7

Verraten und Verkauft - und jetzt das Baby

Nickeline

2
1
Ich weiß gar nicht so recht wie und wo ich beginnen soll.

Wir sind, oder besser waren etwas über 3 Jahre zusammen. Wir trennten uns Anfang Juni für 2 Wochen, da es einfach nicht mehr ging. Wir haben nur noch gestritten, konnten kaum mehr einen freundlichen Satz für den jeweils Anderen finden.
Wir haben in der Trennungszeit gemerkt, wie sehr wir doch noch an einander hängen und haben es erneut probiert.

Es lief bombastisch, es war eine komplett neue Verliebtheit vorhanden - bis vergangene Woche..

Schon am Sonntag war er sehr komisch, kühl und abweisend zu mir. Dies verschlimmerte sich über den Montag und entlud sich am späten Nachmittag des Montags in einem heftigen Streit - über nichts.

Am Mittwoch waren wir gemeinsam unterwegs, als ich merkte, das etwas nicht stimmt. Er hatte plötzlich Nachrichten auf dem Handy deren Erhalt er mir verschwieg und mich ganz dämlich belog. Sogar in einem Einkaufzentrum eine Art Schwächeanfall vortäuschte um auf dem WC verschwinden zu können und mit ihm verschwanden dann plötzlich auch die Nachrichten. Ich sagte ihm mehrere Male, dass er mir die Wahrheit sagen könne. Ich hatte ihm zuvor niemals eine Szene gemacht, aber ich finde es verachtenswert, wenn man Andere auf eine ganz subtile Art und Weise einfach nur für blöd verkauft.

Als er nach hause fuhr schickte ich ihm noch eine Nachricht, in der ich zum Ausdruck brachte, wie schlimmes es für mich sei, dass er mich für dumm verkauft und ihn quasi schon angebettelt, mir doch endlich die Wahrheit zu sagen.

Später schrieb ich ihm nochmal, dass ich ihn liebte.

Dann erst rückte er mit der Sprache raus..

"Ja, du hast Recht. Ich habe dich belogen. Es gibt eine andere Frau. Ich kenne sie seit 11 Jahren und habe dir mal von ihr erzählt. Ich weiß, ich bin ein Ar.*ch und alles, was fies ist .. Es tut mir leid."

Heute glaube ich, ich bin in eine Art Schock gefallen. Habe ich doch erst 2 Tage vorher erfahren, das ich schwanger bin!
Und wie sehr habe ich ihm vertraut. Niemals hätte ich das von ihm gedacht.

Auf diese Nachricht hin rief ich ihn an und hatte natürlich tausend Fragen.

Nein, er wisse nicht, was er für wen empfinde. Und ja, irgendetwas wäre sicherlich noch für sie da. Man kennt das ..

Ich bat ihn, zu mir zu kommen.

Als er da war, beendete ich die Beziehung. Ich fühlte mich belogen, betrogen, verraten und verkauft. An eine Frau, die ihm anscheind nur wenige Tage zuvor mal eine Nachricht geschrieben hatte.

Daraufhin hatten wir 4 Tage absolute Funkstille. Und im Gegensatz zur ersten Trennung ging es mir erstaunlich gut damit. Klar, es tat unheimlich weh. Ich war schwanger und allein. Ich war verliebt und betrogen, wenn auch noch nicht körperlich, so doch im Geiste und er gab mich für etwas auf, das er noch gar nicht richtig kannte. Was konnte ich ihm bedeuten ?

Was sollte er daraufhin mir noch bedeuten ?

Waren doch alle Liebesschwüre die Anstrengung der Aussprache nicht wert.

Am Montag dieser Woche trafen wir uns.. Wir unterhielten uns. Es war eine beinahe angenehme Atmosphäre zwischen uns.
Bis er damit begann unsere ganze Beziehung als "Nichts" abzustempeln.
Er wusste noch nicht, das ich schwanger bin zu dem Zeitpunkt.
Es wurden schlimme, gemeine und überaus verletzende Worte in meine Richtung geschleudert.

Am Tag darauf bin ich zu ihm gefahren, um meine Sachen abzuholen und mich von dem Hund zu verabschieden.
Ich wollte es ihm, glaube ich, eigentlich gar nicht sagen, aber irgendwie platzte es aus mir heraus: Ich bin schwanger!

Tja, seitdem hängt er wieder an mir .. Ich möchte das nicht zulassen. Es fühlt sich komisch an. Bevor ich ihm die "frohe Botschaft" überbrachte, fragte ich ihn, ob er denn jetzt wisse, was er für die Andere empfinde. Ja, er wäre wohl verknallt und zwischen uns sei es ja aus. Das ist gut so.

Gestern Abend trafen wir uns und redeten. Er hätte einen schlimmen Fehler gemacht. Ich hätte es auch ganz sicher in den falschen Hals bekommen. Und so weiter. Aber ich weiß nicht, kein einziges Mal "Ich liebe doch dich!"
Heute morgen war er wieder bei mir, wollte mit mir schlafen, hat mich geküsst .. Ich konnte nicht.. Wenn ich ihm in die Augen schaue, sehe ich nur Verrat. Ich glaube ihm nicht, dass es ihm um mich geht. Es ist das Baby, das er will.
Er würde jetzt sogar plötzlich den Kontakt zu dieser Frau wieder einstellen, wenn es mein Wunsch wäre.

Ist es mein Wunsch ?

Was wünsche ich mir ?

Meine Ruhe ?

Kann ich ihm jemals wieder vertrauen ?

Wird der Schmerz des Verrats irgendwann weichen und der Liebe wieder Platz machen ?

Werde ich jemals glücklich, wenn ich mich jetzt halbherzig darauf einlasse ?

Wenn ich ihn frage, warum er jetzt so ist, sagt er, weil er es magt - nicht, weil er mich liebt.

Hat das denn überhaupt noch Sinn ?

08.08.2013 18:12 • #1


JaneDoe

23
2
5
Liebe Nickeline,

es tut mir sehr leid, was Du gerade durchmachst. Eine Schwangerschaft sollte doch eigentlich etwas schönes sein.

Ich kann Dich aber wirklich gut verstehen. Die Fragen Du Dir stellst sind auch berechtigt und es ist nur logisch, daß Du darauf eine Antwort erwartest und verdienst. Eine solche Nachricht ist aber auch etwas, was erstmal verdaut werden will. Er weiss es erst seit Montag und auch für ihn verändert sich dadurch eine Menge. Sie es aber doch erstmal so: Du bist nun in einer anderen Position als vorher. Er sucht den Kontakt. Wenn Du Dich damit gut fühlst, triff ihn weiter, falls nicht suche erstmal Abstand.
Meine persönliche Sicht ist, daß Abstand sicher momentan besser wäre. So kann jeder für sich auch diese neue Situation begreifen. Eine Lösung muss über kurz oder lang ohnehin gefunden werden, denn er ist der Vater und damit seid Ihr immer verbunden.
Du musst ja nicht gleich heute eine Entscheidung treffen. Lass Dir Zeit, höre in Dich rein. Kannst Du mit dieser Verletzung, dieser Enttäuschung leben, sie abhaken, oder nicht?

Vor 5 Jahren habe ich mich entschieden meinen Partner zurückzunehmen und bin davon ausgegangen, daß ich ihm die Verletzungen und das demütigende Gefühl verzeihen konnte. Das ging auch, aber vergessen ist mir leider bis heute nicht möglich und hat gravierende Auswirkungen auf mich als Person und damit auf uns als Paar. Das macht uns/mir das Leben momentan sehr schwer.

Also, kümmere Dich erstmal um Dich und Dein Baby und gib Euch Beiden die Zeit, die ihr braucht, Euch über alles klar zu werden.

Ich wünsche Dir, trotzdem Deine Situation alles andere als schön ist, daß Du Deine Schwangerschaft geniessen kannst und sich alles so fügt, wie es für Dich und Dein Baby am besten ist!

08.08.2013 18:59 • x 1 #2


Alinia

110
4
16
Liebe Nickeline,

wenn Du es emotional hinkriegst, wäre ich an Deiner Stelle sehr vorsichtig - ich würde mich nicht allzusehr auf ihn verlassen.
Ich lese eine Ambivalenz von ihm heraus;
unter anderem auch deswegen, weil er sich ja schon "verknallt" hat(te).
Meiner Meinung nach kann auch eine Schwangerschaft eine Beziehung nicht retten, ggf, auch nur kurzfristig.

Andererseits habt Ihr ja noch Gefühle, aber von seiner Seite aus scheinen sie mir nicht gerade durchgehend zu sein.

Ich hoffe, dass ich mich täusche, und wünsche Euch, dass Ihr es noch packt, aber pass auf Dich auf...wenn er sich schon in eine andere verknallt, ist das ein echtes Warnsignal, und ich selbst würde damit gar nicht klarkommen.

08.08.2013 19:20 • x 1 #3


Muzel

Hallo Nickeline,

ich drück Dich erst mal ganz dolle!

Deine Zweifel, Fragen und Ängste sind berechtigt. Wahrscheinlich hätte er nie zurück gerudert wenn Du nicht schwanger wärst. Klar, dass Du Dich nun fragst ob er Dich liebt...

Was heißt eigentlich ER stellt den Kontakt zu der Anderen ein wenn DU es wünschst? Hallo- der Kerl wird Papa und lässt solche bekloppten Kommentare von sich? Wie wäre es denn- wenn er DICH tatsächlich liebt- sofort und endgültig den Kontakt zu der Anderen einzustellen...? Stattdessen DARFST DU entscheiden.....mein lieber Mann- also da kommts mir echt hoch bei so einem hirnlosen Verhalten.

Ich an Deiner Stelle würde mir jetzt erst mal paar Wochen "Auszeit" von ihm gönnen. Nimm Dir mal Zeit für Dich, komm zur Ruhe. Sortier Dich und horch dann langsam mal in Dich rein WIE DU DIR die Zukunft vorstellst. Mit ihm- ja oder nein! Wenn ja- WIE und WAS könntet Ihr tun um Euch wieder anzunähern (aber bitte schiebt hier nicht das Baby "vor" denn Ihr seid dann nicht nur Eltern sondern auch ein Paar). Wenn nein- dann trenn Dich friedlich von ihm- Ihr habt BEIDE Verantwortung für Euer Baby- und da solltet Ihr Beide darauf bedacht sein einen gepflegten Umgang zu finden.

Pass bitte auf Dich und das Baby auf!

LG

08.08.2013 19:20 • x 1 #4


Nickeline


2
1
Danke, für eure Antworten.

Ich sehe es ja genauso.

Aus diesem Grund habe ich ihm 5 Mal die Chance geben, mir zu sagen, was er tatsächlich für die Andere und für mich empfindet, bevor ich ihm von der Schwangerschaft berichtet habe.

Davor war ich ihm nun mal egal, danach plötzlich nicht mehr.

Ich weiß ganz sicher, dass ich keine Partnerschaft mit jemandem leben möchte, der mich nicht respektiert und liebt - auch nicht wegen eines Kindes.

Wenn ich in mich höre, weiß ich nicht, was ich noch empfinde.

Meine Selbstachtung sagt, ich schaffe es alleine und bin besser dran, wenn ich ohne den Stress mit ihm lebe.

Ich kann wirklich nicht mit Sicherheit sagen, ob ICH IHN überhaupt noch liebe - momentan ist da nur der Schmerz und die bittere Enttäuschung.

So, wie er sich verhalten hat und was er alles sagte, lässt mich wirklich an allem zweifeln, was zwischen uns existierte, oder dann eben auch nicht.

Ich fühle mich durchgeschüttelt und fallen gelassen.

Ich versuche sehr vorsichtig zu sein - keine emotionale Nähe aufkommen zu lassen - merke ich doch, wie sehr mich das belastet.

Ich würde sehr gern derzeit keinen Kontakt zu ihm haben, fühle mich aber dennoch irgendwie verantwortlich für ihn.

Ergibt das alles Sinn ?
Ich weiß es nicht..

08.08.2013 20:30 • #5


meinesichtweise

Liebe Nickeline,

die Situation ist sicherlich sehr schwer für Dich! Und ich kann gut nachvollziehen wie verletzt Du sein musst.Eine Frage habe ich jedoch an Dich:

Hast Du Dir schonmal überlegt ,dass ihr eine Paartherapie zusammen macht? Vielleicht könntest Du auch über diesen Weg erfahren,ob es ihm noch um dich/euch geht oder nur um das Baby? Und wenn es keine weitere Zukunft für euch als Paar gibt,so schafft ihr vielleicht dadurch ein besseres Fundament für eine funktionierende Elternebne.Denn das werdet ihr ja nun ein leben lang zusammen sein.

L.G. meinesichtweise

11.08.2013 09:50 • #6


Wolfstanz

545
1
148
ganz ehrich, wenn jemand ohne Schwangerschaft ein Ar... ist und Dich wie Dreck behandelt und mit Schwangerschaft plötzlich wie ausgewechselt ist dann ist was faul und ich würde empfehlen bei Dir zu bleiben und Dir selbst zu vertrauen, Deine Gefühle dazu stimmen und zudem ist Deine Verletzung nicht einfach wegzuwischen.
Dass jemand zur Besinnung kommt und dies eine völlige Veränderung seines Verhaltens bewirkt ist durchaus möglich, aber auf gar keine Fall geht das in 2 Minuten. Dieses zur Besinnung kommen erfordert in sich gehen, (Selbst-)Reflektion und Erkenntnis.
Wäre dies vorhanden, würde er sich auch mehr als nur entschuldigen. Stattdessen sagt er Dir aber noch nichtmal jetzt, dass er Dich liebt. Ich schreibe Dir als Mann, der im Laufe seines Lebens einige Fehler gemacht hat. Aber kein Fehler war in 2 Minuten zu beheben und kein Fehler führte in weniger als 2 Minuten zu einer Verhaltensänderung.
Du solltest Dich über Dein Kugelbäuchlein freuen, die Schwangerschaft genießen, Dich auf Dein Kind freuen und Dir Freunde/Freundinnen suchen, die Dich als Freunde auf diesem Weg begleiten und mitfreuen. Ihm solltest Du nur die notwendigen Fakten mitteilen und ihm Glück mit seiner Neuen wünschen... und Dein Kind und Dich von allen Streßfaktoren fernhalten.
Du kannst ihm erlauben, dass er, wenn er Dir irgendetwas mitteilen möchte, einen Brief schreiben soll. So bleibt er auf Abstand und zudem muss er sich ganz anders damit auseinandersetzen, was er angerichtet hat. Wenn er es ernst meint und wirklich sich verändern will, wird er es verstehen und respektieren und warten. Respektiert er es nicht, respektiert er auch Dich nicht und hat nichts verstanden und verändert!
lies bitte mal diese Sätze von Dir:
'Bis er damit begann unsere ganze Beziehung als "Nichts" abzustempeln. '
An dieser Stelle würde ich gehen, ohne wenn und aber
'Er würde jetzt sogar plötzlich den Kontakt zu dieser Frau wieder einstellen, wenn es mein Wunsch wäre.'
Alleine für diese Aussage würde ich ihn durch die Tür treten
'Heute morgen war er hier und wollte mit mir schlafen'
dafür gilt mindestens das gleiche...
Ich drücke Dir und Deinem kleinen Mitbewohner alle Daumen

22.11.2018 19:02 • x 1 #7


Katasmile

2955
4352
Der Thread ist von 2013.
Hoffe, ihnen geht es gut!

22.11.2018 19:53 • x 2 #8


Wolfstanz

545
1
148
ich schreibe so langsam

30.12.2018 04:53 • x 1 #9


Thommy75

Thommy75

697
2
861
Zitat von Wolfstanz:
ich schreibe so langsam


30.12.2018 06:43 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag