2

Von einer Bettbeziehung zu einer Gefühlsbeziehung?

laanni

4
1
Hallo,

ich habe mich grade hier angemeldet, da ich nicht mehr weiß was ich tun soll. Bzw. eigentlich weiß ich es, kann es aber irgendwie nicht umsetzten...Ich glaube so ist das immer wenn man unglücklich verliebt ist

Aber ich fange ml vorne an...

Ich bin seit nem guten Jahr Single und war auch super zufrieden damit. Meine damalige Beziehung (3,5 Jahre) hat mich extrem viel Kraft, Tränen und vorallem Freunde gekostet. Ich war naiv und verliebt. Habe mir leider einiges gefallen lassen, habe aber zum Glück letztes Jahr die Kurve bekommen und mich getrennt. Aus der Beziehung habe ich einige Erfahrungen mit genommen, worüber ich dankbar bin.

Aufjedenfall habe ich mein Leben wieder geordnet, habe meinen Freundeskreis wieder aufgebaut, mir eine neue Wohnung gesucht und eingerichtet, einen neuen Job begonnen und mir einen Kater zugelegt:-) Ich war glücklich. Das war der Sommer meines Lebens. Bis er auf einmal da war....

Klar ich habe das Jahr über immer mal wieder einen netten Mann kennen gelernt, konnte mir aber nie mehr vorstellen. Ich hatte das Gefühl, ich müsste mich wieder einchränken, habe mich schnell eingeengt gefühlt, und sobald mich irgendwas gestört hat habe ich den Kontakt abgebrochen...Ich wollte keine neue Beziehung und konnte mir das auch nicht vorstellen.... Bis er auf einmal da war....

Ich habe ihn fast jedes Wochenende in nem Club gesehen, ohne das er mir groß aufgefallen ist.
Auf dem diesjährigen Maschseefest sind wir dann ins Gespräch gekommen, die Sympatie hat sofort gestimmt. wir haben viel gelacht. Und dann ist es halt passiert das mehr passiert ist. Für mich stand fest: Okay, genieß es...du willst keine Beziehung, aber ein bisschen Spaß kann man ruhig mal haben.

Tja...leider habe ich mir das zu einfach vorgestellt. Ich mag ihn, jedesmal wenn wir uns sehen ein bisschen mehr. Ich möchte nicht mehr auf ihn verzichten. Aber ich weiß das er nichts festes will. Wir haben lnge darüber gesprochen. (ER weiß nicht das ich mich schon längst verliebt habe). Ich habe ihn gefragt was wäre wenn, und ich ihn zu gern mag um nur Spaß zu haben. Also haben wir uns geeinigt, son Freundschaftsding drauß zu machen. Ohne Zärtlichkeiten, nähe oder ähnliches. Klappt auch super, solange wir in der Öffentlichkeit sind. Aber sobald wir bei ihm oder bei mir sind, nur um gemeinsam zu essen, nen Film zu gucken, kuscheln wir und sind am knutschen. Mehr passiert nicht. Auch wenn wir unsere Lust aufeinander kaum unterdrücken können.

ER meldet sich jeden Tag bei mir. Will mit mir in den Urlaub fahren, plant Unternehmungen für nächstes Jahr. ABER ER WILL NICHT MEHR! Raffe ich nicht.

Ich weiß nur, dass das so nicht weiter gehen kann und ich den Kontakt eigentlich abbrechen müsste, aber ich kann es nicht. Ich genieße jede Sekunde mit ihm.

Was soll ich nur tun?! Ich möchte endlich wieder glücklich werden....aber im Moment bin ich nur am weinen und so kenne mich nicht mehr.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen, warum das immer alles so kompliziert sein muss?! Warum Männer das so auf dauer können?! und warum er mir eigentlich das Gefühl gibt, das er mich will, mich vermisst ?!


Anni

28.10.2012 16:33 • #1


Gast 66


Hallo,
lese ab und zu hier im Forum, um mein eigenes Verhalten zu reflektieren und auftretende Fehler schnellst möglich abzustellen bzw. gar nicht erst auftreten zu lassen. Dafür ist mir meine Ehe zu wichtig.

Zu deiner Frage:
Als Mann kann ich Dir nur eine Rat geben. Wenn er Dir gut tut, dann gibt es nur eins: FESTHALTEN!
Du hast - zumindest habe ich das deinem Text entnommen - ein seltenes Exemplar Mann erwischt, das nicht gleich mit der Erstbesten (verstehe das bitte nicht falsch) in die Kiste hüpfen möchte.
Diese Exemplare sind nicht dicht gesät, und was spricht dagegen es langsam angehen zu lassen. Vieleicht bist Du Ihm so wichtig, das er Angst hat noch mehr kaputt zu machen, da Ihr Euch ja sicherlich über deine vorherige Beziehung unterhalten habt.

Also: Versuch es, ich jedenfalls wünsche Dir viel Glück.
Gruß
Dirk

28.10.2012 18:56 • #2



Von einer Bettbeziehung zu einer Gefühlsbeziehung?

x 3


laanni


4
1
danke dirk.

habe mich wohl falsch ausgedrückt... es ist bereits mehr passiert. am anfang war er auch wirklich nicht mehr für uns beide. bis sich bei mir gefühle entwickelt haben. und das recht schnell.

er möchte nicht mehr im bezug auf eine beziehung. aber son freundschaftsding mit kuscheln und knutschen ist doch auch nicht richtig oder?

gibt es männer die das so strikt trennen können? auf dauer? auf einen längeren zeitrum?

28.10.2012 21:32 • #3


Gast 66


Entschuldige, dann habe ich das falsch verstanden.

Ja. Solche Männer gibt es.
Es gibt Männer, die sich aus allen " Futtertrögen", das für sie beste raussuchen. Natürlich muss MANN FRAU auch bei Laune halten und gewisse Energien an Zeit, Geld und ggf. Gefühlen investieren, um die "Freundschaft" nicht zu verlieren. Im Moment sehe ich das nur das er Dich warmhält und benutzt. Solche Männer/Frauen können dies auch über einen längeren Zeitraum durchhalten.
Habe leider auf Grund meines Alters (Mitte 40) sowohl bei Frauen als auch bei Männern dieses Verhalten in meinem weiterem Umfeld "erleben dürfen".

Ich reviediere meine 1. Aussage und würde aus jetziger Sicht sagen, dadurch das Du mehr willst und er nicht - ich würde es mir überlegen. Der Herz-Schmerz wird bestimmt nicht weniger.

Wird Dir sicherlich alles nicht wirklich weiterhelfen, aber man sollte auch darauf achten, Gefühlsmäßig nicht auf der Strecke zu bleiben.

Alles Gute,

Gruß
Dirk

28.10.2012 22:08 • x 1 #4


Lilou


552
14
81
Hallo Laani,

habe die letzten knapp 3 Monate eine ähnliche Affäre gehabt. Ja, Männer können das. Meine Ex-Affäre lässt mich nicht ganz los obwohl ich sie beendet habe und er zugestimmt hat. Männer machen sich nicht so viele Gedanken über Gefühle etc. wie Frauen! Wir zerbrechen uns immer den Kopf, darüber, wieso, wie interpretieren, wie meint er das ? Fragen, Fragen, Fragen .... Und sie machen sich überhaupt keine oder jedenfalls andere Gedanken ...!
Mir tat diese Affäre dann irgendwann auch nicht mehr gut! Ich war verliebt, wollte mehr ... er wollte auch noch keine Beziehung ... blabla.... und ich hatte Liebeskummer ... super!
Ich lass das jetzt besser sein solange ich zu viele Gefühle habe aber ich bin schon auf dem Weg mit zu entlieben (Liebe wars auch noch nicht!)...
Diese Selbstquälerei erspare ich mir und das rate ich die auch!
Lassen wir sie los und wenn sie mehr wollen, kommen sie von selber und wenn nicht, sind wir auf jeden Fall 1 Schritt weiter zum nächsten potentiellen Partner!

LG
Lilou

28.10.2012 22:30 • x 1 #5


laanni


4
1
ich habe ihm vor 4 wochen gesagt das wir das lieber lassen sollten, bevor ich mich verliebe ( war ich natürlich schon). Er wollte nochmal reden, ich habe mich druf eingelassen und wir uns dann halt so geeinigt. wir mögen uns total gerne. und das merke ich ihm auch an. er merkt das ich mich immer mehr zurück ziehe und er gibt sich noch mehr mühe. ICH melde mich nicht bei ihm. ER sich jeden tag aufs neue. er interessiert sich für mein leben, fragt wie es mir geht, wie mein tag war, das er mich gerne sehen möchte usw....

letzte woche war ich im urlaub, nur an der see, wollte den kopf frei bekommen und was tut er...er meldet sich jeden tag, sms, anrufe, facebook usw....hatte ihm gesagt das ich mich melde wenn ich wieder da bin, da ich ruhe brauche...dann wollte er einen tag hoch kommen an die nordsee, einen schönen tag mit mir am strand verbringen.

das muss ich doch alles nicht verstehen....

er wollte sich heute mit mir treffen, ich bin stark geblieben und habe gesagt das ich auf dem sofa bleibe

ich merke das es mir nicht mehr gut tut, will aber den kontakt zu ihm auch nicht verlieren. ich glaube ich bin so, weil er der erste wieder ist, mit dem ich mir eine beziehung vorstellen könnte.

ist doch alles sch....

warum sind einige menschen nur so?

ich frage mich schon länger ob es überhaupt noch männer gibt die eine ehrliche beziehung wollen. kann doch nicht sein das ich mit meinen 24 jahren die hoffnung an die liebe schon verloren habe!?

28.10.2012 23:56 • #6


Miezie65


Oh je, so ein Exemplar hatte iach auch schon einmal und Er hat mich viele Tränen und Vertrauen in die Männerwelt gekostet.
Ich kann Dir nicht sagen wie diese Männer ticken, sind es Beziehungsphobisten oder war ich, bzw. Du in diesem Fall einfach nicht die Richtige, sprich wirkliche Liebe.
Letztendlich liegt es aber an Dir den für Dich richtigen Mann auszusuchen. Ich glaube bei mir war es damals so, dass ich im Grunde noch keine feste Beziehung wollte und dieser Mann quasi auch deshalb reizvoll war, weil mein Jagdinstinkt geweckt wurde.

29.10.2012 10:08 • #7


ron60

ron60


168
5
77
@Warum Männer das so auf dauer können?! und warum er mir eigentlich das Gefühl gibt, das er mich will, mich vermisst ?!

Du hast einen Denkfehler. Frauen können das ebenso und man kann das dann, wenn man einfach weiss, mit der Person will ich keine Beziehung. Rummachen und bissl kuscheln ist aber drin. So einfach ist es. Egal was er sagt, so ist es eben. Er findet was an dir anziehend und mag dich auch aber für ne Beziehung reicht es nicht oder es stört was. Warum soll man dann nicht aber nicht einfach bisschen auf Beziehung machen oder Spaß haben?

Falle nicht auf deinen eigenen Jagdinstikt rein...der täuscht dich. Erst wenn der weg ist, kannst du ihm locker gegenüber treten. Für ihn ist es locker leicht. Schreibst du eine sms, dann ist gut, schreibst du nicht, dann hat er trotzdem kein Bauchgefühlen und denkt oh gott etc. Er stellt sich den Urlaub auch schön mit dir vor....aber wenn er sagt, mehr nicht, dann ist doch alles geklärt. Wenn morgen eine Frau kommt die er will bist du eh abgeschrieben...

29.10.2012 10:31 • #8


Alena-52


Zitat von laanni:
er möchte nicht mehr im bezug auf eine beziehung. aber son freundschaftsding mit kuscheln und knutschen ist doch auch nicht richtig oder?

gibt es männer die das so strikt trennen können? auf dauer? auf einen längeren zeitrum?
auch frauen können das - aber was bedeutet "strikt trennen" für dich ?

richtig oder falsch? wer bewertet das ? es ist so !

ihr habt eine beziehung mit allem drum und dran - fühlt euch gut miteinander.
der unterschied ist nur - das er sie so wie es ist - gut findet und es wohl mit seiner vorstellung wie beziehung für ihn gehen soll übereinstimmt - ist doch völlig ok. das ist eine variante von vielen beziehungsformen.

bei dir sieht es anders aus, du willst anderes - also mit brief und siegel - gemeinsames wohnen und sonst was.
da passt es dann nicht.

du hast die freie wahl - entweder kannst du dich mit der beziehungsform, die er dir anbieten kann zufrieden sein oder du kannst es nicht - das ist ok - nur dann brauchst du jemand anderen, denn deine wünsche werden sich nicht erfüllen mit ihm - er wird sich nicht ändern!

29.10.2012 11:31 • #9


Sorele


279
1
63
Hallo laanni,

nun: Von einer Bettbeziehung in eine Gefühlsbeziehung zu kommen ist meiner Meinung nach generell schwer und nur die wenigsten Paare dieser Konstellation schaffen das auch.

Du schreibst
Zitat von laanni:
Also haben wir uns geeinigt, son Freundschaftsding drauß zu machen. Ohne Zärtlichkeiten, nähe oder ähnliches. Klappt auch super, solange wir in der Öffentlichkeit sind. Aber sobald wir bei ihm oder bei mir sind, nur um gemeinsam zu essen, nen Film zu gucken, kuscheln wir und sind am knutschen. Mehr passiert nicht. Auch wenn wir unsere Lust aufeinander kaum unterdrücken können.

ER meldet sich jeden Tag bei mir. Will mit mir in den Urlaub fahren, plant Unternehmungen für nächstes Jahr. ABER ER WILL NICHT MEHR! Raffe ich nicht.

und da kann ich nicht verstehen, was DU nicht verstehst.
Du hattest auch geschrieben, ihr wart schon miteinander im Bett und nach einem Gespräch habt ihr es dann auf ein Freundschaftsding reduziert.
Meine Meinung: Wäre da nu ein Fünkchen mehr an Sympathie, Liebe oder wie auch immer du es nennen magst, vorhanden, hätte er sich nicht auf dieses Freundschaftsding mit dir geeinigt.

Er hat im Moment nichts Passenderes und du bist im sympathisch bzw. er hat dich gern. Was steht also dagegen, etwas miteinander zu unternehmen? Er fühlt sich ja wohl bei dir.


Zitat von laanni:
er möchte nicht mehr im bezug auf eine beziehung. aber son freundschaftsding mit kuscheln und knutschen ist doch auch nicht richtig oder?

gibt es männer die das so strikt trennen können? auf dauer? auf einen längeren zeitrum?

Und das glaube ich ihm auch, denn ansonsten hätte er wieder versucht, dir bei weitem näher zu kommen. So beschreibst du selbst, dass ihr euch beherrscht, also BEIDE und nicht nur du!
Meiner Meinung nach handelt es sich um einen Mann, der nicht unkorrekt handelt, sondern weiß, dass man andere Menschen nicht ausnützt - darum auch seine Beherrschtheit.

Zitat von Alena-52:
richtig oder falsch? wer bewertet das ? es ist so !

ihr habt eine beziehung mit allem drum und dran - fühlt euch gut miteinander.
der unterschied ist nur - das er sie so wie es ist - gut findet und es wohl mit seiner vorstellung wie beziehung für ihn gehen soll übereinstimmt - ist doch völlig ok. das ist eine variante von vielen beziehungsformen.

bei dir sieht es anders aus, du willst anderes - also mit brief und siegel - gemeinsames wohnen und sonst was.
da passt es dann nicht.

du hast die freie wahl - entweder kannst du dich mit der beziehungsform, die er dir anbieten kann zufrieden sein oder du kannst es nicht - das ist ok - nur dann brauchst du jemand anderen, denn deine wünsche werden sich nicht erfüllen mit ihm - er wird sich nicht ändern!


Ja, man könnte es als eine Art Beziehung sehen. Doch möchte ich widersprechen, wenn von drum und dran die Rede ist. Ist es eben nicht! Unter drum und dran verstehe ich, dass man bestmöglichst danach trachtet, dass es Beiden dabei gut geht. Das ist bei der TE nicht der Fall und darum fehlt zumindest bei der TE das "drum", denn "dran" alleine ist ihr zu wenig.
Selbstverständlich hätte TE die Wahl und selbstverständlich kann sie nur das bekommen, was er ihr anbietet, doch somit fällt die Wahlmöglichkeit dann auch schon wieder weg. Sie wünscht sich eine andere Art von Beziehung, die er ihr nicht geben will oder kann und darum ist die Auswahlmöglichkeit um 100% gefallen.

Mit Geduld und Spucke lässt es sich sicherlich noch einige Zeit aushalten, um zu sehen, wohin sich das Ganze entwickelt, doch sehe ich eigentlich kein Licht, außer ER sieht in ihr plötzlich DIE Frau.

Im Normalfall wird es m.M.n. so laufen, dass er sich in ihrer Gegenwart so wohl fühlt wie es ist, sie sich unwohl fühlt, weil es so ist und er, weil eben frei, unbeschwert und unbekümmert (es belastet IHN ja nichts) sein Leben an ihrer Seite so lange genießt, bis DIE richtige Frau ihm über den Weg läuft ...... .

Viel zitierter Spruch: "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende."

Ich wünsche dir liebe laanni alles Liebe

29.10.2012 16:11 • #10


Gast 66


@ Ron60:

Hast 100% Recht - vor allen Dingen mit dem letzten Satz.
Und es gibt nicht nur männliche A...lö....! Der analoge Schlag Frauen ist noch berechnender.

@ Lilou:
Aus meiner Sicht unterschätzt Du die Männer. Glaub nicht, siee machen sich keine Gedanken.
Die meißten wissen genau was sie wollen - nur eben nicht daselbe, wie in dem Fall die Frauen. Sie halten diese solange an der Stange, wie sie benötigt werden (und das meine ich auch so, wie ich es beschrieben habe) und dann ------------- siehe Ron60 letzten Satz.

Zitat lanni:
ch frage mich schon länger ob es überhaupt noch männer gibt die eine ehrliche beziehung wollen. kann doch nicht sein das ich mit meinen 24 jahren die hoffnung an die liebe schon verloren habe!?

In meinen Augen ist dies ein gesellschaftliches Problem, immer den Weg des leichteten Widerstandes - Probleme werden nicht gelöst, ggf. ausgesessen. Und wird das Problem zu groß (oder nervig --- weg damit. Gibt ja genug Ersatz. Wie halt überall in der Wirtschaft/Gesellschaft.
Das man aber nur was rausbekommt, wenn man etwas investiert ---- gilt ebenso für die Wirtschaft /Gesellschaft. Nur das will keiner hören /tun. Weil: Dann müßte ich ja Kompromisse schließen -- und dies bekommt man heute nicht mehr beigebracht.
Fazit: Man findet heute sicherlich noch "brauchbare" Exemplare von Mann /Frau --- es wird aber sehr schwer. Dafür laufen zu viel Geschädigte rum. Beziehungsmäßig und noch mehr Erziehungsmäßige Notfälle.

Aber gib die Hoffnung nicht auf.

Gruß

Dirk

29.10.2012 21:23 • #11


orphelia


65
5
das kenne ich auch-ich möchte auch keine richtige,feste beziehung. aber eben auch nicht nur eine affäre die nur auf s. basiert.
geplant war eigentlich was lockeres,aber leider kamen bei mir dann doch recht schnelle richtige gefühle ins spiel. bei ihm zwar auch-aber eben nicht so stark. männer können da wohl besser trennen. sie sehen eher nur den vorteil. und wir frauen sind dann die doofen.
ich merke wie ich mich immer mehr verändere,anpasse von meinen prinzipien abweiche...
ob das so gut ist wage ich zu bezweifeln,aber obwohl ich es weiß komme ich aus der nummer nicht raus.

03.11.2012 21:55 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag