Zu feige um sich zu melden oder nur Ausrede?

Träumerin?

Wir haben uns kennengelernt im Netz, nett gechattet und uns dann auch zwei Mal getroffen. Bis dahin war alles super, auch nach dem zweiten Treffen bekam ich Abends noch eine SMS, wie toll der Abend war, wie wohl er sich bei mir fühlt.
Dann hatten wir in der Woche regelmäßig geschrieben und am Ende der Woche beendete er das Ganze, plötzlich, es würde nicht passen. Das passte nur ganz und gar nicht zu seinen vorigen Aussagen. Egal, ich war verletzt, sagte ihm das auch, der Kontakt brach ab.

Ich konnte ihn aber leider nicht vergessen. Nach ein paar Wochen schrieb ich ihm wieder und er sagte, er freue sich sehr, er hätte mich nicht vergessen können, aber er hätte sich nicht getraut, sich zu melden, weil er mich so verletzt hatte. Er hätte es ein paar Mal versucht, aber es dann wieder gelassen und es wahrscheinlich nie gemacht.

Nun frage ich euch: Masche oder glaubhaft?

17.12.2014 19:53 • #1


Gast-


Masche! Der Satz ist abgelutscht.

17.12.2014 20:22 • #2


Träumerin?


Welches Ziel hat der Satz denn dann?

18.12.2014 18:29 • #3


Kawaii


60
6
5
Es klingt für mich so, als hätte er jemand vermeintlich "Besseres" gefunden. Als er dann von dieser Person eine Abfuhr erhielt und du dich gemeldet hast, kam das ganz praktisch für ihn. Um dich zu besänftigen, sagt man dann sicher so etwas...

Natürlich kann es auch ganz anders sein, aber als Außenstehende, sieht es für mich so aus.

20.12.2014 23:38 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag