12

Zusammen ziehen?!?

scherbenherz

scherbenherz


262
14
175
@Arjuni Sorry, eben erst gesehen! War leider nicht möglich, hab morgens mal gekloppt, er war obv. auf Arbeit. Hab also einen handgeschriebenen Brief + Schokolade dazu gepackt und in den Briefkasten geworfen, dieser war nach der Arbeit UNGEÖFFNET wieder in meinem. Hab also den Brief gepackt, hin und geklopft, diesmal war er da.. er hat NICHT geöffnet, war mir sicher, dass aber geschaut hat wer vor der Tür steht.

Klar, haben wir dann auch umgesetzt aber ich fand das einfach nur daneben von ihm. Er ist 40, ich 25, hätte da schon eine andere Reaktion erwartet und vor allem eine Aussprache.
Besonders weil niemand rumbrüllt und wir vermutlich einfach Zeit und Raum verloren haben und manchmal laut gelacht oder gesprochen haben, absolut verständlich, sich da zu beschweren aber schade, dass das so verlief :/

17.05.2020 01:13 • x 1 #16


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5833
3
10713
Aus eigener Erfahrung (war auch mal jung und bin Mutter): Es wird gerne unterschätzt, wieviel Krach man machen kann, obwohl man sich gefühlt mucksmäuschenstill verhält. In einer etwas hellhörigeren Wohnung kann es schon nerven, wenn der Nachbar die Nacht zum Tag macht, bis morgens um 7 Uhr zockt und dabei noch mit Kumpels telefoniert und sogar streitet. Wenn es MAL (selber denkt man leicht, es wäre nur "mal" so. Hand aufs Herz!?) passiert, kann man ein Auge zudrücken. Ist ständig was los, ist man vielleicht so genervt, dass man auch keine Pralinen mehr haben möchte.

Dein Nachbar ist zwar bereits 40, aber Du bist auch schon 25. Einen Welpenbonus hättest Du bei mir auch nicht mehr.

Es kann natürlich auch sein, dass Dein Nachbar mit Deiner Vermieterin gemeinsame Sache macht und nach Dingen sucht, die er Dir ans Zeug flicken möchte. Vielleicht macht er sich auch Gedanken darüber, ob Dein Freund bereits dauerhaft bei Dir wohnt. Das könnte bei der Berechnung der Betriebskosten eine Rolle spielen.

Klar wäre es netter gewesen, er wäre auf Deine Entschuldigung eingegangen. Sowas sollte immer möglich sein; vor allem, wenn man vorher keinen Stress miteinander hatte und Ihr parallel auch Eure nächtlichen Aktivitäten zumindest reduziert.

Dein Freund ist doch in der Ausbildung? Wie schafft er es, da die Nächte durchzumachen?

Was das Zusammenziehen betrifft: Ist grade ein blöder Zeitpunkt. Zum einen, weil Du Dein Studium bald beendet hast und mit einem Job (wie sind Deine Aussichten in der Stadt, in der Du lebst?) mehr Geld zur Verfügung hast. Zum anderen, weil Wohnungssuche in den meisten Orten eh schwierig ist, in Coronazeiten noch ein wenig mehr.

Gibt es die Möglichkeit, dass Du vorübergehend zu Deinem Freund ziehst? Vielleicht Deine Sachen zwischenzeitlich irgendwo einlagerst? Natürlich gibt es eine Kündigungsfrist, innerhalb von wenigen Wochen wird Dich die Vermieterin nicht rausbekommen. Aber auch bei einer fristgerechten Kündigung von 3 Monaten (falls die Frist bei Dir greift) hat sich die Problematik mit dem Ende Deines Studiums ja nicht erledigt.

Ob Euer Zusammenleben insgesamt funktionieren wird, muss sich zeigen. Hier hat ja niemand eine Wenn ich Deine anderen Threads so lese, war Eure Beziehung nicht immer ganz einfach.

Aber Versuch macht klug. Wenn es nicht klappt, kann man auch wieder auseinanderziehen. Ist nicht schön und kostet immer Geld, aber hej! Ihr seid jung; ihr könnt Euch ausprobieren.

17.05.2020 02:33 • #17



Zusammen ziehen?!?

x 3


scherbenherz

scherbenherz


262
14
175
Danke für deine Nachricht @VictoriaSiempre !
Zitat von VictoriaSiempre:
Einen Welpenbonus hättest Du bei mir auch nicht mehr.

Das meinte ich auch so nicht, sondern eher ER hat mich doch eingeschüchtert bekommen und deshalb dachte ich, dass ich da einen wütenden/bösen Nachbar entgegen treten würde, stattdessen verweigert er dies und naja, ich fand das schon strange. Tja, wie dem auch sei, dann ist das so und wie du sagtes, dann will man vielleicht nicht reden - auch ok, deshalb der Brief, aber diesen dann postwendend ungelesen zurück zu legen fand ich auch etwas dreist, sorry, aber ich fand's blöd.


Zitat von VictoriaSiempre:
Es kann natürlich auch sein, dass Dein Nachbar mit Deiner Vermieterin gemeinsame Sache macht und nach Dingen sucht, die er Dir ans Zeug flicken möchte.

WOW, daran dachte ich auch schon, gerade nach diesem Zirkus mit der Wohnung hier. Aber darf man denn sowas? Noch dazu ist mir aufgefallen, dass dieser Nachbar uns erst im Dezember darauf ansprach ob wir das denn auch hören wer hier um 3 nachts rumschreien würde? Da fragten wir sogar noch ob ich/wir bei uns zu laut seien was er verneinte.. Bevor ich einzog und meine Eltern mir mit der Wohnung halfen, hat meine Mutter sich mit ihm unterhalten und kam ins gespräch und auch da hat er sich bereits über meinen Vormieter beschwert. Ich weiß nicht, ich hatte kein Problem mit diesem Menschen aber jetzt.. naja, macht ihn das auch etwas unsymphatisch.

Zitat von VictoriaSiempre:
Vielleicht macht er sich auch Gedanken darüber, ob Dein Freund bereits dauerhaft bei Dir wohnt. Das könnte bei der Berechnung der Betriebskosten eine Rolle spielen.

Aber auch das habe ich dann mal im Internet recherchiert und weiß nicht ob es stimmt, aber da steht der Freund/Partner dürfte sogar bis zu 3 Monat zu Besuch sein (!) dann wieder 24 Stunden woanders. Gut möglich, dass es ihm verstärkert aufgefallen ist, dass mein Freund die letzten Wochen fast immer hier ist weil durch Corona alles auf den Kopf gestellt wurde und wir dann dachten bevor wir einzelnd, isoliert in unseren Wohnungen sitzen, verbringen wir das lieber zusammen. Dann waren wir aber vor 2 Wochen länger gar nicht in der Wohnung und bei unseren Eltern und morgen fahren wir wieder dorthin...
Zitat von VictoriaSiempre:
und Ihr parallel auch Eure nächtlichen Aktivitäten zumindest reduziert.

Direkt umgesetzt. Wir haben kaum das Fenster mehr offen (was sehr anstrengend ist, da die Wohnung sehr warm ist und ich deshalb ungern das Fenster zu hab, weil es dann richtig stickig ist), sprechen kaum normal mehr miteinander. Ich fühle mich eher eingeschränkt und momentan total unwohl hier.
Zitat von VictoriaSiempre:
Dein Freund ist doch in der Ausbildung? Wie schafft er es, da die Nächte durchzumachen?

Sollte eigentlich sein, durch Corona kam alles anders: Auf die Arbeit darf er momentan auch nicht, ich darf erst langsam wieder arbeiten auf meinem Studentenjob.. alles nicht so einfach, deshalb sind wir eben fast permanent da und haben einen blöden Rhythmus bekommen (vorher waren wir um 22 Uhr so erledigt) da haben wir um 12 geschlafen, klar fällt dem Nachbar das jetzt auf -.-'

Übrigens mit der Wohnung hat es sich auch 'geklärt', die Vermieterin kam und meinte es wird hier niemand rausgeschmissen, der neue Käufer der Wohnung übernimmt mich mit... Seit dem weder was von ihr, noch der Hausverwaltung gehört.

17.05.2020 16:00 • #18


fitzgerald71


50
23
Zitat von scherbenherz:
dass dieser Nachbar uns erst im Dezember darauf ansprach ob wir das denn auch hören wer hier um 3 nachts rumschreien würde?


Aha..also hat er euch darauf angesprochen. Ich wäre auch sauer, wenn ich morgens raus muss und kann nicht schlafen, weil neben mir wegen Corona die Nacht zum Tag gemacht wird.

Zitat von scherbenherz:
Aber darf man denn sowas?



Ja...natürlich. Und wie willlst Du denn beweisen, dass es eigentlich vielleicht nur ein abgekartetes Spiel ist.

17.05.2020 16:04 • #19


scherbenherz

scherbenherz


262
14
175
Zitat von fitzgerald71:
Aha..also hat er euch darauf angesprochen

Nicht UNS sondern wir sowas im Haus hören, zu dem Zeitpunkt waren wir nie um 3 Uhr nachts wach. Und ich habe doch gefragt ob WIR ihn in irgendeiner Art und Weise stören.


Zitat von fitzgerald71:
Ja...natürlich.

Und wieso darf man solche Spielchen spielen, die unehrlich sind? Sorry, ich als ehrlicher Mensch verstehe sowas eben nicht, was das soll.

17.05.2020 16:06 • #20


fitzgerald71


50
23
Zitat von scherbenherz:
Und wieso darf man solche Spielchen spielen,


Moralisch ist das sicher fragwürdig. Juristisch wirst Du nichts dagegen mach können, zumal Du deinem Nachbarn ja auch eine üble Absicht beweisen müsstest.

Nur dass wir uns richtig verstehen. Ich glaube durchaus, dass dein Nachbar so ein Wichtigtuer ist, der nichts anderes zu tun hat. Solche Menschen gibt es leider. Dann würde ich die Schokolade alleine essen und ihm wünschen, dass er sich ins Knie f....soll und ja gerne den Beweis antreten kann, dass der vermeintliche Lärm von euch kommt.

Und paralell sucht ihr eine Wohhnung....

17.05.2020 17:33 • x 1 #21


scherbenherz

scherbenherz


262
14
175
@fitzgerald71
Zitat von fitzgerald71:
Nur dass wir uns richtig verstehen.

Gott sei dank! Wollte nämlich nicht, dass du denkst, dass ich hier irgendwie böse oder beleidigt reagiere, war nur etwas verunsichert vorhin!
Zitat von fitzgerald71:
dass dein Nachbar so ein Wichtigtuer ist, der nichts anderes zu tun hat.

Leider ja,.. habe noch nie mitbekommen, dass er denn Familienbesuch oder Freunde oder weibliche Begleitung bei sich oder empfangen hatte. Ich weiß nicht, aber es ist mir noch nie aufgefallen und das finde ich schon irgendwie.. bemitleidenswert..

Zitat von fitzgerald71:
Dann würde ich die Schokolade alleine essen und ihm wünschen, dass er sich ins Knie f....soll

Tue ich auch! Habe die beim zweiten Versuch auch bei mir gelassen und genau das gedacht und natürlich auch nachts einfach mal darauf geachtet, dass es leiser von statten geht nachts! Übrigens, habe ich ihm sogar die Möglichkeit im Brief geboten sich doch gerne telefonisch bei mir zu melden sollte nochmal etwas stören. Fand das ganz okay?

Zitat von fitzgerald71:
Und paralell sucht ihr eine Wohhnung....

DEFINITIV! Bin schon dabei, motiviert mich nämlich direkt mal mehr!

17.05.2020 19:03 • #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag