Neuanfang gescheitert

tiggy

18
3
Hallo Ihr Lieben!

Ich höre gerade Rosenstolz...und es überkommt mich.Ich dachte ich bin stark...aber das bin ich nicht...ich bin unendlich traurig und schaff es nicht,ohne etwas beistand.

Anfang November hatten wir uns getrennt....jetzt vor 2 Wochen trennte er sich nun entgültig....Begründung: er kann Familie,Arbeit,Freunde und mich,nicht unter einen Hut kriegen.Er fühlt sich überfordert.Man muss dazu sagen,seine Eltern mögen mich nicht.Vieleicht ist das Wessi/Ossi Konflikt noch in den Köpfen...oder was sonst...keine Ahnung.
Wir wohnen zwar in einer Stadt aber jeder am anderen Ende...Berlin ist eben riesen gross.
Ich mit Kind bin etwas gebunden...er ist ohne Alles.
2 Jahre pendelte er zwischen uns hin und her...er war wirklich immer bei mir....er wollte das wir zusammen ziehen...ich hab das doch eher abgeblockt,weil ich durch meine Ehe vor 6 Jahren,mir ziemlich das Genick gebrochen hat.Ich wollte noch etwas Zeit...ich bin durch meine Erfahrung nicht sofort bereit nach 2 Jahren solche Entscheidung einzugehen....ich dachte...lieber nochmal eine Reise und nur wir Beide,ohne Kind....und dann sehen wir mal...wir hatten so wenig Zeit,alleine...ich dachte,das tut uns gut.
Hm,war wohl der Falsche Gedanke....jetzt ist schluss,zum 2. mal....und wohl entgültig.
Ich werde jedenfalls nicht nochmal ankommen!
Egal wie weh es mir jetzt tut!
Egal wie traurig ich bin!
...aber schei. nochmal,es tut mir so weh!!!

Tiggy

30.12.2004 00:24 • #1


Ehemaliger User


Hi tiggy,

tut mir so leid, das es nicht geklappt hat. Ich dachte wirklich ihr bekommt das wieder hin.

Du kennst ja Forum und Chat. Hier ist immer jemand mit dem Du Dich austauschen kannst.

Wünsche Dir erst mal eine gute Nacht, und verbanne Rosenstolz.  ;)

Liebe Grüße
Wuppi

30.12.2004 01:09 • #2


Ehemaliger User


Hi Tiggy,

es tut mir so leid das es mit euch nicht geklappt hat liebe Tiggy. Wenn ich den Song "gut Zeit" von Juli höre bekomme ich auch voll die Hammerkrise. Das ist dann echt hart.
Tiggy sei tapfer und möge alle Kraft mit Dir sein !!!

viele liebe Grüße an Dich

Marco

30.12.2004 19:55 • #3


EinVerlassenerG.


83
8
Mir hat der Song kurz nach der Trennung irgendwie geholfen.... dieses: es war zwar schön, aber es ist halt vorbei.... ist denk ich die richtige Einstellung

30.12.2004 20:16 • #4


tiggy


18
3
danke Ihr lieben!

Wie sagte meine Mutter immer: kalte Suppe sollte man nicht mehr erwärmen....sie schmeckt nicht mehr.
Irgendwie so war es*smile*
aber sie hat recht!
Hätte ich es nicht nochmal probiert,wäre ich jetzt ein stück weiter...so steh ich am anfang...weihnachten war schei....und morgen...naja,ich arbeite...lenkt mich ab.
bin bei freunden...freu mich auch drauf,weil die mich schon am 2.weihnachtstag ,so schön abgelenkt haben...aber ich werde 40 jahre und ich habe es nicht geschafft eine beziehung zu führen....ich fühle mich als versager,als alte frau,die nicht mehr zu gebrauchen ist.
männer in meinem alter,sind im besten alter,die können alles erreichen...und ich...?
was bin ich? Jemand der schon wieder eine Beziehung in den Sand gesetzt hat...ich bin nix wert.vieleicht sollte ich einfach nie wieder eine beziehung anfangen...wozu,geht ja sowiso irgendwann zu bruch....mir fehlt einfach die kraft...immer wieder etwas aufzubauen und dann,ist es kaputt...wie alt muss ich denn werden,um einzusehen,das ich fürs allein sein bestimmt bin..80?
So alt werde ich nicht...rauche zu viel.

sorry für den Gefühlsausbruch...ich bin einfach nur traurig und ständig muss ich mich verstellen....als Krankenschwester ist man für andere die beste Schauspielerin aber nie fragt jemand,wie es einem geht,weil man sich nicht zeigt.

Lieben Gruss
Tiggy

31.12.2004 00:32 • #5


Ingma


125
6
3
Liebe Tiggy,
aufgewärmte Suppe schmeckt nicht, ist bestimmt was dran.
Aber ich habe meine Suppe auch einmal aufgewärmt und bereue es nicht. Dadurch können wir uns doch später nicht vorwerfen, eine Chance verpasst zu haben. Sei traurig, ich bin es auch, falls du meine Geschichte gelesen hast, weißt du wovon ich spreche. Akzeptiere dies Traurigkeit und auch immer
wieder aufkeimende Hoffnungen. Lebe von Tag zu Tag und warte darauf, dass es irgendwann besser wird. Es wird besser,
das hoffe ich für dich, für mich, für uns alle.
Ich glaube, dass schlimmste was uns passieren kann ist, dass
wir an uns selbst zweifeln. Ich wünsche dir Stärke für 2005.

Alles Liebe

Ingma

31.12.2004 12:40 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag