11

Würdet ihr euren Ex zurücknehmen?

tesfaye

3
2
Hallo erstmal,

ich (w) wurde vor 2 Monaten von meiner Ex-Freundin verlassen -

Der Grund:

sie hatte Depressionen und würde mich nicht mehr lieben. Sie bräuchte Zeit für sich um alleine zu sein und zu verheilen.

Nach ein paar Wochen habe ich herausgefunden, dass sie eine neue Freundin hat bzw. sie ist mit einer alten guten Freundin zusammengekommen.

Und jetzt geht es ihr plötzlich wieder gut. Und ich bin mir ziemlich sicher dass sie Depressionen hatte. Sie kann mir nichts vorgespielt haben, da sie es früher auch hatte.

Jetzt habe ich immer dieses Szenario im Kopf, dass sie sich nach einem halben Jahr oder vielleicht nach einem Jahr trennen werden.
Erstens weil es eine Fernbeziehung ist (2000km) und zweitens kann ich mir nicht vorstellen, dass Depressionen plötzlich durch eine Person wieder verheilt werden. Da bin ich mir ziemlich sicher, dass es ihr wieder schlecht gehen wird wenn die Liebe langsam verblasst. Das hoffe ich natürlich nicht!

Aber wenn es dazu kommen würde und ich sie immer noch liebe, wäre es richtig ihr eine Chance zu geben? Sie hat mich schließlich ersetzt. Ich weiß ich sollte nicht so viel darüber nachdenken aber ich würde sie so gerne zurück haben wollen.
Was hält ihr davon?

Gestern 14:08 • #1


Nostraventjo

Nostraventjo


4436
16
5956
Hast du dir schon mal überlegt das die Depressionen daher kamen das sie nicht wusste wie sie es dir sagen sollte, sich aber einfach neu verliebt hat?!

Gestern 14:10 • #2


tesfaye


3
2
Zitat von Nostraventjo:
Hast du dir schon mal überlegt das die Depressionen daher kamen das sie nicht wusste wie sie es dir sagen sollte, sich aber einfach neu verliebt hat?!


Darüber habe ich ehrlich gesagt nicht nachgedacht, aber da ich weißwas bei ihr zu einer Depression geführt hat bzw. es nie aufgehört hat, kann ich das ausschließen.

Gestern 14:24 • #3


Fullspeed


122
3
212
Ich persönlich wäre mir dazu zu schade, hier in einer Warteschleife zu bleiben. Sie hat sich getrennt und dich ersetzt, damit die Beziehung an der Basis angegriffen und zerstört.

Für mich sieht es so aus, als wäre ihre "Depression" ein willkommener Vorwand, um sich aus der Verantwortung für ihr handeln zu ziehen. Es kommt schon vor, dass Menschen mit Depressionen ihre aktuellen Beziehungen beenden. Das liegt in erster Linie daran, dass sie für diese keine Kraft mehr haben und sich als Belastung für alle anderen sehen. Wenn deine Ex hier Energie hat mit einer anderen etwas anzufangen, passt das mit dem Krankheitsbild einer ernstzunehmenden Depression - die einen Beziehungsabbruch rechtfertigen könnte - für mich nicht zusammen.

Gestern 14:50 • x 3 #4


jennlie


35
36
durch jemanden ersetzt zu werden ist nicht schön. Also für mich würde es keine zweite Chance geben.
Ich hätte viel zu viel Angst, nochmal verlassen zu werden wegen jemand anderen.

Schaue nach vorne. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Gestern 14:53 • x 3 #5


Corbian


281
448
Depression hin oder her, ersetzt werden und betrogen werden ist ein no go und es gibt keine zweite Chance. Da müsste sich Ex ganz schön ins Zeg legen und dann auch nur bedingt.

Ich bin nicht gern ein Fussabstreifer oder Notnagel. Dann leide ich halt eine Zeit, sortiere mich und orientiere mich neu.

Habe es auch so gemacht. Ist nicht leicht gefallen. Aber das war gut für mich. Mein Weg so zu sagen.

Gestern 15:03 • x 2 #6


HeartOfGold

HeartOfGold


985
6
1282
Ich denke nahezu jeder verfällt nach der Trennung mal in die Vorstellung den Ex zurück haben zu wollen. Immerhin sind da ja auch schöne Erinnerungen, die man mit dieser Person verbindet. Daran hält man sich dann fest.
Viele merken dann aber auch, dass durch die Trennung ein Riss entstanden ist und das es dadurch eigentlich nie wieder im Grunde so werden kann wie vorher... Das Vertrauen wurde missbraucht und die Gefühle zutiefst verletzt. Das zu reparieren ist leider nur in sehr wenigen Fällen möglich.
Und wenn überhaupt, dann muss man als Verlassener erst mal raus aus der Opferrolle, sein Selbstbewusstsein wieder aufbauen und Distanz schaffen. Dann kann es unter Umständen so etwas wie ein erneutes Kennenlernen geben.

Ich würde dir auch raten die Trennung erst mal zu akzeptieren und zu verarbeiten.
Letztlich ist die Trennungsursache erst mal irrelevant... Denn die Trennung steht jetzt erst mal im Raum und ist erfolgt.
Du solltest jetzt wirklich nicht auf sie schauen, sondern viel eher auf dich. Ihre Probleme sind nicht deine Probleme. Jetzt erst recht nicht mehr. Auch, wenn das hart klingt.

Du solltest auch nicht auf sie "warten". Damit schränkst du dich selbst zu sehr ein und verwehrst dir Zugang zu vielen anderen schönen Dingen im Leben.
Selbst, wenn ihre neue Beziehung nicht hält, ist das leider noch lange kein Garant dafür, dass ihr wieder zusammen kommt. Du darfst dich für sie nicht so verfügbar machen. Denn das tut dir nicht gut und macht dich zudem auch unattraktiv.

Aber ich würde mich sehr, sehr schwer damit tun einem Menschen, der mich ohne zu zögern ersetzt hat, eine zweite Chance zu geben...

Gestern 15:10 • x 3 #7


Malina84


750
6
971
Hallo, also ich würde versuchen die Trennung zu verarbeiten und mit ihr abschliessen. Ein zurück würde es bei mir nicht geben, wenn man einfach ersetzt wird. Ne, dafür wäre ich mit zu schade. Und wie manche es schon schreiben, finde ich auch eine Kranheit ist keine Ausrede. Sei dir mehr wert und schliesse ab.

Gestern 15:19 • #8


waytodawn


6
Nach so langer Zeit (2 Jahre) nicht mehr. Aber ein viertel Jahr lang hatte ich schon noch überlegt, ob ich sie zurücknehmen würde. Realistisch gesehen fiel mir aber kein realistisches Szenario ein, wie es dazu kommen sollte.
Es ist aber auch ziemlich verständlich, den oder die Ex noch einmal zurückzuwollen. Die schöne gemeinsame Zeit zB.

Gestern 15:23 • #9


Lebenskünstler

Lebenskünstler


55
1
64
Ich schließe mich den Vorrednern einfach mal an und behaupte, jeder möchte an irgendeinem Punkt nach der Trennung den/die Ex zurück! Alles andere ist irgendwie nicht normal, denn es war ja nicht alles schlecht in der Beziehung.

Fakt ist aber auch, dass aufgewärmt nur Gulasch schmeckt und ein zerbrochener Teller einfach nicht mehr klingt *mal 5Euro ins Phrasenschwein steck*
Wenn ich aus meiner Erfahrung spreche, kann ich nur sagen, dass z.B. bei meiner Ex-Beziehung der Wunsch sehr lange aktiv war und ich jetzt, 5 Monate nach der Trennung, schwer daran zweifel, ob ein Revival überhaupt Sinn machen würde, weil SIE sich nicht geändert hat.
Nur, wenn sich BEIDE ändern, an sich arbeiten und erkennen, wo die Fehler lagen, kann ein erneutes Kennenlernen Sinn machen und zu einer Beziehung führen, die für beide erfüllend ist. Ansonsten bringen die Zweifel und Ängste bei dem Verlassenen nur mehr Unbehagen und es führt zwangsläufig zur Trennung.
Just my two cent...

Gerade eben • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag