165

Wurde ich warhaftig "gefunden" ?

Scheol

Scheol


10405
16
14088
Die typischen drei Monate wieder .

Und auch wieder ,.

Wenn es sich anfühlt wie im Traum, ist es leider meist nur ein Traum.

Kopf hoch , zumindest weißt du , das du noch gute Gefühle , fühlen kannst.

15.08.2021 02:57 • x 8 #16


BrokenHeart

BrokenHeart


5605
6112
Nicht alles, was zu Anfang gut klingt, muss in einer Katastrophe enden ....
in diesem Fall tut es mir sehr leid .....

15.08.2021 03:59 • x 1 #17



Wurde ich warhaftig "gefunden" ?

x 3


Heidemarie


3775
1
3501
Zitat von NeinDanke:
Kleines Update: Es ist alles wie ein Kartenhaus, zusammengebrochen. Sie war zum schluss nichtmehr ansatzweise so liebevoll, wie sie es anfangs war. Sie hat nurnoch gefordert und immer weniger gegeben. Es gab kein hallo mehr und kuscheln war auch plötzlich nicht mehr möglich. Keine Ahhnung, warscheinlich erwarte ich ...

Gab es den eine Erklärung für ihren Verhalteswechsel? Nach 3 Monaten fängt es doch normalerweise an, richtig schön zu werden....
Wer hat die Geschichte denn jetzt beendet - sofern sie überhaupt beendet ist - du oder sie? Und was bedeutet Patchworkfamilie, ist sie die Mutter oder eines der Kinder?

15.08.2021 07:45 • #18


NeinDanke


Nein eine Erklärung gab es nicht. Sie sagte nur, so ist sie eben. Und eben, dass sie sich anfangs halt mehr Mühe gab aber jetzt keine Gefühle mehr zeigen kann. Beendet habe ich es, nachdem es in einer Woche Urlaub nicht eine einzige umarmung gab, ich aber jeden Tag bei ihr zum Arbeiten war klingt etwas übertrieben, ich weiß. Aber ich war von Morgens bis Abends bei ihr und ihrer Familie am machen, und wenn ich sie darauf ansprach, dass sie mir zu wenig gibt, hat sie mich ausgelacht

15.08.2021 08:44 • x 1 #19


Heidemarie


3775
1
3501
Zitat von NeinDanke:
Nein eine Erklärung gab es nicht. Sie sagte nur, so ist sie eben. Und eben, dass sie sich anfangs halt mehr Mühe gab aber jetzt keine Gefühle mehr zeigen kann. Beendet habe ich es, nachdem es in einer Woche Urlaub nicht eine einzige umarmung gab, ich aber jeden Tag bei ihr zum Arbeiten war klingt etwas ...

Sie brauchte wohl weniger den Mann in dir als den Handwerker
Naja, gut, dass du es beendet hast und die Erinnerung an die schönen Stunden mitnehmen kannst.

15.08.2021 08:52 • x 3 #20


Scheol

Scheol


10405
16
14088
Zitat von Heidemarie:
Nach 3 Monaten fängt es doch normalerweise an, richtig schön zu werden....

Oder zu kippen ,....... das liest du in fast jeder Literatur über diese Thematik.

15.08.2021 10:04 • x 2 #21


Heidemarie


3775
1
3501
Zitat von Scheol:
Oder zu kippen ,....... das liest du in fast jeder Literatur über diese Thematik.

Zustimmung.
Dazu brauche ich nichtmal Literatur, das sagt mir die Lebenserfahrung.

Deswegen würde ich in den ersten Monaten auch keine Luftschlösser bauen und mich in Zuckerwatte gebettet sehen....., und schon gar keine zukunftsrelevanten Entscheidungen treffen.

Er hat die Reißleine rechtzeitig gezogen und eine gute Zeit gehabt

15.08.2021 10:13 • x 1 #22


Scheol

Scheol


10405
16
14088
Zitat von Heidemarie:
Zustimmung. Dazu brauche ich nichtmal Literatur, das sagt mir die Lebenserfahrung. Deswegen würde ich in den ersten Monaten auch keine Luftschlösser bauen und mich in Zuckerwatte gebettet sehen....., und schon gar keine zukunftsrelevanten Entscheidungen treffen. Er hat die Reißleine rechtzeitig gezogen und eine ...

Zustimmung.
Dazu brauche ich nichtmal Literatur, das sagt mir die Lebenserfahrung.

Deswegen würde ich in den ersten Monaten auch keine Luftschlösser bauen
WÄRE FAST FORWARDING ZU VERMEIDEN.


und mich in Zuckerwatte gebettet sehen.....,
LOVE BOMBING ZU VERMEIDEN

und schon gar keine zukunftsrelevanten Entscheidungen treffen.
FUTURE FACKING / FAST FORWARDING VERMEIDEN.

SEHR GUT

15.08.2021 10:21 • x 3 #23


Syo


103
4
184
Ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel aber beim Lesen des ersten Posts dachte ich mir sowas schon.
Hoffe, du konntest die ersten paar Monate genießen und lässt dir durch das Ende nicht alles verhageln.
Ich bin wie du auch eher der Typ mit 'ner Mauer
Muss dazu aber sagen, dass ich die so gut wie kaum fallen lasse.
Hat sich jetzt auch wieder als richtig erwiesen, es so zu handhaben.
Für einige Monate war es sehr schön und harmonisch mit "meiner Dame".
Irgendwann kam ihrerseits immer öfter das Thema Beziehung auf und kaum stimme ich dem nach langer Bedenkzeit zu, kommt eine dumme Aktion nach der Anderen.
Folglich beende ich das Ganze wieder und nun ist das Gejammer groß.
Keine Ahnung, was die Leute sich bei sowas immer denken aber whatever.

Ich würd' dich jetzt auf 'n B. einladen und sagen: schei. drauf.

15.08.2021 12:00 • x 2 #24


NeinDanke


Ich verstehe einfach nicht, wie ich mich so in ihr täuschen konnte. Ich war wirklich jahrelang extrem vorsichtig und habe nichts zugelassen.. Aber als sie da aus der Türe kam, mit diesem extrem schüchternen Blick, war ich hin und weg. Ich liebe sie wirklich unbeschreiblich sehr. Aber diese Kälte, über Wochen hinweg hielt ich einfach nicht mehr aus. Und dennoch, sitze ich jetzt hier und es zerreißt mich einfach. Ich wünsche sie mir zurück. Auch wenn ich weiß, dass ich dabei vor die Hunde gehe. Ich verstehe mich selbst nicht. Ich war sehr lange alleine. Glücklich. Mit ihr war ich 6 Wochen lang glücklich. Und bin jetzt schon gefühlt abhängig von ihr...

15.08.2021 21:19 • x 1 #25


Syo


103
4
184
Tja, ich denk' in jedem schlummert irgendwo Sehnsucht.
Sehnsucht nach Vertrautheit, Zweisamkeit, Begierde und auch bisschen Fürsorge.
Auch bei eher introvertierten Leuten ist das mehr oder weniger so.
Dann gibt's noch die, die es mit der Zeit durch Entäuschungen tief in sich begraben und nicht mehr zulassen.
Aber irgendwann kommt es eben doch wieder durch.
Und wenn dann jemand kommt, der einem Empathie vermittelt und einfach authentisch und lieb wirkt, dann appeliert es an diese Sehnsüchte.
Nicht so einfach da standhaft zu bleiben.
Ich hab' da auch bisschen gebraucht um diese Polarität aus Pragmatik und Sehnsucht in Einklang zu bringen.
Aber das wird irgendwann.

Jetzt wo es akkut so blöd läuft, würd' ich sagen dass du die Gefühle die du die letzten Jahre immer unterdrückt hast, mal raus lässt.
Sonst staut sich das nur auf und eskaliert irgendwann.
Also einfach mal die Trauer, Wut und Entäuschung zulassen.
Vielleicht mal 'nen Tag frei nehmen, im Bett bleiben und alles rauslassen.
Schreib' 'nen Brief an sie den du danach wegschmeißt, schreib' deine Gefühle für dich selbst auf, schrei' in's Kissen oder vergieß paar Tränen.
Das kriegt keiner mit und du wirst diesen Ballast los.

Auf jeden Fall muss die Madame komplett raus aus deinem Leben.
Ich bin vor meiner aktuellen Sache auch an so jemanden geraten.
Anfangs total lieb und mit der Zeit immer respektloser.
Das sind einfach Blender, die sich selbst nicht kennen und auch keinen Bedarf haben für ihren Mist gerade zu stehen.
Exakt der gleiche Satz den dein Exemplar da rausgehauen hat ("IcH biN HaLT sO") kam von "meiner" damals.
Mit solchen Leuten will ich gar keinen Umgang haben.
Und das willst du doch auch nicht, oder?
Die bereuen ihren Mist nie, sind impulsgesteuert, haben sich nicht im Griff und haben null Bock an sich zu arbeiten.

Wie gesagt, kick' die komplett aus deinem Leben, schwitz deine Wut und Trauer aus und danach geht's dir besser.
Auch der Kopf rotiert dabei ja mit allem möglichen "Warum? Wieso? Wie kann sie nur? Am liebsten würde ich..."
Geh' da ruhig alle Szenarien durch aber werde nicht tätig.
Keine Kontaktaufnahme oder Sonstiges.
Kotz dich lieber hier im Forum aus.
Dafür ist es ja da.

Was mir geholfen hat: Mich mit ihr zu vergleichen.
Was ist denn so besonders an ihr, dass sie andere so behandelt?
Kann sie irgendwas besonders gut?
Du schraubst ja beispielsweise gerne an Autos rum. Das würde sie zum Beispiel nicht gebacken bekommen.
Oder dass du irgendwelche Handwerktätigkeiten drauf hast, die ja scheinbar keiner in ihrem Umfeld hingekriegt hat und du deswegen machen musstest.
Ihr Charakter scheint ja auch nicht der Knaller zu sein wenn sie lieber andere schlecht behandelt als mal an sich selbst zu arbeiten.
Mach' dir einfach mal bewusst dass du wahrscheinlich mehr auf 'm Kasten hast als sie.
In paar Monaten fragst du dich dann:
"Alter, was wollte ich denn von so einer?"

Irgendwann geht dir das so derb selbst auf den Quark, dass du eines Tages aufstehst, 'ne Hard Rock-Platte auflegst, dir 'n B. aufmachst und mit 'nem Grinsen denkst "Mir egal, leckt mich doch alle".

Klingt jetzt alles bisschen primitiv aber das muss es auch einfach mal sein.

Ich wünsch' dir viel Kraft.

16.08.2021 13:00 • x 4 #26


NeinDanke


Hey.
Ich denke nicht, dass ich Antworten erwarte. Aber ich muss das irgendwie los werden. Weil ich nicht weiß wohin mit meinen Gedanken.

Wir haben uns, ca 1 Woche nachdem ich zuletzt hier geschrieben habe, ausgesprochen. Sie war plötzlich wieder extrem verständniss und liebevoll. Also gab ich dem ganzen noch eine Chance. Die ersten paar Tage waren auch echt harmonisch, sie sehr zutraulich und hat mir echt gezeigt, dass sie mich mag. Dass ich ihr wichtig bin. Nunja, das wurde allerdings innerhalb weniger Tage wieder weniger. Und was soll ich sagen ? Seit dieser Aussprache, habe ich wieder nur gearbeitet. Ich muss dazu sagen, dass ich jeden Tag, nach der Arbeit zu ihr fuhr, am Haus ihres Bruders, an ihrem Auto oder dem von ihrem Vater arbeitete, und Abends wieder nachhause fuhr. Weil es 1. zuviel für ihre Mutter wäre, wenn ich über Nacht bleiben würde und 2. Ihr Sohn sehr schlecht schläft. Da ich Abends dann meistens zu Schmutzig war, sollte ich doch bitte los wenn sie den kleinen ins Bett gelegt hatte.

Was mich zusätzlich wurmt ist, dass sie meine Kinder bzw meine komplette Familie ausgeklammert hat. Sie würde mit meinen Kindern nicht klar kommen, da sie, wie sie sagt, Schlaftabletten sind. Ihr Sohn hat ADHS weshalb meine beiden im Gegensatz zu ihm wirklich etwas träge rüber kommen. Sie sind allerdings, in meinen Augen völlig normal, manchmal etwas frech, was aber nur Phasenweise ist.

Ihr Plan für die Zukunft war, dass ich so bald wie möglich zu ihr ziehe (keine Ahnung wie das mit ihrer Mutter funktionieren sollte) und meine Kinder, an den Wochenenden an denen ich sie habe, frühs abhole und Abends wieder zu meiner Ex fahre. Aber diese Tage würde sie dann nicht mit uns verbringen, weil meine Kinder sie jedesmal wenn sie sie sah, daran erinnerte, dass ich vor ihr bereits verheiratet war und mit einer anderen Frau geschlafen hatte. Was ich verstehe, mir ging es mit ihrem Sohn an manchen Tagen nicht anders. Aber dennoch habe ich ihn akzeptiert. Bin mit ihm, wenn sie arbeiten musste, Fußballspielen usw gegangen. Obwohl er aufgrund seiner Krankheit mir und auch generell allen anderen sehr respektlos und provokant gegenüber war.

Nachdem ich am Mittwoch nun das Auto von ihrem Vater endlich fertig repariert hatte, ich war da ca 15 Tage drüber, sprach ich mit ihr, dass ich wohl erst ende des Monats wieder vorbei kommen könnte, da ich relativ pleite bin und noch 1,5 Wochen auf die Arbeit fahren muss. Was ihr, offensichtlich nicht so gepasst hat, da wir uns ja dann so lange nicht sehen würden. Denn zu mir fahren, ist nich, da sie wie gesagt, meine Familie komplett ausklammerte. Ich fuhr also, sie hab mir einen Kuss auf die Wange zum abschied, nachhause und irgendwie ist bei mir auf dem Heimweg eine Sicherung durchgeknallt. Ich mein, ich habe mich da, mal wieder, Wochenlang zum deppen gemacht und alles was ich tat war selbstverständlich. Wenn ich mal nicht so funktionierte, wie sie es wollte, wurde sie teilweise richtig grantig. Dazu kommt, dass sie Freunde und Bekannte richtig herzlich begrüßt, also sie richtig anstrahlt, in den Arm nimmt und sich wirklich richtig freut. Wenn ich kam, wurde das im normalfall mit einem nicken bedacht oder mit der aussage, ich wäre zu spät. Klar, wenn ich 30km fahre und 10 davon einem LKW hinterher fahren muss, hab ich da halt leider keinen Einfluss darauf.. Ich habe das ganze nun Gestern, einfürallemal beendet. Da sie ihre Sachen nicht mehr will, habe ich diese bereits in den Müll gepackt. Ihre bzw alle nummern aus ihrer Familie sind ebenfalls gelöscht. Sowie auch alle Bilder usw.

Ich frage mich, ob ich zuviel verlange und frage mich, ob es die richtige Entscheidung war. Ich habe wirklich sehr starke Gefühle für sie. So stark, wie ich sie, zumindest sagt mir das mein Herz im Moment, noch nie für eine Frau hatte. Und ich frage mich, ob diese Liebe nicht doch noch eine Chance verdient hat und ich, wie gesagt, vielleicht einfach zuviel verlange.

18.09.2021 09:37 • x 1 #27


meine Liebste


448
8
458
Bitte tu dir das nicht an, sie nutzt dich voll aus! So sieht Liebe nicht aus.

18.09.2021 09:44 • x 8 #28


ElGatoRojo

ElGatoRojo


3157
1
4587
Zitat von NeinDanke:
Und ich frage mich, ob diese Liebe nicht doch noch eine Chance verdient hat und ich, wie gesagt, vielleicht einfach zuviel verlange.

Nö. Sie behandelt dich lieblos und respektlos.

18.09.2021 09:45 • x 4 #29


Mira

Mira


4932
8929
Zitat von NeinDanke:
Ich frage mich, ob ich zuviel verlange und frage mich, ob es die richtige Entscheidung war.

Ja, es war definitiv richtig! Bleib da weg. Wer so meine Kinder und Familie ablehnt, hätte in meinem Leben nichts zu suchen. Damit lehnt sie einen Teil von Dir ab, der sehr wichtig ist. Lass bloß die Laufschuhe an.

18.09.2021 09:54 • x 6 #30



x 4