mit einer vermeintlichen Freundin.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur raten, verwende nicht zu viel Kraft auf die vermeintliche Freundin. Egal, was du machst, wem du es erzählst, wie du ihr schadest, es wird niemals genug sein, um deine Verletzung aufzuwiegen.

Konzentriere dich auf dich und deine Kinder. Dort ist deine Energie sehr viel besser aufgehoben und sinnvoller für deine Zukunft eingesetzt.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und es tut mir sehr Leid für dich, dass du das durchmachten musst. Alles Liebe!

11.10.2019 06:10 • x 1 #11


Isely


2156
1
2680
Na ja das sagt sich auch immer so einfach.
Sicher würde man die Energie wo anders besser einsetzen.
Aber das dauert eben.

11.10.2019 08:38 • #12


Isely


2156
1
2680
Zitat von Ich1984:
Als ich mit ihr geschrieben habe. Meinte sie das man sich seine Gefühle nicht aussuchen kann. Und sie darauf bestimmt nicht stolz ist.
Aber ich denke ja, dass man doch nicht plötzlich aus dem nichts Gefühle für jemanden hat.
Sie es ja beendet hatte und das auch wohl schon mehrfach. Mit der Sache abschließen wollte. Und ihn dann 2 Wochen später bei ihr einziehen lässt?



Ach ja das mit dem einziehen kenne ich auch.
Wenn sie dich rausschmeisst kannst bei mir wohnen, nach wenigen Wochen Affäre.
Muss man sich mal vorstellen.
Da soll es dem Mann schön einfach gemacht werden und bevor er sich es noch anders überlegt, schnell mal Unterkunft anbieten.
Manche Frauen müssen es echt nötig haben.
Was anderes sehe ich darin nicht, die treibende Kraft mit dem Einzug kommt immer von der Bedürftigen.
Schnell den Sack zu machen.

Und gegen Gefühle kann man sich nicht wehren ?
Mir kommen die Tränen.
Doch da kann man was für, wenn die beste Freundin verraten wird.
Dann zieht man sich zurück, - aber das können Egoisten eben nicht.
Für mich sind das Menschen ohne Moral und Skrupel.
Wenn ich ach so grosse Gefühle habe, dann warte ich erstmal ab ob der Mann wirklich genauso grosse Empfindungen hat und seine Ehe wirklich aufgibt, ohne das ich als Beiboot zur Verfügung stehe.
Aber hier wird mit aller Macht ein Warmwechsel gewünscht und ermöglicht.

11.10.2019 08:49 • #13


Ich1984


14
1
7
Zitat von Lilly1981:

Das ging bestimmt eine ganze Zeit. Das hört sich ganz furchtbar an und vor allem das du auch noch schwanger bist/warst?

Beide haben null Respekt vor dem
Leben und sind ziemlich Ego unterwegs.
Ich bewundere deine Ruhe, die sicherlich besser ist als auszuticken.

Wie machst du das mit den Kids und ihm?


Ich habe schon im Juni entbunden und im April habe ich es aufgedeckt. Angeblich ging die Affäre seid Dezember. Und ausgezogen ist er Ende August. Weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Er hat es nicht gelassen. Immer weiter mit ihr geschrieben. Obwohl er zwischendurch gesagt hat das er sich für uns entschieden hat. Und das habe ich nicht nötig. Daran geht man echt kaputt.

Er kann die Kids bei uns zu Hause sehen. Oder fährt mal mit der großen schwimmen oder so. Die große leidet sehr darunter. Ich sage immer die hat mehr Verstand als die beiden. Sie ist sehr weit für ihr Alter und stellt manchmal fragen dazu. Wo ich erstmal überlegen muss was ich nun sage.

11.10.2019 13:31 • #14


Ich1984


14
1
7
Zitat von Bones:
Magst du dich wirklich auch noch mit ihren möglichen Motiven beschäftigen? Die deines Ex sind ja für dich entscheidend.Es tut mir leid,dass du selbst die Affäre auch noch aufdecken musstest. Wie feige.
Wie klappt es mit den Kindern jetzt?Wirst du von Freunden und Familie unterstützt?


Er hätte es mir glaube ich niemals freiwillig erzählt. Beantwortet mir meine fragen zu dem Thema auch nicht. Und hat niemals mir gegenüber geäußert das er sie liebt. Und wahrscheinlich hätte er hier auch immer noch gewohnt wenn ich ihn nicht die Wahl gestellt hätte. Entweder das er oder ich auszieht.

Ich komme super mit den Kids klar. Sind beide Pflegeleicht. Aber so hat man es sich einfach nicht vorgestellt.
Und die Gedanken das er nun fein bei ihr sitzt und für die Kinder da ist sind für mich gerade das schlimmste.
Und da würde mich mal interessieren ob es jemand schonmal so erlebt hat und wie es ihm/ihr nach langer Zeit geht.

Unterstützung bekomme ich von überall

11.10.2019 13:37 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag