15

War die Trennung richtig? Riesige Zweifel!

Feli

Hallo,
Ich brauche eure Hilfe!
Die ganze Geschichte ist folgende: ich war mit meinem Freund mehr als 3 Jahre zusammen und ich habe ihn wirklich sehr geliebt und er auch mich.Im dezember 2017 habe ich mich dann mit einem Freund meines Bruders unterhalten und habe da schon gedacht der könnte mir auch gefallen; das könnte doch vielleicht auch passen. Monatelang habe ich versucht, diesen Gedanken zu vergessen und es war auch ganz ok mit der Zeit. Dann ist es aber im August passiert, dass ich ihn auf einer Dorffeier (ziemlich angetrunken) angequatscht habe und wir so ins Gespräch kamen, dass ich ihm von meiner Schwärmerei erzählt habe. Wir haben uns geküsst und ich habe auch bei ihm übernachtet,es ist aber weiter nichts passiert. Ich habe mir riesige Vorwürfe gemacht und mich auch erst mal von meinem damaligen Freund distanziert, um nachzudenken, was ihn sehr verletzt hat.
Der andere hat mir einfach so gut gefallen und ich habe mich so gut mit ihm verstanden, zusätzlich kam auch Interesse von seiner Seite aus. Schwerenherzens habe ich dann auf mein Bauchgefühl gehört und meinen Freund verlassen. Ich möchte nicht leugnen, dass der andere der wohl größte Grund für die Trennung war, allerdings hatte ich schon seit Monaten immer wieder mit dem Gedanken gespielt, ob das mit uns beiden noch so passt, weil ich schon wegen Kleinigkeiten sehr genervt von ihm war und ihn auch nur noch angekeift habe, obwohl er nichts als liebevoll war.
Jedenfalls ist das mit dem anderen nichts geworden und ich bin jetzt,knapp 4 Monate nach der Trennung, in ein tiefes Loch gefallen und frage mich, ob die Entscheidung nicht doch zu vorschnell war und ich nur kurz von dem anderem gereizt war, weil er so anders war.
Ich vermisse diese Vertrautheit, die ich mit meinem Ex hatte, aber weiss auch nicht, ob mir nicht nur irgendjemand fehlt und das früher oder später eh auseinander gegangen wäre (sagen viele).
Ich hab sogar noch mal mit meinem Ex geredet und er meinte, die Entscheidung kam für ihn sehr plötzlich,er hätte mich nie verlassen und er war am Boden zerstört, aber er ist mittlerweile darüber hinweg und glaubt auch nicht, dass das mit uns beiden noch mal klappen würde.
Hat da jemand schon mal was ähnliches erlebt?

30.12.2018 22:32 • x 1 #1


Gipfelträumer


Hey Feli,

deine Situation tut mir leid. Ich kann dir nur aus der Situation des Verlassenen berichten. Meine Ex und ich waren damals knapp über 5 Jahre zusammen. Wir hatten uns im letzten Jahr leider sehr auseinandergelebt und haben es rein gar nicht hinbekommen über unsere Beziehung zu reden. Sie verließ mich dann, weil sie für einen anderen Gefühle entwickelt hatte. Das war für mich damals eine riesen Katastrophe, aus der ich aber sehr viel mitgenommen und gelernt habe. Zuerst war ich aber 4-5 Monate am Boden zerstört. Ein dreiviertel Jahr später hat ihr Freund sie verlassen und wir trafen uns nochmal um über alles zu reden. Sie "klopfte" nochmal an, aber ich war auch der Meinung, dass das zwischen uns nie wieder funktionieren würde. Allein schon, weil die Trennung alles andere als schön war und ich meine Zeit als Single genossen habe. Vielleicht haben deine Freunde recht wenn sie sagen, dass es bei euch früher oder später auseinander gegangen wäre.
Dein Ex kann sich keine Beziehung mehr mit dir vorstellen. Es wird Zeit für dich loszulassen, nach vorne zu schauen und dir was gutes zu tun. Das hat dein Ex ja anscheinend auch schon gemacht.

Liebe Grüße und alles Gute

30.12.2018 22:43 • x 1 #2


Feli


Vielen Dank für die lieben Worte Gipfelträumer!
Was mich eben so belastet, ist dass es ganz allein meine Entscheidung war, so nach dem Motto hätte ich das nicht gemacht hätte ich ihn jetzt noch. Dabei ist dann aber auch die Frage, ob ich glücklich wäre oder nur aus Gewohnheit bei ihm.
Tief in mir hatte ich eigentlich immer das Gefühl, dass das nicht ewig hält. Wir kamen mit 17 zusammen und haben uns durch das Studium etc verändert. Er hat nur noch über sein Studium geredet, wir führten kaum noch normale Gespräche, ohne dass ich ihn genervt angeschnauzt habe.wenn er nicht da war, wollte ich zu ihm, sobald er da war,war ich genervt. Und das hat der liebe Kerl auch nicht verdient.
Für mich ist eben nur so schwer, dass es mein erster Freund war, wir haben alles zusammen zum 1.Mal erlebt, und diese erinnerungen loszulassen ist sehr hart.
Momentan fühlt es sich so an, als würde ich keinen mehr finden, der mich so liebt,und das macht mir Angst.
Aber auch sein bester freund meinte zu mir, er hätte mich zwar niemals verlassen,aber das hieße nicht, dass es besser wäre,noch zusammen zu sein. Seiner meinung nach wäre die Trennung schwer vermeidbar gewesen.

30.12.2018 22:56 • x 1 #3


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Hey Feli,

vielleicht solltest du erstmal überlegen warum es überhaupt zu diesem Gedanken kommen konnte:

Zitat von Feli:
2017 habe ich mich dann mit einem Freund meines Bruders unterhalten und habe da schon gedacht der könnte mir auch gefallen; das könnte doch vielleicht auch passen.


Wenn du solche Gedanken in einer Beziehung hast, dann liegt da wohl schon Einiges im Argen. Und das du deine Schwärmerei geküsst hast, zeigt doch dass du deinen Ex zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr richtig geliebt hast.

Zitat von Feli:
Ich vermisse diese Vertrautheit, die ich mit meinem Ex hatte, aber weiss auch nicht, ob mir nicht nur irgendjemand fehlt und das früher oder später eh auseinander gegangen wäre (sagen viele).


Du sagst es ja schon selbst. Du vermisst die Vertrautheit. Das ist keine Liebe! Die Aussage deines Ex ist klar formuliert, er will nicht mehr. Und ehrlich gesagt, ich kann ihn verstehen, denn er hat eine Partnerin verdient, die ihn aufrichtig liebt.

Schau auf dich und lass die Vergangenheit ruhen.

LG, Thomas

30.12.2018 22:59 • x 4 #4


LastUnicorn

LastUnicorn


275
1
480
Hallo Feli,

ich kann Deine Gefühle zwar verstehen, aber für mich hört es sich so an als würdest Du Deinen Ex nur deswegen zurück wollen, weil Du jetzt alleine da stehst und nicht besonders gut damit umgehen kannst.
Mit Liebe hat das nicht viel zu tun.

Zitat von Feli:
Momentan fühlt es sich so an, als würde ich keinen mehr finden, der mich so liebt,und das macht mir Angst.


Ich denke der Satz alleine sagt schon aus worum es hier wirklich geht.

Dein Ex scheint die Trennung verarbeitet zu haben und wenn er so ein netter Mensch ist, wie Du sagst, dann lass ihn in Frieden und rühr an der Geschichte nicht wieder herum, nur damit Du nicht alleine sein musst.

Hast Du mal darüber nachgedacht Dich einfach mal mit Dir alleine auseinander zu setzen und mal keinen Freund zu haben und einfach Dein Ding zu machen. Wenn ich richtig gerechnet habe, bist Du noch nicht besonders alt.
Was spricht dagegen mal eine Zeit alleine zu sein und rauszufinden was Du wirklich willst.

LG

30.12.2018 23:07 • x 3 #5


Feli


Ich habe ihn wirklich sehr geliebt, ich kenne den anderen schon länger und damals ist er mir nie so aufgefallen. Aber erst seit diesem Gespräch kamen diese Gedanken. Ich denke, dass ich eigentlich nur noch aus Bequemlichkeit und Gewohnheit mit ihm zusammen war, weil sonst hätte ich den anderen auch nie geküsst. Ich habe meinem Ex auch von ihm erzählt und das einzige, was er gesagt hat, war ist okay. Er hätte mir also sogar verziehen, aber ich selbst könnte damit glaube ich nicht weitermachen .Er hat aber wie du sagst Thomas jemanden verdient, der ihn aufrichtig liebt, und das habe ich wohl nicht mehr...

30.12.2018 23:12 • x 1 #6


Feli


Hallo LastUnicorn,
Wahrscheinlich hast du recht, meine Eltern sagen das auch.
Ich bin 21 und für mich sind diese 3 jahre sehr lang und prägend gewesen, weshalb es mir einfach schwerfällt, ihn loszulassen und an die Zeit mit ihm zu denken, eben auch weil er mein erster richtiger Freund war..momentan kann ich einfach nicht abschalten, an alles zu denken, was wir zusammen gemacht und erlebt haben..
Und sich so auf mich zu konzentrieren scheint so schwer...

30.12.2018 23:24 • x 1 #7


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Zitat von Feli:
Er hat aber wie du sagst Thomas jemanden verdient, der ihn aufrichtig liebt, und das habe ich wohl nicht mehr...


Das scheint zumindest so gewesen zu sein... Deine jetzigen Gefühle sind Erinnerungen und die solltest du behalten. Nutze deine Erfahrungen für deine kommende Beziehung und schau nicht mehr zurück. Ich wünsch dir ein schönes neues Jahr!

LG

30.12.2018 23:30 • x 1 #8


LastUnicorn

LastUnicorn


275
1
480
Zitat von Feli:
Und sich so auf mich zu konzentrieren scheint so schwer...


Ja das ist auch nicht immer leicht. Für keinen von uns.
Aber das ist ein Prozess den man durchleben muss und auch sollte.

Wie willst Du je wissen, ob Du jemanden wirklich gerne hast oder ob Du nur nicht alleine sein willst?

Du bist so jung und hast noch so viel vor Dir und kannst noch so viel erleben. Es ist nicht schlimm wenn Du Dich jetzt noch nicht bindest und erstmal Dinge für Dich alleine erlebst. Das kann auch richtig Spass machen, wenn Du Dich darauf einlässt.

30.12.2018 23:34 • x 2 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag