1

Wie lässt man los? Es ist so schwer - Erste Liebe

Biene123

Biene123

20
5
Irgendwie will das mit dem Loslassen nicht wirklich klappen.. Diese Beziehung war zwar nicht besonders lange (fast ein halbes Jahr)
aber jetzt nach 4 Monaten geht es mir immer noch so schlecht wie am anfang.. Es war auch meine erste Beziehung und kannte vorher diesen Trennungsschmerz nicht
Obwohl ich mich viel ablenke - Er schwirrt noch ständig in meinen Gedanken und bin dabei richtig niedergeschlagen
Meine Mutter ist auch am verzweifeln mit mir, ich bin ständig schlecht gelaunt, weinerlich, sitze am liebsten in meinem zimmer und heule...
Sie hat mir auch sogar Bachblüten für meinen Gemütszustand besorgt, auch wenn ich schon sehr daran zweifle dass die was helfen..
Will mit mir jetzt auch irgendwelche besondere Steine kaufen gehen die mir beim loslassen helfen soll oder gleich zum auspendeln (in meinen Augen rausgeworfenes Geld, aber sie besteht darauf)

Liegt es vllt daran dass es mir so schwer fällt weil es meine 1. Liebe war? Wie ging es euch als eure erste Beziehung in die Brüche ging oder zum allerstenmal richtig Liebeskummer hattet und Stimmt es dass es da dann am schlimmsten ist?
Hab nämlich das gefühl dass es kein ende findet

LG

31.10.2012 18:17 • #1


Neja


Liebe Biene,

es ist immer sehr schmerzlich , einen geliebten Menschen zu verlieren. Und dabei spielt keine Rolle, auf welche Weise wir den für uns wichtigen Menschen verloren haben - dadurch, dass man räumlich weit voneinander getrennt wurde oder eine enge Freundschaft zerbrach, der Tod seine Finger im Spiel hat oder man jemanden durch eine Trennung verliert.
Derjenige, der zurück bleibt, leidet mitunter Höllenqualen.
Und es ist auch völlig egal, ob es die erste Liebe war oder die zweite oder gar die dritte. Einen Menschen zu verlieren, den man über alles geliebt hat, mit dem man sich seine Zukunft vorstellte, Pläne mit ihm geschmiedet hat..., ist ein schmerzlicher Verlust.
Aber du solltest dir eins vor Augen führen: dein Leben hängt nicht von diesem Menschen ab! Du bist für dein Leben und dein Glück selbst verantwortlich.
Natürlich muss man so eine Trennung erst einmal verarbeiten. Man kann nicht gleich weitermachen, als sei nichts geschehen. Aber verlier dich selbst dabei nicht aus dem Blick.
Du bist noch jung und dir stehen alle Türen offen. Mach sie nicht jetzt schon zu! Der richtige kommt auch noch für dich, auch wenn du das im Moment nicht glauben magst.
Gib dich nicht auf und schau nach vorn!
Alles Gute für dich!

01.11.2012 13:34 • x 1 #2



Hallo Biene123,

Wie lässt man los? Es ist so schwer - Erste Liebe

x 3#3


Alena-52


Zitat von Biene123:
Er schwirrt noch ständig in meinen Gedanken und bin dabei richtig niedergeschlagen
Meine Mutter ist auch am verzweifeln mit mir, ich bin ständig schlecht gelaunt, weinerlich, sitze am liebsten in meinem zimmer und heule...
hallo biene

weder bachblüten noch heilsteine oder liebeszauber oder sonstwas helfen dir die nötigen impulse zu geben wenn du nicht willst - und zwar ihn loslassen.

deine schlechte laune und aussitzen hilft dagegen auch nicht.
was steckt denn hinter deiner schlechten laune ?
wofür steht deine schlechte laune ?
was willst du nicht wahrhaben ?

eine trennung zu verarbeiten ist schwer und es dauert seine zeit.
der erste partner ist schon etwas besonderes, weil wir neue erfahrungen machen können, die wir sonst bisher nicht kannten.

auch wenn dieser mensch jetzt nicht mehr zu deinem leben gehört - das leben geht weiter und findet draussen statt.
was leidet ist dein verletzes ego was nicht wahrhaben will verlassen worden zu sein.
dennoch ist es so und kein weltuntergang - nur weil bei ihm die verliebtheit nicht mehr reichte um eine beziehung zu dir haben zu können, bist du der selbe mensch geblieben und irgendwo da draussen ist schon jemand, der auf dich warten könnte, jemand, der sich in dich verlieben könnte - sofern du dich innerlich vom anderen befreien und loslassen kannst.

loslassen bedeutet nur annehmen, akzeptieren, dass es so ist wie es ist.

ok - er ist nicht mehr da, aus meinem leben verschwunden.
auch wenn ich traurig darüber bin und sehnsucht habe oder wütend bin, bin ich dennoch liebenswert und völlig ok so wie ich bin.

tue dir selbst gut, gehe raus, mische dich unter deine freunde, mache sport, suche dir ein schönes hobby, male und schreibe dir deinen kummer von der seele, all das kann helfen besser über deinen kummer hinweg zu kommen.

01.11.2012 16:02 • #3


Jhonny


45
2
6
Hallo Biene

Tut mir leid was dir widerfahren ist! Ich kann noch nachempfinden wie es sich anfühlt. Es ist leiderleider gar nicht schön und tut sehrsehr weh Man verliert den Glauben an die Zukunft und den Menschen dem man ebendiese schrecklichen Gefühle anvertraut hätte...

Mir ist vor über einem halben Jahr dasselbe passiert. Meine erste grosse Liebe verliess mich damals überraschend und unter Tränen. Ich konnte es nicht verstehen und habe mir tausendfach den Kopf zerbrochen und Luftschlösser der Hoffnung gebaut. Mit der Zeit kamen richtig harte Trauerphasen, immerund immer wider, auch ich hatte das Gefühl dass es nie aufhört und nie besser werden wird...konnte mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen.

aber glaube mir das wird besser! Ganz langsam und kaum merklich wird es dir besser gehen und irgendwann wachst du am morgen auf und er ist weg Ich verstehe dass das sehr schwer zu glauben ist...

Ich wünsche dir ganz viel Kraft auf diesem Weg!

01.11.2012 20:38 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag