338

Ich soll zu ihm ziehen, er datet noch andere Frau

Aufbruch

642
6
696
Hallo zusammen,

├╝ber das Internet habe ich vor 8 Monaten einen Mann kennengelernt.

Wir haben uns 5 Monate geschrieben und t├Ąglich ca. zwischen 1 und 3 Std. telefoniert.
In dieser Zeit hat er (47) mich mit Emails regelrecht ├╝bersch├╝ttet, mir nach 2 Wochen unseres virtuellen Kennenlernenes schon geschrieben, dass er sich auf unser gemeinsames Leben freue, er mich liebe etc. Da klingelten bei mir (40) die Alarmglocken, habe sie aber "weggedr├╝ckt".

Zwischen uns liegen 700 km Entfernung und zum Beginn unseres Kennenlernens war der Corona-Lockdown.

Nach den 5 Monaten des Schreibens und Telefonierens kam er dann f├╝r 1 Tag zu mir.

Er war mir sehr sympathisch, ich hatte aber zwischendurch ab und an kurze Zweifel, ob er ein Draufg├Ąnger ist.

Seit diesem Treffen sind nun 3 Monate vergangen. Seitdem schreiben und telefonieren wir wieder.
Gesehen haben wir uns seitdem noch nicht wieder. Es gab berufliche Gr├╝nde, aber auch, dass ich mich verunsichert f├╝hle, weil er sich in den letzten 3 Monaten sehr ver├Ąndert hat. Er schreibt viel weniger, als vor unserem Treffen und auch der Inhalt der seiner Mails ist viel k├Ąlter geworden. Das Gleiche bez├╝glich der Telefonate. Gleichzeitig sagt er aber, ich solle zu ihm kommen zu ihm in sein Haus ziehen und dort mit seinen kleinen Kindern leben (seine Frau lebt nicht mehr). Gleichzeitig datet er aber noch eine andere Frau, die er vor 2 Jahren ebenfalls auf der Dating-Plattform kennenlernte, auf dem wir uns auch kennenlernten. Er will auf diesen Kontakt mit dieser Frau nicht verzichten, es "liefe auch nichts zwischen ihnen", es sei eine "Zweier-Selbsthilfegruppe" aufgrund gemeinsamen Schicksals und ich k├Ânne ja mitkommen zu den Treffen.
Einige Zeit zuvor hatte er mir gesagt, er habe gar keinen Kontakt zu anderen Frauen. Er erz├Ąhlte mir zwar von der anderen Dating-Frau, aber dass der Kontakt nicht mehr bestehe. F├╝r mich widerspr├╝chlich, dass sie sich doch den Fr├╝hjahr, Sommer und auch jetzt treffen. Als ich ihn auf diesen Widerspruch ansprach, sagte er, ich habe das falsch verstanden, er habe mir immer gesagt, dass dieser Kontakt bestehe. Tja, hatte er mir aber nicht so gesagt.
F├╝r mich ist das unstimmig, dass er k├╝hler zu mir geworden ist, weiterhin diese andere Frau treffen will, ich aber im Gegenzug bei ihm einziehen soll.
Er ist ├Ârtlich gebunden, ich nicht; von daher w├Ąre es ok f├╝r mich, zu ihm zu ziehen, zumal ich Gef├╝hle f├╝r ihn habe.
W├Ąren da nicht die oben Genannten - f├╝r mich empfundenen - Unsicherheiten.
Hinzu kommt, dass er in letzter Zeit oft agressiv / gernervt mir gegen├╝ber ist, zum Beispiel, wenn ich ihm sage, dass es mich so verletzt, dass er so kalt geworden ist in den letzten Monaten. Eine erwachsene Kommunikation, in dem Sinne, dass so etwas gekl├Ąrt werden kann, findet seinerseits dann leider nicht statt; wie gesagt, er wird dann agressiv und beschimpft mich teils sogar.
Dennoch meldet er sich und teils ist es auch och sch├Ân, wenn wir telefonieren.
Ich w├╝rde es mir so w├╝nschen, in sein Leben zu gehen, aber ich habe so starke Zweifel (siehe oben).
Auch hatte er zum Beispiel innert 10 Tagen 5 mal vergessen, mich anzurufen, wo wir fest zu Telefonzeiten verabredet waren. Und das, obwohl er doch angeblich "so verliebt" sei in mich.
Es gibt noch viele andere Einzelheiten, die mich irritiert haben in den letzten Monaten, das w├╝rde aber hier dern Rahmen sprengen.
Manchmal frage ich mich, ob er nur eine "Ersatzmutti" und eine "Frau im Haus" haben will, aber nicht wirklich eine Frau, die er respektvoll lieben will / kann.
Es f├Ąllt mir nicht leicht, ihn loszulassen, am liebsten w├╝rde ich zu ihm, aber ich bin so verunsichert. Ich habe sehr viel wegen ihm gelittten und weiss nicht, ob ich "nur" zu empfindlich bin oder ob er mich einfach nur benutzen will / mich manipuliert hat.
und ich habe quasi kein Vertrauen zu ihm. Andererseits kann man das wohl nur vor Ort aufbauen, aber dass er unbedingt die andere Dating-Frau weiter treffen will, verunsichert mich schon (und dei anderen Dinge ebenso).

Danke f├╝rs Lesen.

Jemand eine Meinung dazu ?

31.10.2020 17:38 • x 1 #1


Schwede


Du wei├čt doch dass das nichts gutes ist und dass du deine Alarmglocken bisher ignoriert hast.
Dann ignorierst du sie eben jetzt nicht mehr und beendest es.

31.10.2020 17:46 • x 4 #2



Ich soll zu ihm ziehen, er datet noch andere Frau

x 3


Aufbruch


642
6
696
@schwede: Danke f├╝r Deine Antwort, aber ich weiss es ja gerade nicht, ob / dass es "nichts Gutes" ist. Ich bin mir unsicher.

31.10.2020 17:49 • #3


Schwede


Das musst du f├╝r Dich wissen ob kein Vertrauen zu haben gut oder schlecht ist.

31.10.2020 17:51 • x 1 #4


SabineWien


514
5
881
Dazu hab ich nur einen Gedanken:
Es ist erstaunlich wie blind man sein kann und wie kreativ sich selber zu bel├╝gen das an der Beziehung irgendwas richtig sein soll...

Sorry.. aber du bist ja grad v├Âllig blind vor Liebe.
Frag dich einfach, ob du deiner Tochter so einen Mann w├╝nschen w├╝rdest ... dann hast du deine Antwort

31.10.2020 17:52 • x 5 #5


OxfordGirl

OxfordGirl


964
1261
Zitat von Aufbruch:
Manchmal frage ich mich, ob er nur eine "Ersatzmutti" und eine "Frau im Haus" haben will, aber nicht wirklich eine Frau, die er respektvoll lieben will / kann.

Zitat von Aufbruch:
Ich habe sehr viel wegen ihm gelittten

Klingt nach einer sehr vielversprechenden Zukunft. Wenn Leiden dein Thema ist.

31.10.2020 17:55 • x 5 #6


Aufbruch


642
6
696
@schwede: Kein Vertrauen zu haben ist nat├╝rlich schlecht, Aber vielleicht liegt es ja nur an mir, dass ich kein Vertrauen habe, weil ich zu miistrauisch bin (das wirft er mir ja vor).
@sabine Wien; Danke auch f├╝r Deine Antwort. An was genau machst Du das fest / woran erkennst Du, dass an der Beziehung "nichts richtig" ist ?
Er hat ja auch liebe Seiten.
@oxfordgirl: Danke auch Dir f├╝r Dein Statement, Ja Leiden war immer ein Thema in meinem Leben. Will ich aber gar nciht mehr. Eben darum kann ich wohl nicht so gut beurteilen, was Leid ist und was gesund. Vielleicht bin ich ja nur zu empfindlich ? Und Ihr h├Ârt ja nur meine Seite und nicht seine.

31.10.2020 17:55 • #7


Wasabix

Wasabix


998
2
1093
Ich vermute, er ist nach eurem Treffen nicht mehr sehr interessiert. H├Ąlt dich halbseiden warm, warum auch immer. Vielleicht will er nicht der b├Âse sein und bringt nun definitiv die andere Frau als Fakt ins Spiel. In der Hoffnung du verlierst das Interesse an ihm..ich vermute das nur. Indiskrere Frage:
Hattet ihr S.?

Sein sinnloses Geschw├Ątz bzgl. Deinem Einzug bei ihm dient, auch das vermute ich, der Verschleierung seiner wahren Absicht. Er ahnt oder weiss vermutlich, dass du Zweifel hast.
Er m├Âchte dir" helfen " dass du abspringst.
Und will daf├╝r keine Verantwortung ├╝bernehmen.
K├Ânnte das so sein?

Oder er hat Spass an einem sadistisch anmutenden Katz und Maus Spiel?
Klare Empfehlung: beende es, bevor du noch weiter deinen Selbstrespekt verlierst..er hat ihn, dir gegen├╝ber, wohl bereits abgelegt.
Geh bitte, da kommt nichts wirklich gutes. Sei froh, dass 700 km zwischen euch liegen. Das macht es leichter.

31.10.2020 18:06 • x 4 #8


Bones


5696
10048
Ich verstehe nicht so ganz,dass sein Verhalten nicht dazu f├╝hrt,dass du den Kontakt abbrichst? Du l├Ąsst dich da beschimpfen?
Der sucht eine Ersatzmama und eine,die ihn umsorgt, aber alles sch├Ân ohne eigene Emotionen oder Bed├╝rfnisse.

31.10.2020 18:10 • x 3 #9


Schwede


Naja, die gr├Â├čten idioten haben halt die naivsten und unsichersten Frauen.

31.10.2020 18:11 • x 1 #10


Aufbruch


642
6
696
@Wasabix Danke f├╝rs Schreiben. Nein, wir hatten nur etwas gekuschelt, aber nicht richtigen S. Das wollte ich nicht, sondern erst, wenn wir uns n├Ąher kennen.
Ich weiss nciht, ob er mich warm halten will, dass er will, dass ich zu ihm komme, glaube ich ihm irgendwie schon. Er will halt nicht mehr alleine sein, das kommt ganz klar von ihm r├╝ber. Ich habe den Eindruck, dass er langsam die Gelduld verliert, dass ich nicht schon da bin und er zus├Ątzlich jetzt sein wahres Gesicht zeigt (also k├Ąlter etc). Das ist aber nur eine Vermutung, ich weiss ja selbst nichts mehr, so verunsichert f├╝hle ich mich von ihm.
Wenn ich ihn drauf anspreche, was er von mir will, sagt er, dass ich zu ihm komme. Ich weiss nicht, ob ich ihm das wirklich glauben soll.

31.10.2020 18:12 • #11


Sonnenblume53


1236
1792
Zitat von Aufbruch:
Zwischen uns liegen 700 km Entfernung und zum Beginn unseres Kennenlernens war der Corona-Lockdown.


Zitat von Aufbruch:
ch solle zu ihm kommen zu ihm in sein Haus ziehen und dort mit seinen kleinen Kindern leben (seine Frau lebt nicht mehr). Gleichzeitig datet er aber noch eine andere Frau, die er vor 2 Jahren ebenfalls auf der Dating-Plattform kennenlernte, auf dem wir uns auch kennenlernten. Er will auf diesen Kontakt mit dieser Frau nicht verzichten, es "liefe auch nichts zwischen ihnen", es sei eine "Zweier-Selbsthilfegruppe"



Zitat von Aufbruch:
Hinzu kommt, dass er in letzter Zeit oft agressiv / gernervt mir gegen├╝ber ist, zum Beispiel, wenn ich ihm sage, dass es mich so verletzt, dass er so kalt geworden ist in den letzten Monaten. Eine erwachsene Kommunikation, in dem Sinne, dass so etwas gekl├Ąrt werden kann, findet seinerseits dann leider nicht statt; wie gesagt, er wird dann agressiv und beschimpft mich teils sogar.
Dennoch meldet er sich und teils ist es auch och sch├Ân, wenn wir telefonieren.


Zitat von Aufbruch:
Ich habe sehr viel wegen ihm gelittten


Liebe Aufbruch,

stelle Dir bitte einmal vor, ich w├Ąre Deine Freundin und s├Ą├če mit Dir bei einem gem├╝tlichen Glas Rotwein auf dem Sofa. Wir sprechen so ├╝ber dies und das, und nat├╝rlich kommt auch das Thema "M├Ąnner" auf den Tisch.

Von mir h├Ârst Du bei dieser Gelegenheit, dass ich zwar verliebt bin, aber nicht so recht wei├č...und ├╝berhaupt, bei 700 km Entfernung...und die obigen S├Ątze. Du kennst mich selbstverst├Ąndlich gut genug, um zu wissen, dass ich bisher in Beziehungen eher gelitten als Freude erlebt habe!

Was w├╝rdest Du mir raten?

31.10.2020 18:13 • x 2 #12


Dediziert

Dediziert


1092
1
1572
Zitat von Aufbruch:
Nach den 5 Monaten des Schreibens und Telefonierens kam er dann f├╝r 1 Tag zu mir.

1 (ein!)! Tag pers├Ânlich getroffen.
Entschuldige, doch das w├Ąre mir zu wenig.
Und nein, t├Ągliches telefonieren und schreiben wiegt diesen einen Tag in meinen Augen nicht auf.
Und du ziehst allen ernstes in Erw├Ągung mit Sack und Pack dann zu ihm zu ziehen?
Sozusagen ohne Netz und doppelten Boden?
Es ist nat├╝rlich deine Sache, doch ich f├╝r mich w├╝rde zusehen das ich da Abstand gewinne.
Es w├Ąre mir wie oben schon geschrieben zu wenig und viel zu unsicher.

31.10.2020 18:14 • x 6 #13


Bones


5696
10048
Zitat von Aufbruch:
Er will halt nicht mehr alleine sein, das kommt ganz klar von ihm r├╝ber.


Also geht es wirklich nicht um dich als Mensch, sondern um die Funktion, die du erf├╝llen sollst.
Mein Verdacht : Der datet mehrere Frauen parallel.

31.10.2020 18:17 • x 2 #14


Aufbruch


642
6
696
Zitat von Bones:
Ich verstehe nicht so ganz,dass sein Verhalten nicht dazu f├╝hrt,dass du den Kontakt abbrichst? Du l├Ąsst dich da beschimpfen?

Der sucht eine Ersatzmama und eine,die ihn umsorgt, aber alles sch├Ân ohne eigene Emotionen oder Bed├╝rfnisse.

Zu Deinem 1. Zitat: Er hat ja auch liebe Seiten
Zu Deinem 2. Zitat Woraus genau liest Du das ?

31.10.2020 18:17 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag