7

Was ich nicht möchte, was ich möchte

Bella Sympa

Bella Sympa

16
1
14
Immer habe ich mich nach dir gerichtet. Als Geliebte hat man kaum eine andere Wahl. Aber jetzt bin ich an einem Punkt an dem ich sage, ich möchte nicht mehr.
Ich möchte nicht mehr
- Ständig aufs Handy schauen ,ob du dich meldest,
- Ich möchte mir am Wochenende nicht mehr den Kopf zerbrechen, was du mit deiner Freundin machst,
- Ich möchte nicht mehr vor Eifersucht platzen ,weil du wieder mit ihr in Urlaub fährst,
- Ich möchte nicht mehr von dir hören dass du dich sicher trennst, aber es im Moment einfach zu schwierig ist,
- Ich möchte nicht mehr mit dir im Bett liegen und ständig daran denken ,wie es ist wenn du mit deiner Freundin im Bett liegst,
- Ich möchte mich nicht mehr rechtfertigen vor Freunden, warum ich in so einer Beziehung lebe,
- Ich möchte mein Leben nicht mehr danach ausrichten, ob es vielleicht doch noch mal mit uns was "Richtiges" wird,
- Ich möchte einfach nicht mehr.

Aber ich möchte,
- Wieder lachen,
- Wieder Pläne für die Zukunft machen,
-Wieder fröhlich sein,
-Meine Depressionen besiegen,
-Mein Selbstwertgefühl wieder finden,
-Einen Partner finden ,den ich nicht teilen muss,
- Ich möchte wieder leben.
- Ich möchte wieder lieben.
- Und ich möchte mir irgendwann verzeihen, dass ich all diese Jahre einfach so weggeworfen habe.

23.02.2016 00:21 • x 5 #1


Waldfee47

Waldfee47


4675
31
5595
Wenn es einen DAUMEN-HOCH-Button geben würde... ich hätte ihn jetzt gedrückt.
Liebe Grüße von der Waldfee

23.02.2016 00:26 • x 1 #2




amanda


185
1
253
ohm wie schön und klar.
das möchte ich auch "möchten"....

05.03.2016 17:05 • #3


Bella Italia


Das und eine richtige Beziehung wünscht sich jeder, ich auch! Danke, gut geschrieben!

05.03.2016 20:24 • #4


Bella Sympa

Bella Sympa


16
1
14
Wieder ein halbes Jahr vorbei,
wieder gehofft,
wieder geglaubt,
wieder einfach so weiter gemacht

ja, wirklich geglaubt wir sind im Sommer fest zusammen,
wir feiern meinen Geburtstag gemeinsam
wir werden Weihnachten das erste Mal miteinander feiern,

und jetzt?

wieder die Erkenntnis,
alles Hoffen war umsonst,
du hast wieder eine deiner berühmten Traumreisen mit ihr gebucht,
ich fahrt weg, lasst es Euch gut gehen

ja, es tut Dir so leid, dass es mir schlecht geht,
aber sie hat es sich nun mal sooo gewünscht,
sie hat es nicht verdient, dass sie vor den Kopf gestoßen wird,
du bist ihr gegenüber in der Verantwortung
sie ist so eine liebe und gute Frau,
sie liebt dich so abgöttisch, da kannst du ihr nichts Böses antun,
sie hatte es so schwer im Leben, und nur durch Dich geht es es ihr jetzt so gut,
sie ist ein wahrer Engel
sie macht alles für Dich
sie würde Dich nie verlassen
nie ein böses Wort sagen
sie kritisiert Dich nie

Was willst Du dann bei mir?
Warum lässt Du mich nicht los? Warum versprichst Du mir jedesmal , dass du in spätestens drei Monaten frei bist?
Warum übernimmst Du nicht auch für mich Verantwortung nach all den Jahren ?
Warum schreibst Du solche "Hinhaltemails?"
Warum nutzt Du es aus, dass ich psychisch so am Ende bin und seit Monaten nur noch mit Tabletten zurecht komme?
Mehr denn je ist mein Eingangspost vom 23.02. aktuell!

Ich will nicht mehr!

Heute scheint die Sonne, ein idealer Tag um sich auf den Weg zu machen.
Eines Tages werde ich merken, dass ich ohne Dich viel besser lebe,
irgendwann, sicher nicht heute, nicht morgen, aber es gibt ja auch noch ein Übermorgen.

16.08.2016 09:47 • x 1 #5


Bella Sympa

Bella Sympa


16
1
14
Nichts hat sich geändert...

Oft versucht, mich zu trennen, Du läßt mich nicht los, versprichst vieles,
kannst angeblich nicht ohne mich

ich bin so gnadelos schwach und lasse Dich immer wieder in mein Leben,

gleichzeitg baust Du Dir mit Deiner Freundin ein immer engeres Leben auf.
Heute lernt sie zum ersten Mal Deine ganze Familie kennen, was Du angeblich nie wolltest.

Heute.... Dein Geburtstag..... da wolltest Du mit mir verheiratet sein.....
jetzt feiert ihr gerade im großen Stil, alles so gut,

ich habe mir heute morgen bei Deinem Besuch die Augen ausgeheult, Du sagtest gar nichts...
Hast Dich gefreut, dass Du ne Stunde mit mir verbringen durftest, nein, kein S., das habe ich längst gestrichen,
ich finde das nur noch eklig, wenn ich weiß dass Du gleich anschließend mit ihr ins Bett gehst.

Trotzdem kommst Du immer wieder, ja und ich freue mich auch immer, es ist alles so vertraut...


Wieso kann ich nicht dich aus meinem Leben sperren
wieso läßt Du mich nicht los, ja, ich weiß, Dir würde was fehlen.... aber Du willst alles..

Ich bin die 10% , die Dir in Deiner Beziehung fehlen,

aber mir fehlen 90% ....

02.02.2017 19:39 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag