Wie kann ich meine Ehe retten & Gefühle wiederbeleben

Men1982

1
1
Wie kann ich meine Ehe retten bzw. Gefühle wieder bei meiner Frau wiederbeleben

Hallo Zusammen,

ich brauche dringend euren Rat und Eure Hilfe.

Bin seit 8 Jahren verheiratet und fast 12 Jahre mit meiner Frau zusammen (seit März 2002) wir haben aktuell die erste richtige Ehekrise und diese nimmt mich sehr mir da ich befürchten muss, dass wir uns bald trennen müssen. Wir haben zwei Kinder (Mädels fünf und acht) und leider muss ich sagen haben wir uns etwas auseinander gelebt in den letzten Monate oder Jahre, bis vor kurzem (vor der Ehekrise) hatte ich gedacht es wäre normal und gehört zu einer Ehe dazu das man sich etwas auseinander lebt nach so lange Jahre, als ich aber gemerkt habe das was nicht stimmt habe ich meine Frau vor 4 Monaten angesprochen. Meine Frau hat mir dann klar gesagt, dass Sie nicht weiss ob Sie ein Leben lang so leben möchte und ob das Ihr Leben ist, die Gefühle zu mir hätten sich bei Ihr geändert, so dass Sie keinen S. mit mir haben möchte da Sie hierfür momentan einfach die großen Gefühle fehlen. Sie hat zwar noch Gefühle sagt Sie (etwas mehr als nur freundschaftliche Gefühle) aber diese reichen aktuell nicht aus für mehr in der Ehe... Eine Eheberatung will Sie nicht machen und wenn nur alleine da Sie sagt es liegt an Ihr und nicht an mich. Ich habe mich geändert in den letzten Monate, Hilfe und unterstütze Sie mehr mit den Kindern und im Haushalt, Sie hat das auch gemerkt aber die Gefühle haben sich trotzdem in den vergangenen Monate nicht verändert. Leider habe ich erst jetzt aufgrund dieser Situation gemerkt wie sehr ich meine Frau Liebe und das Leben in der Familie, ich habe so Angst alles zu verlieren, habe mir viel aufgebaut mit meine Frau (Eigentumswohung, Kinder etc. ...). Jetzt schätze ich was ich habe und habe so Angst es zu verlieren.

Was soll ich den bloss machen, bzw. was kann ich tun? Wäre so dankbar für Ihre Tipps.

Ich habe versucht Ihr mehr Aufmerksamkeit zu schenken und abends massiere ich Sie im Bett und versuche Ihr Zärtlichkeiten zu geben (was ich vorher nicht so gemacht habe), ich weiss das es Ihr gefällt aber leider kommt von Ihre Seite nicht viel...

Ich Liebe meine Frau und meine Kinder und momentan weiss ich nicht wie meine Zukunft aussieht, kann daher abends kaum schlafen und auch nicht richtig essen... auch auf der Arbeit bin ich durch diese Situation etaws unkonzentriert

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe und Unterstützung.

Mfg

04.12.2013 15:40 • #1


anonym123456788.


Versuch nochmal sie zur Paartherapie zu überreden. Selbst wenn es nur an ihr liegt, betrifft es euch beide und es wirkt nicht so, als ob ihr es allein hinbekommt (zumindest damals nicht)
Außerdem: Es heißt doch PAARtherapie, das kann sie nicht wirklich alleine machen. Die Paartherapie wird helfen, in welche richtung es gehen wird weiß man vorher nicht, aber durch die therapie kommst du auf jeden fall aus deiner unsicheren position. Und ihr habt ja geheiratet um probleme als paar zu lösen und nicht damit einer sagt: es liegt nur an mir ich muss das allein klären. Du könntest sie auch einmal fragen. ob ihr überhaupt etwas daran liegt, dass alles wieder so wird wie früher. Im moment wirkt es einfach so, als würdest du dich anstrengen und kämpfen und sie überhaupt nicht.
Seid offen und ehrlich und leide nicht so im stillen, rede mit jemandem darüber, dem du vertraust.
Ich hoffe es renkt sich wieder ein bei euch

23.04.2014 22:38 • #2



Wie kann ich meine Ehe retten & Gefühle wiederbeleben

x 3


Ralf2


Zitat:
die Gefühle zu mir hätten sich bei Ihr geändert, so dass Sie keinen S. mit mir haben möchte da Sie hierfür momentan einfach die großen Gefühle fehlen. Sie hat zwar noch Gefühle sagt Sie (etwas mehr als nur freundschaftliche Gefühle) aber diese reichen aktuell nicht aus für mehr in der Ehe...

Lass dich nicht verarschen. Zum S. braucht es keine irgendwie gearteten Gefühle, sondern das ist eine Sache der Hormone. Ehrlicherweise könnte man auch sagen, ich will keinen S. mit dir, aber dieses Gefühlsgeschwurbel vorschieben, ist mies und verlogen.
Frauen stellen sich da gerne als die Edlen, As.uellen dar, hormonlose Wesen, bei denen es nur um Gefühle geht, aber dreh ihnen nicht den Rücken zu, dann sind die Elfen plötzlich Hyänen.
Und was glaubst du, wie schnell die Gefühle wieder da sind, wenn du sie verlassen willst und das Geld für sie knapp wird? Das geht rasend schnell, fast wie Zauber.

23.04.2014 23:38 • #3


Charme


Unser Ralfi, charmant wie eh und je

24.04.2014 11:55 • #4


Ungezwungen


230
245
Lieber Men1982,

lange lese ich schon in diesem für mich sehr hilfreichen Forum mit - ohne zu posten. In Deinem Beitrag schwingt jedoch teilweise auch mein Problem mit, daher kann ich Dir aus meiner (ähnlich betroffenen) Sicht zu folgendem raten: Gib Deiner Frau weiterhin Zärtlichkeit, gib ihr Bestätigung für ihre Aufgaben im Alltag, sag ihr, wie sehr Du sie brauchst/liebst, wie schön es ist, als Familie, in Eurem Heim. Und das alles ohne konkret etwas zurück zu fordern oder zu erwarten. Laß das Thema 6 erstmal außen vor. Einfach GEBEN, ihre "Seele streicheln". Mein Ansatz ist einfach der, daß sie sich ausgebrannt fühlt, überfordert. Arbeitet sie zusätzlich zu Kindern, Wohnung (Garten?)? Wenn ja, kann es tatsächlich eine Überlastung sein, wenn sie nicht berufstätig ist, eine Art Unzufriedenheit/Depression/Unterforderung... Ermutige sie zu einem Hobby, falls sie keins hat - oder zum Sport - oder geht als Familie joggen.... (alles Beispiele natürlich...). Organisiere abends mal einen "Babysitter" und lade sie zum Essen ein. NUR IHR ZWEI! Und das mal versuchen, regelmäßig zu unternehmen (wenn nicht 1 x wöchentlich als festen Termin, dann WENIGSTENS einmal im Monat).
Dies nur als schnelle "Erste Hilfe". Natürlich kannst Du nicht innerhalb von 2 Wochen Versäumtes aufholen, Vergessenes wieder entdecken, Verschüttetes bergen - es braucht Zeit, Geduld und Verständnis. Aber Du klingst so, als ob Du dies alles gerne investieren willst... Auf gehts und viel Glück!

In gewisser Weise stimme ich Ralf2 übrigens ebenfalls zu - auch wenn er diese Tatsache (ich beziehe mich hierbei ausschließlich auf die Hormone....) sehr anschaulich beschrieben hat )

LG

24.04.2014 15:23 • #5


rosenrot


@men1982
Ihr seid beide noch recht jung gewesen, als ihr euch kennenlerntet. Jetzt habt ihr 2 Kinder im quirligen Alter, eine Eigentumswohnung. Was soll jetzt noch kommen?

Vielleicht ist deine frau einfach nur unzufrieden mit ihrer Situation. Das hat nur bedingt mit dir zu tun. Dafür gibt es viele Gründe. Arbeitet sie oder ist sie Hausfrau? Reicht euch das Geld oder müsst ihr sehr sparen? Habt ihr Probleme mit den Kindern? Habt ihr eine nette Familie (Eltern, geschwister) oder keine Unterstützung. Habt ihr einen gemeinsamen Freundeskreis, gemeinsame Hobbies? Sprecht ihr viel miteinander? Könnt ihr über eure Gefühle reden? Mach doch mal eine Checkliste darüber.

Vielleicht könnt ihr mal euere Kinder übers Wochenende bei guten freunden "parken" und ein Wellnesswochenende mit einander verbringen. S. ist dabei tabu! Reden, genießen, verwöhnen erwünscht.

Reden, reden, reden, das ist das Wichtigste. Vorallem über die geneseitigen Wünsche und Träume. Was erwartet ihr vom Leben, was ist (war) euer gemeinsamer Plan.

Hätte ich in eurem Alter diese Punkte beachtet, wäre ich sehr bald darauf gekommen, dass ich den falschen Partner hatte: keine Gemeinsamkeiten, kein gemeinsamer Plan, kein Sprechen über Gefühle. Dafür viel S.x! (Ja, ja die Hormone!)

Aber S.x allein garantiert noch keine glückliche und vertrauensvolle Partnerschaft.

Viel Glück!

28.04.2014 20:04 • #6


Walter


139
36
Na hallo 82,

also 32, nur meine Meinung.

S... ja wichtig auch Gradmesser einer Beziehung.
Aber für deinen Fall, ich weiß nicht wo hier der Hase im Pfeffer liegt, so einfach wie Ralf2 sehe ich es nicht ( obwohl der erste Absatz ) , rosenrot kann ich auch nachvollziehen, aber denke Dir und uns fehlen dazu zu viele Infos.

Ich würde rosenrots Rat annehmen, aber nicht nur reden um des redens willen.

Sag was mit Dir los ist, ganz klar und deutlich, verlange auch klare Worte, das wäre mein Vorschlag.

Ich wünsche dir alles gute

LG

28.04.2014 20:37 • #7


hope2611

hope2611


4
2
Hallo Men1982,
ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung wie du oder andere hier, aber was ich bisher lernen musste (oder auch durfte), ist, dass offene Worte sehr viel bringen. Du bist deiner Frau ein großes Stück entgegen gekommen, was sehr schön ist und deine Frau sicherlich unterstützt. Ich bin auch der Meinung, dass du dies weiterhin tun solltest, damit sie sieht, dass das nicht nur eine Phase ist, um sie sozusagen "rumzubekommen". Sag ihr, wie du dich fühlst, welche Ängste du hast und dass du sie nicht verlieren möchtest. Ein Dauerzustand kann und soll diese Situation jedoch nicht sei. Viel Glück dabei!

11.05.2014 20:25 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag