4

Wieder gescheitert

Luca1996

148
4
89
Hallo zusammen,

fast ein Jahr nach meiner schmerzhaften Trennung, hat es mich nun wieder erwischt.
Zur Situation:
Ich habe eine Arbeitskollegin, welche im gleichen Großraumbüro sitzt. Sie ist 30 und ich 23. Wir helfen uns auf Arbeit viel, reden viel miteinander und verbringen auch die Raucherpausen miteinander. Alles fing nach unserem Sommerfest im Juli an. Auf besagtem Fest ließen wir uns zusammen ablichten, ein echt ansehnliches Foto ist entstanden
Nachdem sie wohl aus Spaß in der darauffolgenden Woche meinte, sie lasse das Bild einrahmen und schenke es mir, sagte ich natürlich sofort zu. Ein paar Tage später stand auf meinem Schreibtisch das besagte Bild mit einem Aufkleber my Darling. Auf ihrem Schreibtisch stellte sie das gleiche Bild auf. Die Wochen vergingen und wir hatten ab und zu per WhatsApp Kontakt, auch an einem Wochenende, wo sie betrunken war. Nachts erhielt ich dann irgendwann eine Nachricht von ihr Schatzi ich bräuchte dich jetzt bei mir. Auf meine direkte Antwort, wie sie das meinte, kam aber dann keine Antwort mehr. Erst auf wiederholte Nachfrage Tage später, erhielt ich die Antwort, dass sie jemanden gebraucht hätte und ich ihr als erstes in den Kopf gekommen bin. Da ich natürlich mittlerweile auch ein bisschen angefuchst war, dachte ich mir, ich schaue mal, wohin das ganze führt. Die letzte gemeinsame Arbeitswoche verbrachten wir dann auch eine Mittagspause zusammen und aßen gemeinsam. Am Wochenende hatten wir wieder Kontakt, wir beide waren auf unterschiedlichen Festen und feierten. Ich hab ihr dann irgendwann viel Spaß gewünscht, was sie mit einem Danke Schatzi und einem Kusssmiley beantwortete. Da wir uns die nächsten zwei Wochen aufgrund Urlaub nicht mehr im Büro sehen würden, nahm ich meinen Mut zusammen und fragte sie, ob wir uns vor dem Urlaub nochmals sehen können. Ihre Antwort darauf war sehr positiv, sie schrieb sehr gerne und sagte mit, dass sie am Mittwoch Zeit habe. Nachdem wir dann bis Sonntag Mittag noch über alltägliche Dinge geschrieben haben, bekam ich seitdem keine Antwort mehr. Heute Abend schrieb ich ihr, ob sie sich überlegt habe, was wir denn morgen unternehmen könnten. Als Antwort bekam ich nur drei kurze Nachrichten, dass ihr die Zeit davon läuft und sie wenig Zeit hat, das Treffen hat sie damit also mehr oder weniger abgesagt.
Nun frage ich mich, ob ich diese ganze Sache abhaken soll oder was ich denn nun tun soll? Ihr Verhalten ist so widersprüchlich, ihre Nachrichten passen nicht zu dem restlichen und auch sonst versteh ich das alles nicht. Ich hab ihr nun erstmal einen schönen Urlaub gewünscht, vermute auch, da kommt nichts mehr.
Was würdet ihr tun?

17.09.2019 21:27 • #1


Minannay


44
4
35
Hmm es kann gut sein, dass sie tatsächlich viel um die Ohren hat und momentan wirklich keine Zeit hat.
Ich würde jetzt erstmal abwarten und eventuell ein neues Datum ausmachen. Wenn sie sich dann wieder rausreden möchte, würde ich das ganze lieber lassen und als Zuneigung abstempeln

17.09.2019 21:46 • x 2 #2


Puppenspieler

Puppenspieler


1056
2
779
Hört sich für mich nach einem lockeren Flirt an.

17.09.2019 21:49 • #3


Luca1996


148
4
89
Ich habe jetzt versucht, dass so diplomatisch wie möglich zu lösen. Auf ihre Absage meinte ich nur hab verstanden und wie gesagt viel Spaß im Urlaub. Natürlich bin ich im Moment sehr enttäuscht und möchte das auch nicht weiter an mich heranlassen, wenn keine Chance auf ein Happy End besteht. Wenn ich nur verstehen würde, was sie denkt, könnte ich damit nun besser leben.

17.09.2019 21:52 • #4


Webster406

Webster406


86
5
87
Abwarten und schauen, ob sie von sich aus auf dich zu kommt? Was besseres fällt mir ehrlich gesagt nicht ein, sorry. Irgendwann werdet ihr euch ja wieder begegnen und Kontakt haben und du wirst sehen was passiert. Bis dahin am Besten wohl keine Nachrichten von dir aus, außer sie schreibt dir.

17.09.2019 21:57 • x 1 #5


Sevi

Sevi


531
733
Klingt irgendwie wie unter Freunden.
Bisschen schäkern, bisschen Schatzi hier Schatzi da...
Einfach nur so zum Spass bisschen flirten.

Es geht nicht nur ums Gesagte, es geht vorallem darum, was jemand tut!
Und das ist erstmal nichts.
Ihr spielt und flirtet wie lange nun schon?
Steht jedes Wochenende im Kontakt und da war es noch nie möglich sich zu treffen?
Das sagt viel aus.

Für mich klingt es eher wie etwas Spass im arbeitsalltag, was einem den Tag angenehmer macht und einfach gut unterhält.
Bisschen lachen und flirten, aber mehr nicht.

Mach ich zwischendurch auch mit Kollegen.
Jetzt denk ich grade, hoffentlich denkt da niemand es ist mir ernst...
Weh tun möchte man ja auch keinem

18.09.2019 05:06 • x 1 #6


KKKL


Also beim Lesen drängt sich mir der Eindruck auf , dass sie dich eher als kleinen niedlichen Kollegen, im Sinne eines kleinen Bruders wahrnimmt, der einem als Bonus noch Aufmerksamkeit und Bestätigung auf Knopfdruck liefert , indem man ihm latent den Kopf verdreht.

In Anbetracht der Tatsache , dass ihr Kollegen seid würde ich da auf gesunder Distanz bleiben.

Rauchen, schäkern und euch gut verstehen könnt ihr ja- mehr würde ich an deiner Stelle nicht zulassen.

18.09.2019 05:49 • #7


Clementine44


334
1
393
Ich habe da auch 2 Kollegen im Büro, also einen Kollegen und eine Kollegin, die sehr eng sind, ab und zu Pärchen spielen (ohne küssen oder so), täglich mal zusammen sitzen, sogar auf Seminar in 1 Zimmer schliefen. Und da läuft gar nichts, lief nie etwas, das ist 100% sicher. Er hätte vor 20 Jahren schon mal eine Affäre mit ihr wollen, sie aber nicht mit ihm. Hat sie ihm klar gesagt und er hat es akzeptiert. Und jetzt ist sie ihm "zu alt", er war nie ihr Typ. Waren enttäuscht, als ich mal vor 15 Jahren sagte, bei euch läuft nichts, weil sie das offenbar vortäuschen wollten als ich neu in der Firma war. Sie finden das ganze einfach witzig. Mein Ding wäre es nicht, aber ich mag beide und mich stört das auch nicht. Sie nennen einander best friends. Vielleicht ist deine Kollegin auch so drauf, spürt aber, dass du mehr willst, und zieht die Notbremse?

18.09.2019 07:25 • #8


Luca1996


148
4
89
Unverhofft kommt oft..
Habe heute morgen eine Nachricht bekommen, dass sie versucht ihre Termine zu beschleunigen und es dann vielleicht noch für einen Drink reicht.
Kann Mitleid oder schlechtes Gewissen sein, werd ich aber wie schon erwähnt nur durch ihre Taten herausfinden

18.09.2019 09:36 • #9


vilrum

vilrum


78
1
142
Zitat von Luca1996:
Heute Abend schrieb ich ihr, ob sie sich überlegt habe, was wir denn morgen unternehmen könnten. Als Antwort bekam ich nur drei kurze Nachrichten, dass ihr die Zeit davon läuft und sie wenig Zeit hat, das Treffen hat sie damit also mehr oder weniger abgesagt.


Oh, ein klassischer "Fehler" ist dir unterlaufen. Beim Flirten ist wie beim Tanzen, der Mann führt, die Frau folgt. Oder die Frau gibt Vorlagen, damit der Mann führen kann . Du hast sie zum Date gefragt (also, du als Mann führst: gut...). Sie hat zugestimmt (sie folgt dir, super, game on!). Dann wirst du unsicher und fragst sie, ob sie sich überlegt hat, was ihr machen wollt?! Hää...? Oh-oh. Du übergibts die Führung? Wie jetzt, du weißt gar nicht, was du machen möchtest...? Dass macht sie auch unsicher. Sie hat sich gefreut, entführt zu werden, aber wenn man entführt wird, sagt man doch nicht selber, wohin, oder...?

Also, für das nächstes mal: Vorschlag bringen, wie das Treffen aussehen könnte. Ansage machen. Nicht sie fragen, was sie möchte. (z.B. "Kennst du das neue französische Schokoladen-Bar dort-und-dort? Soll ganz lecker sein, wollt ich schon immer mal checken, ob es was taugt, lasst uns dort treffen.")

Aber ich sehe schon, sie hat dein Ausrutscher verziehen, jetzt aber schön Gas geben, wahr?

Führe sie.
Entführe sie.
Du bist der Mann, der weiß, was er will.

18.09.2019 09:54 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag