100

Neuanfang nach Affäre gescheitert

Ukulele

Hallo an das weite Rund im anonymen Internet,

Vor einem Jahr hatte mir mein Mann gestanden, dass er sich in eine Kollegin verliebt hat. Nach diesem Geständnis bat ich ihn zu gehen und er ging sehr schnell eine Beziehung ein mit ihr. Definitionssache, ob das nun ein Betrug war oder nicht, offiziell waren wir getrennt.

Nach 5 Wochen, in denen es mir so schlecht ging wie noch nie in meinem Leben, stand er zitternd und am ganzen Körper bebend vor mir. Er wolle zurück, er liebe nur mich und die Gefühle zu dieser Frau wären eine Verirrung gewesen, reine Spinnerei, er habe bereits alles mit ihr beendet.

Ich war zutiefst verunsichert und mein Vertrauen war natürlich weg, so dass ich ihn bat, mir zu zeigen, dass es ihm Ernst ist. Er solle in die kürzlich angemietete Wohnung ziehen und aus dieser Distanz heraus könnten wir uns wieder annähern.

Die erste Zeit war schön. Er versuchte, mich aufzufangen, meinen Schmerz zu mindern. Wir verbrachten Zeit als Paar und als Familie und es fühlte sich gut an. Unsere Kinder waren glücklich und wir als Familie waren wieder eine Einheit.

Dann veränderte sich langsam etwas. Er wollte nicht mehr so gerne über unsere Probleme sprechen, fand dass uns die Paartherapie nichts bringt und sagte immer wieder, er hätte die Gefühle zu dieser Frau so radikal abgetötet, dass er im Moment gar nichts spüre.

Meine Unsicherheit wurde wieder größer. Gemeinsame Aktivitäten nahmen ab, der Alltag kehrte ein. Er kam jeden Tag nach der Arbeit vorbei, fuhr nur zum Schlafen in die Wohnung. Einen Tag pro Woche verbrachten die Kinder eine Nacht bei ihm, am Wochenende kam er zum frühstücken und fuhr erst Abends wieder heim.

Da entstand bei mir ein Gefühl, dass wir auf der Stelle treten und ich fragte ihn, ob er wieder bei uns einziehen wolle. Doch er lehnte ab mit der Begründung, es wäre im Moment noch nicht der richtige Zeitpunkt.

Ab diesem Moment glaubte ich nicht mehr an ein "wir" und auch ich zog mich innerlich zurück. Vor vier Tagen bat ich ihn um ein Gespräch und fragte ihn, warum ich das Gefühl habe, ihm liegt gar nichts mehr an mir. Er beteuerte, dass ich der wichtigste Mensch in seinem Leben sei und ich ihm bitte nur noch etwas Zeit geben solle, aber er bekomme die Frau (die ihm über neun Monate angeblich egal war) nicht aus dem Kopf.

Von mir kamen dann noch viele Vorwürfe, dass er mich also die ganze Zeit belogen hat und mich nur warm halten wollte. Er sagte, er habe nicht nur mich angelogen sondern auch sich selbst.

Ich bat ihn zu gehen.

Und obwohl ich weiß, dass er mir nichts Böses wollte, mache ich ihm zum Vorwurf, nicht mehr für uns getan zu haben.

Es tut abermals schrecklich weh. Die Kinder sind tieftraurig und ich habe kaum die Kraft, sie aufzufangen.

Warum war ich nur so dumm, ihm nochmal zu vertrauen?!?

30.12.2016 18:49 • x 5 #1


Ex_Mitglied


Hey Ukulele,

du hast einfach an das Gute geglaubt, ich bin/wäre auch so. Man hofft, dass der Partner Einsicht zeigt und wenn er dir sogar sagte, dass er nichts mehr empfindet, klar dass du ihm dann doch nochmal glaubst. Er ist wohl ein guter Schauspieler. Und hat sich wohl auch selber belogen, wie er sagt.

Sei stark für deine Kinder. Sie sind jetzt die Leidtragenden. Und du als gute Mama wirst es auch hinbekommen.

Wir sind nicht dumm, wir sind gutgläubige Frauen/Menschen.

Alles Gute. L G Bille

30.12.2016 19:18 • x 4 #2


Ketilein

Ketilein


607
2
229
Ich klaube er hat sich selber was vorgemacht,ich denke er ist der Kinder wegen zurück zu dir das sichere halt bei dir,Familie,Kinder,er hat es versucht mit euch ,mache dir jetzt keine Vorwürfe oder im ,denke kein Mann geht fremd wenn alles stimmt in der Ehe oder Beziehung,warscheinlich war die Ehe schon kaputt
Es tut mir leid für dich aber kuck nach deine Kinder und dir selbst,

30.12.2016 20:09 • #3


Zugaste

Zugaste


1164
3
1968
@Ukulele
Es tut mir sehr leid, dass es dir und den Kindern schlecht geht.
Aber ich kann nicht so richtig verstehen, warum du dir vorwirfst, ihm wieder vertraut zu haben. Er hat dich doch vorher nicht belogen und betrogen und hat jetzt das Gefühl, dass er sich selbst etwas vorgemacht hat, dass die Gefühle für die andere Frau weg sind.
Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Ich habe eher den Eindruck, dass dein Mann nicht richtig unterscheiden kann zwischen verliebt sein und Liebe.
Liebe hat viel mit Respekt zu tun und ich habe den Eindruck, er hat dich auch trotzdem weiter respektvoll behandelt.
Verliebt sein, hat viel mit Körperlichkeit zu tun. Leidenschaft, Schmetterlinge,...
und geht in langjährigen Partnerschaften oft verloren.
Wäre aus der Verliebtheit mehr geworden, hätte er nicht zitternd vor der Tür gestanden, glaube ich.
Habt ihr mal darüber geredet?
War denn für dich die Paartherapie sinnvoll weiterhin?
Fühle dich gedrückt!
Deine Kinder verstehen deine Enttäuschung und Trauer bestimmt. Sie fühlen ja genauso. Kinder können mehr ab, als wir denken. Ich finde, dass es einfach wichtig ist, zu zeigen, wie man damit umgeht.

30.12.2016 21:48 • x 2 #4


Ukulele


Ja, das stimmt. Er hat mich immer respektvoll behandelt. Das hatten wir nie verloren.

Wir haben viel geredet und ich dachte, wir hätten eine gute Chance, aber wenn er die Gefühle zu der Frau nicht abstellen kann, haben wir nunmal keine Chance. Und das ist eigentlich mein einziger Vorwurf an ihn: er war nicht ehrlich zu mir (und wohl auch zu sich selbst), dass diese Gefühle noch da sind.

Und dass er all meine Vorschläge (gemeinsam wegfahren, Ausflüge, etc.) nicht umgesetzt hat.

Vielleicht auch nicht konnte.

Wir haben versagt. Das tut so weh.

Ich war halt nicht mehr genug nach 20 Jahren.

30.12.2016 22:05 • x 1 #5


Ketilein

Ketilein


607
2
229
Zitat von Ukulele:
Ja, das stimmt. Er hat mich immer respektvoll behandelt. Das hatten wir nie verloren.

Wir haben viel geredet und ich dachte, wir hätten eine gute Chance, aber wenn er die Gefühle zu der Frau nicht abstellen kann, haben wir nunmal keine Chance. Und das ist eigentlich mein einziger Vorwurf an ihn: er war nicht ehrlich zu mir (und wohl auch zu sich selbst), dass diese Gefühle noch da sind.

Und dass er all meine Vorschläge (gemeinsam wegfahren, Ausflüge, etc.) nicht umgesetzt hat.

Vielleicht auch nicht konnte.

Wir haben versagt. Das tut so weh.

Ich war halt nicht mehr genug nach 20 Jahren.

Kommt öfter vor nach 20 Jahren Beziehung ,man muss immer arbeiten an der Beziehung aber die meisten Männer suchen sich eine Geliebte anstatt in der eigenen Ehe zu arbeiten.
Was mir noch einfällt biste sicher das er an der Zeit wo er zurück Kamm ,das er nicht gleichzeitig auch mit der Geliebte zusammen war? Du sagtest er hat eine eigene Wohnung gehabt,es kann durchaus sein das er beide wollte dich Kinder und geliebte,und vielleicht hat es nicht geklappt ,du kannst ja nie wissen was da wirklich Sache ist Oder gewesen.

30.12.2016 22:13 • x 1 #6


Zugaste

Zugaste


1164
3
1968
Ihr habt nicht versagt, meiner Meinung nach.
Und ich finde auch nicht, dass du nicht gereicht hast.

Mir hat sehr geholfen, zu erkennen, dass mein Partner nicht mir gehört und ich auch nichts daran ändern kann, wenn mein Partner Gefühle für jemand anderen hat.
Nur er kann sich hinterfragen. Welche Defizite sieht er in eurer Beziehung? Was fehlt/ fehlte ihm? Nicht Du hast nicht gereicht, es hat nichts mit dir und deinem Charakter zu tun, sondern etwas in eurer Partnerschaft hat nicht gereicht. Für ihn zumindest.

Sieht er seine Arbeitskollegin noch? Haben sie Kontakt zueinander?

Ich kann verstehen, dass du ihm vorwirfst, dass er nicht ehrlich war.
Aber dafür muss er auch ehrlich zu sich selbst sein und das war er bisher nicht oder kann es nicht.

Wenn man von Herzen liebt, wünscht man dem anderen nichts böses und wünscht ihm, glücklich zu sein, auch wenn es bedeutet, dass der andere denkt, mit jemand anderem glücklich sein.
Als ich das meinem Partner, nach langem Hickhack gesagt habe, hat er verstanden, dass ich ihn wirklich liebe. Liebe kann sehr selbstlos sein.

30.12.2016 22:50 • x 4 #7


Gästebuch


Hallo,

eine Frage vorab. Sieht er die Kollegin noch? Arbeiten sie noch immer zusammen?
Könnte es sein, dass sie wieder zusammen sind?

01.01.2017 17:28 • #8


Ukulele


Nein, sie arbeiten nicht mehr zusammen und haben keinen Kontakt mehr.

01.01.2017 17:41 • x 1 #9


Gästebuch


Mein Ex Mann erging es auch so. Er tötete alle Gefühle ab, nur weil er musste, aus der Panik heraus sein altes Leben zu verlieren.

Er war ebenfalls in seiner Wohnung,damit wir wieder zueinander finden. .viele Monate später kamen alle verdrängten Gefühle wieder hoch. Seine Kollegin verließ damals auch das Unternehmen.

Wir schafften es nicht. Er wollte Zeit und war sich sicher, wir würden es schaffen.

Ich hielt es irgendwann nicht mehr aus und kontaktierte die Kollegin. Ich erfuhr, nicht er trennte sich, sondern sie damals von ihm. Er kam aus ganz falschen Gründen zurück.

Mein Mann spielte mir 10 Monate etwas vor. Er belog uns alle, sich selbst und auch die Affäre, mit der er zuvor schon 2 Jahre zusammen war.

viele Lügen! Du schreibst deine Geschichte nüchtern. Hast du denn nie versucht die Wahrheit zu erfahren?

War es nur Verliebtsein? Wie lange ging die Affäre? Warum arbeiten sie nicht mehr zusammen? Ist sie gegangen oder hat er das Unternehmen verlassen?

01.01.2017 18:51 • x 2 #10


Gast612


Sorry. Aber Gefühle kann man nicht einfach abstellen. Wenn man sich verliebt, dann ist dieser Platz frei. Frei in der Beziehung, in der man vielleicht noch steckt. Dass es keine Schmetterlinge in einer Ehe mehr gibt, heißt noch lange nicht, dass man sich anderweitig verliebt!

Oftmals wird hier klassifiziert: verliebt sein = gleich Hormone = nichts wert. Verliebt sein, das ist der Beginn von Liebe. Ea hat dann Platz, wenn die Liebe in einer Partnerschaft nicht mehr ausfüllt, oft auch gar nicht mehr da ist.

Partner sind kein Besitz. Liebe ist ein Geschenk. Wir können es nicht einfordern. Es kann uns nur geschenkt werden.
Kommt die Liebe abhanden, verlieben wir uns in einen anderen, dann gibt es keinen Knopf zum Ausschalten.
ABER: Wir haben die Wahl damit verantwortungsvoll umzugehen. Zu den Gefühle ehrlich zu stehen, uns zu trennen und den Partner nicht etwas vorzuspielen.

02.01.2017 12:52 • x 5 #11


Minika7


Wenn er noch immer verliebt ist wird es schwer für euch. Er wird immer die ungeliebte liebe mit sich tragen.sie wird irgendwie zwischen euch stehen.

wie ist der Status bei euch? Was macht dich sicher, dass er kein Kontakt hat? Wenn er Zeit möchte, vielleicht deswegen um sie erneut zu kontaktieren und herauszufinden ob die noch will.

Das wäre sehr demütigend wenn er dann nur deswegen wieder kommt, weil sie ihn nicht möchte.

Willst du wirklich so geliebt werden. Immer unwissend und nun weißt du ja dass er es Vorspielen kann.

02.01.2017 13:04 • #12


Binaneu


3650
4949
Es ist wirklich traurig, aber Menschen tun das!

Mein Am sagte mir wiederholt, dass er seiner Ex eigentlich seit Jahren was vorspielt, schon vor mir.
Trennung schafft er nicht, will auch nicht allein sein.
Und damit es weiter geht und weil er denkt, er tut ihr damit einen Gefallen, spielt er was vor.

Ich finde das, egal bei wem , schlimm.

Auch ohne Außenbeziehung ist das für mich Betrug.
Man betrügt den anderen, sich jemand zu suchen, der einen wirklich liebt.

Ich bin auch sicher, das macht Krank, auf beiden Seiten!

02.01.2017 13:16 • x 1 #13


Sonnenblume53


529
476
Zitat von Gästebuch:
Ich erfuhr, nicht er trennte sich, sondern sie damals von ihm. Er kam aus ganz falschen Gründen zurück.


Liebe Ukelele,

leider war dies auch mein 1. Eindruck: nicht er hat Schluss gemacht, sondern sie. Und er stand zitternd vor Deiner Tür, weil er nicht weiter wusste. Das "Zittern" spricht für grosses Entsetzen - das klingt nach irgendetwas, was ihn völlig unvorbereitet getroffen hat. Sollte er seine Gefühle für sie wirklich abgetötet haben, so geschah dies sicher nicht "von jetzt auf gleich". Im Allgemeinen braucht sowas seine Zeit.

Es mag sein, dass er danach(?) alle Gefühle für Dame abzustellen versuchte. Aber es erscheint mehr aus der Not heraus passiert zu sein bzw, weil ihm nichts anderes übrig blieb.

Es ist gut, dass ihr getrennte Wohnungen habt. So wäre die endgültige Trennung zumindest nach außen hin einfacher vollziehbar.

Alles Liebe für Dich!

02.01.2017 13:28 • x 3 #14


Vegetari

Vegetari


6187
3
4668
Zitat:
Nach 5 Wochen, in denen es mir so schlecht ging wie noch nie in meinem Leben, stand er zitternd und am ganzen Körper bebend vor mir. Er wolle zurück, er liebe nur mich und die Gefühle zu dieser Frau wären eine Verirrung gewesen, reine Spinnerei, er habe bereits alles mit ihr beendet.


Ich stelle mir vor, wenn Du so niedergeschmetterst warst , hast geweint . er hat Deine Verlustängste gespürt , dann brauchte er sich ja eigentlich nicht so anstrengen für ein Zurückkommen ! Er konnte sich wohl sicher sein , das Du ihn noch wolltest ?
So dann hätte er keinen Grund " zitternd und am ganzen Körper bebend " vor Dir zu stehen!

Irgendwie riecht es fast danach : Sie ( die AF) hat mit ihm Schluß gemacht , er sah alles am Verlieren , er bekam Panik , Dich und Familie zu verlieren.

Frag ihn mal wer Schluß gemacht hat !

02.01.2017 14:09 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag