10

Wenn der Schmerz immer unerträglicher wird

Suki

Suki

12
1
15
Hallo, ich bin w(30) und könnte wirklich gut einen Rat gebrauchen.

Nachdem ich bewusst ein paar Jahre Single geblieben bin, habe ich jemanden kennengelernt der vom ersten Moment an etwas in mir ausgelöst hat. Es hat dann noch ein halbes Jahr gedauert, dann sind wir uns näher gekommen und schließlich waren wir ein Paar. Für mich war das tatsächlich wie in einem Hollywood Film. Ich habe mich 200% auf die Beziehung eingelassen. Dem Mann absolut vertraut.

Jetzt ist alles vorbei, er hatte einen Schicksalsschlag in der Familie und dabei gab es wohl keinen Platz mehr für mich. Obwohl ich viel mitgefiebert und das ganze Leiden mitbekommen habe und genauso mitgefühlt habe (bzw auch noch tue). hat er mich wohl "nur" als zusätzliche Last empfunden. Nach und nach zog er sich zurück und ich fühlte es schon und konnte es auch in seinen Augen sehen - ? er fühlte nichts mehr für mich. Da er mit Gefühlen und darüber reden ein riesen Problem hat. Konnte er es mir nicht sagen. Er meinte er mag mich, aber er weiß nicht wo ihm momentan der Kopf steht. und er kann mich "momentan nicht glücklich" machen. Lauter solches Zeug :cry: Dabei war mir nicht bewusst dass er innerlich schon längst aufgegeben hatte ?

Immer weniger und weniger kam von ihm und wenn dann ging es meistens um etwas wobei ich ihm geholfen habe, aber Beziehungstechnisch war kaum noch etwas vorhanden :cry: natürlich habe ich mich irgendwann ausgenutzt gefühlt und evtl. auch falsch reagiert und es ihm unter die Nase gerieben - darauf kam noch mehr Rückzug - bis zum Stillstand wo auch auf Nachrichten keine Antwort mehr kam. .

Ich habe fast 2 Monate gebraucht um zu Verstehen "dass Schluss ist" und aus purer Verzweiflung immer wieder den Kontakt gesucht. Bis ich mal einen Nerv getroffen habe und er es gesagt hat "es ist aus - hör auf" :cry:

Da war ich schon ganz ganz unten. Habe mich dank einer Freundin wieder etwas aufgerappelt und wo er gesehen hat es ging mir wieder besser hat er wieder den Kontakt aufgenommen und wir haben uns "vertragen" Es tat ihm alles so fürchterlich Leid dass er mich verletzt hat und das hat jetzt ein Ende. ich habe ihn so sehr geliebt, verziehen und die Vergangenheit ruhen gelassen . . 1 Woche hats gehalten und dann aus heiterem Himmel wieder Kontaktabbruch seiterseits. Ich habe keine Antwort bekommen, nur dass er nicht Reden möchte. habe ihm ein paar Tage Zeit gelassen. nichts. . habe darauf total die Fassung verloren Nervenzusammenbrüche. ihn gestalked :oops: und ihm unter die Nase gerieben dass er eine andere hat :oops: Das tat mir soo soo leid. aber ich wusste nicht was los ist. und ich wusste nicht mehr weiter und habe mir selber Antworten gesucht.

Darauf hat er mich auf FB auch noch gelöscht und ich leide immer noch so immens darunter. Vielleicht sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ? Oder habe so viel falsch gemacht ? Ich weiß einfach nicht weiter. Habe diverse Tabletten bekommen weil ich nichts mehr tun konnte, diese wieder abgesetzt. Versucht mich abzulenken. Auszugehen. Sport. Tanzen.

Aber immer wieder und wieder falle ich zurück in das Loch und denke DAS KANN ES NICHT GEWESEN SEIN . und WARUM . . ich dreh mich im Kreis und komme irgendwie nicht mehr da raus. Ich bin schon so so verzweifelt. Kann ihm nicht Schreiben weil nichts zurück kommt - aber ich WILL es SO GERN VERSTEHEN . . :cry:

Sorry - vielleicht hat jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht ? Er ist nicht meine 1. oder 2. Liebe . aber er ist jemand der mir so sehr ans Herz gewachsen ist und ich weiß überhaupt nicht warum er sich so völlig zurückgezogen hat von mir. Er hat Fehler gemacht - ich habe ihm verziehen. Darauf habe ich Fehler gemacht (zb. Stalken) und warum kann/ will er mir nicht verzeihen ? Niemand ist perfekt oder ? Eine Beziehung hat doch auch Tiefs die gilt es zu überwinden oder ist es so falsch ? Dazu muss man sagen dass er im Gegensatz zu mir noch sehr wenig Erfahrungen auf dem Gebiet "Beziehung" hat. vielleicht weiß er es nicht besser ?

Danke für eure Antworten
Suki

12.10.2017 15:24 • #1


DaniWeiss19

23
3
12
Hallo.
Ja ich denke ich habe ähnliche Erfahrung gemacht. Ich hatte auch gerade eine 3 monatige Beziehung wo er von einer Sekunde auf die andere Schluss gemacht hat und auch nicht mehr reden wollte.
Mir geht's gefühlsmäßig wie dir. Man fällt aus allen Wolken in ein dunkles Loch und fragt sich: warum, warum, warum?

Langsam komme ich jedoch auf den Grund warum jemand so begeistert am Anfang ist und dann so gemein zum Schluss.
...Weil er nicht ehrlich zu dir ist!

Meiner hat auch immer gesagt ich hin alles für ihn und jetzt ist es so als wäre das nie gewesen.

Unter all dem Schmerz kristallisiert sich bei mir langsam aber raus: der Mensch hat 2 Gesichter und war nicht ehrlich. Er hat mir ein Bild vorgelogen weil er wusste das funktioniert. Aber wenn es Dann für ihn nimma passt lässt er das falsche Bild fallen und du siehst sein wahres Gesicht.

Weiss auch nicht warum Menschen das machen, aber es ist für mich die einzige Erklärung: das er nicht ehrlich war in seinen Gefühlen sondern einfach nur verliebt sein wollte. Aber ins verliebt sein und nicht in mich so wie ich bin.

Ich drück dich. Ich weiss genau wie es die geht.

12.10.2017 17:42 • x 3 #2


_Konstantin

_Konstantin

630
882
Hi Suki,

die anfängliche Öffnung in eurer Beziehung, die sich sehr langsam entwickelte, hat sich nach und nach wieder geschlossen. So wie Du es schilderst, fehlt es ihm an Vertrauen. Ganz offensichtlich will und wollte er Dir nicht seine Gefühle offenlegen, warum auch immer. Es ist Dir leider nicht gelungen, ihn "aufzuschließen". Dein ständiges Nachfragen und Bemühen es zu verstehen, hat er dann zusehends als Belastung empfunden bis zu dem Punkt, wo er Dir sagt " es ist aus, hör auf!" Hör auf meint für ihn, hör auf mit deinen mich quälenden und lästigen Fragen.

Suki - bedränge ihn nicht länger. Lass alles erst mal so wie es ist. Nicht immer finden sich gleich Antworten. Gib ihm auch Gelegenheit, über sich selbst und über euch nachzudenken. Du kannst dann entscheiden, wenn für Dich die Zeit dafür reif ist.

Gestalte erstmal dein Leben so, dass Du dich wohlfühlen kannst. Menschen sind verschieden und er braucht Zeit, wieder in sein geordnetes Leben zurückzufinden. Gib ihm diese Zeit. Auch wenn er sich gegen Dich entscheiden sollte.

Übe Dich in Geduld -

12.10.2017 17:54 • x 2 #3


Suki

Suki


12
1
15
Lieber Konstantin.

Danke auch für deine Antwort !

Ich weiß 100% was du meinst. Ich hab diesen "Weg" versucht, bin dann wieder schwach geworden bzw. hat die "Beziehung" dann eben auch nochmal einen 2. Anlauf genommen.

Oh er ist definitiv jemand der länger braucht. Er hatte bis jetzt einfach ein tolles und unbeschwertes Leben, machte sich nie Gedanken um Geld oder sonstiges und jetzt zerbicht alles. Auch die "neue" (also mich) Beziehung. Ich hätte es so gern mit ihm durchgestanden. Aber klar dass muss ich irgendwie akzeptieren. Ein einfaches "Ich brauche Zeit oder eine Auszeit" hätte mir aber schon so so viel Leid und Schmerz ersparrt. Ich weiß genau dass er auch nicht in der Lage dazu ist. Aber ich darf ihn auch nicht weiter in Schutz nehmen.

Von meiner Seite aus ist da einfach immer noch so viel Liebe. Andererseits wird mir jetzt bewusst dass ich mich wohl doch emotional Abhängig gemacht habe - sonst hätte mich die Geschichte nicht in diesem Ausmaß aus der Bahn geworfen..

Es gibt oft Momente wo es mir kurz wirklich gut geht und dann in Minuten nur - fällt alles wieder zusammen und ich kann nicht mehr aufhören zu Weinen. Und die große große Angst ist wahrscheinlich auch - wenn man es wirklich schafft "loszulassen" und er meldet sich nach vielleicht 2 Monaten wieder und will mich zurück, aber ich habe keine Gefühle mehr ?

Gedanken um Gedanken :cry:

Darf Liebe so kompliziert sein ? Oder ist es gar nicht Liebe aber warum tut es dann so weh.

Ich melde mich natürlich nicht mehr bei ihm. Das letzte mal - und auch darauf kam wie gewohnt keine Antwort - habe ich gesagt. Ich akzeptiere es wie es ist. Ich melde mich nicht mehr bei ihm. Aber vor allem akzeptiere ich dass ich nicht mehr erfahren werde warum und wieso ... ENDE das wars : (

12.10.2017 18:54 • #4


Suki

Suki


12
1
15
Liebe Dani

Danke für deine Antwort!

Offensichtlich ist meine Antwort darauf verloren gegangen "Smartphones" supa!

12.10.2017 19:20 • #5


Suki

Suki


12
1
15
:? Das mit den 2 Gesichtern, macht mir auch zu denken :?

Langsam frage ich mich wirklich - war alles nur eine Show oder - ein "Test". Mein Ex hat anfangs immer wieder gesagt, er will nicht mehr alleine sein, er war lang genug alleine. .... Vielleicht war ich da "nur" das perfekte Opfer, oder "Versuchsobjekt"
Weil eh schon bis über beide Ohren verliebt. Hatte er ja ganz leichtes Spiel mit mir.... ?

Und wo es dann auf einmal schwer in seinem Leben wurde. Wurde ich auf einmal zu viel/ zur Last. Egal wie ich mich auch bemüht habe, ob ich ihn alleine gelassen habe, oder ihm beiseite stand. Er war "weit, weit, weg". Also irgendwie stellt sich die Frage ob er mich überhaupt geliebt hat - oder einfach mal probieren wollte wie es ist eine Beziehung zu haben....

Es quält einem jeden Tag. Ich melde mich nicht mehr. Lasse ihn in Ruhe. Aber zur Ruh komme ich dabei nicht. Egal wie sehr ich mich ablenke. Es holt mich immer wieder ein. Dieses WARUM. Und damit zu Leben, dass ich es wahrscheinlich wirklich nie erfahren werde. Oder ist es ganz einfach und er hatte nie Gefühle. Weil wenn man für jemanden etwas empfindet. Zerstört man die Person doch nicht ?! :cry:

13.10.2017 14:10 • #6


DaniWeiss19

23
3
12
Es tut mir sehr leid wie es dir geht. Und ich kann es zu 100% nachvollziehen.

Ich frage mich ständig nach dem Warum aber ich glaube das wird man nie verstehen. Manche Männer denken sich einfach zu wenig. Ja die versuchen es mit der Beziehung und wenns nicht klappt dann halt nicht. Ja das ist sehr egoistisch. Und schlimm ist es halt wenn sie einem die Liebe vorspielen und man drauf rein fällt.
Daweil glaube ich sogar das sich die Männer das schon auch wünschen! Aber durchziehen können sie es leider nicht!

Ich weiss es tut weh. Und vor allem macht sich der Mann längst keine Gedanken mehr und ist schon wieder happy und wir bleibem gebrochen zurück.

Mein ex hat versprochen sich heute bei meiner Tochter zu melden.. tja, ich habe noch keinen Anruf gehört und ich denke das bleibt auch so.
Das Kind das er unbedingt kennenlernen wollte und wo er immer dazu gehören wollte.
... Sie sind einfach Arschlöcher manche Männer, das ist die einzige Erklärung!

Kopf hoch, ich weiss derzeit siehst du kein Licht am Ende des Tunnels..Aber irgenwann kommt es hoffentlich! Und dann ist mein Ziel den Ar... zu hassen als ihm nachzutrauern

13.10.2017 16:16 • #7


Suki

Suki


12
1
15
Danke Dani,

witzig mein Ex, wollte auch unbedingt sich um meinen Hund kümmern. Das ging ganz von ihm aus und gleich am Anfang, wo ich ihn etwas bremsen musste. Weil ich niemanden nach 1-2 Wochen einfach so meinen Hund übergebe. Auch wenn es kein Kind ist. Es ist eine große Verantwortung vor allem muss man sich auch Kennenlernen.

Und dann nach 1-2 Monaten wo ich seine Hilfe gebraucht hätte und ich fragte ob er nicht auf ihn einen Tag aufpassen kann - "nein". Einfach nur "nein". Auch kein warum, oder irgendwas dazu gesagt. Und auch kam von ihm nichts mehr in diese Richtung. Wahrscheinlich war es ihm zu dem Zeitpunkt nicht mehr wert ?! Ja als wir zum 2. Mal zusammengekommen sind - da auf einmal hat er mir 1x geholfen und aufgepasst weil ich Termine hatte. . . einfach seltsam.

Ar. .ch ? Vielleicht. :traurig:
Aber die Vorstellung ist so überhaupt nicht schön. ich will ihn nicht hassen ob er es verdient oder nicht. Es ist immer so "einfach" wenn es um andere geht. dann sieht man es klar und objektiv. Aber wenn man selbst betroffen ist - ist man so hilflos kommt mir vor. Hilflos und verblödet. ja man wartet und quält sich herum während die Männer wahrscheinlich schon längt eine schnelle Ablenkung gefunden haben.

Das tut mir unendlich leid für dich, mit deiner Tochter auch noch. Es ist sicher ein Traum wenn ein Mann von sich aus, sich einbringen will und dann entpuppt sich der Traum als totaler Reinfall. :( Seid ihr schon lang getrennt, dass du schon so damit umgehen kannst ? Du macht auf jeden Fall den Anschein wieder ganz gut am Weg zu sein. Sehr stark :daumen:

13.10.2017 17:03 • #8


DaniWeiss19

23
3
12
Unsere Trennung ist erst 2 Wochen her. Und daweil war es nicht mal eine gscheite Trennung! .
Der Mann der immer da war, war plötzlich weg und ging nicht mehr ans Telefon.
Ja da zeigt sich der wahre Charakter.

Ich bin überhaupt nicht stark, bin völlig zerstört und wie ein kleines Kind verletzt. Obwohl ich sonst sehr stark bin aber ein mann der jeden Tag zu dir sagt du biSt die Eine und Dann einfach weg ist...Das hat einen richtigen Schock im mir ausgelöst. Ich hab über 4kg schon abgenommen und kann noch immer nichts essen.

Ich weiss ja was für ein netter Mensch er sonst sein kann. Aber das dich jemand von heute auf morgen so aus dem Herzen schmeisst und wie Dreck behandelt... Also da iSt es glaub ich wirklich korrekt zu sagen das er einfach nur ein Ar... ist

13.10.2017 17:24 • x 1 #9


Suki

Suki


12
1
15
5 Tage... Dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe.

7 Tage das letzte Mal wo ich eine kurze Antwort bekam.

15 Tage das letzte Mal dass ich ihm gesehn habe. Weil er mich (ex Freundin) um Hilfe gebeten hatte.

Hart. Einfach nur hart.

Ich hoffe dir geht's bald besser !
Und dasselbe bei mir... wenn es nur einen "Ausschalteknopf" gäbe ! Oder man wird selber einfach gefühlskalt und lässt niemanden mehr rein.

14.10.2017 11:22 • #10


Sam2000

Meine 15jährige Beziehung ist vor ca.3 Monaten zu Ende gegangen. Es kam so schnell. Es kam so plötzlich und eigentlich ohne viele Worte. Es gab keine Aussprache mehr nur noch verletzte Gefühle. Zur Info es ging nicht um Fremdgehen. Denke mal wir waren uns treu. Wir wohnten zusammen in meiner Wohnung. Er ist vor 3 Monaten wieder in seine eigene Wohnung gezogen. Es ist klassisch. Der eine hat sich bereits gedanklich über Monate verabschiedet, der andere verliert den Boden unter den Füssen. Eigentlich geht es mir seit dem jeden Tag schlecht. Ich denke ständig an ihn. Wir haben keinen Kontakt mehr miteinander. Ich weiß aber, das er auf FB einen Beziehungsstatus mit einer Bekannten angegeben hat. Sie aber nicht. Es wäre besser gewesen ich hätte diese Info nicht erhalten. Morgens wache ich auf und denke als erstes an ihn. Habe mir Zettel mit Botschaften aufgehängt um mein Unterbewußtsein zu lenken. Ich versuche mich abzulenken aber es fällt mir alles total schwer. Ich mache im Moment eine Gesprächstherapie. Habe die Wohnung erst mal komplett umgestellt. Habe zwar einen netten Freundeskreis aber irgendwann sitzt man doch mit den Gedanken alleine. Es ist nicht die erste Trennung in meinem Leben. Ich weiß das der Schmerz heilen wird. Aber es dauert so lange und es tut so weh. Es drückt mir die Luft ab. Nichts desto trotz werde ich das schaffen. Leider ist in mir auch noch immer dieser Hoffnungsschimmer, der sich einfach nicht logisch erklären lässt. Und diese Wut, um nicht zu sagen Hass auf ihn. Ich habe so eine Wut, aber ich mache nichts. Ich rufe nicht an, ich stalke nicht, ich versuche mein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Die letzten Wochen hatte ich tatsächlich auch mal einige glückliche Momente. In 3-4 Monaten wird es besser. Ich hoffe das dieser Hass noch verschwindet. Ich bin so froh, das mich meine Freundin immer bei völlig blöden Racheaktionen gegen ihn bremsen. Bevor ich irgendwelche dummen Nachrichten schicke frage ich meine Freundinnen, ob das geht. Sie sind jedesmal geschockt und im nachhinein bin ich froh meine Würde bewahrt zu haben. Ich habe das Gefühl, dass ich im Moment in dieser Beziehung keine kluge Entscheidung fällen kann.

14.10.2017 19:40 • x 2 #11


DaniWeiss19

23
3
12
Hallo Suki, Hallo Sam,

Den Schmerz den ihr beschreibt kenne ich ja jetzt leider auch. Hätte mir nie gedacht zu den Menschen zu gehören die jemandem nachtrauern der einem so weh getan hat.
Aber das Herz will leider noch dran glauben. Noch.
In ein paar Monaten ist hoffentlich alles besser und wir sehen alle die Realität!

Ich hoffe das jeder Mensch maximal einmal im Leben nur so verletzt wird. Und das dafür danach ein richtiger Glückstreffer kommt! Noch kann ich auch nicht daran glauben aber irgenwann mal.

Ich drück euch beide, ich weiss wie es euch geht und finde es gut das wir hier darüber schreiben können.

14.10.2017 23:27 • x 1 #12


Micha19736

15
2
4
Zitat von DaniWeiss19:

Langsam komme ich jedoch auf den Grund warum jemand so begeistert am Anfang ist und dann so gemein zum Schluss.
...Weil er nicht ehrlich zu dir ist!

Meiner hat auch immer gesagt ich hin alles für ihn und jetzt ist es so als wäre das nie gewesen.

Unter all dem Schmerz kristallisiert sich bei mir langsam aber raus: der Mensch hat 2 Gesichter und war nicht ehrlich. Er hat mir ein Bild vorgelogen weil er wusste das funktioniert. Aber wenn es Dann für ihn nimma passt lässt er das falsche Bild fallen und du siehst sein wahres Gesicht.

Hi. Auch aufgrund eigener, derzeit maximal bitterer Erfahrungen sage ich mir "einen Menschen erkennst Du nicht an seinem Willkommen, Du erkennst seinen wahren Wert daran, wie er sich verabschiedet".

Hilft niemandem weiter, weil man ja nicht in die Zukunft schauen kann. Aber es hilft vielleicht, den Menschen und seine Zeit mit ihm richtig einzuordnen.

Guten Start in die Woche

der Micha

16.10.2017 08:47 • #13


Suki

Suki


12
1
15
@liebe SAM :trost:
...es MUSS besser werden. Und diese kleine winzige aber sehr hartnäckige Hoffnung wird jeden Tag etwas mehr verschwinden und damit kommen jeden Tag mehr gute Momente. Soweit die Theorie oder versuch es dir einzureden. Dass versuche ich jetzt auch JEDEN TAG und je mehr Abstand da ist umso klarer werden mir die Gegebenheiten. Dass ich, zum Beispiel, einen Egomanen der schlimmsten Sorte an meiner Seite hatte und das offensichtliche nicht sehen wollte
:wand:

Zum Glück hast du deine Freunde an deiner Seite die dich zur richtigen Zeit bremsen ! Bei diesen Racheaktionen versuche ich mir immer vorzustellen wie es mir wohl danach ginge... und ob das überhaupt das Niveau ist, auf welches ich dann nachher reduziert werden möchte - und schwups.... schon lasst man es sein

@ Lieber Micha
ja das ist wohl so ! Lernen tut weh.... Und man leidet anschließend so sehr, weil man den Menschen immer so sieht wie er einmal (vorübergehend) war. So toll und liebevoll. Einfach ein Traum von einem Mann :roll:
Aber mit der Zeit die vergeht, mit all den Schmerzen, kommt es einem dann langsam schleichend :seufzen:
Alles Show, alles unecht.... es sagt so viel aus wie jemand mit einem Menschen umgeht auch wenn vielleicht keine Gefühle mehr da sind oder gerade dann!

Und so unmenschliches Verhalten, ohne Grund, ohne Streit, ohne Fremdgehen, im Gegenteil sogar... es war immer viel Liebe, viel Verständnis da... und dann wird man abserviert auf die mieseste, dreckigste Art. Und selbst danach hatte der Mensch (mein Ex zb) kein Skrupel mich trotzdem noch um Hilfe bei seinen Angelegenheiten zu bitten. Und wo das erledigt war - keine Wertschätzung - kein Danke - kein gar nichts - kein Wort - keine Erklärung - einfach wieder diese Stille... Stille die mich bis heute quält.

Unglaublich - aber man kann in einem Menschen nicht hineinsehen. Vor allem wenn schon so tiefe Gefühle vorhanden sind.. ist man einfach ausgeliefert. Es ist wie ein Sprung in das Ungewisse. Ohne zu Wissen was einem am Boden erwartet. Landet man sanft oder wird sogar aufgefangen - oder schlägt man am harten Boden der "Realität" auf. Und kann erst mal selber schauen wie und ob man seine Wunden wieder heilen kann. :shock:

17.10.2017 11:51 • x 1 #14


Sam2000

Hallo, ich hatte vor ein paar Tagen hier ein Statement abgegeben. Heute möchte ich euch sagen, dass es mir tatsächlich so langsam besser geht. Der Schmerz lässt nach. Habe mehrere Stunden am Tag ein Hochgefühle :daumen: Ich denke zwar noch täglich über ihn und diese Beziehung nach aber ich haben meine Wut langsam besser unter Kontrolle. Meine Beziehung dauerte 15 Jahre. Dachte wir werden zusammen alt. Täglich formuliere ich noch in Gedanken Beschimpfungen, Erkenntnisse, die ich ihm ins Gesicht schleudern möchte, aber gut. :seufzen: Es verliert langsam an Wichtigkeit ihm überhaupt noch eine Sekunde zu widmen. Angst habe ich noch vor einer ersten Begegnung oder gar ein Anruf von ihm. Angst eher die Fassung zu verlieren. Könnte ihm glatt eine reinhauen oder ihn beschimpfen. Aber das ist dumm, ich weiss. Aber das wird auch weniger. Es ist vorbei und es ist gut so und ich bin sehr stolz das ich meinen niederen Instinken nicht nachgekommen bin und ich ihm kein winselndes stalkendes Etwas geboten habe. :grinsen: Ich kann mit erhobenen Haupt in die Zukunft gehen. Ich habe mich über eure Antworten gefreut. Vielen Dank für eure Anteilnahme. :D

Gerade eben • #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag