307

Zum Tropfenden Kessel

Clarinetta

Zitat von Räubertochter007:
Kaffee nur morgens oder im Dienst... Wasser ist zum waschen da und überhaupt.... :geb4:



Purple rain :herz:

SO COOL!

15.10.2018 10:28 • #4921


Räubertochter007

Räubertochter00.

5939
10094
Zitat von Tempi-Gast:
:kratzen: @Räubertochter007 ?



ja?! 8)

erstmal den Wein entkorken..... plopp.... schütt ein....

und

15.10.2018 17:44 • x 2 #4922


Räubertochter007

Räubertochter00.

5939
10094
unvergessen....und passt so schön zum Wine :mrgreen:

15.10.2018 18:33 • x 4 #4923


Tempi-Gast

Tempi-Gast

2223
1
3102
Und Dich nehme ich auch in den Arm, Räubertöchterlein - unaufgeregt und ungefragt.
Lieben Gruß

15.10.2018 18:37 • x 1 #4924


Michael1266

Michael1266

3940
1
4345
Frei nach Tempi, streiche in, setze auf. :mrgreen:

15.10.2018 18:39 • x 1 #4925


Tempi-Gast

Tempi-Gast

2223
1
3102
Knutschi nach Unterwasserhausen.

15.10.2018 18:40 • #4926


streamline

streamline

78
61
Zitat von Räubertochter007:
Wasser ist zum waschen da und überhaupt....

nö, falsch....
der schönste Satz der Schotten lautet:
"Trinke niemals Whisk. ohne Wasser....
und (!) niemals Wasser ohne Whisk.!........!

15.10.2018 19:00 • #4927


streamline

streamline

78
61
und falls der Wei der Räubertochter noch ein Glas für "Zugereiste" hergibt, dann schnapp ich mir eines......

dazu passt irgendwie.....charles aznavour....La Bohemé, was für ein Stück.....!

Ich erzähle euch von einer zeit
Die die unter zwanzig jährigen
Nicht kennen können
Montmartre zu dieser zeit
Hängte seine flieder
Bis zu unseren fenstern
Und wenn die bescheidene unterkunft
Die uns als nest diente
Nach nichts aussah
Dort lernten wir uns kennen
Ich der über hunger klagte
Und du die *beep* model standst

La bohème, la bohème
Das wollte sagen wir sind glücklich
La bohème, la bohème
Wir aßen nur ein Tag auf zwei


In den benachbarten Cafés
Waren wir einige
Die auf den ruhm warteten
Und obwohl mittellos
Mit dem hohlen bauch
Wir hörten nicht auf, daran zu glauben
Und wenn einige bistros
Gegen einem guten warmen essen
Uns eine leinwand abnahmen
Wir zitierten verse
Um den ofen versammelt
Den winter vergessend

La bohème, la bohème
Das wollte sagen, du bist hübsch
La bohème, la bohème
Und wir hatten alle génie

Oft passierte es mir
vor meiner stafelei
durchwachte nächte zu verbringen
die zeichnung überarbeitend
die linie einer brust
die gerundete form einer hüfte
und es ist nur im morgen
das man sich endlich hinsetzte
vor einem milchkaffee
erschöpft, aber hochbeglückt
musste man sich lieben
und dass man das leben liebt

La bohème, la bohème
das wollte sagen, man ist zwanzig jahre alt
la bohème, la bohème
und wir lebten von der luft der zeit
wenn an dem Zufall der tage

Ich gehe weg spazieren
an meiner ehemaligen anschrift
ich erkenne nichts mehr
weder die mauern noch die straßen
die meine jugend gesehen haben
am oberen teil einer treppe
suche ich das Atelier
wovon nichts mehr besteht
in seinem neuen Dekor
scheint Montmartre traurig
und der flieder ist tot

La bohème, la bohème
man war jung, man war irre
la bohème, la bohème
das will überhaupt nichts mehr sagen........

15.10.2018 19:10 • #4928


Räubertochter007

Räubertochter00.

5939
10094
Zitat von Michael1266:
Frei nach Tempi, streiche in, setze auf.


frei nach Räuberart :keule:

Zitat von Tempi-Gast:
Räubertöchterlein


:kuss:


Zitat von streamline:
nö, falsch....


...die Räuberin kennt das Wort "falsch" nicht :hauen:



mehr Mucke, mehr Vino :geb4:

15.10.2018 19:34 • x 1 #4929


streamline

streamline

78
61
Mucke (verlinken) kann ich (noch) nicht und "falsch" kann ja jeder noch lernen :-)

15.10.2018 21:40 • #4930


streamline

streamline

78
61
Zumindest zwei Flaschen Wein und bisschen was für Cocktails stehen auf der Theke.....

Der Tag ist alles außer gewöhnlich
und leider gibt es auch kein Problem
ich sehe mir heute verdammt ähnlich
und irgendwie finde ich das auch schön

Es hat genau die richtige Kühle
Aus einem Guss und bewundernswert
Es ist die Stille der Gefühle
Ein lauer Sommer, der durch mich fährt
Ein lauer Sommer, der durch mich fährt

Und Du denkst, Dein Herz schwappt Dir über
Fühlst Dich vom Sentiment überschwemmt
Es sind die einzigartigen tausendstel Momente
das ist, was man Sekundenglück nennt

An dem Tag, wenn Du kommst
wirds regnen
der Frühling in mir bricht sich die Bahn
Du wirst mit Zauber mir begegnen
und auf Verdacht lass ich das Licht schon mal an

Und Du denkst, Dein Herz schwappt Dir über
Fühlst Dich vom Sentiment überschwemmt
Es sind die einzigartigen tausendstel Momente
das ist, was man Sekundenglück nennt

Es schiebt an, alles leicht
Es schiebt an, alles weit
Es weckt in Dir
Dein Lebenselixier
Es schiebt Dich ganz leicht

Und Du denkst, Dein Herz schwappt Dir über
Fühlst Dich vom Sentiment überschwemmt
Es sind die einzigartigen tausendstel Momente
das ist, was man Sekundenglück nennt

Und Du denkst, Dein Herz schwappt Dir über
Fühlst Dich vom Sentiment überschwemmt
Es sind die einzigartigen tausendstel Momente
das ist, was sich Sekundenglück nennt


ich finde, da hat er mal wieder was sehr schönes "rausgehauen", der Herbert......


15.10.2018 21:48 • #4931


streamline

streamline

78
61
na, dann könn' wa ja wieder.....
da darf's für den alten Kessel auch mal was episch und verstaubtes sein.....aber für mich passt es gerade......

15.10.2018 22:12 • #4932


streamline

streamline

78
61
welcher sound passt für nen "rein-raus-wanderer" für mich besser und klingt auch für den alten Kessel gut?....... :-)

15.10.2018 22:29 • #4933


streamline

streamline

78
61
as if he had sung it for a room like this...........

15.10.2018 22:44 • #4934


streamline

streamline

78
61
auch wenn die Zapfanlage jetzt wieder läuft, heute darf es nochmal beim Wein bleiben.....

17.10.2018 17:41 • #4935




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag